Ein so langer Brief: Ein afrikanisches Frauenschicksal

by Mariama Bâ | Women's Fiction |
ISBN: 3548602738 Global Overview for this book
Registered by wingMeerschwesterwing of München, Bayern Germany on 3/15/2015
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingMeerschwesterwing from München, Bayern Germany on Sunday, March 15, 2015
Nach 30 Ehejahren und 9 Kindern wird Mariama Ba von ihrem Mann verlassen. Einfach eine zweite Frau, die nun die gleichen Rechte hat. Dieser Briefroman enthüllt eine Problematik in Afrika weitgehend verkannt und in Europa nahezu unbekannt ist: die Polygamie. Das Testament einer mutigen und sensiblen Frau.
Ein wunderbares Buch!

Es darf jetzt als Ring reisen:
1. Kasimar
2.
...

Journal Entry 2 by wingMeerschwesterwing at München, Bayern Germany on Tuesday, March 17, 2015

Released 5 yrs ago (3/17/2015 UTC) at München, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch darf als Mini-Ring auf die Reise gehen.

1. Kasimar
2. mta_enigma
3. Mary-T
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10
...
zurück zu mir

Journal Entry 3 by Kasimar at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Saturday, March 21, 2015
Heute angekommen, vielen Dank.

Journal Entry 4 by Kasimar at Landsberg am Lech, Bayern Germany on Wednesday, March 25, 2015
Das Buch fand ich weder spannend noch überzeugend wie das Nachwort verspricht, ich fand es nicht einmal wirklich interessant.
Meiner Meinung nach beschäftigt es sich auch nicht wirklich mit der Stellung der moslemischen Frau oder der Polygamie. Die Erzählerin kommt offensichtlich aus einer privilegierten Familie, hat eine gute Ausbildung genossen (wie auch ihre Kinder) und sorgt selbst für ihren Unterhalt. Nach 25 Jahren und 12 Kindern nimmt ihr Mann sich eine zweite (sehr junge) Frau, während sie sich entscheidet ihn nicht zu verlassen, obwohl er nichts mehr mit ihr zu tun haben will. Nach 5 weiteren Jahren stirbt der Mann, während der Trauerzeit verfasst sie einen Brief an ihre Freundin, in dem sie ihr Leben mit ihrem Mann reflektiert.
Ich fand zum einen den Schreibstil nicht gut - zu spöde, zu philosophisch, zu wenig konkret, zum anderen kann ich nicht erkennen, was Ramatoulaye von jeder anderen Frau unterscheiden soll, die von ihrem Mann verlassen wird - Islam und Polygamie hin oder her. Letztendlich beschäftigen sie doch genau die gleichen Probleme. Ich finde auch ihr Frauenbild nicht besonders modern, da sie ja doch nur in einer Paarbeziehung den Menschen verwirklicht sieht (Das Buch ist von 1980).
Gegen das Stilmittel des Briefes habe ich absolut nichts, aber mit dem hier vorliegenden konnte ich wenig anfangen, von Vergiß nicht dein Afrika hingegen war ich zum Beispiel begeistert.

Journal Entry 5 by Kasimar at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Wednesday, March 25, 2015

Released 5 yrs ago (3/26/2015 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist zur nächsten Station.

Journal Entry 6 by wingMeerschwesterwing at München, Bayern Germany on Sunday, March 29, 2015
Sorry,
man sollte ein Buch vielleicht doch auch aktuell noch einmal durchlesen, bevor man einen Ring startet. Es ist nämlich schon lange her, ich war wohl unerfahren mit afrikanischer Literatur und als Jugendliche sehr begeisterungsfähig und habe alles verschlungen, was mit dem Ausland zu tun hatte. Ehrenhalber muss man auch sagen, dass es damals ein echter Bestseller war und sehr gelobt wurde. Ich fand das Buch damals genial. Wie das heute ist, weiß ich nicht.
Ihr müsst den Ring auch nicht fortsetzen

Journal Entry 7 by EnigmA_008 at Friedberg, Hessen Germany on Tuesday, April 28, 2015
Das Buch ist endlich gut hier angekommen. Vielen Dank :)

Die Rezension gibt es auf myenigma.net

Journal Entry 8 by Mary-T at Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, May 13, 2015
Das Buch ist nun gut hier angekommen. Vielen Dank hierfür.
Ich bin gespannt auf das Buch. Nichtsdestotrotz wird es sich noch ein Weilchen im Regal bequem machen müssen. Es sind noch einige Bücher vorher dran.
Aber da ich erstmal die letzte Ringteilnehmerin bin hoffe ich, dass es nicht zu schlimm ist.
Falls doch, bitte einfach per PM melden!

20. Januar 2017
Ich gebe auf - Immer wieder habe ich im Buch gelesen.. aber ich wurde nicht richtig warm mit der Geschichte. Jetzt habe ich es auch nochmal am Stück versucht... vielleicht muss man einfach mal dran bleiben... aber das macht es auch nicht besser, oder interessanter.
Daher habe ich, auch bei dem dünnen Buch, nach etwas über der Hälfte beschlossen, dass ich nicht wissen muss wie es aus geht und mir den Rest doch eher schenken kann.
Zuviele andere Bücher locken.... ;)

Trotzdem danke, dass ich mitlesen durfte.

Journal Entry 9 by Mary-T at Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Sunday, February 12, 2017
Leider habe ich erfahren, dass Meerschwester leider vor einer kurzen Weile verstorben ist. Das hat mich sehr traurig gemacht.
Es erklärt allerdings warum ich noch keine Heimatadresse für diesen Ring erhalten habe.

Da es sich um eine Biographie handelt... könnte das Buch den Geschmack der Februarverlosung treffen. Ich bin mir allerdingst nicht so sicher.
Daher wird der Brief in Begleitung zweier anderer Bücher reisen.
Dann ist bestimmt was Passendes dabei. ;)
Herzlichen Glückwunsch und gute Unterhaltung! :o)

Zu dieser Gelegenheit und auf diesem Wege möchte ich aber auch die Gelegenheit nutzen um Meerschwester zu gedenken - sowie den lieben Menschen, die sie zurück lässt und mich erinnern.
Meerschwester hat dieses Buch auf Reisen geschickt und ich hoffe es wird auch noch ein wenig weiter wandern vielleicht.
Solange jedenfalls ihre Bücher noch auf Wanderschaft sind, ist auch Meerschwester in der BC-Gemeinde nicht vergessen....

Journal Entry 10 by wingInawing at München, Bayern Germany on Thursday, February 23, 2017
Ich habe heute ein dickes Bücherpaket bei der Post in Empfang nehmen dürfen. Vielen lieben Dank!

Journal Entry 11 by wingInawing at München, Bayern Germany on Monday, August 31, 2020
Gelesen im Rahmen der Bergabbau-Challenge im August 2020 - Thema: 7

Es zählt außerdem für efells Lesechallenge 2020 in der Kategorie 31. Frauenbuch

Durch die Kommentare meiner Vorleser*innen bin ich sehr skeptisch an das Buch hingegangen. Vielleicht sollte man das immer tun, denn dadurch hat es mir dann eigentlich recht gut gefallen.
Auch wenn mich die "Polygamie-Problematik" nicht wirklich interessiert hat, bzw. mir etwas überholt erschien, so war das doch ein interessanter Einblick in das Leben im Senegal (zumindest das Leben im Senegal vor 40 Jahren), als Land irgendwo zwischen Tradition und Moderne.
Auch den Stil fand ich angenehm lesbar.
Was mich störte, war eher die Aufmachung des Buchs durch den deutschen Verlag: Dass hier der Senegal als archetypisch "afrikanisch" dargestellt wird, als wäre Afrika ein monolitischer Block. - Wo doch schon im Buch selber klar wird, wie anders es zum Beispiel in der kaum entfernten Elfenbeinküste aussieht. Oder, dass im Nachwort irgendein europäischer Wissenschaftler zu Wort kommt, anstatt irgendjemand, der selbst aus der Region stammt. Oder, dass es nicht für nötig befunden wurde, dem Buch eine Autorenbiografie beizugeben...

Journal Entry 12 by wingInawing at München, Bayern Germany on Wednesday, October 28, 2020

Released 1 mo ago (10/28/2020 UTC) at München, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist in die OBCZ Kelheim

Journal Entry 13 by wingLilo37feewing at -- Irgendwo in Bayern, Bayern Germany on Saturday, October 31, 2020
Sehr gemischte Meinungen - und eine Erinnerung an die liebe Meerschwester!
Danke für diesen Zuwachs für die OBCZ Kelheim, ich hoffe, dass das "Fallbeil" auch bald ankommt!

Journal Entry 14 by wingOBCZKelheimwing at Kelheim, Bayern Germany on Saturday, October 31, 2020
Das Buch steht nun in der OBCZ in der Regensburger Straße 15, Kelheim.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.