Horst Stern: Stern für Leser - Tiere und Landschaften

wir tauschen auch direkt!
by Horst Stern | Outdoors & Nature |
ISBN: 3423011017 Global Overview for this book
Registered by wingAndrea-Berlinwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 10/28/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingAndrea-Berlinwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Saturday, December 14, 2013
Horst Stern war über 25 Jahre lang die herausragende Persönlichkeit, die das Thema Natur- und Umweltschutz vehement, unmissverständlich und politisch zielgerichtet über diesen Zeitraum tatsächlich „nachhaltig“ transportierte: Er redete und schrieb Klartext, kein nach allen Seiten offenes Beliebigkeitsgelaber, immer auf den Punkt, unbequem und “anstößig” im weitesten Sinne des Wortes. Als Journalist und Publizist prägte und ermutigte er mit seinen Fernsehbeiträgen, Büchern und Zeitungsberichten eine ganze Generation von Naturschützern.

Stern schuf aber nicht nur ein neues Fernsehgenre. 1980 folgte das Magazin “Natur”, dessen Herausgeber und Chefredakteur er bis 1984 war. Es hob den Naturschutz im Blätterwald erstmals auf dieselbe Höhe wie andere Magazine den Sport oder das Auto. Dass sich für gedruckte Naturschutzinformation, wenn man es recht anstellte, eine breite Öffentlichkeit interessieren ließ, hatte Stern schon mit drei Buchbestsellern gezeigt: “Rettet die Vögel” (1978), “Rettet den Wald” (1979) und “Rettet die Wildtiere” (1980). Stern schrieb eine Vielzahl bemerkenswerter Beiträge und Aufsätze. Erinnert sei hier nur an “Stern für Leser” (1973), “Mut zum Widerspruch” (1974), “Das Horst-Stern-Lesebuch” (1992) oder “Das Gewicht einer Feder” (1997). 1972 gehörte Horst Stern (zusammen mit Konrad Lorenz, Irenäus Eibl-Eibesfeldt, Bernhard Grzimek und Heinz Sielmann) zu den Gründern der “Gruppe Ökologie”, die sich als Protestbewegung gegen das mangelnde ökologische Bewusstsein der Industriegesellschaft verstand.

http://www.wattenrat.de/horst-stern/

Journal Entry 2 by wingAndrea-Berlinwing at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany on Saturday, December 14, 2013

Released 7 yrs ago (12/15/2013 UTC) at BücherboXX am Gleis 17 in Grunewald, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Die BücherboXX am Gleis17 steht am S-Bahnhof Grunewald, Ausgang Auerbacher Straße.

Die nachhaltige BücherboXX am Gleis 17 hat zwei Regalfächer mit einem thematischen Bezug zum gegenüberliegenden Mahnmal, das an die Deportation der jüdischen Bürgerinnen und Bürger in den Jahren 1941 bis 1945 erinnert. Themen sind zum Beispiel: Jüdisches Leben, Holocaust, Rassismus, Nationalsozialismus, Krieg und Widerstand.

Mit einer Erprobungs-BücherboXX wurde dieser neue Ansatz des Tauschens getestet, bevor die neu gestaltete BücherboXX zum 9. November 2012 aufgestellt wurde. Am 17. November folgte die feierliche Einweihung. Das Projekt wird von der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin gefördert.

Wir wünschen den Findern dieses Buches interessante Lesestunden und dem Buch eine gute Reise!

Journal Entry 3 by wingLilliannewing at Grunewald, Berlin Germany on Sunday, December 15, 2013

Das Buch stand am Abend noch in der BücherboXX und da ich gerade auf der Suche nach Wunschbüchern war, fiel mir das Wort "Stern" auf. Ein Stern, auch wenn es der Name ist, darf mit der Winter-Challenge weiterreisen. Danke, Dagobert, für die vielen Bücher, die das Regal noch zierten!

Mein Buch für die Winter-Challenge von Jurinde für Mo., 16.12.2013.


Ich bin ja erstaunt über die Geschichten, die hier wieder aufgelegt werden. Nun bin ich ohne TV und kenne sein Sendeformat nicht. Das Buch ist aber ein schöner Überblick über das, was Horst Stern in seinem Leben als Fernsehmacher erlebt hat (Buch ist von 1973). Fast glaubt man ihm den Spruch Schopenhauers: "Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere."

Ich kann nicht alle Geschichten lesen, aber die beiden, die zum Winter passen, sollten es dann schon sein:
>>> Wie eiskalt ist dies Händchen handelt von Fröschen. Und wie er das beschreibt ist so amüsant wie köstlich. Er beschreibt wie das "Leben" der Frösche so vor sich geht, wie sie ihren Nachwuchs zeugen und wie die die Eier, wenn sie nicht von anderen Wasserbewohnern gefressen werden, sich entwickeln. "Einen Froschmann erkennt man, wenn er schreit, an dieser Schallblase, wenn er nicht schreit an seinem ungewaschenen dunklen Hals, der bei den Weibchen hell ist."

Er beschreibt auch, wie er mit seinem Laubfrosch "Pippin" zu Hause lebt und dass er - wie von vielen erhofft - das Wetter vorhersagt. Und man erfährt von den Unterschieden der Froscharten ... und von den furchtbaren Krötenmorden von den Menschen, die Frösche wegen der Froschschenkel zu hunderten abschlachteten. In diesem Fall hat die Landespolizei ermittelt und einen"Froschmörder" dingfest gemacht. "In dieser Gegend wenigstens dürfen die Frösche hinfort ungestört Hochzeit feiern können, und sie danken es einem Krötenmännchen, das uns zu ihnen führte."

>>> Zurück aus der Eiszeit: Die Geschichte der Antarktis. James Cook. Er umsegelte die Packeisgrenze des gesamten Kontinents, von Schneestürmen gepeitscht und von Eisbergen bedroht, von Skorbut zerfressen, ohne Land gesehen zu haben. Sollte es, so schrieb er, einen antarktischen Kontinent geben, so sei er gewiss wüst und leer und ummantelt mit ewigem Eis." Die Entdeckung kam erst 50 Jahre (1820) später durch einen Robbenfänger: Nathaniel Palmer. Er suchte "Schlachtvieh". Stern beschreibt die Situation, wie sich der Robbenfänger plötzlich zwischen den Engländern und Russen findet und er gibt auch sein eigenes Tagebuch preis, in dem er seine Reise protokollierte, die Anfang 1968 stattfand.

40 Jahre später ist dieser Bericht mit der einzigen Frage "Was passiert, wenn dieser Riese Antaarktis seinen Eismantel abwirft?" immer noch aktuell, auch wenn heute feinere Messungen gelten: "Säbelte man von dieser gigantischen Eistorte (2.500 Meter Durchschnittsdicke) eine Scheibe von 31 Metern ab, so würde sie den Pegelstand aller Weltmeere um einen Meter anheben. Aufs Ganze gegangen, sähe die Weltkatastrophe so aus: Alle Häfen der Welt teilten das Schicksal Vinetas; sie würden in den Fluten versinken. Alle Küsten der Erde müßten ins Land zurückweichen; das Wasser käme zum Stehen erst an Stellen, die heute 60 bis 65 Meter über dem jetzigen Wasserspiegel liegen".

Dass das langsam kommt, haben wir bereits heute schon zu lesen bekommen: Die Carteret-Inseln verschwinden seit 2005 immer weiter im Meer ...

Von dem Autor kann man einiges lernen. Er schreibt über die Natur und die Tiere gut lesbar, so dass es Spaß macht, Neues zu lernen. "Besonderen Wert legt Stern darauf, dass Tierliebe nicht sentimental, sondern sachlich fundiert propagiert wird. Er berichtet witzig, scharf pointiert - aus seinen Betrachtungen spüren wir Verständnis und Aufgeschlossenheit für die Probleme von Tier und Mensch -, aber er "versüßt" das Leben der Tiere nicht. Und das allein schon läßt das Buch lesenswert erscheinen-" Jugend und Buch, Wien
Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. 9 Sterne.


Hier sammle ich alle Bücher der Winter-Challenge.

Journal Entry 4 by wingLilliannewing at HU - Hauptgebäude (Büchertauschregal) in Mitte, Berlin Germany on Sunday, December 15, 2013

Released 7 yrs ago (12/16/2013 UTC) at HU - Hauptgebäude (Büchertauschregal) in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Liebe Finderin, lieber Finder,

Du hast ein freies Buch gefunden. Ich hoffe, es gefällt Dir. Aber Du hast nicht nur ein Buch, sondern auch eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben.

Schau Dir die Seite mal an! Das ist anonym, kostenlos und macht Spaß! Die deutschsprachigen Bookcrosser tauschen sich übrigens in einem öffentlichen Forum aus, in dem jeder Interessierte auch unregistriert mitlesen kann.

Wenn Dir die Idee von Bookcrossing gefällt, kannst Du Dich kostenlos registrieren und mit anderen Bücherfreunden in Kontakt treten. Und wenn Du Lust hast, dich hier anzumelden, würde ich mich freuen, wenn Du bei Empfehlungs-Mitglied Lillianne einträgst (Du kannst natürlich auch ohne dich anzumelden, ganz anomym einen Eintrag über Deinen Fund machen). Ich hoffe Du findest Gefallen an dem Buch.

Möchtest Du mehr erfahren oder benötigst du Hilfe, schaue einfach im Deutschen-Forum vorbei oder besuche die deutsche Support-Site http://www.bookcrossers.de.

Ich hoffe Du kannst Dich auch für BookCrossing begeistern
Gute Reise und lass bald was von dir hören.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.