Kriemhild - Königin der Nibelungen

by Sabina Trooger | History | This book has not been rated.
ISBN: 3426621975 Global Overview for this book
Registered by hexenberg73 of Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on 7/30/2016
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by hexenberg73 from Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, July 30, 2016
Eine Spende für BC :-)

Journal Entry 2 by hexenberg73 at Café M (OBCZ) in Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, September 09, 2016

Released 2 yrs ago (9/8/2016 UTC) at Café M (OBCZ) in Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Dem Finder viel Spaß mit dem Buch:o)

Journal Entry 3 by wingdracessawing at Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, October 30, 2016
Ich habe das Buch im Café M aus dem Regal gezogen. Es wandert jetzt erst mal auf meinen Mt. TBR und ich habe die leise Hoffnung, dass dort irgendwo vielleicht auch ein Drache auftaucht...

Dieses Buch war hinter dem 22. Türchen meines Adventskalenders 2017 versteckt.

Und so beginnt das erste Kapitel:
Fast fünfzehn Jahre lang lebte ich, Kriemhild, einst Blüte von Burgund genannt, Tochter und Schwester von Königen, genannt Nibelungenherrin, als Witwe des Herrn Siegfried von Niederland in unseren befestigten Städten am Rhodanus und am Lacus Lemanus. Ich habe den Nibelungenhort gehütet, solange er mein war; ich haben den Samen des Burgunderreichs vor der Vernichtung bewahrt, als alles um uns in Scherben fiel; ich habe mich bemüht, meinen Neffen, den Burgunderkönig Gundowech, zu einem seiner Herkunft würdigen Herrscher zu erziehen, und verhindert, dass sein junges Reich von den Schlacken unserer Torheit und Bitterkeit erstickt wurde. Und ich habe geschwiegen. heute aber, im Ostermonat des Jahres 453 nach christlicher Zeitrechnung, trete ich aus der Verborgenheit, in deren Schutz ich unter Aufbietung aller Kräfte mein Inneres so lange verschlossen hielt. Aus Weitsicht oder großer Torheit, vielleicht auch gepeitscht von erbarmungslosen Mächten, habe ich soeben eingewilligt, nicht mehr Siegfrieds Witwe genannt zu werden, sondern die Braut Attilas, des mächtigen Hunnenkönigs.
Schon spüre ich die Steinmauern meines selbst errichteten Kerkers schwinden. Sie werden zum nachgiebigen Filz hunnischer Jurten. Feuer dringt ringsum ein; Feuer aus Angst und Hass und Schmerz. Blindlings griff ich zum Schreibzeug, wie eine Jägerin zum Dolch greift, wenn sich eine wilde Bärin aus dem Dickicht auf sie stürzt. Ich schreibe, statt zu schreien vor Sehnsucht, Zorn und Reue. Schreibend muss ich versuchen, während der langen Reise zur Etzelburg meine aufgewühlten Gedanken zu ordnen und mein brüllendes Herz zu besänftigen.
Wenn Attila nur begreifen würde; wenn ich ihn dazu bringen könnte, mir den Hort zurückzugewinnen! Siegfrieds Hort, den er einst in der Nebelwelt des Nibelungenlandes errang, aus der vor ihm kein Lebender heil an Verstand und Gliedern zurückkehrte – wenn Attila mir diesen Hort, der rechtens mein ist, wieder beschafft, dann könnte sich die Welt wahrhaftig in einen besseren Ort verwandeln. Denn ich als Witwe Siegfrieds würde wider wieder das rechtmäßige Erbe seines lichten Zaubers antreten. Und dieses Licht, dessen Geheimnis durch Siegfried auf mich überging, ist in Wahrheit auch Attilas einzige Hoffnung.
Nur diese wilde Hoffnung trieb mich, seiner Werbung nachzugeben – nicht Langeweile, verletzter Stolz oder die Genugtuung, dass sein Interesse an mir aller Welt beweist, welches Volk der Hunnenkönig als wahren Erben Westroms anerkennt: die Germanen! Nein. Ich war Siegfrieds Weib, die Frau des herrlichsten der Helden, und keine Ehre könnte größer sein. Doch als die Boten aus der Civitas Athilae ihr Anliegen erklärten, als sie Brautgeschenke aus aller Herren Länder bis hin zum fernen sagenhaften Reich Kuschan zu meinen Füßen ausbreitete, da war es, als berühre ein Tauwind meine Seele. Gott oder das Schicksal fordern mich ein letztes Mal heraus.

Journal Entry 4 by wingdracessawing at Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, December 22, 2017
Dieses Buch wird 2018 als Ring auf die Reise gehen.
Teilnehmer sind:
goldpet aus Bad Kreuznach

du vielleicht?
... und zum Schluss bitte wieder zurück an dracessa nach Mönchengladbach. Danke!

Journal Entry 5 by wingdracessawing at By mail, A Bookring -- Controlled Releases on Wednesday, January 10, 2018

Released 1 yr ago (1/11/2018 UTC) at By mail, A Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist zum ersten Teilnehmer. Ich wünsche viel Vergnügen!
Gute Reise, liebes Buch. Lass bei Gelegenheit mal von dir hören!

Journal Entry 6 by goldpet at Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, January 14, 2018
Auch dieses Buch habe ich mir aus dem Adventskalender geangelt.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.