Der König David Bericht

by Stefan Heym | Literature & Fiction |
ISBN: 3463005085 Global Overview for this book
Registered by Schnürchen of Friedrichsfelde, Berlin Germany on 10/22/2014
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Schnürchen from Friedrichsfelde, Berlin Germany on Wednesday, October 22, 2014
das Buch habe ich aus der Villa Libres mitgenommen

Journal Entry 2 by Schnürchen at Friedrichsfelde, Berlin Germany on Wednesday, October 29, 2014

Released 9 yrs ago (10/29/2014 UTC) at Friedrichsfelde, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

das Buch bekommt heute Dagobert1, weil sie es sich gewünscht hat

Journal Entry 3 by wingAndrea-Berlinwing at Steglitz, Berlin Germany on Wednesday, October 29, 2014
Vielen Dank für das Mitbringsel!

Ein Buch der 1000 Bücher!

Der König David Bericht ist ein Roman von Stefan Heym, der 1972 in der DDR erschien. Der deutsche Schriftsteller und Journalist Heym, der selbst jüdischen Glaubens ist, siedelte die Handlung im alttestamentlichen Israel an und verarbeitete Begebenheiten aus der jüdischen Geschichte durch einen Rückgriff auf die Frühgeschichte des biblischen Volkes Israel. wiki

28.11.15 Ich habe mich in den letzten Wochen von einem Kapitel zum nächsten - ich möchte fast sagen - gequält. Dabei ist es so ein interessantes Thema: Geschichte Israels pur, Wahrheit und Fälschung in Berichten und Büchern, Unterdrückung von Gedanken u. v. m. Schade, ich bin etwas enttäuscht, ich habe es spannender erwartet.

Journal Entry 4 by wingAndrea-Berlinwing at HU - Juristische Fakultät (Bücherregal) in Mitte, Berlin Germany on Saturday, November 28, 2015

Released 8 yrs ago (11/30/2015 UTC) at HU - Juristische Fakultät (Bücherregal) in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Bücher von Brecht, Heine, Mann, Klabund, Werfel, Frank, Zweig, Kafka, Friedell u. v. a. wurden 1933 von den Nationalsozialisten verbrannt. http://www.buecherlesung.de/liste.htm Wir lassen diese Werke weiterleben und auf Reisen gehen.

Im Foyer der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin am Bebelplatz 1 wurde am 8. Mai 2013 anlässlich des 80. Jahrestages der Bücherverbrennungen in Deutschland (10. Mai 1933) am Eingang rechts in einem kleinen Extra-Raum, von dem man auf den Bebelplatz schauen kann, ein Regal mit Bookcrossing-Büchern von "verbrannten Dichtern" aufgestellt. Das Regal darf weiterhin im Haus stehen bleiben. Vielen Dank dafür! So hat jedermann die Möglichkeit, diese Werke zu lesen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.