Den Teufel im Leib

wir tauschen auch direkt!
by Raymond Radiguet | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingAndrea-Berlinwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 5/7/2018
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingAndrea-Berlinwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Monday, May 7, 2018
Ein Buch der 1000 Bücher!

Mit siebzehn Jahren schrieb Raymond Radiguet diesen Roman, der 1923 einen Skandal auslöste, Radiguet aber auch glühende Bewunderer wie Paul Valery, Jean Cocteau und Pablo Picasso verschaffte.

Hinrich Schmidt-Henkel überträgt den Roman erstmals in einen zeitgemäßen Ton.

"Ich weiß, dass ich mich Vorwürfen aussetze. Aber kann ich etwas dafür? Ist es mein Fehler, dass ich wenige Monate vor Kriegsbeginn zwölf Jahre alt wurde? Alle, die mich verurteilen, sollten sich vor Augen führen, was der Krieg für so viele Heranwachsende wie mich bedeutete: vier Jahre große Ferien." Francois ist fünfzehn Jahre alt, als er sich in die achtzehnjährige Marthe verliebt, deren Ehemann im Ersten Weltkrieg kämpft. Zwischen den Heranwachsenden entspinnt sich eine ebenso leidenschaftliche wie aussichtslose Affäre. Als Marthe von Francois ein Kind erwartet, bricht eine Katastrophe über die Liebenden herein.

https://www.perlentaucher.de/buch/raymond-radiguet/den-teufel-im-leib.html

15. Mai 2018 Was für ein Rotzlöffel (Dieser Begriff ist mir in den beiden letzten Büchern, die ich gelesen habe, begegnet. Ich finde den Begriff klasse und hier total passend.). Die Zeit des ersten Weltkrieges und das Erwachsenwerden sowie die ersten Liebeserfahrungen werden zwar gut beschrieben, aber der junge Mann ist mir TOTAL unsympathisch, so ein selbstherrlicher, egoistischer Mensch, bis zum (traurigen) Ende denkt er immer nur an sich, grässlich.

Released 5 yrs ago (5/17/2018 UTC) at HU - Hauptgebäude (Büchertauschregal) in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Berliner Bookcrosser füllen das Büchertauschregal an der Humboldt-Universität zu Berlin häufig auf. Es sind immer nur sehr wenige Bücher im Regal, das Interesse bei den Studierenden, Mitarbeitenden und Besuchern ist groß. Das Regal kann also dringend Nachschub gebrauchen!!!

Das Büchertauschregal steht seit der Gedenkwoche "Verbranntes Wissen?" vom 10. - 17. Mai 2013 im Foyer des Hauptgebäudes der Humboldt-Universität zu Berlin; zurzeit steht es hinten rechts im Foyer.

Die Idee dahinter: Alle Studierenden, Mitarbeitenden der Universität und Literaturinteressierte sind aufgerufen, ihre eigenen Bücher von zu Hause mitzubringen und gegen neue Literatur zu tauschen. So sollen sich die Bücherregale täglich neu füllen und die Werke am Abend neue Besitzer gefunden haben.

Foyer des Hauptgebäudes der Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin - Montag bis Samstag von 9:00 bis 20:00 Uhr. Gute Reise, Buch!

17.2.2019 Lieber Michael Berger, vielen Dank für Deinen Eintrag. Ich freue mich, dass das Buch Dir gefallen hat und auch dass es so schön weit gereist ist. In Augsburg war ich ungefähr 1981, zu einem Eishockeyspiel: AEV gegen Berliner Schlittschuh Club ("Deutscher Eishockey-Rekordmeister"), lang ist es her.

Journal Entry 3 by wingAnonymousFinderwing at Augsburg, Bayern Germany on Saturday, February 16, 2019
Die Szene, wo die Bewohner des Parterre Bekannte einladen, einzig auf die "unzüchtigen" Geräusche des Liebespaares in der darüberliegenden Wohnung spekulierend, die dann enttäuscht wieder abziehen müssen --- einfach köstlich und für mich, da so ähnlich persönlich erlebt, wie ein déjà vu.

Michael Berger

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.