Eine Liebe in Schweden

by Gerhard Zwerenz | Biographies & Memoirs |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingholle77wing of Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on 1/27/2004
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
15 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 27, 2004
Dieses Buch erzählt die letzten fünf Lebensjahre des deutschen Satirikers Kurt Tucholsky in seinem schwedischen Exil, erzählt von Tucholskys letzter Liebe zu Gertrude Meyer, der Gefährtin jener Jahre. Und es erzählt von diesem Leben und von dieser LIebe aus der Sicht eines Schriftstellers, der die hochbetagte Gertrude Meyer in Schweden aufsucht, um sich über die Beziehung der beiden Menschen und über das Sterben ders Satirikers Klarheit zu verschaffen.
Was Gertrude Meyer in ihren Erinnerungen verdrängt hat - der Chronist findet die Fakten in Briefen und Dokumenten, die hier meist erstmals zitiert werden. Die Fakten sind überprüfbar, die Schlußfolgerungen logisch, konsequent. Nur weniges ist Fiktion und muß - wie in jeder Biographie - Fiktion bleiben, weil sich niemals alles bis ins letzte Detail belegen läßt.

Journal Entry 2 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, September 04, 2004
Ich hatte das Buch längst ungelesen auf available gesetzt, als ich den Hörbuchring: Tucholsky - ein kurzes Leben bekam. Das hat mich so fasziniert, dass ich dieses Buch heute in einem Rutsch durchgelesen habe. Es ist sehr interessant und fesselnd und ich werde versuchen, es als bookring zu starten.

Dieses Buch startet als Bookring:

1. RikkiDD
2. Galion
3. Flumi
4. BalouP
5. Lemmy
6. hempelssofa
7. Scholly
8. ellymcnelly
9. Nordkind
10. Sternschnuppe28
11. Aldawen
12. sued
13. dr-pit

Journal Entry 3 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 07, 2004
Dieses Buch ist heute in den Briefkasten gewandert und die gute, alte Schneckenpost soll es zu RikkiDD bringen, hoffe, sie tut es auch!!!

Journal Entry 4 by wingRikkiDDwing from Dresden, Sachsen Germany on Sunday, September 12, 2004
Die Post hat es endlich geschafft mir das Buch in den Briefkasten zu legen.

Vor langer Zeit habe ich mal ein Buch von Tucholsky gelesen und ich muß zugeben, daß es damals nicht mein Fall war. Ich fand sein Schreibstil arrogant.
Mittlerweile hat sich meine Einstellung dazu geändert und ich habe mehr über die damalige Zeit und über Tucholsky selbst gelernt.
Nicht zuletzt dieses Buch gab mir neue Anstöße zum Nachdenken. Die Person Tucholsky war kompliziert und einsamer als viele dachten.
Die Erinnerungen seiner letzten Lebensgefährtin sind nüchtern und erlauben einen letzten Blick in die Zeit der Emmigration und in die letzten 5 Jahre seines Lebens.

Journal Entry 5 by wingRikkiDDwing at on Sunday, September 19, 2004

Released 16 yrs ago (9/20/2004 UTC) at

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Dank der guten Reihenfolge wird das Buch heute mit der "Straßenbahn verschickt" und wird heute damit noch bei Galion eintreffen. Viel Spaß beim Lesen.
Verschiebt sich wegen Krankheit der kollegen auf den Dienstag 21.09.04. Sorry.

Journal Entry 6 by Galion from Dresden, Sachsen Germany on Wednesday, September 22, 2004
22.09.04
Heute früh aus meinem Briefkasten geholt. Danke RikkiDD.
07.10.04
Ich mag Tucholsky sehr gern und war schon sehr gespannt auf dieses Buch. Über die letzten Jahre Tucholskys in Hindas bei Göteborg ist ja recht wenig bekannt. Durch Gespräche mit Gertrude Meyer hat der Autor Gerhard Zwerenz Stoff für ein einzigartiges Buch zusammengestellt. Für mich auch wieder ein Anstoß in Tucholskys Gesamtwerk zu blättern.
Das Buch ist nun auf dem Weg zu Flumi.

Journal Entry 7 by Flumi from Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, November 15, 2004
Bitte entschuldigt die Schlamperei, der Zwerenz liegt schon ne ganze Weile bei mir rum und ich hab ihn auch schon gelesen, kam nur aufgrund von Online-Problemen noch nicht zum journalen. Werd ihn weiterschicken, sobald ich was von BalouP höre.
Ach so: Hat mir sehr gut gefallen! Werde mal wieder ein paar Tucholsky-Bücher ausgraben...

Journal Entry 8 by Flumi from Koblenz, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, November 19, 2004
Ist auf dem Weg zu BalouP... Grüße nach Berlin!

Journal Entry 9 by BalouP from Meckenheim, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, November 24, 2004
Und gestern ist es angekommen. Vielen Dank an Flumi für's Schicken und an holle77 für den Ring!

Auch wenn ich meine grösste Tucholsky-Phase vor ein paar Jahren hinter mir gelassen habe bin ich schon sehr gespannt auf das Buch!

NACHTRAG 08.12.2004:
Abschliessende Frage: ist dieser letzte Grund/Anstoss wirklich wahr?
Da musste ich erstmal schlucken.

Released on Thursday, December 09, 2004 at about 3:00:00 AM BX time (GMT-06:00) Central Time (US & Canada) at Fellow BookCrosser in Postal release, Postal Release Controlled Releases.

RELEASE NOTES:

Setzt jetzt seinen Weg -zu Lemmy- fort.
Gute Reise!!!

Journal Entry 11 by Lemmy from Hamburg - Eimsbüttel, Hamburg Germany on Wednesday, December 15, 2004
Das Buch ist gut bei mir angekommen, allerdings gleichzeitig mit mehreren anderen. Es kann also noch ein bisschen dauern, bis es weiter gehen kann.

Journal Entry 12 by Lemmy from Hamburg - Eimsbüttel, Hamburg Germany on Wednesday, December 29, 2004
Ein sehr anrührendes und interessantes Buch. Ich war vom Umschlagbild ehrlich gesagt richtig abgeschreckt, aber der Inhalt - richtig gut. Das Buch ist sehr vorsichtig geschrieben, nicht nur Kurt Tucholsky ist die Hauptperson, sondern auch Tydde, die Frau seiner letzten 5 Lebensjahre. Es wird sehr wenig hochstilisiert aber auch nicht schlecht gemacht. Die Menschen als Menschen beschrieben. Auch das Thema Tod wird auf realistische Weise behandelt. Es zieht sich eigentlich durch das ganze Buch, ohne dass es nur melancholisch oder depressiv wirken würde. Es ist einerseits sachlich, andererseits wird dem Verarbeiten der Situation auch viel Raum gegeben. Vielleicht ist der Ausdruck "teilnehmendes Beobachten" passend, schwer zu beschreiben. Also ich fand das Buch sehr eindrucksvoll und absolut lesenswert. Vielen Dank holle77!
geht in den nächsten Tagen weiter zu Hempelssofa

Journal Entry 13 by hempelssofa from Herdecke, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 19, 2005
Sorry, da hab ich doch meinem Namen alle Ehre gemacht, und ich dachte ich hätte bei der Ankunft einen Journaleintrag gemacht, ich war mir sogar sicher.
Na jetzt ist es jedenfalls gelesen und ich fand´s sehr interessant. Habe ne Menge über Tucholsky erfahren, mehr als aus seinen Texten, die ich immer schon gut fand.
Jetzt wird das Buch schnellstens an Scholly weitergeschickt.

Journal Entry 14 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, March 02, 2005
Das Buch ist schon letzte Woche bei mir angekommen. Leider wird es noch etwas dauern, bis es bei meinem Ring-STau an die Reihe kommt.

Journal Entry 15 by Scholly from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, December 13, 2005
Zu erst mal vielen Dank für Eure Geduld. Das Buch hatte sich langsam durch meinen Mount TBR hindurch gearbeitet. Am Anfang hatte ich ein paar Zweifel, da es doch etwas betagt ist und der Einband nicht unbedingt zeitgemäß... aber auch hier bewahrheitet sich das alte Wort, dass man Bücher nicht nach ihrem Aussehen beurteilen soll. Gerade hier kommt es auf den Inhalt an.
So hat mich auch dieses Buch total gefangen genommen. Ich kannte bisher nur "Schloss Gripsholm" und wusste, dass Tucholsky in Schweden begraben liegt, dass er unter Pseudonym geschrieben hat. Seine Biographischen Daten waren mir nicht bekannt, seine Lebensumstände hatte ich vergessen.
Dieser Roman jedoch beschreibt die Tragödie in der er sich befunden hat. Die Liebe von Gertrude und ihre Geschichte lassen Menschen erstehen, wo man bisher "nur" den SChriftsteller gesehen hat. Auch ich finde die Beweggründe für seinen Selbstmord mehr als tragisch. Aber wie heißt es: er hätte sich in jedem Falle umgebracht, füher oder später. Er empfand den Zeitpunkt als "geeignet". Wirklich tragisch.
Vielen Dank für diesen Ring, der mich sehr bewegt hat.

RELEASE NOTES:

Macht sich heute auf die Reise zu ellymcnelly.

Journal Entry 17 by ellymcnelly from Lilienthal, Niedersachsen Germany on Monday, December 19, 2005
Das Buch ist heute bei mir angekommen. Wandert erst einmal auf den TBR Stapel, der im Moment allerdings nur 1 Buch umfaßt.
Danke für´s Schicken.

Journal Entry 18 by wingNordkindwing from Hamburg - Barmbek, Hamburg Germany on Thursday, June 01, 2006
Das Buch ist gestern bei mir angekommen. Vielen Dank! :-)

Update 10.07.: Das Buch hat mir gut gefallen, auch wenn ich es teilweise etwas unchronologisch fand. Es hat mich zumindest veranlasst, parallel Tucholskys Biographie mal wieder in die Hand zu nehmen.

Das Buch reist heute weiter nach Mainz.

Journal Entry 19 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Tuesday, July 11, 2006
Als ich eben den Briefumschlag öffnete, vermutete ich beim ersten Anblick einen unerwarteten RABCK und einen PMHR-Roman, so sieht dieses alte Bild zumindest auf dem Cover fast aus, oder?!

Beim zweiten Blick habe ich dann den Titel und vor allem Untertitel gelesen und mir den Rest erschlossen. Ich freue mich aufs Lesen.

Journal Entry 20 by Sternschnuppe28 from Flörsheim am Main, Hessen Germany on Friday, July 14, 2006
"Hier ruht ein goldenes Herz und eine eiserne Schnauze - gute Nacht!"
(Iganz Wrobel alias Kurt Tucholsky in der Satire "Requiem", erschienen 1923 in "Der Weltbühne")

"Eine Liebe in Schweden" erzählt die Geschichte von Kurt Tucholskys letzten Jahren und seinem Tod in Schweden aus Sicht seiner letzten Freundin Gertrude. ein nettes Büchlein, das inbesondere im zweiten Teil interessant wird (Mord oder Selbstmord?), etwas altmodisch geschrieben: kühl, distanziert; regt mich auf jeden Fall zum Weiterlesen über und von Kurt Tucholsky an!

Aldawen ist noch bis Ende Juli verreist, deshalb versuche ich jetzt sueds Adresse zu erhalten, damit das Büchlein bald weiterreisen kann.

Journal Entry 21 by sued from Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Thursday, July 20, 2006
Das Buch ist heil hier angekommen. Vielen Dank fürs Schicken.

Journal Entry 22 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 19, 2006
Huch, diesen Ring hatte ich irgendwie gar nicht mehr "auf dem Schirm". Aber heute wurde er mir beim RRT von sued übergeben und kommt jetzt auf meinen MTBR.

Journal Entry 23 by Torgin from Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, September 19, 2006
Tucholskys Texte gehören zu meinen bevorzugten "Zwischendurch"-Lektüren, auch wenn und weil mich oft verblüfft (manchmal erschreckt) wie zeitlos bzw. noch immer aktuell sie sind. Daher wollte ich dieses Buch gerne lesen. Mit dem distanzierten Stil habe ich mich allerdings schwer getan, vielleicht ist er dem Thema angemessen, das habe ich für mich noch nicht entschieden.

Was die Frage "Mord oder Selbstmord?" angeht, so wird heute durchaus eine dritte Möglichkeit erwogen. Tucholsky konnte ohne Medikamente nicht mehr einschlafen. An die Einnahme von entsprechenden Mitteln gewöhnt, mußte er wahrscheinlich die Dosis immer weiter erhöhen, und damit den Abstand zwischen der schlafbringenden und tödlichen Menge gefährlich verringern. In Verbindung mit Alkohol wird dies besonders kritisch. Es ist also nicht ausgeschlossen, daß er - schon benebelt von der üblichen Menge und Alkohol - ungewollt eine weitere, dann tödliche Dosis einnahm.

Geht morgen weiter an dr-pit.

Journal Entry 24 by dr-pit from Laatzen, Niedersachsen Germany on Monday, September 25, 2006
Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen. Vielen Dank an Aldawen für's Schicken!
Da ich gerade 4 Ringe/Rays gleichzeitig hier habe, brauche ich noch ein paar Tage bis ich es anfange. Die erste Seite habe ich in der Bahn eben schon kurz angelesen.

*******************************************
30.10.2006:
So, nun habe ich es durch: Am Anfang war dieses Buch der komplette Schock, ein Freund hatte sich mit Anfang Vierzig wenige Tage zuvor umgebracht, die Beerdigung stand noch bevor und dieses Buch las sich erst einmal, als wäre es für mich und diese Tage geschrieben. Dabei hatte ich es lesen wollen, weil ich Kurt Tucholsky schon immer gern gelesen habe und mir auch einiges von der Weltbühne, Carl v. O. usw. gut bekannt ist.
Mein erster Gedanke war, dieses Buch zu kaufen und der Witwe zu schenken. Vielleicht hilft es ihr ein klein wenig, wenn sie erfährt, dass sie nicht allein mit dieser Situation ist. Im Buchladen erfuhr ich, dass das Buch vor 25 Jahren zum letzten Mal aufgelegt wurde und schon seit vielen Jahren vergriffen ist. Vielleicht war es auch besser so....
Nun ist die Beerdigung schon ein wenig her und ich habe zwischendurch eine Lesepause eingelegt. Mich hat das Buch sehr beeindruckt, insbesondere wie Gerhard Zwerenz das Thema verarbeitet hat. Nach der Gedenkstätte werde ich jetzt ganz sicher Ausschau halten.

Released 13 yrs ago (10/31/2006 UTC) at BookRay in -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Niedersachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

RELEASE NOTES:

Das Buch reist jetzt per Post zurück zu holle77. Nochmals vielen Dank für diesen Ring!!

Journal Entry 26 by wingholle77wing from Meschede, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 06, 2006
Das Buch ist heute heil und wohlbehalten wieder hier eingetroffen, für sein Alter hat es die Strapazen so vieler Leser bestens überstanden, danke für die pflegliche Behandlung. Jetzt darf es sich erstmal ausruhen.

Journal Entry 27 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, January 14, 2013
Und jetzt darf das Buch noch weiterreisen, ich denke ein paar Leser kann es noch vor dem endgültigen Ausruhen verkraften.

Journal Entry 28 by wingholle77wing at Selm, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, January 29, 2013
Dieses Buch darf in Lüneburg bei einer Ausstellung dabei sein.

Journal Entry 29 by Svea123 at Lüneburg, Niedersachsen Germany on Tuesday, February 05, 2013
Das Buch ist heute in Lüneburg angekommen. Vielen Dank!

In der Ausstellung wird es zusammen mit einer Deutschlandkarte, auf der all seine Stationen dargestellt werden, ausgelegt.


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.