Das doppelte Lottchen

Besuch aus Berlin
by Erich Kästner | Children's Books |
ISBN: 3791530119 Global Overview for this book
Registered by wingAndrea-Berlinwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 2/3/2014
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingAndrea-Berlinwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Friday, March 14, 2014
Das doppelte Lottchen ist ein Roman von Erich Kästner, der 1949 in Deutschland erschien, aber schon in der Zeit des Nationalsozialismus als Filmtreatment entstanden war. 1942 hatte Kästner, als er wieder vorübergehend als Drehbuchautor arbeiten durfte, den Stoff dem Regisseur Josef von Baky vorgeschlagen. Der Drehbuchentwurf trug den Titel „Das große Geheimnis“. Als Kästner kurz darauf wieder Schreibverbot erhielt, mussten beide das Filmprojekt fallen lassen. Nach Kriegsende 1945 arbeitete Kästner die Geschichte dann zunächst zu einem Roman aus. wiki

Journal Entry 2 by wingAndrea-Berlinwing at Bebelplatz in Mitte, Berlin Germany on Friday, March 14, 2014

Released 9 yrs ago (5/10/2014 UTC) at Bebelplatz in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Am 10. Mai 2014 wird auf dem Bebelplatz wieder die Veranstaltung „Ein Ort zum Lesen“ http://einortzumlesen.wordpress.com/ stattfinden. Es werden zum Jahrestag der Bücherverbrennung auf dem Bebelplatz am 10. Mai 1933 als Assoziation zu Feuer und Asche orange, rote und graue Stühle mit Büchern aus der Liste der verbrannten Bücher aufgestellt, um an das Ereignis der Bücherverbrennungen im Jahr 1933 zu erinnern.

Die Stühle werden in diesem Jahr mit Büchern von Bookcrossern bestückt. Zu den "verbrannten Dichtern" gehören nicht nur bekannte Namen wie Bertolt Brecht, Erich Kästner oder Thomas Mann. Eine erschreckend lange Liste der "verbrannten Dichter" ist hier zu finden http://www.buecherlesung.de/liste.htm Alle Bücher von diesen Autoren sind willkommen, auch wenn sie später geschrieben wurden und der Titel selbst nicht auf der Liste stand.

Außerdem steht am Bebelplatz seit 8. Mai 2013 ein Bookcrossing-Regal mit Büchern von "verbrannten Dichtern". Das Regal steht normalerweise im Foyer der Juristischen Fakultät der Humboldt-Universität Berlin am Bebelplatz 1 in einem kleinen Extraraum mit Ausblick auf den Bebelplatz. Viele von Euch kennen es schon. Der Initiator von „Ein Ort zum Lesen“ hat die Idee, das Regal am 10. Mai 2014 zu der Veranstaltung direkt auf den Bebelplatz zu stellen.

Die Veranstaltung beginnt gegen 10:00 Uhr und endet voraussichtlich gegen 21:00 Uhr.

Journal Entry 3 by wingAnonymousFinderwing at Mitte, Berlin Germany on Saturday, May 10, 2014
Habe das Buch am 10.05.2014 aus dem offenen Bücherregal am Bebelplatz entnommen und lasse es zur Freude jugendlicher LeserInnen in der Mierendorff BücherboXX wieder frei!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.