Chill mal, Frau Freitag: Aus dem Alltag einer unerschrockenen Lehrerin

by Frau Freitag | Nonfiction |
ISBN: 3548373992 Global Overview for this book
Registered by erinacea of Friedrichshain, Berlin Germany on 6/9/2016
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by erinacea from Friedrichshain, Berlin Germany on Thursday, June 09, 2016
Dieses Buch habe ich zusammen mit einem anderen Buch einer Telefonzelle an der Gertraudenstr. (Nähe Spittelmarkt) entnommen. Keine offizielle BücherBoxX, glaube ich, aber es waren einige recht gute Bücher dabei. Leider habe ich die Zelle erst auf meinem Rückweg vom Arbeitsamt entdeckt. Wäre schön gewesen, wenn es die schon gegeben hätte, als ich noch in der Nähe gearbeitet habe. Naja, bei Gelegenheit werde ich trotzdem mal ein paar Bücher hinbringen.

Von "Frau Freitag" hatte ich schon so viel gehört (Zeitung, und auf der Leipziger Buchmesse war sie auch), dass ich doch auch mal das Buch lesen wollte. Außerdem habe ich "Fack ju Göhte" gesehen und fand den Film ganz toll (zumindest den ersten Teil) und das ist vom Thema ja ähnlich. Jetzt gelesen im Rahmen meiner ein-Buch-pro-Woche-Challenge, wobei ich peinlicherweise wieder erst Dienstag fertig war. (Gut, Bewerbungen sind wichtiger, aber bis Mitte Mai hatte ich meine Bücher immer Ende der Woche durch. Nicht, dass mir das einreißt!)

Die Blogeinträge sind nicht wirklich dafür gedacht, am Stück gelesen zu werden und werden auf Dauer etwas eintönig. Davon einmal abgesehen, sind die meisten der Anekdoten aber schon interessant und manchmal sogar lustig, manchmal aber auch eher traurig, was die Zukunftsaussichten einiger Schüler angeht. Am besten fand ich die Auszüge aus den Elterngesprächen mit "Abduls" Mutter und Tante/Freundin/Kusine und die Gespräche, bei denen die Schüler sich Gedanken (und bisweilen extrem unrealistische Vorstellungen) über ihre Zukunft machen.

Mich hat ein wenig überrascht, wie offen Frau Freitag über ihre Bevorzugung ihres "Lieblingsschülers" (der nie einen Namen bekommt, obwohl alle Namen verändert sind) spricht und auch darüber, dass sie außerhalb der Schule eigentlich kaum ein Privatleben hat. (Auch wenn das vielleicht auch übertrieben dargestellt ist.) Frau Freitag ist wohl das, was man eine "Vollblutlehrerin" ist. Als Klassenlehrerin scheint sie ziemlich cool zu sein.

Ich frage mich teils, von wann die Blogeinträge sind. MSN und Counterstrike als großes Schulthema? Das scheint alles ewig weit weg zu sein! Andererseits ändern sich ja auch nur die Namen der angesagten Apps/Spiele/Fernsehshows.

Ihr (ihren?) Blog findest du übrigens hier: https://fraufreitag.wordpress.com/

Journal Entry 2 by erinacea at Spandau, Berlin Germany on Friday, June 10, 2016

Released 4 yrs ago (6/10/2016 UTC) at Spandau, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Kam mit zum Meet-up ins Brauhaus Spandau.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.