Afraja, König von Lappland.

by Theodor Mügge | Entertainment | This book has not been rated.
ISBN: 3473395293 Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 1/23/2016
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Saturday, January 23, 2016

Dieses Buch ist eine Spende ... für die Befüllung der BücherboXX auf der Grünen Woche. Viel Freude!

Zum Buch
Nordnorwegen, um 1720. Der dänische Adlige Henrik von Sture will hier im hohen Norden ein neues Leben beginnen. Wird er, der Kammerjunker des Königs und Gardeoffizier, mit den rauhen Fischern und schlauen Händlern zurechtkommen? Noch weiß er nicht, dass der alte Zauberer und Herrscher über alle Lappen, Afraja sein Schicksal bestimmen wird!

Für Leselustige ab 12 Jahren.

Zum Autor
Theodor Mügge, eigentlich Friedrich Theodor Leberecht Mücke war der Sohn des Kaufmanns Johann Leberecht Mücke (* 1754; † 1814) und von Sophia Mücke, geb. Schultz (* 1767; † 1832). Theodor Mügge war zunächst Lehrling in einem Materialwarengeschäft[4], danach für kurze Zeit Soldat. 1826 begann er an der Berliner Universität in Naturwissenschaften, Geschichte und der Philosophie zu hospitieren. Er reichte schließlich 1832 eine Promotion an der Universität Jena ein, die jedoch abschlägig beschieden wurde.[5][6] 1832 heiratete er die Operntänzerin Wilhelmine Reiff (* 1797; † 1842). Die Ehe blieb kinderlos. Nach dem Tod seiner ersten Frau ehelichte er am 3. Oktober 1846 in Neuwied Pauline Kalisch (1823–1904), die Mügge im Haus ihres Onkels Prof. Ernst Kalisch kennengelernt hatte. Aus dieser zweiten Ehe gingen drei Töchter hervor: Hedwig, Jenny und Alma Mügge. Seit Anfang der 1830er Jahre widmete sich Mügge ganz der Literatur und Publizistik, wurde Mitarbeiter zahlreicher belletristischer und politischer Journale sowie großer Tageszeitungen. Er war eng mit Theodor Mundt befreundet und wurde als engagierter liberaler Schriftsteller dem Umfeld der jungdeutschen Bewegung zugerechnet. 1848 war er an der Gründung der Berliner Nationalzeitung beteiligt, deren Feuilleton er eine Zeit lang redigierte. Am bekanntesten wurde er durch seine zahlreichen Romane und Novellen, die sich durchgängig durch Erfindungsreichtum, durchdachte Behandlung des Stoffes und leichte und gefällige Darstellung auszeichnen. Wie die Romane mit dem Hintergrund des nordischen Lebens Mügges beste poetische Leistungen waren, so ragten auch unter seinen Reisebildern die Schilderungen aus dem Norden besonders hervor, und bei glücklicher Auffassung der geographischen und ethnographischen Eigentümlichkeiten der durchstreiften Länder werden darin auch die politischen Verhältnisse mit Sachkenntnis besprochen. Er war Mitherausgeber der historisch-romantischen Taschenbuchreihe Vielliebchen (1828 bis 1861). Die Allgemeine Deutsche Biographie schreibt über ihn Der freiheitliche Zug, der sich wie ein rother Faden durch Mügge's Leben zog, beseelte auch seine Schöpfungen. In einer für die Jugend bearbeiteten Form fanden einige Werke noch neuere Auflagen. Literarischen Niederschlag fand der Autor im Spätwerk von Arno Schmidt. Er ist der Großvater des Schriftstellers Hans Dominik. Er wurde von Friedrich Nietzsche für lesenswert befunden. Er starb an den Folgen einer „Kopfrose“. [wiki]

Lesen - Registrieren - Freigeben | Read - register - release

So nehmen Bookcrosser ihre Bücher und lassen daraus eine weltweite Bibliothek entstehen. Das hier ist eines davon. Wenn du möchtest, dass die vorherigen Leser_innen erfahren, wo das Buch gerade ist, so schreibe einen Journaleintrag mit der BCID. Das geht ganz einfach und ist völlig kostenfrei. Und falls du dich anmelden möchtest, so kannst du gerne bei "Neue Mitglieder geworben" Lillianne angeben. Mit Dank im Voraus.

Dieses Buch ist für die Winter-Challenge von 83dea reserviert ... schließlich ist Lappland eine kaltgemäßigte und polare Klimazone - mein Synonym für Eiskeller ;-) Viel Vergnügen!

Ich gebe das Buch gerne in den BC-Kreislauf. Nicht jedes Exemplar, das durch meine Hände geht, kann ich allerdings lesen. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Wünsche ein erfreuliches Lesevergnügen!

Journal Entry 2 by wingLilliannewing at Grüne Woche, Messehallen in Charlottenburg, Berlin Germany on Saturday, January 23, 2016

Released 5 yrs ago (1/24/2016 UTC) at Grüne Woche, Messehallen in Charlottenburg, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun weiter auf Wanderschaft
... es darf neue Leser*innen beglücken.




Der Januar muss krachen, soll der Frühling lachen.

Es ist ein freies Buch, das auf Wanderschaft ist. Mitnehmen - lesen - weitergeben, so lautet das Motto, um andere an dem Buch teilhaben zu lassen. Ich würde mich freuen, etwas von dem Buch zu hören: Wer hat es gefunden, wie hat es gefallen und wohin darf es weiterreisen? Einfach die BCID bei www.bookcrossing.com auf der Website eintragen und dann den Anweisungen folgen. Das kann völlig anonym bleiben, wenn gewünscht.

Falls noch Fragen auftauchen, kann vielleicht die Hilfeseite unter www.bookcrossers.de weiterhelfen. Viel Erfolg, vielen Dank und viel Spaß mit diesem Buch.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.