Intercity - Lisas Weg zur Entscheidung

by Nina Schindler | Education |
ISBN: 340778791x Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 12/7/2016
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Wednesday, December 07, 2016

Dieses Buch … ist eine Spende für Bookcrossing … Vielen Dank!

Im Intercity nach Hamburg. Ich habe es genau an dem Tag gelesen, als die Elbphilharmonie eröffnet wurde: Heute [11.1.2017] wird nun endlich die Elbphilharmonie eröffnet, auch aus Berlin sind etliche Musikschlachtenbummler dabei ... ich nicht.


Zum Buch
Lisa ist siebzehn und steht vor einer schweren Entscheidung: Sie ist schwanger. Und sie fühlt sich noch nicht reif genug, um ein Kind zu bekommen. Mit Micha ist sie zwar sehr glücklich, aber was soll aus all ihren Plänen werden, wenn sie jetzt schon Verantwortung für ein Kind übernehmen müssen? Auf der Fahrt im Intercity nach Hamburg zu einem Beratungsgespräch denkt Lisa noch einmal nach über die Quälerei der vergangenen Wochen, die endlosen Gespräche auf der Suche nach der „richtigen“ Entscheidung. Aber sie weiß inzwischen, daß es keine richtige Entscheidung gibt. Und ihr Entschluß steht fest.
„Wut, hilflose, rasende Wut breitete sich in Lisa aus wie ein Tintenklecks auf einem Löschblatt. Hier saß sie, auf ihrem blöden Fensterplatz im Intercity nach Hamburg, und kriegte eine Mordswut auf dieses elende Missgeschick, das sie in diese Situation gebracht hatte. Wenn sie an die Quälerei der vergangen Wochen dachte, an diese endlosen Gespräche auf der Suche nach der richtigen Entscheidung. Aber eine richtige Entscheidung konnte es da nie geben, das wusste sie jetzt. In jedem Fall gab es eine Fußangel, eine Hintertür für zukünftige Selbstvorwürfe, Beschuldigungen und Zweifel. Und immer war dieser Schmerz da, dieses ekelhafte wehe Ziehen; irgendwo dort, wo nach landläufiger Meinung das Herz sitzt, da tut es so weh.“ [Quelle]

Zur Autorin
Nina Schindler (1946) besuchte die Schule in Idstein im Taunus. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik, Kunstgeschichte und Französisch an der Universität Gießen. Anschließend war sie als Lehrerin an einer Gesamtschule tätig. Daneben schrieb sie Rezensionen zu Kinder- und Jugendbüchern. Zu Beginn der Neunzigerjahre begann sie, eigene literarische Werke zu veröffentlichen; inzwischen lebt sie als freie Schriftstellerin in Bremen. Schindler ist verheiratet und Mutter von fünf Kindern. Sie ist Verfasserin von erzählenden Werken für Kinder und Jugendliche. Außerdem übersetzt sie Jugendliteratur aus dem Englischen und Französischen ins Deutsche. [wiki]

Mein Kommentar
Warum dieses Buch bei mir im Regal stand, ist mir nicht so klar ... _das_ Problem mussten wir nie diskutieren. Sicherlich ein Relikt der Paragraph 218-Debatte. Das Buch hat mich [aus heutiger Sicht] dann schon erstaunt, wie leicht das zu lesen, wie schnell das Problem gelöst ist und wie Lisa damit umgeht. Trotz ihrer vielen Gedanken und Gepsräche mit ihrem Micha und der Angst bis zu dem Zeitpunkt der Abtreibung endet das Buch in einer Fressattacke mit Pommes und Würstchen. Ich weiß nicht, ob das Buch eine Hilfe für junge Mädchen sein kann ... außerdem ist die Zeit weitergeschritten, 24 Jahre ... das Buch ist 1993 erschienen. Doch darüber möchte ich mir weiter keine Gedanken mehr machen. Das Buch darf weiterreisen ...


Lesen - Registrieren - Freigeben | Read - register - release

So nehmen Bookcrosser ihre Bücher und lassen daraus eine weltweite Bibliothek entstehen. Das hier ist eines davon. Wenn du möchtest, dass die vorherigen Leser_innen erfahren, wo das Buch gerade ist, so schreibe einen Journaleintrag mit der BCID. Das geht ganz einfach und ist völlig kostenfrei. Und falls du dich anmelden möchtest, so kannst du gerne bei "Neue Mitglieder geworben" Lillianne angeben. Mit Dank im Voraus.

Ich gebe das Buch gerne in den BC-Kreislauf, kann jedoch nicht jedes Exemplar lesen, das durch meine Hände geht. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Wünsche ein erfreuliches Lesevergnügen!

Journal Entry 2 by wingLilliannewing at Restaurant ErdTon in Friedrichshain, Berlin Germany on Friday, January 27, 2017

Released 4 yrs ago (1/27/2017 UTC) at Restaurant ErdTon in Friedrichshain, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun weiter auf Reisen ... to whom it may concern. Viel Freude!


»Für die Toten Wein, Wasser für die Lebenden – das ist eine Vorschrift für die Fische.«
Martin Luther [WA 2696]


Ich würde mich freuen, etwas von dem Buch zu hören: Wer hat es gefunden, wie hat es gefallen und wohin darf es weiterreisen? Einfach die BCID bei www.bookcrossing.com auf der Website eintragen und dann den Anweisungen folgen. Das kann völlig anonym bleiben, wenn gewünscht. Und wenn du dich anmelden solltest, wäre bei der "Neue Mitglieder geworben" ein Hinweis auf Lillianne sehr erfreulich. In diesem Sinne auch meinen Dank im Voraus.

Falls noch Fragen auftauchen, kann vielleicht die Hilfeseite unter www.bookcrossers.de weiterhelfen. Viel Erfolg, vielen Dank und viel Spaß mit diesem Buch.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.