Die verlorene Ehre der Katharina Blum

B�cherboXX Berlin
by Heinrich Böll | Literature & Fiction | This book has not been rated.
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingAndrea-Berlinwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 2/25/2017
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingAndrea-Berlinwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Saturday, February 25, 2017
Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann ist eine 1974 erschienene Erzählung von Heinrich Böll.

Die Erzählung beschreibt, wie eine bisher unbescholtene Frau wegen ihrer Freundschaft zu einem Straftäter Opfer der menschenverachtenden Berichterstattung der Boulevardpresse wird, besonders eines bestimmten Blattes, das nur „ZEITUNG“ genannt wird. Sie wird über einen längeren Zeitraum mehrfach in verschiedenen Varianten als eiskalte, berechnende „Terroristenbraut“ verunglimpft und damit vor ihrem gesamten Umfeld bloßgestellt. In der Folge erhält sie zudem eine Vielzahl von obszönen, hasserfüllten und beleidigenden anonymen Anrufen und Briefen. Nachdem als Folge der Ereignisse auch noch ihre bereits zuvor schwerkranke Mutter stirbt, tötet sie schließlich aus Wut und Verzweiflung den verantwortlichen Reporter.

In einer Vorbemerkung erläutert Böll:

„Personen und Handlung dieser Erzählung sind frei erfunden. Sollten sich bei der Schilderung gewisser journalistischer Praktiken Ähnlichkeiten mit den Praktiken der Bild-Zeitung ergeben haben, so sind diese Ähnlichkeiten weder beabsichtigt noch zufällig, sondern unvermeidlich.“

In diesem Sinne betrachtete Heinrich Böll seine Erzählung tatsächlich als ein Pamphlet, wie er in seinem Nachwort erläutert.
(wiki)

Journal Entry 2 by wingAndrea-Berlinwing at Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf, Berlin Germany on Saturday, February 25, 2017

Released 4 yrs ago (3/2/2017 UTC) at Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch wandert weiter zu Lillianne, die es weiterreisen lassen wird. Gute Reise, Buch!

Journal Entry 3 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Friday, March 03, 2017



mimi4711 … hat im Forum aufgerufen, ihr Böll-Literatur zukommen zu lassen, weil im Juni 2017 ihre Schule ein "Böll-Fest" feiert. Im Zentrum soll Böll und seine Biographie, Frieden und Völkerverständigung stehen. Sie würde gerne mit Schülern ein Bücherprojekt machen. Vorstellen kann sie sich alles Mögliche vom schlichten Büchertisch; Lesungen; Mauer aus Büchern, die durch Leser abgebaut wird; etc. Mal gucken, was für Ideen von den Kindern und Jugendlichen kommen. Dafür würde sie gerne jede Menge Böll-Bücher sammeln und freut sich sehr über Bücher von und über Heinrich Böll --- gerne auch in Fremdsprachen.

Dieses Buch reist in Begleitung weiterer Böll-Bände in einem Paket zu mimi4711. Vielen Dank dafür!


Zum Buch
Heinrich Bölls Erzählung Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder: Wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann sorgte bei ihrem Erscheinen im Jahr 1974, das von einem Vorabdruck im Spiegel flankiert wurde, für eine heftige Auseinandersetzung um die Methoden des Boulevardjournalismus.

Die Hauswirtschafterin Katharina Blum, die nebenbei bei Empfängen und Festlichkeiten die kalten Buffets besorgt und sich davon eine Appartementwohnung und einen Volkswagen leisten kann, gerät zufällig in den Mittelpunkt der Sensationsmache und Polithetze einer großen Boulevardzeitung. Bei einer Karnevalsparty verliebt sie sich in einen jungen Mann, der von der Polizei als radikaler Rechtsbrecher gesucht und allgemein »Bandit« genannt wird. Von da an ist ihr ein Sensationsjournalist auf den Fersen, der ihr Privatleben durchleuchtet und öffentlich macht. Die Folge der Hetze und der Verletzung der Intimität durch die Presse steht am Anfang der Erzählung: Katharina Blum hat den Journalisten erschossen, und ein ebenfalls beteiligter Pressefotograf ist von einer unerkannten Frau erschossen worden. Damit ist der schockierende Akzent gesetzt, der nach Interpretation und Aufklärung verlangt.

Das Muster der Moritat von der verlorenen Frauenehre ist hier emanzipatorisch und aggressiv gewendet: Die in der öffentlichen Meinung gefallene Frau weiß sich nach anfänglicher Erschütterung zu wehren, notfalls mit Gewalt.

Zum Autor :: Verlagsinformationen
Heinrich Böll, 1917 in Köln geboren, nach dem Abitur 1937 Lehrling im Buchhandel und Student der Germanistik. Mit Kriegsausbruch wurde er zur Wehrmacht eingezogen und war sechs Jahre lang Soldat. Seit 1947 veröffentlichte er Erzählungen, Romane, Hör- und Fernsehspiele, Theaterstücke und zahlreiche Essays. Zusammen mit seiner Frau Annemarie war er auch als Übersetzer englischsprachiger Literatur tätig. Heinrich Böll erhielt 1972 den Nobelpreis für Literatur. Er starb im Juli 1985 in Langenbroich/Eifel.

Dieses Buch ist für die Aktion Böll wäre 100 geworden von mimi4711 reserviert. Ich wünsche der Aktion ein gutes Gelingen und einen erfahrungsreichen Literaturparcours.

Journal Entry 5 by wingLilliannewing at Chorweiler in Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 08, 2017

Released 3 yrs ago (4/8/2017 UTC) at Chorweiler in Köln, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun im RE:formationsjubiläum weiter auf Reisen ... wird für mimi4711-Aktion umgetopft. Das Paket wurde zugestellt. Viel Freude!

Luthers Reim
»Es ist auf Erden keine bessere List,
Als wer seiner Zunge Meister ist.
Viel wissen und wenig sagen,
Nicht antworten auf alle Fragen,
Rede wenig und machs wahr,
Was du borgst, bezahle bar.
Lass jeden sein, wer er ist,
So bleibst du auch wohl, wer du bist.«
Martin Luther [WA 7062]

Journal Entry 6 by wingmimi4711wing at Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 01, 2018
Beim Böllfest übriggeblieben.
Dieses Buch wird jetzt in Köln freigelassen.
Vielen Dank für die Spende!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.