Das verbotene Gesicht : mein Leben unter den Taliban.

by Latifa | Biographies & Memoirs |
ISBN: 3547758408 Global Overview for this book
Registered by wingRory81wing of Leipzig, Sachsen Germany on 3/25/2014
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingRory81wing from Leipzig, Sachsen Germany on Tuesday, March 25, 2014

Nach der erschütternden Bestandsaufnahme der Afghanin Shirin-Gol (Nach Afghanistan kommt Gott nur noch zum Weinen), in der sie über das Leben unter der Schreckensherrschaft der russischen Invasoren, dann der Taliban berichtet, erscheint nun das zweite Buch einer jungen Frau, deren Leben von einem Tag auf den anderen durch eine fanatische Weltanschauung zerstört wurde.
Zwei Schicksale, die im Stande der Rechtlosigkeit und Unterdrückung nicht unterschiedlicher hätten verlaufen können. Der Darstellung Shirin-Gols, aufgewachsen in einer aus den Bergen stammenden, streng korangläubigen Familie, haftet bei allen erlittenen Qualen eine gewisse resignative Gottergebenheit an. Ganz anders dagegen der Widerstand, den die jüngere, aus einem gebildeteren, liberaleren, fast westlich geprägten Milieu entstammende Latifa den Gottesmännern entgegensetzt.

Alles in ihr sträubte sich gegen die durch die neuen Herrscher verhängten Restriktionen. 1996, im Jahr der Machtergreifung, bereitete sich Latifa auf die Aufnahmeprüfung für den Studiengang Journalismus vor. Westliche Kleidung, Musik und Tanz waren selbstverständliche Errungenschaften, die die damals 16-Jährige nicht ohne weiteres aufzugeben bereit war. Obwohl ihr zusammen mit der Burka ein Wertesystem übergestreift wurde, über dessen Einhaltung die Taliban auf offener Straße mit Peitschenhieben wachten, überließ sich Latifa nicht ihren Ängsten und der zunehmenden Hoffnungslosigkeit. In ihrem eigenen Heim gründete sie heimlich eine illegale Schule für junge Mädchen -- ein beinahe tödliches Unterfangen.

Zwei von unvorstellbarem persönlichen Leid geprägte Lebensläufe liegen vor uns -- kein historisch-politischer Abriss --, gerade deshalb vielleicht gehen sie so zu Herzen: Hier der emotional aufgeladene Bericht über ein Leben in ständiger Flucht, über zahllose Vergewaltigungen (deren Schilderungen in ihrer Genauigkeit oft mehr als deplatziert wirken), dort die nüchtern betrachteten Gräuel des Terrors, die der pragmatischen Latifa nicht die Kraft nehmen konnten, dem Leid der afghanischen Frauen eine Stimme zu verleihen. --Ravi Unger

Journal Entry 2 by wingRory81wing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany on Monday, October 17, 2016

Released 4 yrs ago (10/18/2016 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:


Geht zu Mangomops für ihre "wahre Geschichten"-Box.

Journal Entry 3 by mangomops at Leipzig, Sachsen Germany on Tuesday, October 18, 2016
Danke für die Bücher. Ist reserviert für die Box.

Released 4 yrs ago (12/27/2016 UTC) at Bücherbox: Bücher die das Leben schreibt , A Bookbox -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist bald in der Bücherbox: Bücher die das Leben schreibt...

Journal Entry 5 by wing-BuchLiebe-wing at Bürstadt, Hessen Germany on Friday, February 3, 2017
Das Buch steigt bei mir aus der Box aus :)

Journal Entry 6 by wing-BuchLiebe-wing at Darmstadt, Hessen Germany on Thursday, July 29, 2021

Released 2 mos ago (7/28/2021 UTC) at Darmstadt, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ich habe das Buch gelesen und fand es sehr gut. Für die Rezension zu schreiben bin ich noch nicht zu gekommen.

Das Buch wurde beim Darmstädter Treffen mitgenommen. :)

Update:
Hinten und vorne gibt es im Buch eine Karte von Afghanistan. Dort sind die Nachbarländer und die wichtigsten Städte eingezeichnet. Für mich war das sehr hilfreich, denn ich habe sonst keinen Bezug zu diesem Land.

Das Buch nimmt einen richtig mit und tief hinein in den Alltag der Frauen unter den Taliban und was das wirklich bedeutet. Man kennt einfach nur was man aus den Nachrichten hört, aber das vermittelt nicht mal im Ansatz was das für die Menschen und vor allem die Frauen und Kinder wirklich bedeutet. Es ist traurig und sehr erschreckend. Man kann und will es sich nicht vorstellen, aber in anderen Teilen der Welt ist das Realität.

Auch beim Lesen des Buches habe ich erst richtig verstanden wer/was die Taliban eigentlich wirklich sind und wie sich die Situation geschichtlich in dem Land so entwickelt hat. Vor dem Buch hatte ich da auch keine Ahnung von. Das geht soweit zurück da war ich nicht mal geboren. Bisher hatte ich mich dem Thema nicht so wirklich beschäftigt und was man in den Nachrichten so mitbekommt betrifft ja eigentlich eher nur die aktuelle Situation.

Zufälligerweise habe ich das Buch angefangen, kurz bevor der Abzug von den deutschen Truppen passiert ist. In dieser Zeit war dieses Thema sehr präsent in den Nachrichten und auch in Form von Dokumentationen im Fernsehen. Da habe ich auch viel über dieses Thema gesehen und zur gleichen Zeit das Buch gelesen. Das Timing war zufällig aber sehr passend.

Ich finde es ist ein sehr gutes Buch. Es berichtet direkt aus echten Erfahrungen und Erlebnissen. Auch als Außenstehender versteht man die Zusammenhänge und chronologisch dem Ganzen folgen. Alles ist gut beschrieben und man sehr gut nachfühlen wieso man sich so fühlt und handelt.

Fazit: Sehr lesenswert und super interessant.


Journal Entry 7 by wingwildboarhunterwing at Darmstadt, Hessen Germany on Friday, July 30, 2021
Das Buch bereichert meinen TBR- Stapel für die 1 Jahr= 1 Land Challenge. Mal sehen, wann es dran kommt. Vielen Dank fürs Mitbringen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.