Überraschungsbücherbox

Registered by wingLeseliesewing of Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern Germany on 8/22/2015
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
9 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLeseliesewing from Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Saturday, August 22, 2015
In der Box enthalten sind ganz viele Bücher, jedes in Geschenkpapier eingepackt.
Auf jedem "Geschenk" ist EIN Satz aus dem jeweiligen Buch vermerkt, der die Neugier wecken bzw. anheizen soll. Es kann ein Satz sein, der typisch für die Geschichte oder den Autor ist, muss aber nicht.
Wer ein Buch entnimmt, löst das Rätsel im Journaleintrag der Box, indem er zu diesem Satz dem Buchtitel outet.
Wenn Ihr ein Buch in die Box legt, vermerkt Ihr bitte im Journaleintrag für die Box ebenfalls ANSTATT DES NAMENS DES BUCHES den Satz, den Ihr auf das Geschenk geschrieben habt.

Hoffentlich ist das halbwegs verständlich. Wenn nicht, bitte nachfragen :)

+ Damit wir Bescheid wissen, wo Box und Bücher sind, macht bitte sowohl für die Box als auch für die Bücher, die Ihr austauscht, einen Journal Entry.
+ Die jeweiligen Ausgaben der Bücher sollten in einem anständigen Zustand sein!
+ Ich denke, es sollte jeder schaffen, die Box nach spätestens drei Wochen weiterzuschicken. Und wenn nicht, sollte das bitte im Journal vermerkt werden. Danke!
+ Und die letzte Regel: Spaß haben beim Überraschen und Überraschen lassen!

Es machen mit:

1. bluephönix
2. phideta
3. Oefjoerd
4. kuschelgruft
5. Linnda
6. Boerti
7. elilein (möchte übersprungen werden)
8. chaospoint
9. georga (Österreich)
10. NalahB (meldet sich nicht)
...und wieder zurück zu mir! <-- ist gerade hier


Das kommt hinein:

--> "Am besten probieren wir es einfach mal aus."

--> "Hinter ihm ertönten Rufe und Schreie, doch er hatte für nichts anderes Aufmerksamkeit übrig als für den Wind in seinen Ohren und die Naturgewalt zwischen seinen Beinen."

--> "Kathy erwachte am nächsten Morgen, bevor der Wecker kingelte, und hatte Kopfschmerzen."

--> "Konrad fand es wunderbar, den neuen Planeten zu erschnüffeln."

--> "Der König ist ihre einzige Geisel."

--> "Meine Schwester dagegen war immer verwöhnt und verzogen, weil sie erstens das süße, süße kleine Mädchen war und zweitens schon als Kind absoluter Durchschnitt und ohne jedes Talent."

--> "Der Zug fuhr mit fünf Minuten Verspätung in den Bahnhof King´s Cross ein."

--> "In der Nacht mochte Krupka die Raffinerie besonders."

--> ""Sei kein Feigling", meinte ich ungehalten."

--> "Er wusste genau, was ich empfand."

--> "Und dann habe ich das Heft in der Hand."

--> "Soweit ich weiß, werden Ehrlichkeit und Heldentum von keiner der großen Weltbanken als Zahlungsmittel anerkannt."

--> "Was man von diesen frühen Affen weiß, ist, dass man eigentlich nichts weiß."

--> "Am Tag danach verschwand Anna Westin spurlos aus ihrer Wohnung."

--> ""Sollte es sogar innerhalb dieser Mauern Kummer und Trübsal geben, Bruder?""

--> "Sie versuchte zum zweitenmal, aber vorsichtiger, den Schmuck zu entfernen."

--> "Grandma war völlig außer sich gewesen."

--> "Der Football, eine harte Scheibe im Sonnenlicht, kam durch die Luft gesegelt - ein perfekter Pass in meine Hände."

--> "Sie setzte sich neben Monty auf den Boden und legte die Arme um ihn."

-->"Das war immer so."

13.9.2015
Die Box geht morgen auf die Reise.

Journal Entry 2 by bluephönix at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, September 16, 2015
An meinem freien tag gerade eben erhalten!Vielen lieben Dank für das schicken! Gestöbert habe ich auch schon und folgende Buchzeilen bleiben bei mir:
1)"Was man von diesen frühen Affen weiss,ist,dass man eigentlich nichts weiss"-Richard David Precht mit Wer bin ich und wenn ja, wie viele?(Super Buch, welches ich aber schon kenne)
2)"Meine Schwester dagegen war immer verwöhnt und verzogen weil sie erstens das süße,süße kleine Mädchen war und zweitens schon als Kind absoluter Durchschnitt und ohne jedes Talent"-Faye Kellermann mit Der Schlange List (kenne ich noch nicht, wunderbar!)
3)"Am Tag danach verschwand Anna Westin spurlos aus Ihrer Wohnung"-Henning Mankell mit Vor dem Frost (kenne ich auch schon, ebenfalls sehr schön geschriebenes Buch)
4)"Hinter ihm ertönten Rufe und Schreie, doch er hatte für nichts anderes Aufmerksamkeit übrig als für den Wind in seinen Ohren und die Naturgewalt zwischen seinen Beinen"-Diana Gabaldon mit Die Hand des Teufels (kenne ich noch nicht, super!)

Meine verpackten Bücher die hineingelegt wurden mit folgenden Sätzen beschrieben;
1)"Es war der Tag, an dem ich zum ersten Mal vom Laternenanzünder und einer Art Verschwörung hörte,notierte Groves später in seinen Aufzeichnungen,ein weiterer Tag voller Rätsel"...S.165
2)"Alles ist cool,das sind wirklich in den meisten Fällen harmlose Kerle, die nichts wollen oder brauchen außer ein bisschen Aufmerksamkeit"...S.88
3)"Es ist unglaublich ätzend, wenn man den ganzen Sonntagnachmittag dasteht und nichts anderes tut außer bügeln"...S.145
4)"Sie beugte sich so tief über den Eichentrog, dass ihre Haare beinahe im kühlen Wasser eintauchten, und schaufelte sich ein paar Hand voll des eiskalten Wassers ins Gesicht"...S.275
Lieben Dank das ich mitboxen durfte!

Journal Entry 3 by bluephönix at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, September 30, 2015

Released 3 yrs ago (10/2/2015 UTC) at Kiel, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die Box darf weiter zu phideta reisen!

Journal Entry 4 by wingphidetawing at Sandersdorf-Brehna, Sachsen-Anhalt Germany on Friday, October 16, 2015
Und da ist sie auch schon, die Box.
Das ist ja wie Weihnachten. Ich bin ganz aufgeregt ...

Ganz spontan habe ich mir folgende Sätze geschnappt:

"Sie versuchte zum zweitenmal, aber vorsichtiger, den Schmuck zu entfernen." S. 7
Ann Granger : Fuchs, Du hast die Gans gestohlen (nun fehlt mir noch Band 1 - 3 und 4 habe ich hier stehen -, dann kann ich diese Serie zumindest schon mal anfangen)

"Konrad fand es wunderbar, den neuen Planeten zu erschnüffeln." S. 49
Michael Lüders : Blöder Hund (natürlich hat mich der "neue Planet" geködert ;-))

"Sie setzte sich neben Monty auf den Boden und legte die Arme um ihn." S. 12
Iris Johansen : Komm, dunkle Nacht (ich hatte eher an ein Kind mit Down- oder Asperger Syndrom gedacht, aber der Klappentext klingt auch sehr spannend)

"Sie beugte sich so tief über den Eichentrog, dass ihre Haare beinahe im kühlen Wasser eintauchten, und schaufelte sich ein paar Hand voll des eiskalten Wassers ins Gesicht." S. 275
WoHo : Die Tochter der Himmelsscheibe (ist zu mir zurück gekehrt :D Man sieht sich halt immer zweimal im Leben)

"Alles ist cool, das sind wirklich in den meisten Fällen harmlose Kerle, die nichts wollen oder brauchen außer ein bisschen Aufmerksamkeit." S. 88
Marischa Sommer : Talking Dirty (hab damit gerechnet und kenne da jemanden, der das mag)

"Das war immer so." S. 9
Håkan Nesser : Sein letzter Fall (hab ich eigentlich nur rausgenommen, weil das Geschenkpapier eingerissen war. Aber nun freu ich mich!)

"Es war der Tag, an dem ich zum ersten Mal vom Laternenanzünder und einer Art Verschwörung hörte, notierte Groves später in seinen Aufzeichnungen, ein weiterer Tag voller Rätsel." S. 165
Anthony O'Neill : Der Hüter der Finsternis (hab mit einem historischen Roman gerechnet und einen historischen Thriller bekommen. Perfekt!)

"Der König ist ihre einzige Geisel" S. 39
Ellis Peters : Pilger des Hasses (ließ mich auf einen historischen Roman hoffen. Ein Mittelalter- Krimi ist aber noch viel besser!)

So, und was darf weiterreisen?

S. 11 : "... Schließlich habe ich dich im voraus gewarnt, dass mein Onkel ein sehr seltsamer Kauz war und wir wahrscheinlich auf recht eigenartige Dinge stoßen werden, wenn wir eine Bestandsaufnahme seiner Friedhofsantiquitätensammlung vornehmen."
Amanda Quick : Zärtliche Teufelin
S. 28 : Wir rechneten damit, dass Mom noch am selben Abend oder am nächsten Tag zurückkommen würde, aber dann war Wochenende, und wir hatten noch immer nichts von ihr gehört.
Jeanette Walls : Die andere Seite des Himmels
S. 7 : Todmüde nach vierzehn Stunden harter Arbeit, hörte sich Siobhan Lavenham den Bericht an, während sie in ihrem Wagen auf schmalen, heckengesäumten Landstraßen nach Sowerbridge zurückfuhr.
Minette Walters : In Flammen
S. 100 : Warum willst du nicht mit mir ins Bett gehen, bitte?
Frank Kelly Rich : Die feine Art des Saufens
S. 17 : "Weder Col noch Brenna sind in Gefahr, vergewaltigt zu werden", antwortete er brutal.
Joan Wolf : Tochter der Kelten
S. 206 : Mit Max essen zu gehen war, als bekäme man einen Gourmet- Doktortitel verliehen.
Alyson Noel : Der Nächste, bitte!
S. 446 : Sie kannte jede Menge Schwestern, die einander hassten, die sich über irgendeine Banalität gestritten hatten und seit Jahren nicht mehr miteinander sprachen.
13447721 Pam Burks, Lorraine Campbell : Wer Schwestern hat, braucht keine Feinde
S. 160 : "Das Bild also hängte ich Idiot mir ausgerechnet übers Bett, sah es mithin jeden Abend beim Einschlafen."
Klaus Modick : Das Grau der Karolinen

Journal Entry 5 by wingphidetawing at Sandersdorf-Brehna, Sachsen-Anhalt Germany on Friday, October 23, 2015

Released 3 yrs ago (10/23/2015 UTC) at Sandersdorf-Brehna, Sachsen-Anhalt Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Mit dem Götterboten und der ID 01295150835230 unterwegs.

Gute Reise, liebe Box.
Ich hoffe, Du findest interessierte Leser und meldest Dich mal wieder!

Journal Entry 6 by Oefjoerd at Mosbach, Baden-Württemberg Germany on Thursday, October 29, 2015
Die Box ist nun bei mir und ich werde am Wochenende die Bücher auswählen... bin schon sehr gespannt :o)

Weiterreisen werden:

* Langsam trat wieder Ruhe ein in den Straßen und steilen Gäßchen, die Menschen kehrten in ihre Häuser und zur Arbeit in den Olivenhainen [...] zurück. (S. 27)

* Dann erinnerte ich mich, dass ich jetzt ja nett bin. Ein netter Mensch hätte ihn in die Schlange gewundekn, anstatt zu schreien: Vergiss es, Arschloch, vergiss es!, und bei dem Versuch ihn am Einbiegen zu hindern, einen Blechschaden zu riskieren. (S.190)

* Der Zweck heiligt die Mittel, sagte Trine doch immer. "Es handelt sich um den Extremverzehr von Einstiegsdrogen!", sagte ich - schriller als beabsichtigt. (S.79)

* Die Gute-Grüne-Liste ist so lang und detailreich wie ein Käsekuchenrezept, doch das hindert mich nicht daran, morgens um drei zu Drews Haus zu fahren. (S. 309)

* Als Thomas um Mitternacht ins Bett geht, legt er den Hörer wieder auf. Das Telefon klingelt. Thomas hebt den Hörer ab. (S.112)

Bei mir bleiben:

* "Sei kein Feigling", meinte ich ungehalten. ==> Dahinter versteckte sich "Der Sarkophag" von Elizabeth Peters. Herrlich - endlich mal wieder ein Amelia-Peabody-Roman :o)

* "In der Nacht mochte Krupka die Raffinerie besonders." ==> Ein Thriller, bei dem schon allein das Dekcblatt furchteinflößend ist: "Nachtauge" von Thomas Görden

* "Soweit ich weiß, werden Ehrlichkeit und Heldentum von keiner der großen Weltbanken als Zahlungsmittel anerkannt." ==> "Artemis Fowl - Der Geheimcode" von Eoin Colfer ist einfach toll. Das Buch wird demnächst weitergegeben (Ich wusste doch, dass ich den Ausspruch irgendwoher kannte ;o))

* "Es ist unglaublich ätzend, wenn man den ganzen Sonntagnachmittag dasteht und nichts anderes tut außer bügeln" ==> Dem kann ich nur zustimmen und war gespannt auf dieses Buch: "FRAG MUTTI - Das Handbuch nicht nur für Junggesellen" von Bernhard Finkbeiner und Hans-Jörg Brekle darf nun mein Partner lesen ;o)

* Todmüde nach vierzehn Stunden harter Arbeit, hörte sich Siobhan Lavenham den Bericht an, während sie in ihrem Wagen auf schmalen, heckengesäumten Landstraßen nach Sowerbridge zurückfuhr. ==> Wieder ein Krimi: "In Flammen" von Minette Walters... ich glaub, den kenn ich auch schon :o)

Journal Entry 7 by kuschelgruft at Buxtehude, Niedersachsen Germany on Wednesday, November 18, 2015
Box ist eingetroffen.

UPDATE 17.12.2015

Herausgenommen habe ich:
Der Zweck heiligt die Mittel, sagte Tine...
Warum willst du nicht mit mir ins Bett gehen, bitte?
Er wusste genau, was ich empfand.
Schließlich habe ich dich im voraus gewarnt, dass mein Onkel ein sehr seltsamer Kauz war...
Mit Max essen zu gehen war, als bekäme man einen Gourmet-Doktortitel verliehen.
Wir rechneten damit, das Mom noch am selben Abend oder am nächsten Tag zurückkommen würde...
Das Bild hängte ich Idiot mir ausgerechnet übers Bett...
Weder Col noch Brenna sind in Gefahr...

Es reisen mit:
1.) http://www.bookcrossing.com/journal/13247125
2.) http://www.bookcrossing.com/journal/13771180
3.) http://www.bookcrossing.com/journal/13771189
4.) http://www.bookcrossing.com/journal/7779657
5.) http://www.bookcrossing.com/journal/13257201
6.) http://www.bookcrossing.com/journal/13276281
7.) Die Schatten waren in Aufruhr, und sie hatten allen Grund dazu. (S. 7)


Released 3 yrs ago (12/28/2015 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die Box reist mit dem Götterboten weiter zu Linnda.

Journal Entry 9 by Linnda at Potsdam, Brandenburg Germany on Friday, January 08, 2016
Die Box ist heute morgen bei mir eingetroffen.

Update 29.01.16

Es bleiben hier:

" Die Gute-Gründe-Liste ist so lang und detailreich, wie ien Käsekuchenrezept, doch das hindert mich nicht daran, morgens um drei zu Drews Haus zu fahren." -- Lolly Winston: Himmelblau und Rabenschwarz

"Die Schatten waren in Aufruhr und hatten allen Grund dazu." -- Kai Meyer: Der Schattenesser

"Die Jungfrau sah sie an und lächelte kurz, bevor sie ihren trauernden Ausdruck wieder aufnahm. Niemand außer Isabelle hatte es gesehen. Das war das Zweite Geheimnis. -- Tracy Chevalier: Das dunkelste Blau

"Sie räusperte sich. "Ich bin einverstanden." Er berührte ihre Hand. Seine war kalt, eiskalt, doch sie hielt der Berührung stand. Dann klopfte es und er war verschwunden. -- Tanja Kinkel: Mondlaub

Und es kommen hinein:

"Ein Zittern durchläuft mich, und ich weiß, dass ich es nicht tun sollte. Dass ich damit nur alles noch viel schlimmer mache. Aber ich kann nicht anders,"

"Dann nahm er meine Hand und führte mich in Annas Zimmer, wo ich ausreichend Gelegenheit fand, mich davon zu überzeugen, dass er nicht nur ein excellenter Hausmann, sondern ein mindestens ebenso guter Liebhaber war."

"Sie nickte sprachlos. Er beugte sich zu ihr herüber und gab ihr einen Kuss auf die Wange."

"Auch Männer haben gute Seiten."


Tut mir Leid, dass ich die Box jetzt erst wieder losschicke. Ich habe momentan viel zu tun mit meinem Studium. In einer Woche sind Prüfungen. Aber jetzt reist sie weiter =)

Journal Entry 10 by Boerti at -- irgendwo in Schleswig-Holstein, Schleswig-Holstein Germany on Saturday, January 30, 2016
Das Bücherpaket ist heute angekommen! Soo viele schöne bunte Päckchen! :-) Dankeschön!

So, ich habe mich bereits entschieden. Herausgenommen habe ich:

1) "Die Asche wurde von einem Windstoß erfasst und weggetragen, gefolgt von einer bunten Kinderzeichnung und einem Seelenvogel aus Papier, die noch lange in der Luft tanzten." -> Glücksspieler von Amelie Fried

2) "Ein Zittern durchläuft mich, und ich weiß, dass ich es nicht tun sollte. Dass ich damit nur alles noch viel schlimmer mache. Aber ich kann nicht anders." -> Colours of love von Kathryn Taylor

3) "Auch Männer haben gute Seiten" -> Die Klügere gibt nicht mehr nach von Ute Ehrhardt

4) "Der Brief, der alles verändern sollte, kam an einem Dienstag." -> Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry von Rachel Joyce

Mitreisen dürfen:

1) „Glaubst Du wirklich, dass Du mehr für mich empfindest als ich für Dich?“, fragte er leise, wobei er sich weiter zu mir rüberlehnte und mich aus seinen tiefgoldenen Augen durchdringend anschaute.

2) Sie konnte ihn Atmen hören, als er über ihr stand. Sie schreckte zurück und wartete, aber er tat nichts weiter.

3) „Du warst immer ein sehr zurückhaltender und verschlossener Mensch, und ich glaubte, es wäre Dir nicht recht, wenn jeder erführe… Es tut mir leid. Es tut mir so leid“

4) Er ist der Einzige von uns, der die Regeln kennt und versteht. Ich bin viel zu naiv und unerfahren dafür.

Released 3 yrs ago (2/13/2016 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Elilein hat drum gebeten sie zu überspringen, daher geht die Box nun nach Bayern.

Vielen Dank, dass ich mitmachen durfte. Hat Spaß gemacht!

Journal Entry 12 by chaospoint at Nürnberg, Bayern Germany on Monday, February 22, 2016
Hurra! Die Box ist da! Und nun schaffe ich es auch endlich, meinen Eintrag zu machen.
Erstmal vielen Dank fürs schicken. Die Auswahl ist mir gar nicht so leicht gefallen. Umso überraschter war ich bei dem, was am Ende dabei herauskam. Ausgewählt habe ich:
* Dann erinnerte ich mich, dass ich jetzt ja nett bin. Ein netter Mensch hätte ihn in die Schlange gewundekn, anstatt zu schreien: Vergiss es, Arschloch, vergiss es!, und bei dem Versuch ihn am Einbiegen zu hindern, einen Blechschaden zu riskieren. (S.190) Hilfe ich platze (R. Green)
"Dann nahm er meine Hand und führte mich in Annas Zimmer, wo ich ausreichend Gelegenheit fand, mich davon zu überzeugen, dass er nicht nur ein excellenter Hausmann, sondern ein mindestens ebenso guter Liebhaber war." Hausmann gesucht (K. Hummel)
"Der Zug fuhr mit fünf Minuten Verspätung in den Bahnhof King´s Cross ein." Wolfsmale (Rankin)
"Grandma war völlig außer sich gewesen." Stille Nacht (Mary Higgins Clark)
"Und dann habe ich das Heft in der Hand." Artemis Fowl Die Verschwörung (Colfer)
"Am besten probieren wir es einfach mal aus" (Artemis Fowl (Colfer)
"Korpela fuhr wütend hinterher..." Der wunderbare Massenselbstmord (Paasilinna)

Rein kommen:

Kurze Zwischenmeldung am 03. März: Ich habe die Box nicht vergessen. Habe gerade 2 Kinder mit Grippe zu Hause. Ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass die Box noch ein paar Tage warten muss.

Mitte April: Danke, dass ihr mich zwischenzeitlich nicht gesteinigt habt. Es ist ir ganz peinlich, wie lange die Box hier steht. Nachdem ich mit meine Kleinen laange im Krankenhaus war, hatte es jetzt mich erwischt und ich lag flach. Aber nun soll und muss es endlich weitergehen. Also hier mal meine Befüllung:

- Die gewohnten Rollenspiele sind erstarrt; die Gäste haben selbst den Tee zubereitet und ihn auch selbst serviert (S. 125)

- "Heute Abend darfst du essen, was du willst, Hannah-Banana" sagte Dr. Tomatenkopf. (S. 95)

- "Wie heiißt du überhaupt?", fragte die Trulla. (S. 64)

- Es starrte Nick an, öffnete den Mund und atmete tief aus, so dass das Glas beschlug und es fast nicht mehr zu sehen war. (S. 122)

- Lukas wollte ihr eine Pistole schenken. (S. 3)

- Ein solches Kind wird nie jemanden zum Lachen bringen, nie Gesichter sehen, die sich grinsend nach ihm umdrehen, bestenfalls das spöttische Gelächter einiger Idioten hören. (S. 39)

So, nun erfrage ich noch die nächste Adresse und das geht das Paket auf jeden Fall noch diese Woche wieder auf die Reise.

Journal Entry 13 by chaospoint at Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, May 01, 2016

Released 2 yrs ago (4/25/2016 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

sorry, die box ist schon eine weile wieder unterwegs.

Journal Entry 14 by georga at Kopfing, Oberösterreich Austria on Sunday, May 08, 2016
Box ist vor einigen Tagen vor meiner Haustüre gestanden, habe mich sehr darüber gerfreut!!

gestöbert hab ich auch schon darinn und folgende Bücher dürfen bei mir bleiben:

* "Kathy erwachte am nächsten Morgen, bevor der Wecker kingelte, und hatte Kopfschmerzen." - Ganz ohne Männer geht es nicht - Jane Gorden

* Langsam trat wieder Ruhe ein in den Straßen und steilen Gäßchen, die Menschen kehrten in ihre Häuser und zur Arbeit in den Olivenhainen [...] zurück. (S. 27) - Unser Agent in Judäa - Franco Mimmi

* „Du warst immer ein sehr zurückhaltender und verschlossener Mensch, und ich glaubte, es wäre Dir nicht recht, wenn jeder erführe… Es tut mir leid. Es tut mir so leid“ - Laufe Jane, lauf! - Joy Fielding

* Es starrte Nick an, öffnete den Mund und atmete tief aus, so dass das Glas beschlug und es fast nicht mehr zu sehen war. (S. 122) - Sündenherz - Julie Parsons

*Für den Bruchteil einer Sekunde scheint die Welt in der Schwebe zu sein, raumlos, zeitlos. Gebannt starrt sie auf den uralten Stein, der ins Schwanken geraten ist, dann kippte und anmutig auf sie zufällt. - Das verlorene Labyrinth - Kate Mosse

NEU mitreisen dürfen folgende Überraschungsbücher mit diesen Sätzen:

*Vor der Hochzeit sagte John zu mir:"Mommy, ich weiß nicht ob ich mit Moody leben kann" (S.273).

*Erleichtert merkte sie aber, dass diesesmal der Kampf mit ungiftigen Pfeilen ausgetragen wurde (S273).

*"Ich werde es ihr sagen, aber ich hoffe, dass du nicht sterben wirst und ihr all das selbst sagen kanns (S.117)

*Mich durch die Tiere, meine besten Freunde in dieser ziemlich einsamen Welt, zu verletzen war ein viel subtileres Spiel (S.117).

*Er mühte sich mit den Essensresten ab, die er im Hotel hat zusammenkratzen können (S.117)

Leider hat sich NalahB auf meine wiederholte Adresseanfrage und langer Wartezeit nicht gemeldet, somit geht die Box zurück an Leselise - herzlichen Dank nochmals fürs mitmachen - startet die Box wiedermal eine Runde, bin ich gerne wieder dabei :)

Alles gute!!






Journal Entry 15 by georga at Kopfing, Oberösterreich Austria on Tuesday, May 31, 2016

Released 2 yrs ago (5/30/2016 UTC) at Kopfing, Oberösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Box setzt nach einer längeren Pause nun seine Heimreise an :)

Journal Entry 16 by wingLeseliesewing at Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Wednesday, June 01, 2016
Sie ist wieder zu Hause. Voll bis oben hin mit ganz vielen Geschenken :)
Eine bunte Mischung ist da entstanden, leider ist mein Lieblingsgenre nicht sehr häufig vertreten. Aber der ganze Rest sieht wirklich nahezu komplett auch interessant aus :)
Allen Teilnehmern vielen Dank für die tolle ÜberraschungsbücherBox!


"Vor der Hochzeit sagt John zu mir:"Mommy, ich weiß nicht, ob ich mit Moody leben kann."" --> "Nicht ohne meine Tochter" von Betty Mahmoody

"Erleichtert merkte sie aber, dass diesmal der Kampf mit ungiftigen Pfeilen ausgetragen wurde." --> "Nirgendwo in Afrika" von Stefanie Zweig

"Mich durch die Tiere, meine besten Freunde in dieser ziemlich einsamen Welt, zu verletzen war ein viel subtileres Spiel." --> "Letzte Tage in Kenia" von Juanita Carberry

"Er mühte sich mit den Essensresten ab, die er im Hotel hat zusammenkratzen können." --> "Das Leben ist schön" von Roberto Benigni/Vincenzo Cerami

"Ich werde es ihr sagen, aber ich hoffe, dass du nicht sterben wirst und ihr all das selbst sagen kannst." --> "Onkel Toms Hütte" von Harriet Beecher-Stowe

""Wie heißt du überhaupt?", fragte die Trulla." --> "Kleiner Pelz willl größer werden" von Irina Korschunow

"Die gewohnten Rollenspiele sind erstarrt; die Gäste haben selbst den Tee zubereitet und ihn auch selbst serviert." --> "Prinz" von Ib Michael

"Ein solches Kind wird nie jemanden zum Lachen bringen, nie Gesichter sehen, die sich grinsend nach ihm umdrehen, bestenfalls das spöttische Gelächter einiger Idioten hören." --> "Wo fahren wir hin, Papa?" von Jean-Louis Fournier

"Lukas wollte ihr eine Pistole schenken." --> "Das Geschenk von Lukas und Nina" von Anne Gutmann/Georg Hallensleben

""Heute Abend darfst du essen, was du willst, Hannah-Banana" sagte Dr. Tomatenkopf." --> "Hannahs Geschenk" von Maria Housden

"Er ist der Einzige von uns, der die Regeln kennt und versteht. Ich bin viel zu naiv und unerfahren dafür. " --> "Shades of Grey - Geheimes Verlangen" von E.L. James

"Sie konnte ihn Atmen hören, als er über ihr stand. Sie schreckte zurück und wartete, aber er tat nichts weiter." --> "Die Chemie des Todes" von Simon Beckett

"„Glaubst Du wirklich, dass Du mehr für mich empfindest als ich für Dich?“, fragte er leise, wobei er sich weiter zu mir rüberlehnte und mich aus seinen tiefgoldenen Augen durchdringend anschaute." --> "Biss zum Morgengrauen" von Stephenie Meyer

"Sie nickte sprachlos. Er beugte sich zu ihr herüber und gab ihr einen Kuss auf die Wange." --> "Im Zwiespalt des Lebens" von Elizabeth Buchan

"Als Thomas um Mitternacht ins Bett geht, legt er den Hörer wieder auf. Das Telefon klingelt. Thomas hebt den Hörer ab." --> "Nicht Chicago. Nicht hier" von Kirsten Boie

"Sie kannte jede Menge Schwestern, die einander hassten, die sich über irgendeine Banalität gestritten hatten und seit Jahren nicht mehr miteinander sprachen." --> "Wer Schweatern hat, braucht keine Feinde" von Pam Burks/Lorraine Campbell

"Der Football, eine harte Scheibe im Sonnenlicht, kam durch die Luft gesegelt - ein perfekter Pass in meine Hände." --> "Leuchtturm am Ende der Welt" von William Elliott Hazelgrove

""Sollte es sogar innerhalb dieser Mauern Kummer und Trübsal geben, Bruder?"" --> "Bruder Cadfaels Buße" von Ellis Peters

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.