Letzte Ernte: Ein kulinarischer Krimi. Xavier Kieffers dritter Fall (KiWi)

by Tom Hillenbrand | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3462045334 Global Overview for this book
Registered by Merosch2 of Linsengericht, Hessen Germany on 12/10/2015
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Merosch2 from Linsengericht, Hessen Germany on Thursday, December 10, 2015
Ein Glas Wein, Rieslingspastete und danach ein Stück Quetscht mit Sahne - auf der Luxemburger Sommerkirmes lassen es sich der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer und seine Freundin, die Gastrokritikerin Valerie Gabin, richtig gut gehen. Doch plötzlich wird sie von einem Fremden attackiert. ..

Journal Entry 2 by Merosch2 at Linsengericht, Hessen Germany on Sunday, January 31, 2016
Ein Krimi, den man nebenbei liest. Leichte Kost

Journal Entry 3 by winggesilwing at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany on Friday, February 05, 2016
Ich fand den 1. Teil "Teufelsfrucht" sehr nett und hab mich gefreut, hier weitere Fälle von Xavier Kieffer zu finden. Noch mehr gefreut habe ich mich darüber, dass mir Merosch2 diesen 3. Fall zugeschickt hat :-)

Released 3 yrs ago (3/22/2016 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Leider hat mir der dritte Teil nicht ganz so gut gefallen wie seine Vorgänger, das lag aber weniger an Xavier als an der Thematik, mit der er sich befassen muss.
Dennoch bin ich geneigt, die Reihe weiter zu verfolgen.


Das Buch selbst hat sich nun im Rahmen des Wunschlisten-Tag-Spiels auf den Weg zu tigerle gemacht.

Journal Entry 5 by wingtigerlewing at Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, March 23, 2016
Huch, da ist der Xavier aber ganz schnell gewesen :-)
Vielen lieben Dank für dieses Wunschbuch!
Es muss bestimmt nicht lange auf dem tbr verweilen bis es drankommt.

edit 06.04.2016:
Der "Fall" hat mir ganz gut gefallen, diese komische Kochsendung hätt's jetzt nicht unbedingt gebraucht, war aber ganz lustig. Aber so ein Koch scheint ja auch genug Zeit und Geld zu haben um mal kurz in die Schweiz zu schrubben und eine Datei in einem Bunker(?) irgendwo in the middle of nowhere im Gebirge abzuholen. Frag mich ob es dieses Lagerungskonzept tatsächlich in der Schweiz gibt oder ob der Autor den Leser veräppeln will :-)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.