Erst mal 'ne Tasse Kaffee! : Die wahre Geschichte einer norwegischen Einwanderer-Familie in Amerika

by Margaret Jensen | Biographies & Memoirs |
ISBN: 3765537551 Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 10/8/2016
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Saturday, October 08, 2016

Dieses Buch ... ist aus der Sammlung meiner Besuche des Medienpoints, um sie in die Verschiedenen Buchregale zu transportieren.

Ein Trostbuch für eine Bekannte. Vielen Dank!
... und nun wieder bei mir.

Ich habe dieses Buch im Rahmen der Lesechallenge von efell gelesen. Es ist ein biografischer Roman. Er würde bei Lebensabschnitte in die Kategorie 13. Familiensaga passen - doch dafür habe ich ein anderes Buch vorgesehen. Es darf daher im Tagesablauf unter 1. Morgen - Kaffee einsortiert werden.

Zum Buch
Die wahre Geschichte einer norwegischen Einwanderer-Familie in Amerika
Krisen und Tragödien. Lachen und Weinen. Geborgenheit - und Wärme! Margret Jensen schildert das Leben der Eltern und der Familie durch alle Höhen und Tiefen einer 58-jährigen Ehe hindurch. Die Unrast des Vaters, der sich immer wieder einem neuen "Ruf Gottes" verpflichtet fühlt, treibt die Familie von New York nach Wisconsin zu den norwegischen Siedlern, wieder zurück nach New York und schließlich in die Einsamkeit Kanadas zu den norwegischen Holzfällern. Enorm bewegend!

Das sagen Andere
Wem der Sinn nach herzerwärmenden Geschichten steht, der sollte „Erst mal `ne Tasse Kaffee!“ von Margaret Jensen lesen. Die Autorin beschreibt darin in einfühlsamer und zugleich humorvoller Weise die Lebensgeschichte ihrer Familie, die als skandinavische Einwanderer nach Nordamerika kamen. Trotz der Sorgen und Nöte, in die die arme Predigerfamilie gerät, stehen Lebensfreude, Liebe und der Zusammenhalt der Familie im Vordergrund. Ein Buch, das man in einem Zug durchliest! Für alle Skandinavien-Liebhaber sowie Freunde berührender Biografien. [Eine Kundin]

Zur Autorin
Margaret Jensen, die älteste Tochter der Twetens, geboren am 18. April 1916 in Woodville, Wisconsin, schildert das Leben der Eltern und der Familie durch alle Höhen und Tiefen einer 58-jährigen Ehe hindurch. Gewidmet "Für Mamas andere Kinder: Bernice [†23.12.1919], Grace [*23.12.1919], Gordon Lund, Doris, Joyce Solveigh, Jeanelle [1931 - Mutter war 38].

Auch wenn wir durch den Tod oder viele Kilometer getrennt sind, so bleiben wir doch stets durch das himmlische Band der Liebe verbunden. Wir sind als Geschwister geboren worden und wurden zu echten Freunden. Ich danke Gott für alle gemeinsamen Erinnerungen."

Mein Kommentar 11. Juli 2018
Es ist eine wirklich berührende Familiengeschichte. Das Buch hatte ich wegen des Kaffees ausgesucht, um den Morgen in der Lesechallenge abzudecken. Im Laufe des Buches ist es auch ein Synonym geworden für den Zuspruch: Lass uns mal hören, wie wir das lösen können. Und das war nicht immer nur der Morgen ;-) Es wird ein Familienleben geschildert, das man heute kaum noch finden kann. Der geregelte Tagesrhythmus und das feststrukturierte Jahr mit seinen Festen wurde beeindruckend geschildert. Meinen ganz besonderen Respekt für Mutter Twetens, die nicht nur die Familie sondern auch immer noch eine Gemeinde mit einbinden musste. "Alles, was ihr meinen Geringsten getan habt, das hat ihr mir getan." Nächstenliebe war fest eingebunden: Zu Weihnachten und zum Nationalfeiertag kamen denn auch die "Mühseligen und Beladenen" und keiner ging ohne ein Geschenk vor die Tür, obwohl auch für die eigene Familie oftmals kein Einkommen da war. Der Vater (Pfarrer) wurde aus Spenden/Kollekten finanziert und hat er das Geld mitbekommen, so ist auf dem Weg so manches wieder an Bedürftige weitergereicht worden.
Ich fand das Buch großartig, weil ohne missionarischen Fingerzeig das Leben mit seinen Höhen und Tiefen geschildert wird. Ich hatte beim Lesen eine Familie vor Augen , die ich nach der Wende kennenlernen konnte, die im Osten fast so gelebt hat wie die Einwandererfamilie. Sie haben ihren Glauben gelebt, obwohl der Sozialismus dies in allen Lebenslagen sanktioniert hatte. Es war für mich ein überraschendes Erlebnis, mit dieser Familie eine Weihnachtsfeier mitzuerleben. Ich hätte das im "Osten" nie erwartet. Das Buch hat mich gerade mal wieder geerdet. Vielen Dank!

Journal Entry 2 by wingLilliannewing at HU - Hauptgebäude (Büchertauschregal) in Mitte, Berlin Germany on Tuesday, March 13, 2018

Released 2 yrs ago (3/15/2018 UTC) at HU - Hauptgebäude (Büchertauschregal) in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun mit auf Reisen ... to whom it may concern. Viel Freude damit!

Fürchte nicht den Schnee im März, darunter wohnt ein warmes Herz.


Lesen - Registrieren - Freigeben | Read - register - release

So nehmen Bookcrosser ihre Bücher und lassen daraus eine weltweite Bibliothek entstehen. Das hier ist eines davon. Wenn du möchtest, dass die vorherigen Leser_innen erfahren, wo das Buch gerade ist, so schreibe einen Journaleintrag mit der BCID. Das geht ganz einfach und ist völlig kostenfrei. Und falls du dich anmelden möchtest, so kannst du gerne bei "Neue Mitglieder geworben" Lillianne angeben. Mit Dank im Voraus.

Ich gebe das Buch gerne in den BC-Kreislauf. Nicht jedes Exemplar, das durch meine Hände geht, kann ich allerdings lesen. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Wünsche ein erfreuliches Lesevergnügen!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.