Können Sie strippen?: Aus dem Alltag einer Jobvermittlerin

by Ina Freiwald | Literature & Fiction |
ISBN: 3570501353 Global Overview for this book
Registered by dugoengche of Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on 10/29/2015
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by dugoengche from Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, October 29, 2015
als Spende für Bookcrossing bekommen - vielen Dank dafür!

Journal Entry 2 by wingOBCZ-Ostkurvewing at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 9, 2015
ab sofort hier im Regal zu finden - komm vorbei und hol dir das Buch!

Journal Entry 3 by wingJoschi-Mickywing at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 9, 2016
Ich hab das Buch mal mitgenommen, um Platz für neue zu schaffen, die heute auf dem Meet up übrig geblieben sind.
Es wandert erst mal auf meinen MTBR, klingt ganz lustig und interessant....wir werden es sehen.

Journal Entry 4 by wingJoschi-Mickywing at Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 13, 2019
Interessant schon, hab den Unterschied zwischen Arbeitsagenturen und ARGE gelernt und dass es Hundetampons gibt (was es nicht alles gibt), lustig war es nicht, dazu hat noch der Bayerische Dialekt von Frau Huber genervt.
Kann man lesen, muss man aber nicht, ich hab es aber tapfer bis zum Ende gelesen, weil ein Teil der Protagonisten sympathisch war und mich interessiert hat, ob sie Arbeit finden oder nicht.

Das Buch reist zu einer Freundin, die sich immer herrlich über das Jobcenter aufregt.

Ich gebe mal 5 Punkte:
* Ich hab's nach ein paar Seiten aufgegeben./ I gave up after a few pages.
** Hab's ungefähr bis zur Hälfte geschafft./ I read about half of it.
*** Ich habe mich durchgequält./ It was a torment.
**** Das hätte man sich sparen können./ It wasn't worth the time.
***** Lese-Erlebnis mit einigen Schwachstellen./ A pleasure with a few faults.
****** Nett zu lesen, hinterlässt aber keinen bleibenden Eindruck./ Nice, no lasting impression.
******* Hat mir eine gute Lesezeit beschert./ I had a good time reading it.
******** Hab es kaum aus der Hand legen können./ Hard to put down.
********* Würd ich wieder lesen - überdurchschnittlich./ Far above average - I would read it again.
********** Spitze! Davon habe/brauche ich ein eigenes Exemplar./ Brilliant! I must have my own copy of this one.

Ich wünsche dem Finder viel Spaß und dem Buch eine gute Reise.
Über einen Eintrag, wie das Buch gefallen hat und wohin es reist, würde ich mich sehr freuen. Dazu einfach noch mal die BCID eingeben und den "Anweisungen" folgen. Danke!

Bekommst du, weil du auch immer über das Jobcenter fluchst. ;-)!Viel Spaß mit dem Buch!

Ich habe dieses Buch aus Solingen per Post geschickt bekommen, klingt interessant der Inhalt, ich werde mal reinlesen. Dann soll es andere Leser erfreuen und weiter wandern.
Da ich seit Oktober 2017 ganz plötzlich und unerwartet weg von dem Laden Jobcenter bin und so soll es auch bleiben, können die mich da nicht mehr .....

Journal Entry 7 by wingZoe-1986wing at - irgendwo im Bundesland Brandenburg, Brandenburg Germany on Sunday, March 14, 2021
Also, ich habe das Buch mal quergelesen und muss sagen der bayrische Dialekt ist anstrengend zu lesen. Ich meine ich verstehe es aber irgendwie bin ich damit nicht wirklich klar gekommen.
Zum Inhalt, nun ich war ja selbst mal in dieser Situation und bei Schulungen vom Amt geschickt worden und kann da manche beschriebene Szenen bestätigen.
Kommt vor, dass einige mit dem "zeitig Aufstehen" Probleme kriegen und pünktlich zu sein ebenfalls. Ich nicht, da war und bin ich diszipliniert genug.
Das Teilnehmer da mit sitzen, die die Sprache nicht verstehen und sich ihren Dolmetscher mitbringen ist schon sehr skuril.
Aber du musst ja da teilnehmen, ob es Sinn hat oder nicht, sonst werden die Leistungen gekürzt. Das dürfen die beim Jobcenter wer seinen Pflichten nicht nachkommt. Welche das sind steht in der individuellen Eingliederungsvereinbarung, die halbjährlich erneuert wird und du unterschreiben musst. Damit ich nie wieder in diesen für mich "Schikaneladen" muss tue ich sehr viel seit Oktober 2017, könnt ihr mir glauben. Meine gewonnene Freiheit ist mein Heiligtum, ich kann hinfahren wann und wohin ich will, muss nur meinen Pflichten dem Arbeitgeber gegenüber nachkommen und das ist gut planbar. War vorher überhaupt nicht der Fall.
Jedenfalls sollte das Buch jeder lesen, der mal in solch einer Situation war oder ist Jobcenterkunde zu sein, andere können das vielleicht gar nicht so recht verstehen.

Journal Entry 8 by wingZoe-1986wing at Dresden, Sachsen Germany on Tuesday, March 16, 2021

Released 8 mos ago (3/15/2021 UTC) at Dresden, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die Reise dieses unterhaltsamen Buches geht nun weiter. Ich gebe es als Leihbuch zum Lesen an Bookcrosserin locky66 in Dresden, hätte es also dann mal gern zurück.

Journal Entry 9 by winglocky66wing at Dresden, Sachsen Germany on Tuesday, March 16, 2021
Vielen Dank für das Wunschbuch

Journal Entry 10 by winglocky66wing at Dresden, Sachsen Germany on Monday, October 18, 2021

Released 1 mo ago (10/18/2021 UTC) at Dresden, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

zurück an Zoe-1986

Journal Entry 11 by wingZoe-1986wing at Dresden, Sachsen Germany on Tuesday, October 19, 2021
Das Buch ist wieder bei mir.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.