Scheiterhaufen : Grösse und Elend des deutschen Geistes.

by Christian von Krockow | Literature & Fiction |
ISBN: 3499193957 Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 2/12/2016
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Friday, February 12, 2016

Dieses Buch ... ist (m)eine Spende ... Viel Vergnügen!

Zum Buch
"Wie einst die Scheiterhaufen, so flammten im Herbst 1992 die Feuerzeichen, wurden Fackeln geschleudert, Benzinbomben gezündet - und nicht erst gegen Bücher, sondern gleich gegen menschen. Einige sind verbrannt, wie die Türkinnen von Mölln. Wieder, wie 1933, geht es darum, aus Deutschland die unerwünschten zu vertreiben. Wieder gerät der Geist in Gefahr, zu dem die Neugier aufs Unbekannte und der Weg zum Fremden so notwendig gehören wie die Weltoffenheit und die Toleranz.
Gewiss ganz anders als damals gibt es heute die Gegenwehr, die Mahnung der Politiker und Publizisten zur Absage an die gewalt - und was mehr wiegt: Die Demonstrationen der Bürger, ihre Lichterketten, die zur Versöhnung leuchten. Das mag uns beruhigen, aber wird es genügen?" Aus dem Vorwort des Autors

Ein Nachruf zum Autor aus der ZEIT vom 27. März 2002

Lesen - Registrieren - Freigeben | Read - register - release

So nehmen Bookcrosser ihre Bücher und lassen daraus eine weltweite Bibliothek entstehen. Das hier ist eines davon. Wenn du möchtest, dass die vorherigen Leser_innen erfahren, wo das Buch gerade ist, so schreibe einen Journaleintrag mit der BCID. Das geht ganz einfach und ist völlig kostenfrei. Und falls du dich anmelden möchtest, so kannst du gerne bei "Neue Mitglieder geworben" Lillianne angeben. Mit Dank im Voraus.

Das Buch wird in der Lese-Challenge unter der Kategorie: Autor ist zwischen 1900 und 1980 geboren gelesen.

Als ÖPNV-Lektüre - nun zu Ende gelesen: 12. April 2016
Das ist ein sehr wichtiges Buch. Am liebsten würde ich davon noch einen Klassensatz bestellen und ihn weit verteilen. Da sind so viele richtige Gedanken drin, die für heute wichtiger denn je sind. Dem zunehmend aggressiven Diskussionstil könnten mit diesen Argumenten Einhalt geboten werden. Lichterketten reichen nicht mehr und meines Erachtens sind auch die vielen geförderten "Projekte gegen Nazis" nicht sehr wirksam.

Hier werden noch stellvertretend ein paar Zitate stehen .. das Buch liegt gerade nicht hier.

Dieses Buch reist zu Jurinde und irgendwann zum Bebelplatz in das Regal an der juristischen Fakultät.

Ich gebe das Buch gerne in den BC-Kreislauf. Nicht jedes Exemplar, das durch meine Hände geht, kann ich allerdings lesen. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Wünsche ein erfreuliches Lesevergnügen!

Released 4 yrs ago (4/27/2016 UTC) at Dessau - BücherboXX am Umweltbundesamt in Dessau-Roßlau, Sachsen-Anhalt Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun weiter auf Wanderschaft
... reserviert für JURINDE.

Wohl hundertmal schlägts Wetter um, das ist des Aprils Privilegium.


Journal Entry 3 by wingJurindewing at Dessau-Roßlau, Sachsen-Anhalt Germany on Monday, February 20, 2017
Ich hatte das Buch eine Weile bei mir und offensichtlich vergessen einen Eintrag zu machen.

Es ist höchst interessant, zu lesen wie auch intellektuelle sich aktiv an System Hitlers beteiligt haben. Erschreckend ist es da zu lesen, dass es nun wieder recht-orientierte Studentenorganisationen an den Universitäten gibt.
Es wird auch "Turnvater" Jahn im Bau erwähnt, allerdings evtl. nicht im richtigen Kontext, denn auch meiner Sicht gehört er zu den radikalen Vordenkern.
Ich finde den Schreibstiel extrem anstrengend und habe das Buch daher nicht zu Ende gelesen.

Journal Entry 4 by wingAndrea-Berlinwing at Steglitz, Berlin Germany on Monday, February 20, 2017
Jurinde hat mir das Buch gestern in Dessau übergegeben. Es wird demnächst Lillianne wunschgemäß zurückgegeben. Vorher werde ich es aber noch lesen, zumindest auszugsweise :-)

25. Februar 2017 Zu den Bücherverbrennungen war für mich nicht so viel Neues drin, es aber so geballt zu lesen, ist immer wieder erschreckend. Ich hatte mich vor einiger Zeit durch ein Buch von Kant gequält, aber wenn er wie hier in diesem Buch mit kurzen Passagen zitiert wird, kann man immer nur mit dem Kopf nicken und sagen, stimmt! "Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen... gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es andern so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen. Es ist so bequem, unmündig zu sein." "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung."

Und Ricarda Huch wird zitiert zum Thema "Deutsch": "Daß ein Deutscher deutsch empfindet, möchte ich fast für selbstverständlich halten; aber was deutsch ist, und wie Deutschtum sich betätigen soll, darüber gibt es verschiedene Meinungen. Was die jetzige Regierung als Deutschtum vorschreibt, ist nicht mein Deutschtum. Die Zentralisierung, der Zwang, die brutalen Methoden, die Diffamierung
Andersdenkender, das prahlerische Selbstlob halte ich für undeutsch und unheilvoll."

Und hier besteht auch der Unterschied: Es ist heute nicht die Gegenwehr gegen "den Staat" erforderlich, denn "der Staat" ist weiterhin (bis auf wenige unrühmliche Einzelfälle) demokratisch, fördert die Vielfalt und Toleranz und verfolgt die Verbrechen dagegen mit rechtsstaatlichen Mitteln.

Journal Entry 5 by wingAndrea-Berlinwing at Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf, Berlin Germany on Saturday, February 25, 2017

Released 4 yrs ago (3/2/2017 UTC) at Rüdesheimer Platz in Wilmersdorf, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch wandert zurück zu Lillianne.

Journal Entry 6 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Friday, March 03, 2017

Vielen Dank! Buch ist wieder zu Hause. Nun kann ich die Zitate rausschreiben und das Buch am 10. Mai mit zum Bebelplatz nehmen.

Edita stellt am 27.8.2017 fest, dass es mit den Zitaten jetzt nicht mehr funktioniert. Ich finde meine Hinweise nicht, um aus dem Buch zitieren zu können. Es reist jetzt nicht zum Bebelplatz, weil ich denke, dass auch Görlitz ein guter Freilassort für dieses Buch ist. Gute Reise!

Released 3 yrs ago (9/1/2017 UTC) at BücherboXX Wanderstandort (temporär) in Görlitz, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun im RE:formationsjubiläum weiter auf Reisen ... to whom it may concern. Es wid die WanderboXX in Görlitz unterstützen.

Ein Projekt der Studierenden der Hochschule Zittau-Görlitz in Zusammenarbeit mit dem Projekt Nachhaltige BücherboXX. Mehr im BücherboXX-Blog ... Auch die Zeitung SZ hat die Eröffnung in ihren Nachrichten aufgenommen.


Möge dein Tag durch viele kleine Dinge groß werden.


Singen ist eine feine, edle Kunst und Übung. Es hat nichts zu tun mit der Welt, es ist nicht vorhanden auf dem Marktplatz der Streitigkeiten. Es sorgt sich, wer singt, nicht viel, er vertreibt alle Sorgen und ist guter Dinge. WA 1300

Wir wünschen allen eine schöne Zeit im RE:formationsjubiläumsjahr und viel Freude mit diesem Buch.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.