Schweinsgalopp. Ein Scheibenwelt- Roman.

by Terry Pratchett | Science Fiction & Fantasy |
ISBN: 3442437792 Global Overview for this book
Registered by wingdracessawing of Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on 7/26/2017
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingdracessawing from Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 26, 2017
Dieses Buch war hinter dem 23. Türchen meines Adventskalenders 2017 versteckt.

Klappentext:
Als der Schneevater eines Winters verschollen bleibt, muss Gevatter Tod einspringen. Das fröhliche "Ho-ho-ho" bringt er bald ganz gut heraus. Doch die Zauberer der Unsichtbaren Universität sind besorgt, denn das Verschwinden des Schneevaters hat ein Glaubens-Vakuum entstehen lassen. Die Bewohner der Scheibenwelt glauben nun an alles Mögliche, z.B. Gnome, Wichte und Aufmunterungsfeen ...

Und so beginnt das erste Kapitel:
Alles beginnt irgendwo, obwohl viele Physiker anderer Meinung sind.
Die Leute haben immer gewusst, dass die Anfänge der Dinge problematisch sind. So fragen sie sich zum Beispiel, wie der Fahrer des Schneepflugs zur Arbeit kommt oder wo die Autoren von Wörterbüchern die richtige Schreibweise von Wörtern nachschlagen. Dennoch ist der Wunsch allgegenwärtig, in den ausgefransten, verhedderten und verknoteten Netzen der Raum-Zeit einen Punkt zu finden, auf den man deuten und sagen kann, dass hier, genau hier alles begann …
Etwas begann, als die Assassinengilde Herrn Kaffeetrinken aufnahm, der die Dinge anders sah als die meisten Leute: Er sah in den meisten Leuten Dinge. (Später meinte Lord Witwenmacher, Präsident der Gilde: "Wir hatten Mitleid mit ihm, weil er schon früh Vater und Mutter verloren hat. Im Nachhinein betrachtet, wäre es vermutlich besser gewesen, genauer über diesen Punkt nachzudenken.")
Viel früher vergaßen die Leute, dass es in den ältesten aller Geschichten früher oder später um Blut geht. Später nahmen sie das Blut heraus, weil sie glaubten, dadurch wären die Geschichten besser für Kinder geeignet – beziehungsweise für die Leute, die sie Kindern vorlasen (Kinder haben nichts gegen Blut, wenn es von den Verdienstvollen vergossen wird). Anschließend fragten sie sich, was aus den Geschichten wurde.
Noch früher hockte etwas in der Finsternis tiefer Höhlen und dunkler Wälder und dachte: Was sind das für Geschöpfe? Ich werde sie beobachten …

Und noch viel, viel früher formte sich die Scheibenwelt. Sie ruht auf dem Rücken von vier Elefanten, die ihrerseits auf dem Panzer der Sternenschildkröte Groß-A'Tuin stehen.
Während sie sich dreht, ergeht es ihr vielleicht wie einem Blinden, der durch ein Haus voller Spinnwegen irrt. Möglicherweise verfängt sie sich immer wieder in hochspezialisierten Raum-Zeit-Fäden, die versuchen, in jeder historischen Struktur, mit der sie in Kontakt geraten, Wurzeln zu schlagen – um die betreffende Geschichte zu dehnen und zu verzerren, ihr eine ganz neue Form zu geben.
Aber vielleicht stimmt das alles nicht. Der bekannte Philosoph Didaktylos hat eine alternative Hypothese formuliert: "Dinge passieren einfach, und damit hat es sich."

Die ältesten und ranghöchsten Zauberer der Unsichtbaren Universität blickten zur Tür.
Wer auch immer sie verriegelt hatte: Es konnte kein Zweifel daran bestehen, dass sie geschlossen bleiben sollte. Dutzende von Bolzen verbanden sie mit dem Türrahmen. Mehrere Bretter waren quer darauf genagelt. Und bis zu diesem Morgen hatte sie sich hinter einem Bücherschrank verborgen.
"Und dann das Schild, Ridcully", sagte der Dekan. "Du hast es doch gelesen, oder? Das Schild mit der Aufschrift: 'Diese Tür darf auf keinen Fall geöffnet werden'?"
"Natürlich habe ich es gelesen", erwiderte der Erzkanzler. "Warum möchte ich die Tür wohl öffnen?"
"Äh… warum?" fragte der Dozent für neue Runen.
"Um herauszufinden, warum sie geschlossen bleiben soll."

Journal Entry 2 by wingdracessawing at Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 18, 2017
Es geht mal wieder alles drunter und drüber auf der Scheibenwelt. Ein Assasine erhält einen ganz besonderen Auftrag. Der Schneevater ist nicht auf seinem Posten und TOD eilt an seiner Stelle von Schornstein zu Schornstein und verteilt Geschenke. Derweil macht sich seine Enkelin Susanne Sorgen um seinen Geisteszustand und stellt eigene Nachforschungen an. Dabei stellt sie fest, dass auch die Zahnfee schon länger nicht auf ihrem Posten zu sein scheint.
In der Zwischenzeit öffnen die Zauberer der unsichbaren Universität verbotene Türen und erschaffen im entstandenen Glaubensvakuum neue Entitäten: Das Sockenmonster oder den Warzengnom zum Beispiel. Glücklicherweise haben sie mit HEX eine Denkmaschine entwickelt, die zumindest ein paar Antworten liefern kann...
In der längsten Nacht des Jahres kommt es zum Show-Down an einem ganz besonderen Ort und es ist keineswegs sicher, dass am nächsten Morgen auch tatsächlich die Sonne wieder aufgehen wird.

Journal Entry 3 by wingdracessawing at Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, December 18, 2017
Dieses Buch wird 2018 als Ray auf die Reise gehen.
Teilnehmer sind:
LadyAlberich aus Dortmund
BookReader4 aus Ludwigsburg
Blumenfreundin aus Bad Oeynhausen
... du vielleicht?
und zum Schluß an:
tacx aus Berlin


Journal Entry 4 by wingdracessawing at by mail, A Bookray -- Controlled Releases on Tuesday, January 09, 2018

Released 1 yr ago (1/10/2018 UTC) at by mail, A Bookray -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich auf die Reise zur ersten Station. Viel Vergnügen!
Gute Reise, liebes Buch. Lass bei Gelegenheit mal von dir hören!

Journal Entry 5 by wingLadyAlberichwing at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 16, 2018
Bücher sind Rudeltiere :)

Hier ist das Nächste. *Husch* Leg dich zu den anderen, kuscheln!

Lieben Dank Dracessa, für deinen tollen & verführerischen Adventskalender!

Journal Entry 6 by wingLadyAlberichwing at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 16, 2018
Ich kannte das Buch bereits. Daraufhin hat es sich schmollend versteckt.

Journal Entry 7 by BookReader4 at München, Bayern Germany on Wednesday, October 24, 2018
Das ist mein erster Scheibenweltroman, ich bin gespannt.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.