Roman eines Schicksallosen.

by Imre Kertész | Biographies & Memoirs |
ISBN: 349922576X Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 1/22/2016
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Friday, January 22, 2016

Dieses Buch ist reserviert ...
für die Lese-Challenge 2016. Viel Vergnügen!


Zum Buch
Der Roman eines Schicksallosen (ungar.: Sorstalanság) wurde von dem ungarischen Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Imre Kertész geschrieben und erstmals 1975 veröffentlicht. Er beschreibt aus der Perspektive eines Budapester Jungen, des 15-jährigen György, das Leben in Ungarn im Zweiten Weltkrieg, die Deportation in die Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald und den dortigen Lageralltag. Kertész ist selbst dort Häftling gewesen und verarbeitet in dem Werk seine persönlichen Erfahrungen. Ungewöhnlich an diesem Roman ist, dass das Grauen frei von Empörung und Entsetzen beschrieben wird. Zwar ist György mit dem Geschehen meist nicht einverstanden, erlebt die Geschehnisse jedoch beinahe wie einen Abenteuerroman und drückt dabei häufig Verständnis für die Folgerichtigkeit der einzelnen Schritte im Prozess der industriell organisierten Ausbeutung und Ermordung von Menschen aus. Diese Perspektive hat zu Vergleichen mit Franz Kafkas Roman Der Process geführt, wo der Protagonist Josef K. sich ebenfalls auf verstörende Weise seinem Schicksal fügt. Der Roman wurde im Jahr 2005 von Lajos Koltai unter dem deutschen Titel Fateless – Roman eines Schicksallosen verfilmt.

Eine gute Beschreibung erfolgte in der ZEIT vom 2. August 2012 ...

Das Buch wird in der Lese-Challenge unter der Kategorie: Das Buch wurde mir empfohlen gelesen.

Zum Autor
Imre Kertesz ist heute - 31. März 2016 - im Alter von 86 Jahren gestorben. Seinen Nachruf kann man in n-tv nachlesen ...

Lesen - Registrieren - Freigeben | Read - register - release

So nehmen Bookcrosser ihre Bücher und lassen daraus eine weltweite Bibliothek entstehen. Das hier ist eines davon. Wenn du möchtest, dass die vorherigen Leser_innen erfahren, wo das Buch gerade ist, so schreibe einen Journaleintrag mit der BCID. Das geht ganz einfach und ist völlig kostenfrei. Und falls du dich anmelden möchtest, so kannst du gerne bei "Neue Mitglieder geworben" Lillianne angeben. Mit Dank im Voraus.

Ich gebe das Buch gerne in den BC-Kreislauf. Nicht jedes Exemplar, das durch meine Hände geht, kann ich allerdings lesen. Daher freut es mich, wenn du etwas zu dieser Geschichte schreiben kannst. Wünsche ein erfreuliches Lesevergnügen!

Journal Entry 2 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Thursday, March 31, 2016

Ich bin total überrascht - von dem Stil, von der Sichtweise und dem konsequenten Beobachten in einem so überraschend positiven Sinne. Der Autor schreibt seine Erfahrungen der Überlebenszeit in den Konzentrationslagern aus der Sicht eines 14/15-jährigen Jungen. Aufrecht, offen und nichts beschönigend. Dieses Buch würde ich aber keinem empfehlen, der nicht schon (Sach-)Bücher über diese Zeit gelesen hat, denn der "Nichtwissende" würde das gleiche Problem haben, wie der Journalist, den der Ich-Erzähler auf seinem Weg nach Hause trifft: Er hat sich nicht als Opfer gesehen und stößt damit auch bei seinen ehemaligen Hausbewohnern auf Unverständnis.

Ein wirklich großartiges Buch! Vielen Dank für diese Empfehlung.


Dieses Buch geht nun weiter auf Wanderschaft
... es geht zunächst zu einer Zwischenlesestation, bevor es mit mir zur UnCon nach Braunschweig und da zu dugoenche reisen wird.

Wohl hundertmal schlägts Wetter um, das ist des Aprils Privilegium.


Das Buch kam heute - 11. Mai 2016 - wieder zurück, so dass es jetzt als Wunschbuch zu dugoenche weiterreisen kann. Ich wünsche dir ein ausgezeichnetes Lesevergnügen.

Journal Entry 4 by wingLilliannewing at Uncon 2016 in Braunschweig, Niedersachsen Germany on Wednesday, May 11, 2016

Released 4 yrs ago (5/12/2016 UTC) at Uncon 2016 in Braunschweig, Niedersachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun weiter auf Wanderschaft
über die UnCon in Braunschweig vom 13. bis 16. Mai 2016 ... to whom it may concern.

Wenn's im Mai viel regnet, ist das Jahr gesegnet.


Ich würde mich freuen, etwas von dem Buch zu hören: Wer hat es gefunden, wie hat es gefallen und wohin darf es weiterreisen? Einfach die BCID bei www.bookcrossing.com auf der Website eintragen und dann den Anweisungen folgen. Das kann völlig anonym bleiben, wenn gewünscht. Und wenn du dich anmelden solltest, wäre bei der "Neue Mitglieder geworben" ein Hinweis auf Lillianne sehr erfreulich. In diesem Sinne auch meinen Dank im Voraus.

Falls noch Fragen auftauchen, kann vielleicht die Hilfeseite unter www.bookcrossers.de weiterhelfen. Viel Erfolg, vielen Dank und viel Spaß mit diesem Buch.

Journal Entry 5 by dugoengche at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, May 12, 2016
Angekommen - vielen ♡lichen Dank.

das klingt definitiv nach einem Buch, das ich lesen muss

Journal Entry 6 by dugoengche at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 17, 2016
puh - harter Tobak

Ich hatte mächtig Probleme, in das Buch reinzukommen.
Hatte eigentlich nach ca. 50 Seiten aufgegeben, weil ich mit der Schreibe echte Probleme hatte. Aber dann hab ich doch zu Ende gelesen und das ist gut so.
Die seltsame Schreibe und die spezielle Sprache ist hier Programm und absolut gewollt.
Ich jedenfalls fand es bis zum Schluß extrem verstörend, weil seltsam emotionslos / unbeteiligt.
Aber das soll wohl genau so sein, um zu unterstreichen, dass das ganze Erleben dieses Jugendlichen in den diversen KZ's genau so ist. Vielleicht wird der Alltag dort nur aus der kindlichen Abstandsperspektive erträglich und alles Grauen wird mehr oder minder bewußt ausgeblendet, weil es sonst nicht zu ertragen wäre??
Das macht es zu einem schwierigen Buch, das aber dennoch nicht genug gelesen werden kann.

Journal Entry 7 by dugoengche at La Piazza in Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 16, 2017

Released 4 yrs ago (1/20/2017 UTC) at La Piazza in Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

geht mit zum 1.offiziellen italienischen MEEtup

@ Buchfinder: viel Spaß mit dem Buch.
@ Buch: Gute Reise! Sei so lieb und melde dich mal wieder....

Bookcrossing das ist:
Finden - Lesen - Eintragen - Weitergeben - Verfolgen - Spaß haben und Mitmachen!

Wer möchte findet hier weitere Infos zu Bookcrossing:
http://www.bookcrossers.de/





Journal Entry 8 by OnkelBen at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 21, 2017
Kommt auf meinen Stapel des noch zu Lesenden. Bin schon sehr gespannt!

Journal Entry 9 by OnkelBen at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 15, 2017
Trotz des an Kafka erinnernden Stils, der mir anfangs weniger gefiel, wurde ich - ohne es zu merken - in die Erzählung hineingezogen, die an vielen Stellen so schrecklich ist, dass man es kaum ertragen kann. Die Abläufe im Konzentrationslager, in das der Jugendliche aus Bukarest gerät, erscheinen ihm nicht "grauenhaft/menschenunwürdig/im höchsten Maße kriminell", sondern nur "überraschend". Manchmal zeigt er sogar eine gewisse Bewunderung für die gute Organisation. Anstatt sich aufzulehnen, möchte er seine Sache immer gut und richtig machen, damit alle mit ihm zufrieden sind.
Beeindruckend ist auch am Ende die Befreiung beschrieben: die Lautsprecherdurchsage "Wir sind frei" beunruhigt den Erzähler auf seinem Krankenlager viel weniger als die Tatsache, dass der Suppendienst plötzlich nicht mehr kommt. Erst als er endlich seine Gulaschsuppe bekommt, kann er begreifen, dass die Gefangenschaft zu Ende ist.
Auch die Rückkehr in das kriegsversehrte Budapest wird gefühlsneutral beschrieben. Umso gewichtiger wirken die Gedanken des Rückkehrers über seine zurückliegenden Erlebnisse und darüber, wie danach überhaupt ein Leben weitergehen kann. Es steckt viel authentische Lebensweisheit in den letzten Seiten des Werkes, das ich jedem/jeder empfehlen möchte, der/die bereit ist, sich darauf einzulassen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.