Kommen Sie, Cohn

by Carola Stern | Biographies & Memoirs |
ISBN: 3499622963 Global Overview for this book
Registered by Oedi of Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on 3/31/2014
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Oedi from Mohrkirch, Schleswig-Holstein Germany on Monday, March 31, 2014
Reserviert für die "Nie wieder Krieg"-Box, denn hier geht's u.a. am Beispiel der Familie Viebig/ Kohn um den Beginn des Antisemitismus - denn diese Familie lebt um die Zeit der jahrhundertwende als jüdisch-christliche Mischung kein einfaches Leben.

Journal Entry 2 by lady-liberty at Coburg, Bayern Germany on Wednesday, June 18, 2014
Ich freue mich über dieses Buch, denn den Titel kenne ich schon lange und eine Biographie über Carola Stern steht in meinem Regal (leider immer noch ungelesen). Es bleibt also erstmal bei mir und beendet vorläufig seine Reise.

Vielen Dank dafür und liebe Grüße!

Journal Entry 3 by lady-liberty at Coburg, Bayern Germany on Tuesday, June 16, 2015
"Kommen Sie, Cohn..." ist ein Zitat, das ich zunächst nicht einordnen konnte und erst im Verlauf des Lesens dahinter kam, dass es von Theodor Fontane stammt. Dies war nur eine der vielen Erkenntnisse, die sich durch diese Lektüre ergab, eine weitere für mich sehr interessante und wichtige war, dass Clara Viebigs Schwager (also der Bruder ihres Mannes Friedrich Kohn) mir schon mehrmals als historische Figur begegnete, ohne dass ich den Zusammenhang auch nur erahnen konnte. Franz Cohn hatte seinen Namen geändert in Franz Colmers, um ihm den eindeutig jüdischen Charakter zu nehmen. Nicht jedoch, um sich vom Judentum abzuwenden, sondern um seine berufliche und gesellschaftliche Stellung nicht zu gefährden, die er als Arzt und Leiter eines Krankenhauses inne hatte.

Und jetzt kommts: Er war Chefarzt des Coburger(!) Landkrankenhauses, bis er zu Beginn des einsetzenden Nationalsozialsmus nach Amerika emigirieren musste! Das ist allerdings immer noch nicht alles, denn hier schließt sich der Kreis zu dem, was mir vorher schon bekannt war: Bei Franz Colmers gewann einer der bekanntesten deutsche Autoren seine tiefgreifenden medizinischen Kenntnisse, die er schließlich literarisch verarbeitete. Der Autor war Thomas Mann, das Meisterwerk war "Der Zauberberg". Thomas Mann hatte Franz Colmers kennengelernt und ihn in Coburg besucht, wobei er einer Kropf-Operation beiwohnen konnte.

So viel am Rande, insgesamt hat mir das Buch ausgesprochen gut gefallen. Clara Viebig als Autorin trifft weniger meinen Geschmack, wobei ich ihr Leben als selbstständige Schriftstellerin durchaus bemerkenswert finde. Ich habe mir inzwischen ein eigenes, unregistriertes Exemplar gekauft, damit dieses seiner Bestimmung gemäß weiterreisen kann.

Journal Entry 4 by queball at Coburg, Bayern Germany on Saturday, October 13, 2018
Frau Stern ist wilkommen bei uns :)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.