Das Labyrinth der Wörter: Roman

by Marie-Sabine Roger | Literature & Fiction |
ISBN: 3423212845 Global Overview for this book
Registered by wingLirewing of Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on 11/15/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLirewing from Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, November 15, 2013
Mit Mitte 40 und ohne festen Job haust Germain in einem alten Wohnwagen, schnitzt Holzfiguren, baut Gemüse an und trifft sich ab und zu mit Annette – ob es Liebe ist, kann er jedoch nicht sagen, denn die hat er im Leben noch nie erfahren. Bis er eines Tages im Park die zierliche Margueritte kennen lernt, die dort, genau wie er, die Tauben zählt. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, sind die beiden bald ein Herz und eine Seele. Die lebenskluge alte Dame ist zudem eine passionierte Leserin, und als sie dem ungeschliffenen Hünen vorzulesen beginnt, eröffnet sich Germain eine völlig neue Welt.

Dies ist eine der wunderbarsten "Liebesgeschichten", die es - für mich - gibt.
Das Buch gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ich habe es mehrfach verschenkt. Auch dieses Exemplar wird als Geschenk reisen.

Journal Entry 2 by wingLirewing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 04, 2013

Released 7 yrs ago (12/5/2013 UTC) at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses Buch reist als Überraschung zu Lillianne.
Viel Freude damit!

Journal Entry 3 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Saturday, December 14, 2013

Überraschung gelungen! Herzlichen Dank fuer dieses Wunschbuch. Es steckte im Briefkasten, als ich zufrieden und voellig erschoepft vom Weihnachtskonzert gekommen bin. Jetzt ist die Tastatur auch noch falsch eingestellt und jeder Umlaut wird falsch dargestellt. Da das Z auf dem Y liegt, vermute ich die amerikanische Version / oder vielleicht hat auch irgendjemand wieder am System gebastelt.

Ich bin geruehrt ueber diese Sendung. Nochmals DANKE!

Journal Entry 4 by wingLilliannewing at Wilmersdorf, Berlin Germany on Tuesday, June 23, 2015

Wow, so lange steht das schon bei mir. Es ist gelesen, weil das Buch mit nach St. Gilgen reisen wird. Elli94 hat es auf der Wunschliste ;-)

Das sagen Andere
“Mit dem Nachdenken anzufangen ist etwa so, wie wenn man einem Kurzsichtigen ein Brille gibt.“ Ganz besonders gilt das für Ich-Erzähler Germain Chazes, den seine Mutter von Klein auf für einen Dummkopf hält. „Wenn Du unter einer Glasglocke aufgezogen wirst, kannst Du keine großen Höhenflüge machen.“ Dann trifft der großgewachsene Mann im Park die kleine Margueritte Escoffier. Die alte Dame liest ihm Albert Camus’ Die Pest vor. Oder Bücher von glücklichen Mutter-Sohn-Beziehungen und exotischen Amazonas-Indianern. Margueritte schenkt ihm ein Wörterbuch, „ein großartiges Labyrinth, indem man sich voller Glück verirrt!“ Weil sich die 86-Jährige wirklich dafür interessiert, was der 45-Jährige denkt, wird sie zu seiner Vertrauten.

Zur alten Muse und zu der zu Lebzeiten gefühlskalten Mutter, die Germain wie einen spitzen Kieselstein in seinem Schuh empfindet, gesellt sich Liebhaberin Annette. Immer wieder treffen oder prallen Mann und Frau aufeinander. Beim ungleichen Paar Margueritte und Germain entsteht Marie-Sabine Rogers ganz eigene Version eines Vorlesers. So reift Das Labyrinth der Wörter zu einem feinen kleinen Entwicklungsroman, für den die französische Autorin in ihrem Heimatland zu Recht viel Lob erhielt. Die Härten des Lebens umgarnt die märchenhafte Geschichte überraschend zart. Was manche Kritiker dabei für glatt gebügelt halten, nennen andere einen optimistischen Blick in die Zukunft. Ganz ohne Zweifel gelingt Roger ein liebevolles Loblied auf die heilende Kraft geschriebener Worte. Herwig Slezak

Pressestimmen
»Eine Geschichte, warmherzig erzählt, die so wunderbar ins Bild eines idyllischen Südfrankreich passt und die man sich am besten vorlesen lässt.« Aachener Zeitung, 03.04.2010

»wunderbar leicht und doch profund und voll ruppigem Charme […] ein Buch, das Lebensmut und Lebensfreude schenkt. Lesen Sie Das Labyrinth der Wörter!« druckfrisch, ARD, 28.03.2010

Hier hänge ich mich an
»Einfach schön!« Aschaffenburger Stadtmagazin, 04.2010 Ja, diesem Urteil kann ich mich anschließen. Nur fehlt mir wirklich ein Ende - oder steht ein nächster Band an? Ich war gerührt von den Gedanken, die sich Germain gemacht hat und habe auch einige Post-its verklebt. Aber diese möchte ich hier garnicht zitieren. Selber lesen ist angesagt - das geht schnell und ist wirklich ein Buch zum "Versinken".

Ein Zitat möchte ich allerdings hier posten, denn es passt auf Bookcrossing. Es steht auf Seite 77. Margueritte spricht den Satz, nachdem sie "Die Pest" Germain geschenkt hat: Man darf Bücher nicht egoistisch lieben, Bücher genausowenig wie alles andere. Wir sind nur auf Erden, um Dinge weiterzugeben, wissen Sie ... Zu lernen, seine Spielsachen zu teilen, ist wahrscheinlich die wichtigste Lektion, die man sich im Leben aneignen muss."

In diesem Sinne darf es weiterwandern und ich suche mir den Nachfolger, denn dieses Buch hat mich nicht ganz befriedigt, weil das Ende doch so offen ist.


Journal Entry 5 by wingLilliannewing at Pension Rosam in St. Gilgen, Salzburg Austria on Tuesday, June 23, 2015

Released 5 yrs ago (7/23/2015 UTC) at Pension Rosam in St. Gilgen, Salzburg Austria

WILD RELEASE NOTES:


Edita stellt fest: 4.12.2015:
Dieses Buch ist offensichtlich nicht mit nach St. Gilgen gereist. Ich habe es aus dem letzten Umzugskarton geholt. Es darf jetzt mit auf die Reise nach Görlitz kommen. Es reist als Botschafterin in Sachen Bookcrossing. Auf der Reise werde ich den Teilnehmerinnen von Bookcrossing erzählen. Dies Buch wird dann weitergereicht. OB ein Eintrag kommt? ... Ich würde mich freuen.

Journal Entry 6 by wingLilliannewing at Christkindelmarkt in Görlitz, Sachsen Germany on Sunday, December 06, 2015

Released 5 yrs ago (12/8/2015 UTC) at Christkindelmarkt in Görlitz, Sachsen Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun auf Wanderschaft ...
... es darf neue Leser*innen beglücken. Ich wünsche eine besinnliche Adventszeit.


Es ist ein freies Buch, das auf Wanderschaft ist. Mitnehmen - lesen - weitergeben, so lautet das Motto, um andere an dem Buch teilhaben zu lassen. Ich würde mich freuen, etwas von dem Buch zu hören: Wer hat es gefunden, wie hat es gefallen und wohin darf es weiterreisen? Einfach die BCID bei www.bookcrossing.com auf der Website eintragen und dann den Anweisungen folgen. Das kann völlig anonym bleiben, wenn gewünscht.

Falls noch Fragen auftauchen, kann vielleicht die Hilfeseite unter www.bookcrossers.de weiterhelfen. Viel Erfolg, vielen Dank und viel Spaß mit diesem Buch.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.