Pilgern De Luxe

Registered by wingGhaneschawing of Gmunden, Oberösterreich Austria on 1/4/2016
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingGhaneschawing from Gmunden, Oberösterreich Austria on Monday, January 04, 2016

Untertitel: ----gemütlich nach Santiogo de Compostella
Andreas Zimmermann und seine Frau Gitta wandern von Wolfsthal in Österreich bis nach Santiago in Etappen von 2007 bis 2010
....
Dem Autor abgekauft,den ich kenne und da ich pilgern spannend finde und irgendwann auch mal losziehen will...

Das Buch hat ein passendes Cover und wird deshalb für meine

Lesechallenge 2016 gelesen
Cover: grün
für Priemo die es lesen will reserviert

Journal Entry 2 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Wednesday, January 06, 2016
Auf TB Stapel

Journal Entry 3 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Saturday, March 12, 2016
Eine Zug Fahrt die ist lustig und das Tagebuch hier auch 😆😆vor allem wenn man liest welche Erfahrungen ein Norddeutscher in Österreich so macht.

Ich bin brav mit Gitti und Andreas auf ihrer echten Luxus Tour in Gedanken mitgewandert.
Wie ich lesen konnte, war dies auch eine "kulinarische/trinkreiche" Reise.
Tipps wie in üblichen Reiseführer eher nicht, aber doch werden im Buch ein paar no go Zonen oder sehr zu empfehlende Orte genannt.
Manchesmal fürchtete ich schon das Andreas seiner Gitti den Hals umdrehen würde, je länger die Wanderungen waren.
Interessant fand ich die Stellen in Oberösterreich und die Unterkünfte die ich von außen sogar kenne, werde wohl demnächst mal in der Nähe von Wilhering nicht nur Bücher vor Ort bringen , sondern auch einkehren und mir ein Schnitzel bestellen.
Kann mir sehr gut vorstellen wie teuer es in der Schweiz war zu essen und günstige Quatiere zu finden, mit dem Fahrrad geht das ja noch aber per pedes, doch sehr qualvoll wenn man schon 20 km hinter sich hat . Wichtig ist auch die Verpflegung unterwegs und in sehr abgelegenen Gegenden muss man das vorplanen.

Gestört hat mich das typische schimpfen von älteren Menschen, kein typisches deutsches Problem, eher das Alter, meine Erfahrung und die Einstellung zu Dienstleistungen.
Wenn man selber in so einem Job gearbeitet hat, fällt einem nicht ein eine Gastwirtin zu ärgern.
Außerdem ist es wohl ungesünder zu rauchen und zu trinken ( meine Erfahrungen aus 10 Jahren in einer Entgiftungs/Intensivstation spricht dafür) als mal einen Joint zu rauchen.
Der Autor ist wohl Kriminalbeamter und sollte bei seiner Erkrankung eher einen Joint rauchen, als einen Schnaps zu trinken ;-)

Ich dachte ja erst, das ich mich schwer tun werde mit einem Tagebuch, aber es hat mich doch gefesselt und mir Lust gemacht, endlich selber los zu maschieren 😆
Den Wanderweg auf den Spuren der Bibel 😆😆
Mein Bruder hat mir den Weg schon mehrmals an mein Bücher(Glaubens)herz gelegt.

Außerdem wäre der ideal für meine Kirchenbuch Challenge.

Der Weg des Buches




Journal Entry 4 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Sunday, March 13, 2016

Released 4 yrs ago (3/13/2016 UTC) at Gmunden, Oberösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:


reist zu Priemo

Journal Entry 5 by priemo at cup&cino in Marchtrenk, Oberösterreich Austria on Wednesday, April 13, 2016

Released 4 yrs ago (4/13/2016 UTC) at cup&cino in Marchtrenk, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

faszinierend diese Beschreibungen, fast möchte man sich auch auf den Weg machen, aber mir fehlt es vielleicht an Ausdauer bzw. Zeit und sicher an der nötigen Kondi...
aber vielleicht mal so was in kürzer Form!? das hat schon was!!
amüsiert hat mich, wenn man die Gegend kennt und vielleicht auch die Unterbringung, zumal die in Tirol in einem schönen 4 Sternhotel genächtigt haben, dort fix und fertig ankamen, nicht nach Zimmerpreisen fragten-nur noch schlafen wollten... und ich weiß, das auf der anderen Strassenseite eine Pilgerherberge gleich neben der Kirche ist...
kommt heute mit zum Frühstückstreff, Eligi ist die nächste Ringteilnehmerin

Journal Entry 6 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Wednesday, April 13, 2016
danke, dass ich beim Ring mitlesen darf

Ringteilnehmer lt. http://bcat.a-z.in/forum/index.php?topic=3679.0
nach mir kommen noch rebilis und chrissini

- dann bitte wieder an ghanescha retour

Journal Entry 7 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Saturday, June 04, 2016
so, jetzt bin auch ich endlich lesend in Santiago de Compostella angekommen ;-)

ich denke, der Autor sollte den Pilgerweg nochmal gehen, damit er in sich gehe und zufriedener werde
es ist unglaublich, fast täglich gibts was zu meckern - das Bett war schlecht, Frühstück zu wenig, Wetter zu heiß, Essen schlecht, Zimmer zu teuer, zu viel Regen ...
Nichtraucherzimmer in Hotels empfindet er als persönliche Beleidigung, aber er würde selbstverständlich jedem Nachnutzer den Gestank zumuten!

wer pilgern will, sollte seine Ansprüche etwas mäßigen oder eben in einer 5-Sterne Residenz all-inclusive-Urlaub machen

über die falschen Infos im Wanderführer zu schimpfen ist ebenso falsch - man hätte sich eben eine aktuelle Ausgabe besorgen sollen!

der erste Teil der Pilgerreise führt durch ganz Österreich, von Wolfsthal in NÖ bis Vorarlberg - doch was schreibt hier der Autor?
"Österreich hat ein Mückenproblem" viele Tage lang beklagt er die nächtliche Plage - ich glaube eher, der Autor hat ein Problem, denn wieso hat er keinen Gelsenstecker gekauft??
Er beschwert sich auch dass das "Wiener Schnitzel" kaum mehr aus Kalbfleisch, sondern aus Schwein oder Pute und statt in der Pfanne in der Fritteuse zubereitet wird - einem Bürger des Landes, in dem Schnitzel gerne mit Ketchup und Mayo oder sogar mit Tunke gegessen wird, steht meiner Meinung nach hier eine Kritik nicht zu

Nicht verstehen kann ich seine Bemerkungen über den Prinzensteig durch den Kürnberger Wald nach Wilhering - "die schwierigste und riskanteste Stelle auf dem gesamten österreichischen Jakobsweg" - wir Kinder sind den Weg mit unserm Volksschuldirektor nach Wilhering gewandert, kann wohl nicht so gefährlich gewesen sein ;-)


insgesamt aber brachte mich das Buch nun doch dazu über eine Wanderung durch Österreich nachzudenken - bis nach Santiago werde ich aber sicher nie gehen!


das Buch ist jetzt für rebilis reserviert

Journal Entry 8 by rebilis at Linz, Oberösterreich Austria on Friday, July 01, 2016
Danke eligi. Das Buch ist bei mir.

Journal Entry 9 by rebilis at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Tuesday, September 27, 2016

Released 4 yrs ago (9/27/2016 UTC) at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich auf den Weg zu chrissini.

Journal Entry 10 by chrissini at Graz, Steiermark Austria on Thursday, September 29, 2016
Das Buch ist gut hier angekommen - vielen lieben Dank!

Journal Entry 11 by chrissini at Graz, Steiermark Austria on Wednesday, November 09, 2016
Ich habe das Buch letzte Woche gelesen und so macht es sich demnächst auf den Weg zurück zu Ghanescha.
Es war ja ganz erheiternd, aber ich persönlich war vom Autor genervt. :D (Sorry Ghanescha, du kennst die beiden ja persönlich!) Über was man nicht alles meckern kann, faszinierend.
Ich hätte mir gewünscht, ein bisschen mehr über den Weg selbst zu erfahren und teilweise kam es mir so vor, als wäre es ein Tagebuch über Essen und nicht über das Pilgern, aber im Endeffekt ist es nun mal das, was der Autor schreiben wollte und somit ist es auch in Ordnung.
Trotzdem war es nett, über die Erfahrungen anderer Leute zu lesen und es wäre definitiv spannend, den Weg zumindest in Österreich mal selbst zu gehen.

edit: Nach Adressanfrage habe ich erfahren, dass Ghanescha das Buch leider nicht zurück möchte, sondern sich wünscht, dass es am Pilgerweg freigelassen wird und ein Foto davon hochgeladen wird. Bin nun also fieberhaft am überlegen, wie ich das umsetzen kann.

Journal Entry 12 by chrissini at Graz, Steiermark Austria on Monday, March 30, 2020
Leider habe ich noch immer niemanden gefunden, der das Buch nach Ghaneschas Wünschen freilassen kann und ich finde es so, so schade, dass es daher nur rumliegt. :/
Natürlich werde ich mich weiter um eine Freilassmöglichkeit umsehen bzw in den nächsten Tagen mal die vorherigen LeserInnen kontaktieren, damit eventuell da etwas ins Rollen gebracht werden kann. Das Buch soll unbedingt weiterreisen. :)

Journal Entry 13 by chrissini at Graz, Steiermark Austria on Sunday, November 22, 2020

Released 1 mo ago (11/22/2020 UTC) at Graz, Steiermark Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Eligi hat sich netterweise bereiterklärt, das Buch in irgendeiner geeigneten Art und Weise mit Foto an einem Pilgerweg freizulassen - recht herzlichen Dank dafür!
Ghanescha wird das sicher mitbekommen und sich unendlich darüber freuen. <3

Das Buch befindet sich also am Weg zurück zu eligi.
Bleibt alle gesund und genießt wenn möglich den Rest dieses außergewöhnlichen Jahres!

Journal Entry 14 by wingeligiwing at Leonding, Oberösterreich Austria on Tuesday, November 24, 2020
danke, das Buch ist gut bei mir angekommen!
es war ein ganz berührender Moment, als ich es aufgeschlagen hab und die Widmung des Autors "Für Renate" las

selbstverständlich werde ich Ghaneschas Wunsch erfüllen und das Buch beim Jakobsweg (an einer Stelle, wo auch der Autor vorbeipilgerte) freilassen

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.