corner corner Amon: Mein Großvater hätte mich erschossen

Medium

Amon: Mein Großvater hätte mich erschossen
by Jennifer Teege, Nikola Sellmair | Biographies & Memoirs
Registered by Wortklauber of Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on 1/10/2014
Average 9 star rating by BookCrossing Members 

status (set by doljo): to be read


22 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by Wortklauber from Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, January 10, 2014

8 out of 10

Manchen Dingen muss man offenbar ganz nah kommen, um sie hinter sich lassen zu können, muss sich ihnen stellen, auch wenn das Überwindung kostet und sehr schmerzhaft sein kann. Denn nur so lässt sich mit den Gespenstern leben, die einen doch nicht zur Ruhe kommen ließen. Auf die Situation von sog. Täterkindern, Nachkommen von Menschen, die im „Dritten Reich“ Schuld auf sich geladen haben, Nachkommen in der ersten, zweiten oder mittlerweile dritten Generation, trifft dies sicherlich zu.

Jennifer Teege ist so jemand, der sich der eigenen Familiengeschichte gestellt hat. Ihr Großvater ist Amon Göth, damals SS-Hauptsturmführer und Kommandant des KZ Płaszów, 1946 wegen Massenmordes zum Tode am Galgen verurteilt.

Von diesen verwandtschaftlichen Banden erfährt Jennifer Teege erst sehr spät. Geschwiegen wird in vielen Familien, in diesem Fall hätte man es kaum verschweigen können, denn die Verbrechen dieses Mannes wurden mit "Schindlers Liste" sogar in einem Hollywood-Film aufgegriffen. Jedoch wächst Jennifer Teege nicht in ihrer eigentlichen Familie auf, sondern wird als uneheliches Kind aus der Beziehung mit einem Nigerianer von der Mutter zur Adoption freigegeben. So erfährt sie erst als Erwachsene, mit 38, davon, als sie in einer Bücherei ein Buch aus dem Regal zieht und auf den Namen Göth, den sie auch einmal getragen hat, und ein Foto ihrer leiblichen Mutter stößt.

Ihre Mutter Monika ist im Schatten dieses Mannes aufgewachsen, den sie zwar nie kennen gelernt hat, aber dessen Andenken ihre Mutter allzeit, bis zu ihrem Tod, hoch hält. Sie, die mit Amon Göth in unmittelbarer Nähe des KZ gelebt hat, seine Verbrechen mitbekommen haben muss, hat ihre Tochter sogar nach ihm benannt (Amon, genannt Moni), hat ihr den Namen des, seiner Vorliebe wegen, morgens vom Balkon aus Häftlinge zu erschießen und sie von seinen Hunden zerfleischen zu lassen, „Schlächter von Płaszów“ genannten Vaters gegeben.

Während Jennifer Teege Vater und Mutter immer fremd blieben – aus unterschiedlichen Gründen – war Jennifer Teeges einzige Bezugsperson in ihrer Kindheit eben jene Großmutter. Ruth Irene Kalder, eine Frau, die ihr Liebe und Geborgenheit gegeben hat. Eine Frau, die aber auch lebenslang die Taten von Amon Göth entschuldigt, heruntergespielt hat. Auch diese Tatsache ein weiterer Punkt, den es für die Autorin zu begreifen, zu bewältigen, mit dem es sich auszusöhnen gilt.

Im Buch wechseln sich Passagen aus der ganz persönlichen Sicht der Betroffenen mit teils erschütternden, aber bewusst nüchtern formulierten Informationen ab, die die Journalistin Nikola Sellmair beigesteuert hat. Diese Informationen sind wichtig zum Verständnis, sie ergänzen, unterbrechen aber auch. Insgesamt macht das Buch deutlich, wie belastend es für einen Menschen sein kann, mit den NS-Verbrechen der Vorfahren zu leben: man selbst ist nicht schuldig, was aber nicht heißt, dass man sich nicht schuldig fühlen kann. Jennifer Teege erzählt von einer langen Reise; von ihrer Kindheit, ihrer Zeit in Israel, ihrer heutigen Familie, von ihrem Hadern, ihrer Trauer, von der Mutter weggegeben worden zu sein, ihrem Ringen um eine Beziehung zu ihr, die diese offenbar nicht zulassen kann, ihrem Ringen mit sich selbst.

Das Buch reist als Ring im Rahmen der Challenge "Nie wieder Krieg":

1. Ghanescha
2. RalfH
3. Atheos (Österreich)
4. efell (Österreich)
5. rebilis (Österreich)
6. dschinny
zurück zu mir! 


Journal Entry 2 by Wortklauber at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, January 11, 2014

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (1/11/2014 UTC) at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch hat sich auf den Weg zur ersten Station gemacht! 


Journal Entry 3 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Saturday, January 25, 2014

This book has not been rated.

heute hier angekommen.Vielen Dank, ich bin gespannt.
heute am 3.2. begonnen zu lesen
 


Journal Entry 4 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Monday, February 03, 2014

8 out of 10

Habe die Geschichte von Jennifer, eben ausgelesen.

Bin noch ganz gefesselt von dieser starken Frau und ihrer Lebensgeschichte.
Sie wurde ja doppelt belastet, erst vernachlässsigt und ins Heim gegeben und dann auch noch feststellen zu müssen - ich stamme aus einer Täterfamilie- !
Ein nicht so stabiler Mensch, wäre wahrscheinlich in der Psychiatrie gelandet und hätte sich in der Depression vergraben.

Sie kämpfte um das "Schweigekartell" , wie Katrin Himmler dies nennt , zu durchbrechen und sie hat es geschafft und ob sie die "Denkgefangenschaften", auch ein Zitat von Katrin Himmler, überwunden hat , wahrscheinlich schon.

Ihr Großvater ein Narzisst und Psychopath und ein Monster hat in ihrer Großmutter eine Frau gefunden die ihn bis zu ihrem Selbstmord noch verteidigte, oder vielleicht "fast" . Am Tag vor Ihrem Selbstmord lies sie ein bißchen "Gefühl" aufkommen.
Auszug aus einem Interview
„„Man wird ihnen berichten, dass ich eine Hure war. Ich habe in der Tat mit einer ganzen Anzahl von Offizieren verkehrt. Doch nur bis ich Göth fand. Und er schenkte mir ein Pferd. Ich bin damals sehr gern geritten. Ach ja, Göth – welch ein Traum von Mann! ...... Es war eine schöne Zeit. Wir waren gerne miteinander. Mein Göth war König, ich war Königin. Wer würde sich das nicht gefallen lassen?““

– Ruth Kalder zu Tom Segev, zitiert nach Johannes Sachsenlehner, Der Tod ist ein Meister aus Wien; Wien-Graz-Klagenfurt


Im Abschiedsbrief an ihre Tochter, schreibt die Großmutter Ruth , wundert es mich das sie Amon nicht erwähnte.
War alles doch nur "Schein" und "Schmicke" die sie für ihren Schutz brauchte?

Ich denke am schwersten hatte es Ihre Mutter Monika, aber die hat ihre eigene Aufarbeitung gesucht und gefunden.
Für sie wurder ihr Vater 3x gehängt und ihre Mutter hat Selbstmord gemacht .
Sie konnte ihren Töchtern nicht helfen, sie hatte mit sich selbst genug zu tun, sehr traurig aber wahr.

Gut fand ich die Texte und Erklärungseinfügungen von Nikola Sellmaier.

Ich werde mir nachher die vorgeschlagenen Internetseiten anschauen.

Ob ich mir Schindlers Liste nochmals anschauen will ?
Für mich schwer auszuhalten.
Der Mensch ist des Menschen Wolf.

Danke das ich mitlesen durfte, hoffe diese Biographie findet noch eine Leserin oder einen Leser.

Nachtrag
soviel zu unschuldigen Österreichern, ihr Vater Amon, war ein Österreicher. 


Journal Entry 5 by wingRalfHwing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, February 08, 2014

This book has not been rated.

@Ghanescha: Adolf Hitler war ebenfalls Österreicher und wurde erst 1932 Deutscher. Eingebürgert wurde er vom Land BRAUNschweig!

Das Buch ist heute wohlbehalten angekommen und ich konnte mich nicht zurückhalten und habe daher gleich mit dem Lesen begonnen. Es ist schon eine merkwürdige Geschichte, wenn man erst mit 38 Jahren beim Wuseln in der Bibliothek erfährt, dass der eigene Opa einer der schlimmsten Nazi-Schergen war. 


Journal Entry 6 by wingRalfHwing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, February 16, 2014

10 out of 10

Erwartet habe ich eine Antwort auf die Frage wie Frau Teege damit umgeht, dass ihr Op einer der schlimmsten Nazis überhaupt war. Die habe ich auch bekommen, allerdings verlief die Familiengeschichte alles andere als gradlinig. Da war viel mit Schweigen, mit "nicht umgehen können" und gar mit Glorifizierung des Amon Göth, der lediglich unhygienische Leuteerschossen hätte, die sich nach dem Toilettengang nicht die Hände gewaschen hätten. Aberr wie hätte man einem kleinen Kind auch diese Familiengeschichte erklären können? Frau Teege hat sich den Zugang zu Ihrer deutschen Familiengeschichte schwer erarbeiten müssen. Wie mag es ihr wohl heute damit gehen?
Ich fand das Buch bis zum Schluss sehr bewegend!

Ich frage nun die nächste Adresse an unddanke, dass ich mitlesen durfte. 


Journal Entry 7 by wingRalfHwing at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, February 17, 2014

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (2/17/2014 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun zu Atheos.
Es enthält einige handschriftliche Notizen und Markierungen, die jedoch schon darin waren als das Buch bei mir ankam.
Gute Reise, liebes Buch! 


Journal Entry 8 by Atheos at Ragnitz, Steiermark Austria on Friday, February 21, 2014

This book has not been rated.


Das Buch ist heute bei mir angekommen und ich freue mich schon auf ein paar spannende Stunden! 


Journal Entry 9 by Atheos at Ragnitz, Steiermark Austria on Tuesday, April 15, 2014

10 out of 10

Wir (meine Frau und ich) haben das Buch jetzt gelesen und waren sehr berührt.

Wünsche dem Buch weiterhin eine gute Reise! 


Journal Entry 10 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Saturday, April 26, 2014

This book has not been rated.

Danke für dieses Ringbuch mit der süßen Osterkarte. Werde bald mit dem Lesen beginnen.

Sehr interessant zu lesen, die schwierige Beziehung zu den Großeltern, zur Mutter, die Adoption, das Ausgegrenztsein und dann noch mit der Geschichte ihrer schwierigen Vorfahren. Bemerkenswert, all dies zu ertragen!
Da mein Sohn gerade in der Schule Schindlersliste sieht, konnte ich ihm auch einiges aus dem Buch vorlesen und erklären. 


Journal Entry 11 by wingefellwing at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria on Friday, May 30, 2014

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (5/30/2014 UTC) at Klosterneuburg, Niederösterreich Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Gratuliere herzlich zu Deinem Fund!

Rebilis hat sich bei mir gemeldet, dass sie dieses Ringbuch auch gerne lesen möchte - ich hoffe, es passt, wenn dieses interessante Buch noch eine kleine Weile in Ö bleibt.

Viele erholsame Stunden und Spaß beim Lesen! 


Journal Entry 12 by wingrebiliswing at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Tuesday, June 10, 2014

This book has not been rated.

Das Buch ist endlich bei mir. Danke! 


Journal Entry 13 by wingrebiliswing at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Thursday, September 04, 2014

9 out of 10

Ist das ein berührendes Buch! Ich bin noch ganz gefangen und betroffen.
Wohin soll es jetzt reisen?
(zurück zu wortklauber?) 


Journal Entry 14 by wingrebiliswing at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria on Monday, October 06, 2014

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (10/6/2014 UTC) at Wien Bezirk 06 - Mariahilf, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist zur nächsten Leserin unterwegs. 


Journal Entry 15 by wingdschinnywing at Hamburg, Hamburg Germany on Thursday, October 09, 2014

This book has not been rated.

Gestern bei mir angekommen, vielen Dank! Ich werde noch meine aktuelle Lektüre beenden und mich dann diesem Buch zuwenden. Bin schon sehr gespannt! 


Journal Entry 16 by wingdschinnywing at Hamburg, Hamburg Germany on Sunday, October 19, 2014

9 out of 10

Ein sehr interessantes Buch, das beleuchtet, wie sich die Gräueltaten der Nazis noch auf spätere Generationen auswirken. Schwer vorstellbar, wie man selbst reagieren würde, wenn man so plötzlich mit einer solchen Familiengeschichte konfrontiert würde. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

22.10.2014: Das Buch macht sich heute wieder auf den Weg zu Wortklauber. 


Journal Entry 17 by Wortklauber at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, October 26, 2014

This book has not been rated.

Das Buch ist wohlbehalten wieder bei mir eingetroffen, vielen Dank! 


Journal Entry 18 by Wortklauber at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 01, 2015

This book has not been rated.

Gestern ist ein zweites Exemplar dieses Buches in meinen Besitz gelangt - ich sage nur "Weiße Buchwochen"! - so dass ich dieses demnächst mit der "Nie wieder!"-Bookbox auf Reisen schicken werde. 


Journal Entry 19 by Wortklauber at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 20, 2016

This book has not been rated.

Da die Box weiter auf sich warten lässt, geht dieses Buch jetzt separat als Ray auf Reisen.

Teilnehmer:

7. Lilo37fee
8. ximigfan
9. wuppermaus
10. dugoengche (auf Wunsch hinter wuppermaus)
11. freuju
12. Richter-Di
13. hesse-maus
14. boagat
15. Nancman82
16. Bonnie
17. Feuerzeug11
18. lesealles
19. YogiSchoko
20. Spaetzle5
21. doljo
22. Runningmouse (auf Wunsch letzte)
23. litrajunkie (auf Wunsch hinter Runningmouse)
24. za-ida (auf Wunsch hinter Runningmouse)  


Journal Entry 20 by Wortklauber at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, July 20, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (7/20/2016 UTC) at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist auf dem Weg zum ersten Teilnehmer! 


Journal Entry 21 by wingLilo37feewing at Kelheim, Bayern Germany on Wednesday, July 27, 2016

This book has not been rated.

Danke fürs Schicken! Wird sofort gelesen!

Mich interessiert es, weil ich die Autorin mal bei "Mensch Otto/Mensch Theile" im Radio gehört habe. Das war absolut interessant.
http://www.ardmediathek.de/tv/Mensch-Otto-Mensch-Theile-BAYERN/Sendung?documentId=5925162&bcastId=5925162&mcontents=page.13
http://www.ardmediathek.de/tv/suche?searchText=+teege 


Journal Entry 22 by wingLilo37feewing at Kelheim, Bayern Germany on Thursday, July 28, 2016

8 out of 10

Als ich vor einigen Jahren Jennifer Teege im Radio hörte, war ich überrascht über diese unglaubliche Geschichte: Eine 38-jährige dunkelhäutige Frau erfährt durch Zufall, dass sie die Enkelin von Amon Göth ist. Ich hatte aber auch ein paar Bedenken. Wird sie denn noch was zu erzählen haben, außer dieser schockierenden Erfahrung? Tatsächlich hat Jennifer Teege viel zu erzählen, das wurde in dem Radio-Interview schnell klar und zeigt sich auch in diesem Buch. Sie selbst und ihre Ko-Autorin Nikola Sellmair schreiben einen klaren, reflektierten Stil, analysieren Begegnungen und Gedanken, fügen Hintergrundinformationen zusammen. Dass Jennifer Teege in Israel gelebt hat, gibt dem Ganzen eine besonders berührende Note- vor allem am Ende des Buches. Das ist ein wirklich interessantes Buch- sehr lesenswert. 


Journal Entry 23 by ximigfan at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, August 02, 2016

This book has not been rated.

Das Buch ist heute angekommen. Vor einiger Zeit hatte ich vom Schicksal Jennifer Teeges gelesen und wollte mehr erfahren. Jetzt habe ich die anderen Bücher ins Regal zurück geschoben und beginne sofort mit dem Lesen. 


Journal Entry 24 by wuppermaus at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 20, 2016

10 out of 10

Das Buch ist heute angekommen. Dankeschön.
26.08.16
Wahnsinn, was für eine mutige Frau! ich musste teilweise Pause machen und das Gelesene sacken lassen. Mich hat es zutiefst berührt, wie Frau Teege mit ihrer Geschichte umgeht, ohne zu zerbrechen... Hochachtung!

 


Journal Entry 25 by wuppermaus at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 27, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (8/27/2016 UTC) at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

So, liebes Buch,
jetzt geht es auf die Reise. Mach es gut. :-)

Liebe/r Finder/in,
Schön, daß Du auf diese Seite gekommen bist, um Dich umzusehen. :-D
Vielleicht magst Du ja schreiben, wie Dich dieses Buch erreicht hat und wie es Dir gefällt, oder ob Du es nur aus Neugier mitgenommen hast und nun wieder frei lässt.

Das ist KOSTENLOS, unverbindlich und Du machst allen "Kontaktpersonen" dieses Buches eine Freude, denn sie lesen dann, daß es ihm gut geht.
Du kannst das auch ohne Registrierung machen, wenn Dir das lieber ist.

Vielleicht schaust Du Dich ja mal um, lässt Dich anstecken und machst hier mit.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spaß.
 


Journal Entry 26 by wingdugoengchewing at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, August 28, 2016

10 out of 10

gestern durch Zaunübergabe bekommen und heute schon ausgelesen, weil ich es fast nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Sehr beeindruckendes Buch, das schon für einigen Diskussionsstoff gesorgt hat und auch noch lange nachhallen wird.

Vor einiger Zeit hatte ich ein Buch über den Auschwitz-Kommandanten Höss gelesen,
http://www.bookcrossing.com/journal/13523168/
der im Gegensatz zu Göth als völlig emotionsloser, pflichtbewusster Beamter geschildert wird. Keine Ahnung, wen ich gruseliger finden soll....

Meine Eltern waren (hoffentlich) nur "ganz normale Mitläufer", das reicht aber völlig aus, mir bis heute Schuldgefühle zu machen und mir ein unverkrampftes Verhältnis zu meiner
Nationalität nicht zu ermöglichen. Irgendwie schäme ich mich immer noch dafür, Deutsche zu sein.... Da nützt mir die Gnade der späten Geburt relativ wenig.
Wie muss es erst dieser Frau ergangen sein??

Ich nehme dieses Buch auch zum Anlaß, Nachforschungen über meinen Großvater zu starten. Ich weiß, dass er ein relativ hochrangiger Offizier war.
Ich muß dazu unbedingt meinen Onkel - sein einziges noch lebendes Kind - befragen, bevor die letzte familiäre Quelle versiegt ist.

Jedenfalls vielen Dank für diesen Ring. 


Journal Entry 27 by wingdugoengchewing at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 01, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (9/1/2016 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

macht sich auf den Postweg zur nächsten Ringstation in Dresden

@ Buch: gute Reise, melde dich doch mal wieder...



 


Journal Entry 28 by freuju at Dresden, Sachsen Germany on Wednesday, September 07, 2016

This book has not been rated.

Gestern bei mir eingetrudelt, muss sich aber noch ein bisschen gedulden, bis ich mit meiner derzeitigen Lektüre fertig bin.
Danke fürs Schicken! 


Journal Entry 29 by freuju at Waldkirchen, Bayern Germany on Thursday, September 15, 2016

9 out of 10

Ein wirklich gutes Buch! Ich hatte meine Bedenken, weil ich mir mit Lebensgeschichten oft etwas schwer tue. Aber es ist spannend, interessant und gut aufgebaut. Zudem ist es natürlich eine ziemlich außergewöhnliche Lebensgeschichte, in der sich dennoch Parallelen zu vielen "typischen" deutschen Familienvergangenheiten finden.
Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Die Autorinnen erzählen klar und reflektiert und dennoch auf eine sehr anrührende und persönliche Weise. Sehr empfehlenswert!  


Journal Entry 30 by wingRichter-Diwing at Löhne, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 21, 2016

9 out of 10

Angekommen. Danke.

29.09.gelesen
Ein Buch das zum Nachdenken anregt.
Vererbt sich Schuld?
Steckt was in den Genen?
Gibt es esoterisch eine art von Ballast der über Generationen weitergegeben wird?
Ich fand das Umgehen mit diesen Fragen bemerkenswert.
Frau Teege sucht Antworten.

Für mich stimmt die Rassenlehre der Nazis nicht.
Ich glaube auch nicht an Karma das weitergegeben wird.
Wohl jeder arbeitet sich an seinen Eltern und Großeltern ab.

Was meine Großeltern im Krieg getan haben weis ich nicht.
Nun sind sie auch schon lange tot.
Meine Oma hat mir als ich Kind war selten, und wenn dann nur von ihrer Flucht und Vertreibung berichtet.
Beide Großväter haben nichts vom Krieg erzählt.
Die individuelle Persönlichkeitsstruktur und die äußeren Umstände beeinflussen unser tun und lassen. Ich bin froh nicht in der Nazizeit gelebt zu haben.

Der Umgang mit "Schuld" ist schwierig. Ich meine vielmehr, das wir eine Verantwortung haben das so etwas nie wieder geschieht. Aussöhnung ist wichtig. Insofern fand ich das Ende des Buches am Berührensten.

Danke für diesen wichtigen Ring.

 


Journal Entry 31 by wingRichter-Diwing at Löhne, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, October 03, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (10/3/2016 UTC) at Löhne, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Weiter reist das Buch... 


Journal Entry 32 by winghesse-mauswing at Darmstadt, Hessen Germany on Sunday, October 16, 2016

10 out of 10

Eintrag vergessen.... habe das Buch schon ein paar Tage und es auch schon fast durch gelesen.

Schweigen über den Krieg auch in meiner Familie. Es gab die "Guten" die nur (und das ist hier nicht positiv gemeint!) mit liefen und schwiegen und die, die gern in der Armee waren und stolz die Uniform trugen. Ob und was wer tat.... Stille ... zum einen, weil sie im Krieg starben. Zum anderen, weil sie hinterher schwiegen. Zugrunde gingen alle... an Krankheiten oder Alkoholismus... Die Kindergeneration ebenso...

Ich, die Enkelgeneration, besuche jedes KZ oder Gedenkstätte, wenn ich in der Nähe bin und bleibe an jedem Stolperstein stehen. Ich muss das tun und weiß nicht warum. Ich schäme mich für das getane, für das Schweigen und sehe das es immer wieder und überall passiert... Jugoslawien, Ruanda, Türkei, Iran,Irak, Palästina.... nie ist es zu Ende...

und in Deutschland ?
 


Journal Entry 33 by boagat at Briedel, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, October 21, 2016

This book has not been rated.

Guckte gestern aus dem Briefkasten. Der Umschlag war pitschnass, weil es auf den Briefkasten geregnet hat, das Buch war aber zum Glück noch trocken. Luftpolsterschläge haben also noch einen weiteren Vorteil.  


Journal Entry 34 by boagat at Briedel, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, October 24, 2016

9 out of 10

Ich hab das Buch am Wochenende gelesen und konnte es kaum aus der Hand legen. Ich hatte mal im Fernsehen einen Bericht über das Buch gesehen und freue mich, dass ich es jetzt auch lesen konnte. Ein Buch das zum Nachdenken anregt. 


Journal Entry 35 by boagat at Briedel, Rheinland-Pfalz Germany on Monday, November 14, 2016

This book has not been rated.

Released 1 yr ago (11/12/2016 UTC) at Briedel, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Per Post unterwegs zur nächsten Ringstation. 


Journal Entry 36 by Nancman82 at Leipzig, Sachsen Germany on Friday, November 18, 2016

This book has not been rated.

Lag heute im Briefkasten 


Journal Entry 37 by Nancman82 at Bauernteich (OBCZ) in Leipzig, Sachsen Germany on Sunday, March 19, 2017

This book has not been rated.

Released 8 mos ago (3/22/2017 UTC) at Bauernteich (OBCZ) in Leipzig, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Reist weiter zum nächsten Ringteilnehmer 


Journal Entry 38 by Bonnie at Waldems, Hessen Germany on Friday, March 24, 2017

This book has not been rated.

heute bei mir einegetrudelt - vielen Dank 


Journal Entry 39 by Bonnie at Waldems, Hessen Germany on Friday, June 09, 2017

This book has not been rated.

Ein Buch das berührt. Über diese Fazetten des dritten Reichs hatte ich mir so auch noch nie Gedanken gemacht. Sehr empfehlenswert. Reist nun zur nächsten Station. 


Journal Entry 40 by Feuerzeug11 at Fennpfuhl, Berlin Germany on Wednesday, June 14, 2017

This book has not been rated.

Das Buch war heute in der Post. Es kommt gleich als nächstes dran.

20.06.17
Ein berührendes Buch!
Ich kann nachvollziehen, wie schwierig es für Jennifer Teege war, die Geschichte ihrer leiblichen Eltern aufzuarbeiten. Auch bei mir waren die Großeltern schon tot, als ich alt genug war, Fragen zu stellen; und meine Mutter (die Kriegskinder-Generation) konnte und wollte nichts über diese Zeit erzählen. 


Journal Entry 41 by Feuerzeug11 at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Monday, June 26, 2017

This book has not been rated.

Released 5 mos ago (6/26/2017 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun zu Lesealles. 


Journal Entry 42 by lesealles at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, June 29, 2017

This book has not been rated.

Dsaa Buch ist gesund hier gelandet. Allerdings habe ich gerad einen anderen Schinken angefangen, es muß sich also noch gedulden.

07.08.17:
Inzwischen gelesen. Der Blickwinkel aus der 3. Generation war für mich was ganz neues - nicht alles kann ich nach vollziehen, aber vielleicht kann man da auch nur als Betroffener.
Das Buch reist so bald wie möglich weiter. 


Journal Entry 43 by lesealles at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, August 12, 2017

This book has not been rated.

Released 4 mos ago (8/15/2017 UTC) at Wuppertal, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die Reise geht weiter.  


Journal Entry 44 by wingYogiSchokowing at Heidelberg, Baden-Württemberg Germany on Friday, August 18, 2017

This book has not been rated.

Das Buch ist seit gestern bei mir. Ich bin gespannt. 


Journal Entry 45 by Spaetzle5 at Lohra, Hessen Germany on Tuesday, October 24, 2017

This book has not been rated.

Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen und ich werde auch sofort mit dem Lesern beginnen... 


Journal Entry 46 by Spaetzle5 at Lohra, Hessen Germany on Saturday, November 18, 2017

8 out of 10

Ich habe das Buch nun auch gelesen. Mich hat eigentlich das Ende des Buches sehr fasziniert als Jennifer mit der Schulklasse aus Israel ins Lager nach Plaszow reiste und wie die Schüler auf ihre Geschichte reagiert haben. Das muss ein wunderrvoller Moment gewesen sein. Ich selbst hane mir auch noch nie über die Nachkommen der Täter Gedanken gemacht und weiß leider auch nichts über die Rollen meiner Großeltern im 2. Weltkrieg. Früher hat es mich nicht interessiert und jetzt ist es zu spät.
Dieses Buch ist definitiv nicht das letzte Buch dieser Art gewesen, welches ich lesen werde. Danke für diesen Ring.
Die nächste Adresse habe ich schon, das Buch macht sich Montag auf die Reise. 


Journal Entry 47 by Spaetzle5 at Lohra, Hessen Germany on Saturday, November 18, 2017

This book has not been rated.

Released 3 wks ago (11/20/2017 UTC) at Lohra, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich auf die Reise zu doljo. Ich wünsche gute Unterhaltung! 


Journal Entry 48 by wingdoljowing at Ganderkesee, Niedersachsen Germany on Friday, November 24, 2017

This book has not been rated.

Ganz lieben Dank, das Buch bald gelesen 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.