Paranoia.

by Mark Costello | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingWyandowing of Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on 1/27/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
15 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingWyandowing from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 27, 2004

Dieses Buch ist ein BookRing! Hier die Liste der Teilnehmer. :-)
Weitere Rezensionen zu diesem Buch findest Du hier

Orginaltitel: Big If
Übersetzung: Hans M. Herzog

Kurzbeschreibung (von www.randomhouse.de/goldmann/)
Vi Asplund wächst als Tochter eines skurrilen Versicherungsgutachters in einem kleinen Dorf in New Hampshire auf. Große Teile ihrer Kindheit verbringen Vi und ihr Bruder Jens auf Unfallstellen, zu denen ihr Vater sie mitnimmt – zu entgleisten Frachtzügen etwa oder abgebrannten Häusern. Geprägt vom Eindruck allgegenwärtiger Katastrophen flüchtet sich Vi Jahre später zum Secret Service, wo sie als junge Agentin einen nervenzerreißenden Job als Bodyguard des Vizepräsidenten bekommt. Sie bewegt sich fortan in einer künstlichen und abgeschotteten Welt bürokratischer Sicherheit, die alle Risiken von vorneherein ausschließen soll – einer Welt, in der das Grundgefühl die Paranoia ist. Doch das wirkliche Leben erweist sich als unberechenbar und bricht mit all seinen Risiken, Unwägbarkeiten und Überraschungen immer wieder mit Macht über Vi und die Menschen, die sie umgeben, herein ...

Autorenportait (von www.randomhouse.de/goldmann/)
Marc Costello hat bis vor einigen Jahren als Staatsanwalt gearbeitet. Seinen ersten Roman – „Bag Men“ – veröffentlichte er 1997 daher unter dem Pseudonym John Flood, um die Rezeption des Buches von seinem Beruf zu trennen. Nichtsdestotrotz erntete „Bag Men“ begeisterte Kritiken und schaffte den Sprung auf die Bestsellerliste. Seitdem er sich vollständig der Schriftstellerei widmet, schreibt Marc Costello unter seinem richtigen Namen. Der Vater zweier Kinder lebt mit seiner Familie in New York.

Anmerkungen
Dieses Buch wurde vom Goldmann-Verlag für BookCrossing zur Verfügung gestellt.
Daher biete ich dieses Buch als BookRing an :)


Aufgrund der rege Teilnahme an diesen BookRing, hat der Goldmann-Verlag noch ein zweites Exemplar zur Verfuegung gestellt!

Zwar sind ca 1000 Exemplare dieses Buches in Deutschland freigelassen, doch haben diese Exemplare (leider) keine BCID - noch nicht ;) Denn da diese (hardcover) Buecher bereits in ihre Aufmachung darum bitten nach dem Lesen wieder freigelassen zu werden, wird es eine Frage der Zeit sein, bis sie ihren Weg eigenstaending in die BookCrossing-Datenbank gefunden haben...

Zu diesem Buch gibt es auch eine eigene Homepage mit Wettbewerb sowie Forum.

Journal Entry 2 by wingWyandowing from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 27, 2004
Hier nun die Liste der BookCrosser die an diesen Ring Paranoia A teilnehmen:
Wenn dein Name nicht in diese Liste auftaucht, solltest Du hier nachschauen!
Die Reihenfolge ergibt sich aus dem Eingang der PMs!






Name verlinkt mit dem Journal:
01. Wyando from Köln, Nordrhein-Westfalen, Germany on 15 February 2004
02. Glowstars from Köln, Nordrhein-Westfalen, Germany on 10 March 2004
03. calisson FKA mawolf from Heidelberg, Baden-Württemberg, Germany on 16 March 2004
04. knuppifax from fürth, Bayern, Germany on 31 March 2004
05. BalouP from Berlin, Berlin, Germany on 18 April 2004
06. Svea from Halle (Saale), Sachsen-Anhalt, Germany on 24 April 2004
07. stemon12 from Albstadt, Baden-Württemberg, Germany on 03 May 2004
08. Sidana from Essen, Nordrhein-Westfalen, Germany on 10 August 2004
09. Prospero from Duisburg, Nordrhein-Westfalen, Germany on 11 August 2004
10. RazFaz from Karlsruhe, Baden-Württemberg, Germany on 04 September 2004
11. starfarer2000 from Hamburg, Hamburg, Germany on 23 September 2004
12. enitsirhc72 from Darmstadt, Hessen, Germany on 12 November 2004
13. Lightdancer from Wien, , Austria on 07 December 2004
14. fannynatalie from Wien, Wien, Austria on 19 February 2005
15. toefte from Köln, Nordrhein-Westfalen, Germany on 19 March 2005

Und dann geht es zu:
... zu dir???
Danach geht dieses Buch erstmal wieder an mich. (Wyando)

Bei Interesse einfach eine PM an Wyando
Bitte im Feld Subject "Paranoia" vermerken!

Journal Entry 3 by wingWyandowing from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, February 15, 2004
So, geschafft. Das Buch ist gelesen. :)

Nun, effektiv ist es eine sehr interessante Schreibweise, der Marc Costello da an den Tag legt - wobei ich mir vorstellen kann, dass dies nicht jedermans Sache ist. Ich fand ihn faszinierend, und damit verbunden auch die Geschichte, wie sie, bedingt durch seine Schreibweise, erzaehlt wird. Wobei, nach meinem Gefuehl, der englische Titel "Big If" irgendwie mehr Bedeutung hat, als der deutsche Titel "Paranioa".

Journal Entry 4 by toefte from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, February 18, 2004
Ja genau, momentan liegt das Buch bei mir. *g* Das heißt, es liegt hier natürlich nicht nur, sondern ich bin auch fleissig dabei es zu lesen. Ich werde mich beeilen, damit es bald weiter gehen kann. Vielen Dank an Wyando fürs weiterschicken.

Update 29.02.2004:
Leider gings mit dem Lesen nicht so schnell wie ich gehofft hatte, und es wird in den nächsten Wochen vorraussichtlich auch nicht schneller werden, deswegen lasse ich das Buch jetzt erstmal weiter reisen.

Journal Entry 5 by Glowstars from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, March 10, 2004
Das Buch hat mich, trotz seines sehr flüssigen und lebendigen Schreibstils, nicht so begeistert. Statt einer festen Hauptperson erscheinen ständig neue Menschen, deren Lebensgeschichte alle angeschnitten werden. Mir fehlte die Geduld zu warten, bis alle Stränge zusammenlaufen würden. Und so legte ich das Buch nach ca. 150 Seiten weg...

Journal Entry 6 by calisson from Neckargemünd, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, March 16, 2004
Wow, so ein schönes Buch, das da heute mit der Post kam. Danke, Wyando.
"Der neue Trend; Book-Crossing", da fehlt nur noch das Logo auf dem Titel.
Nun bin ich gespannt auf den Inhalt, später mehr...

Update 25.03.04: Nach gut 50 Seiten hab ich's beiseite gelegt und erstmal vier andere Bücher, auf die ich mehr Lust hatte, zwischenrein gelesen. Das passiert mir nicht so oft und ich verspreche, am Wochenende noch einen Versuch zu starten. Vielleicht siegt doch meine Neugier und Hartnäckigkeit.
29.03.04: Geschafft. Ab dem 9. Kapitel ist es geschehen, ich mochte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Sehr gewöhnungsbedürftig ist die Schreibweise schon, zumal jede neue Figur mit vielen Details und Vorgeschichte eingeführt wird. Ich habe mich jedenfalls lange gefragt, wann denn endlich ein für mich erkennbarer Handlungstrang sich herausbildet und vor allem wann die Handlung an Tempo gewinnt.
Seltsames Buch, doch ich bedaure nicht, es bis zum (ausgesprochen gelungenen) Ende gelesen zu haben.
Wird morgen weiterreisen zu knuppifax.

Journal Entry 7 by knuppifax from Fürth, Bayern Germany on Wednesday, March 31, 2004
paranoia ist bei mir angekommen. es war perfekt verpackt und sieht toll aus. da wage ich es gar nicht, es mit in meinen osterurlaub zu nehmen. nachher bekommt es noch reiseschäden...
ich fang mal gleich an zu lesen, vielleicht muss es dann doch mit.

Journal Entry 8 by knuppifax from Fürth, Bayern Germany on Thursday, April 01, 2004
also ich hab mich am anfang echt schwer getan mit diesem buch, hätte ich nicht die anderen einträge gelesen (so wie: ab kapitel neun wird es gut, hjätte ich es glaub ich weggelegt. aber da ich krank das sofa und bett hüten musste, habe ich es jetzt in zwei tagen geschafft.
aber ich bin immer noch nicht sicher, ob ich es gut finde oder nicht. naj ich schick es hoffentlich bald auf die reise.
aber von außen sieht es toll aus. macht echt was her ;-))

Journal Entry 9 by BalouP from München, Bayern Germany on Sunday, April 18, 2004
Habe es gestern endlich nach fast einer Woche geschafft das Buch von der Post zu holen. ;0}
Verspreche den Zeitverlust aber beim Lesen wieder wett zu machen und dann alles weitere hier...

ERGÄNZUNG 21.04.04:
Habe die letzten anderthalb Tage (während ich auf Lightdancers Antwort wartete) darüber nachgedacht wie ich den Schluss finde...
Aber zunächst einmal: Ich fand das Buch eigentlich von der ersten Seite an gut geschrieben. Vielleicht ist es aber das Beste das Buch an einem Stück zu lesen; zumindest erging es mir so, dass ich bei den vielen Perspektiven-Wechseln etwas durcheinander war (möglicherweise geht es da aber nur mir so).
Ich hatte allerdings vom Titel her etwas Anderes erwartet.
Tja, und der Schluss... irgendwie bin ich immer noch nicht hundertprozentig glücklich, aber vermutlich hätte man es auch nicht anders machen können (jedenfalls fällt mir keine wirklich Alternative ein); jedoch hätte ich mir vielleicht gewünscht, dass die betroffene Person mehr "eingeführt" worden wäre. Wer, was, warum kann ich jetzt natürlcih nicht schreiben. Darf ja nicht zuviel verraten...
Bin aber gespannt, wie andere das Buch finden.

Auf jeden Fall allen nachfolgenden noch viel Spass bei der Lektüre!!!...

Released on Thursday, April 22, 2004 at Fellow BookCrosser in Postal release, Postal Release Controlled Releases.

Reist jetzt weiter zu Svea.- Viel Spass damit!

Journal Entry 11 by Svea from Halle (Saale), Sachsen-Anhalt Germany on Saturday, April 24, 2004
Heute von der Post geholt. Bin schon gespannt darauf.

29.04.04
Hat mir nicht sonderlich gefallen. Jedesmal, wenn ich mit einer Figur warm geworden bin, war das Kapitel zu Ende, und es wurde eine neue Figur eingeführt. Die Handlungsstränge liefen zwar am Ende zusammen, aber ich hätte dann doch einen etwas größeren Knall erwartet.

Journal Entry 12 by Svea at on Friday, April 30, 2004
Released on Friday, April 30, 2004 at BookRing in n/a, n/a Controlled Releases.

Seit heute unterwegs zu stemon12.

Journal Entry 13 by stemon12 from Albstadt, Baden-Württemberg Germany on Monday, May 03, 2004
heut angekommen
wird aber noch ein paar Tage warten müssen, bis ich Ripley Bogle zu Ende gelesen hab

endlich fertig. War ganz gut, aber machmal etwas zusammenhanglos. Deshalb hab ich es auch immer wieder weggelegt.

seit 1.7. unterwegs zu Sidana

Journal Entry 14 by Sidana from Essen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, August 10, 2004
Das Buch lag schon vor meinem Urlaub im Briefkasten. Ich habe dann ca. eine Woche versucht, mich durch das Buch durchzuquälen. Es ist mir aber leider nicht gelungen.

Daher reist es heute weiter zu Prospero.

Journal Entry 15 by Prospero from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, August 11, 2004
War heute in meinem Briefkasten und wird auf die Spitze des TBR-Berges gelegt. Die ersten Kapitel klingen jedenfalls viel versprechend.

Journal Entry 16 by Prospero from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, August 12, 2004
Hui... Das gibt es selten, dass einen Bücher so fesseln, dass man sie unbedingt unter allen Umständen zu Ende lesen muss. "Paranoia" gehört zu diesen Büchern.
Nach den vielen eher skeptischen Journals war ich auf das Buch gespannt. Was mich vor allem irritierte war die Aussage, Costello würde seine Personen zu rasch wechseln oder zu abrupt einführen. Allerdings sind es gerade mal fünf Hauptpersonen, zwischen denen die Perspektive hin- und herwechselt: Vi, Gretchen, Tashmo, Jens und Peta, die zudem alle miteinander zu tun haben. Von daher kann ich das Argument, das sei etwas unübersichtlich nicht so ganz nachvollziehen. Und zu rasch oder zu abrupte Sichtwechsel fand ich auch nicht im Buch. Da ist Böll in seiner "Fürsorglichen Belagerung" weitaus drastischer, da muss man sich nach jedem Kapitel neu auf die Hauptperson einstellen und so schlimm ist das bei Costello nun nicht. (Zudem, wer "Das Lied von Eis und Feuer" gelesen hat, weiß, dass es durchaus auch noch heftiger geht...)
Wer einen Agententhriller erwartet hat, der sollte lieber zu Ludlum oder MacLean greifen, denn ein Thriller ist das Buch eindeutig nicht. Aber deswegen ist es nicht spannungsarm. Wenn man sich einmal auf die Personen einlässt und auf die Familie sowie das Umfeld will man einfach wissen, wie das alles am Ende zusammenkommt. Und die Auflösung mag nun nicht das dramatische Ende sein, das man erwartet - dennoch, es rundet das Buch auf eine schöne Art und Weise ab. "Ja, genauso kann es enden", sagte ich mir beim Lesen der letzten Seiten. Die Handlungsfäden sind alle aufgenommen worden, keiner ist vergessen worden und zudem sind alle Figuren einen Schritt weiter auf ihrem Weg gekommen.
Dass zudem das Buch einen Einblick in die Verfahren des Personenschutzes bei einem Wahlkampf gibt - was momentan ja wohl ziemlich gut passt - ist ein zusätzliches Plus. Zudem ist das Buch angenehm zu lesen. Und man bekommt noch einen Ausschnitt aus der Stimmung, die gegenwärtig - nun ja - in den USA herrscht.
Ein schönes, rundum gelungens Buch, ich glaube, ich werde es mir im Original kaufen.

Journal Entry 17 by Prospero from Duisburg, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, August 18, 2004
Ging am 17.08. per Post an RazFaz, die aber momentan im Urlaub ist und daher wohl erst recht spät zum Lesen kommt. Ihre Post scheint abgeholt zu werden, denke ich mal. :-)

Journal Entry 18 by wingRazFazwing from Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Saturday, September 04, 2004
Da buch ist prima verpackt und heil bei mir angekommen. Ich werde es bald - nach einem anderem bookring - in angriff nehmen.
Update 15.09.2004:
Alsooo: ein thriller wie es die kurze inhaltsangabe im buch annehmen lassen möchte, ist es auf keinen fall. Wer diesen roman unter dieser prämisse liest, ist sicher enttäuscht. Ich wäre es sicher auch, wenn ich nicht die zahlreichen einräge vorher gelesen hätte. Derartig "vorgewarnt", hat mich der roman ziemlich überrascht und zwar im positiven sinne. Mir haben die beschreibungen der verschiedenen personen ,deren charaktere und unterschiedlichen lebenssituationen sehr gut gefallen. Guter anfang, dann schwächelnd bis zur mitte und ein wieder ein guter abgang... klingt wie bei einer wein degustation ;-)

Journal Entry 19 by wingRazFazwing at postal release in mail, given to a fellow BCer -- Controlled Releases on Monday, September 20, 2004

Released 14 yrs ago (9/20/2004 UTC) at postal release in mail, given to a fellow BCer -- Controlled Releases

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Ebenso schön verpackt wie zuvor macht es sich auf die reise in den hohen norden.

Journal Entry 20 by starfarer2000 from Hamburg, Hamburg Germany on Thursday, September 23, 2004
Die "Paranoia" kam gesund bei mir an und kann nun hier ausbrechen ;-), allerdings muss sie noch hinter dem "Fool on the hill" zurückstehen, welche Kombination! ich bin gespannt! Danke fürs Schicken, RazFaz!

Nachtrag: War leider wegen Krankheit etwas verhindert, das Buch ist ja ganz schön schwer, wenn man es auf dem Bauch stehen hat ;-). Nun ist das Buch jedenfalls endlich gelesen (krank sein hat auch was für sich) und ich kann mich ganz RazFaz anschließen. Auch ich fand, es hat in der Mitte etwas nachgelassen - und ich habe auch immer noch auf ein überraschendes Ende oder etwas ähnliches gewartet. Die Charakterbeschreibungen haben mir aber auch gefallen - und damit kann das Buch bald weiterwandern, muß nur noch PMen wegen der Adresse.

Released on Wednesday, November 10, 2004 at about 11:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at n/a in Give to the followed bookcrosser on the bookring, Bookring Controlled Releases.

RELEASE NOTES:

Gestern zur Post gebracht!

Journal Entry 22 by enitsirhc72 from Bickenbach, Hessen Germany on Friday, November 12, 2004
Das Buch kam gestern wohlbehalten bei mir an. Ist ja nicht ganz dünn. Aber die Aufmachung ist sehr schön, mit der Bookcrossing-Erklärung.
--------------------------------------------------------
26.11.04
Ich komme im Moment nicht dazu das Buch zu lesen und finde das Thema jetzt auch nicht so spannend, daß ich es unbedingt lesen will. Daher werde ich es ungelesen an Lightdancer weiterschicken.

Journal Entry 23 by Lightdancer from Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on Tuesday, December 07, 2004
Paranoia ist heil in Wien angekommen und wird so bald wie möglich gelesen werden! Ein kleines Weilchen wird es aber wohl leider noch dauern.... :(

Update 15. Februar 2005
Es tut mir leid, daß das Buch so lange hier bei mir gelegen hat und nun hab ich mich endlich mal darüber gestürzt. Leider mußte ich nach 128 Seiten aufgeben. Ich war zwar vorgewarnt durch die anderen Kommentare (was mich vermutlich bisher auch erfolgreich davon abgehalten hat das Buch bisher nicht in die Hand zu nehmen *smile*), trotzdem wollte ich mich nun darüber wagen.
Ich bin - wie soll ich sagen - "leichte" Lektüre gewohnt, was nicht zu verwechseln ist mit seichten Liebesromanen oder etwas ähnlichem, aber doch auf Thriller oder einen Krimi oder so eingestellt gewesen. Es ist mir zu mühsam, mich durch die detailierten Personenbeschreibungen zu quälen um am Ende dann alle Fäden in der Hand halten zu können. Für mich hat es keinen wirklichen Strang, der mich durch die Geschichte lotst und mir lediglichen den Grund gegeben, es zur Seite zu legen. Da ich es eben nicht zu Ende gelesen habe, wäre es in meinen Augen unfair eine Bewertung zu geben.
Umso mehr bedaure ich es, es so lange bei mir "geparkt" hat. Und da fannynatalie die nächste auf der Liste ist und ich sie vermutlich am Freitag bei der Ladies-Night treffe, wird es ihr dann übergeben werden.

Das Buch wird morgen (18. Februar) bei der Ladies-Night fannynatalie persönlich übergeben!

Journal Entry 24 by wingfannynataliewing from Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Saturday, February 19, 2005
Gestern bei der Ladies Night von Lightdancer überreicht bekommen. Freue mich schon aufs Lesen!

Journal Entry 25 by wingfannynataliewing from Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Monday, February 21, 2005
Meine Erwartungen waren recht hoch, nachdem ich die Kommentare von Jonathan Franzen und David Foster Wallace über das Buch gelesen hatte. Bei der Lektüre wurde mir aber bald klar, dass ich mit diesem Buch leider nicht viel anfangen kann. Ich habe immer darauf gewartet, dass endlich etwas passiert, das den Namen Thriller rechtfertigen würde. Nur es kam einfach nichts. Die beschriebenen Spezialagenten könnten irgendwelche Bewohner einer X-beliebigen amerikanischen Kleinstadt mit ihren langweiligen Lebensgeschichten und uninteressanten Gedanken und Erlebnissen sein. Die Hauptcharaktere sind für mich kaum voneinander prägnant unterscheidbar, wodurch das Hin- und Herschwenken zwischen den verschiedenen Handlungssträngen mühsam und entbehrlich erscheint. Der Roman füllt viele Seiten, erscheint mir aber schlußendlich wenig ergiebig!

Journal Entry 26 by wingfannynataliewing at on Monday, March 07, 2005

Released 13 yrs ago (3/7/2005 UTC) at

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Der Bookring reist heute weiter zu toefte. Happy Crossing!

Journal Entry 27 by toefte from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, March 19, 2005
Huch, das habe ich ja total vergessen, dass dieser BookRing wieder auf dem Weg zu mir ist. *g*
Also dann, auf ein neues.
Danke fannynatalie fürs Schicken!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.