Unorthodox

Entdecke mein Geheimnis !
by Deborah Feldmann | Literature & Fiction |
ISBN: 3442715342 Global Overview for this book
Registered by minelli1957 of Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on 5/27/2018
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by minelli1957 from Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, May 27, 2018
In der chassidischen Satmar-Gemeinde in Williamsburg, New York, herrschen die strengsten Regeln einer ultraorthodoxen jüdischen Gruppe weltweit. Deborah Feldman führt uns bis an die Grenzen des Erträglichen, wenn sie von der strikten Unterwerfung unter die strengen Lebensgesetze erzählt, von Ausgrenzung, Armut, von der Unterdrückung der Frau, von ihrer Zwangsehe. Und von der alltäglichen Angst, bei Verbotenem entdeckt und bestraft zu werden. Sie erzählt, wie sie den beispiellosen Mut und die ungeheure Kraft zum Verlassen der Gemeinde findet – um ihrem Sohn ein Leben in Freiheit zu ermöglichen. Noch nie hat eine Autorin ihre Befreiung aus den Fesseln religiöser Extremisten so lebensnah, so ehrlich, so analytisch klug und dabei literarisch so anspruchsvoll erzählt.

Journal Entry 2 by minelli1957 at Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, May 29, 2018

Released 1 yr ago (5/29/2018 UTC) at Düren, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist im Rahmen des Wunschlisten-Tag- Spiels zu tigerle.
Ich wünsch Dir gute Lesestunden.

Journal Entry 3 by wingtigerlewing at Kürnbach, Baden-Württemberg Germany on Monday, June 04, 2018
Vielen Dank für das Wunschbuch!
Bin schon sehr gespannt auf die Geschichte von Deborah Feldman.

edit 17.06.2018:
Mit hat Unorthodox sehr gut gefallen. Es hat stellenweise tiefe Einblicke in die Lebensweise von chassidischen Juden gegeben und ich hatte vorher gar keine Vorstellung, dass selbst hier Frauen doch ziemlich unterdrückt werden. Schuld ist nie der Mann, immer die Frau und sie muss Buße tun. Es wird sehr auf das Ansehen der Familie geachtet, weniger auf die Einzelperson. Was mich auch sehr gestört hat, war diese vorwiegend passive Lebenseinstellung; sei fromm, dann wird alles gut, geht was schief, dann war es Gottes Wille oder die Person hat gesündigt.

Klasse fand ich die Passage, in der Deborah mit ihrem Mann bei der Frauenärztin war, da sie sich eine Infektion eingefangen hatte. Sie schreibt ein Rezept aus, reicht es dem Mann mit den Worten "Nehmen SIE diese Tabletten, das wird IHRE Probleme lösen ..." Trocken dahergebracht, aber alle wussten was Sache ist!

Gerne mehr von dieser Autorin, das nächste Buch hat sie ja schon in Bearbeitung. Will mal hoffen, dass es keine Eintagsfliege ist.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.