Die Rache des Samurai

by Laura Joh Rowland | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3404920708 Global Overview for this book
Registered by wingdracessawing of Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on 12/7/2016
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingdracessawing from Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 7, 2016
Klappentext:
1689 in Edo, der Hauptstadt des feudalen Japan: Eine geheimnisvolle Tempelwächterin spricht mit den Geistern. Ein finsterer Kammerherr verfolgt schurkische Pläne. Ein Unbekannter schleicht durch die Straßen und sinnt auf Rache für einen längst vergessenen verrat. Und versetzt damit eine ganze Stadt in Panik.
Sano Ichiro - der Samurai, der schon im Kirschblütenmord erfolgreich ermittelte - folgt der Spur eines Mörders und eines dunklen Geheimnisses in eine exotische, aufregende Welt.

Dieses Buch wurde mir von meinen Kollegen für BC zur Verfügung gestellt.

Journal Entry 2 by wingdracessawing at Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 22, 2020
Ich habe das Buch im Rahmen der Bergabbau-Challenge zum Thema "ICH SEHE ROT" gelesen. Es handelt sich um den zweiten Band der Krimi-Reihe um Sano Ichiro, den Sonderermittler des Shogun. Man muss die Vorgeschichte nicht kennen, das Buch ist gut einzeln lesbar.
Sano Ichiro ist ein Samurai in Diensten des Tokugawa-Shogunats. Er hatte die Möglichkeit, dem Shogun einmal das Leben zu retten und obwohl diese Tat aus Gründen, die hier nicht näher erläutert werden, geheim bleiben muss, bestand seine Belohnung aus einer Villa im Bereich des Palasts und dem Posten als Sonderermittler des Shoguns.
In Rahmen dieses Amtes soll er nun den Mörder finden, der durch das nächtliche Edo streift, Menschen enthauptet und ihre Köpfe als Kriegstrophäen präpariert und öffentlich ausstellt. Keine leichte Aufgabe, da es keine brauchbaren Zeugenaussagen gibt und der Mörder auch keine brauchbaren Spuren hinterlässt. Erschwerend kommt hinzu, dass sich Sano aus einem ihm unbekannten Grund die Feindschaft des Kammerherrn zugezogen hat. Der zweitmächtigste Mann im Reich legt den Ermittlungsarbeiten Steine in den Weg, wo immer es nur möglich ist. Doch der strenge Kodex der Samurai verhindert, dass Sano sich über die Schikanen durch seinen Vorgesetzten beschweren kann. Als echter Samurai muss er mit diesem Problem allein fertig werden.
Gefallen hat mir, dass es neben der Krimi-Handlung auch viele Informationen über das feudale Japan gab. Und Sanos Dilemma, sowohl seinem Herrn zu dienen, als auch sein Versprechen seinem toten Vater gegenüber zu halten, zog sich ebenfalls wie ein roter Faden durch die Geschichte.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.