Kitchen

Nimm dir ZEIT zum LESEN!
by Banana Yoshimoto | Literature & Fiction |
ISBN: 3257227000 Global Overview for this book
Registered by wingGhaneschawing of Gmunden, Oberösterreich Austria on 7/7/2017
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingGhaneschawing from Gmunden, Oberösterreich Austria on Friday, July 07, 2017
gekauft für bc und mich beim Rotary Club




"«Kitchen» ist die Liebeserklärung einer jungen Frau an einen scheinbar banalen und unpoetischen Platz: die Küche. Sie wird gefeiert als Ort, an dem Kunst und Leben, die Kochkunst und das Essen, zusammenkommen, als Stätte häuslicher Geborgenheit und alchimistischer Prozesse, der faszinierenden Werkzeuge und der kreativen Arbeit. Sie erscheint als Lebenskraft spendender Gegenpol zu dem die Erzählerin vielfach umgebenden Tod: Hier kommt die Welt, und sei es für eine Weile nur, wieder in Ordnung.

Zu Beginn ist die heile Küchenwelt alles andere als intakt. Mikage, Vollwaise, hat die Grossmutter, ihre letzte Angehörige, verloren. Wie alle Hauptfiguren in «Kitchen» und «Tsugumi» erlebt auch sie einen bitteren Abschied von der Kindheit: «Zum erstenmal in meinem Leben machte ich mit meinen eigenen Händen und Augen die Erfahrung, wie gross die Welt und wie tief ihre Dunkelheit ist, erlebte ich, von welch unendlicher Faszination, aber auch grenzenloser Einsamkeit sie ist.» Als plötzlich ein junger, ganz flüchtiger Bekannter vor der Tür steht und Mikage im Namen seiner Mutter einlädt, mit ihm und ihr zusammenzuleben, ist das unerwartet, fast unwirklich. Doch gerade der spielerisch anmutende Umgang mit der Glaubwürdigkeit ist typisch für Banana Yoshimotos Erzählweise. Sie schafft leichtes Befremden, sät leisen Zweifel. Die Art ihres Erzählens entspricht zugleich ihren Themen. Liebe und Tod: Sie enthält etwas von der verstörenden Macht, dem Aufreissen der alltäglichen Wirklichkeit, die diesen Erfahrungen innewohnt.

Mikages neue Wohnstätte ist anders als alle Wohnungen, die sie kennt. Die Pflanzen wuchern üppiger als woanders, das grotesk grosse Sofa steht an einer Stelle, wo niemand sonst ein Möbel hinstellen würde. Auch die Mutter des jungen Bekannten, Eriko, umgibt etwas leicht Phantastisches. Zunächst wird sie als charismatische Schönheit beschrieben; dann entdeckt die Erzählerin kleine Zeichen der äusseren Unvollkommenheit; schliesslich stellt sich heraus, dass sie einmal ein Mann war. Nichts ist, was es scheint; doch wird auch nicht jedes Geheimnis gelüftet. Beiläufig wird bemerkt, Eriko habe nach dem Tod seiner Frau eine Geschlechtsumwandlung vornehmen lassen. Die Erklärung ist weit entfernt von der naheliegenden Annahme sexueller Selbstverwirklichung. Vielmehr wird ein märchenhaft tragisches Motiv suggeriert: Eriko schlüpft mit den Kleidern in die Rolle seiner verstorbenen Frau.

Journal Entry 2 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Friday, July 07, 2017
Gut das ich "noch" ein Buch der Autorin im Bücherregal habe.
Genial!

Ein Buch für Menschen die den Schmerz fühlen , wenn da plötzlich einer verschwindet ohne Wiederkehr.
Sie findet die Worte dazu

Auszüge:

Leise schleppte ich eine sanfte Müdigkeit hinter mir her, die die übergroße Traurikeit hervorgerufen hatte.

Still und transparent tropfte die Zeit dahin, begleitet vom Geräusch des Stifts auf dem Papier.

Auf dieser Welt gibt es alle möglichen Leute.
Und was für mich schwer zu verstehen ist:
Es gibt sogar Menschen, die ihr Leben in einem dunklen Sumpf verbringen.
Es gibt welche , die hassen alle anderen Menschen und wollen stes im Mittelpunkt sein.
Sie steigern sich immer mehr in diese Rolle hinein und stellen sich dabei selbt eine Falle. So etwas ist einfach nicht zu verstehen.

Wie sehr sie auch leiden, ich kann mit ihnen kein Mitleid haben...




Journal Entry 3 by wingGhaneschawing at Hauptpost in Gmunden, Oberösterreich Austria on Saturday, July 08, 2017

Released 1 yr ago (7/8/2017 UTC) at Hauptpost in Gmunden, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

reist nach Graz , dort steht es bei Lamora auf der Wunschliste !

Journal Entry 4 by Lamora at Graz, Steiermark Austria on Tuesday, July 11, 2017
Danke ist angekommen ! Freu mich schon aufs Lesen vor allem weil die Beschreibung auf der Rückseite perfekt passt. Wird somit alsbaldig gelesen :D

Journal Entry 5 by Lamora at Volksgarten in Graz, Steiermark Austria on Friday, May 03, 2019

Released 2 wks ago (5/3/2019 UTC) at Volksgarten in Graz, Steiermark Austria

WILD RELEASE NOTES:

Werd etwas später noch mehr dazu schreibem :)

Das Buch fand ich gar nicht so schlecht, aber es hat dieses typisch "japanische" irgendwie. Ähnlich wie bei Murakami kommen viele eher ungewöhnliche Situationen vor, die dann nie wieder angesprochen werden. Auch scheint die Übersetzung immer irgendwo zu haken, den die Bücher wirken immer etwas eigenartig formuliert.

Ich hoffe irgendwer findet es noch, und gibt hier seine Meinung dazu wieder :)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.