Selbst denken: Eine Anleitung zum Widerstand

by Harald Welzer | Nonfiction |
ISBN: 3100894359 Global Overview for this book
Registered by wingZa-idawing of Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on 8/8/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
16 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingZa-idawing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, August 08, 2013
Aus Amazon:
Einer der konsequentesten Vordenker unserer Zeit über den Weg zu einer wünschenswerten Zukunft

Wie ist uns eigentlich die Zukunft abhandengekommen? Was war noch mal die Frage, auf die Fortschritt und Wachstum eine Antwort sein sollten? Und: Wie kann aus der Zukunft wieder ein Versprechen werden statt einer Bedrohung? Harald Welzers Buch gibt Antworten auf diese Fragen. Es lotet die Abgründe des erdrückenden Konsumwahns und politischen Illusionstheaters aus und zeigt, wie viele konkrete und attraktive Möglichkeiten zum widerständigen und guten Leben es gibt. Die ersten Schritte sind ganz einfach: sich endlich wieder ernst nehmen, selbst denken, selbst handeln.

»Eine gelungene Mischung aus Pamphlet, Essay und Soziologiebuch. Engagiert, leidenschaftlich und belesen.« Hilal Sezgin, Die Zeit, Literaturbeilage

»Dieses Buch […] kommt genau zur richtigen Zeit. […] Es dürfte eines der wenigen zeitkritischen und engagierten Sachbücher sein, bei denen man öfter mal lachen muss.“ Nils Minkmar, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

» Eine beklemmende, aber auch Mut machende Lektüre.« Alexander Jungkunz, Nürnberger Nachrichten

Über den Autor
Harald Welzer, geboren 1958, ist Direktor von Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit, Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Daneben lehrt er an der Universität Sankt Gallen. In den S. Fischer Verlagen sind von ihm erschienen: »›Opa war kein Nazi‹. Nationalsozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis« (zus. mit S. Moller und K. Tschuggnall, 2002); »Täter. Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden« (2005), »Klimakriege. Wofür im 21. Jahrhundert getötet wird.« (2008) und zuletzt »Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben« (zus. mit Sönke Neitzel, 2011). Seine Bücher sind in 21 Ländern erschienen

12 Regeln für erfolgreichen Widerstand
1. Alles könnte anders sein
2. Es hängt ausschließlich von Ihnen ab, ob sich etwas verändert
3. Nehmen Sie sich deshalb ernst
4. Hören Sie auf, einverstanden zu sein
5. Leisten Sie Widerstand, sobald Sie nicht einverstanden sind
6. Sie haben jede Menge Handlungsspielräume
7. Erweitern Sie Ihre Handlungsspielräume dort, wo Sie sind und Einfluss haben
8. Schließen Sie Bündnisse
9. Rechnen Sie mit Rückschlägen, vor allem solchen, die von Ihnen ausgehen
10. Sie haben keine Verantwortung für die Welt
11. Wie Ihr Widerstand aussieht, hängt von Ihren Möglichkeiten ab
12. Und von dem, was Ihnen Spaß macht

Journal Entry 2 by wingZa-idawing at Fürth, Bayern Germany on Monday, September 02, 2013
Als erstes muss ich natürlich erwähnen, dass BC in dem Buch vorkommt :-)
Auf Seite 154 geht es um Giveboxen mit einem Verweis zu den Anmerkungen am Ende des Buchs:
Giveboxen gibt es in unterschiedlicher Machart und Funktion: für Bücher, die man einstellt und entnimmt ("book crossing"), aber auch für alle möglichen Gebrauchsgegenstände, die abgegeben und kostenlos entnommen werden können.

Ich bin hin- und hergerissen. Insgesamt war das Buch gut. Er bringt es auf den Punkt: Wir sind keine Konsumenten mehr, sondern Käufer zwischen Kauf und Entsorgung.

Er provoziert aber auch und schreibt für meinen Geschmack manchmal mit erhobenem Zeigefinger, bringt aber nicht immer Alternativen.

Jedenfalls habe ich kein schlechtes Gewissen, dass ich ein iPhone nutze.

Von seinen 12 Punkten (siehe oben) habe ich den 10. und den 12. nicht verstanden und manches ist mir auch unlogisch:

Jemand, der ein Passivhaus baut, kauft sich durch das bei der Energie eingesparte Geld ein zweites Auto im Haushalt. Hm. Muss nicht unbedingt so sein bzw. diejenigen, die außerhalb bauen, wollen eh ein zweites.

Jedenfalls musste ich viel hin und her springen, denn er arbeitet auf 290 Seiten Text mit 197 Fußnoten, die auf weiteren 15 Seiten erläutert werden.

Das Thema Mikrokredite habe ich bisher anders gesehen und werde mich mit dem Thema noch näher befassen.

Journal Entry 3 by wingZa-idawing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Tuesday, September 03, 2013

Released 7 yrs ago (9/3/2013 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch geht als Ring auf die Reise und wird heute an SophieSilver verschickt.

Teilnehmer:
SophieSilver
(minelli1957 wurde übersprungen wegen Urlaub)
realkiku
(PerroCGN will nicht mehr)
hitchie
minelli1957
hempelsofa
nachtkrab13
tacx
YogiSchoko
Niederrhein
litrajunkie
js100879
freuju
Laborfee
WishToBeAFish
Änderung der Reihenfolge nach dem Eintrag von WishToBeAFish
mottte
Anna-Lena (meldet sich lt. mottte nicht)
Seppi76 (meldet sich lt. mottte nicht)
Merosch2

Journal Entry 4 by wingSophieSilverwing at Siegen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, September 09, 2013
Heute angekommen.
Das hat aber lange gebraucht!

Journal Entry 5 by wingSophieSilverwing at Siegen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, September 18, 2013

Released 7 yrs ago (9/17/2013 UTC) at Siegen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses Buch freut sich auf ein neues Regal und einen Eintrag im 'Gästebuch'. Gutes Crossing!

Noch nicht ausgelesen, aber bereits selbst gekauft, so dass dieses Exemplar weiterreisen darf. Gute Reise!

Unterwegs zu realkiku

linker Briefkasten am Hauptbahnhof


Journal Entry 6 by wingrealkikuwing at Oldenburg, Niedersachsen Germany on Tuesday, September 24, 2013
Das Buch ist schon letzte Woche angekommen, danke schön!
Es liegt auf dem Lesestapel an ca. zweiter Stelle (je nachdem, ob sich noch was vordrängeln muss).

Journal Entry 7 by wingrealkikuwing at Oldenburg, Niedersachsen Germany on Sunday, February 16, 2014
Dieses Buch war lange bei mir, weil ich es in Abschnitten gelesen habe. Trotzdem entschuldige ich mich für die lange Verweildauer!

Aber ich fand es durchaus bewegend. Auch wenn mir nicht alles gefallen oder eingeleuchtet hat, oder manches auch für mich ein alter Hut war, hat mich doch der Grundtenor sehr angesprochen! Ich habe es jetzt dreimal als Buch und einmal als Hörbuch verschenkt, und mindestens einmal ist es auch in fruchtbaren Boden gefallen, die anderen haben wohl meinen missionarischen Eifer etwas skeptisch beäugt. Aber wer weiß...

Vieles sprach mir aus der Seele oder hat mich inspiriert. (Das Kapitel mit der Schlagbohrmaschine hat mich sehr schmunzeln lassen. )
Außerdem hat das Buch bei einer schwerwiegenden Entscheidung den letzten Anschupser gegeben: Wir schaffen gerade unser Auto wieder ab, nach 10 Jahren Autofahrerdasein sind wir wieder auf Fahrrad, Bus, Bahn, Carsharing und Taxi umgestiegen. Und ganz ehrlich: Jetzt, wo die Entscheidung gefallen ist, fällt mir das neue (alte) mobile Dasein eher leicht, es ist gar nicht so schwer, wie ich es mir als Autobesitzerin immer vorgestellt habe. Und ich genieße es, wieder viel mehr Rad zu fahren.

Ich möchte allen übrigens auch nochmal den Film Voices of Transition ans Herz legen http://voicesoftransition.org/de/.

Die Adresse von PerroCGN ist angefragt.

Edit 18.2.14:
PerroCGN möchte nicht mehr mitlesen, ich frage jetzt bei hitchie an.

Journal Entry 8 by wingrealkikuwing at Oldenburg, Niedersachsen Germany on Wednesday, March 05, 2014

Released 7 yrs ago (3/5/2014 UTC) at Oldenburg, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Per Post zu hitchie

Journal Entry 9 by hitchie at Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, March 19, 2014
...und ist nun bei mir. - muss sich aber noch kurz gedulden. Vielen Dank fürs Schicken!

02/06/14:

...da habe ich mich gefühlt als würde ich auf dem Baum sitzen und da käme einer und würde den Baum kräftig schütteln. Nun würde ich am liebsten selbst los gehen und kräftig an Bäumen schütteln. Man hält sich für sonst wie bewusst in Umwelt-, Gesellschaft- und Wirtschaftsaspekten der Nachhaltigkeit und hat hier dennoch lauter A-ha-Erlebnisse.

Der nächste Leser ist schon angefragt.

Released 6 yrs ago (6/22/2014 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

...geht weiter an minelli1957. Viel Spass mit dem Buch!

Journal Entry 11 by minelli1957 at Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, June 27, 2014
Das Buch ist gestern bei mir angekommen. Herzlichen Dank fürs Schicken! Bin Gespannt aufs Lesen und Danke an Za-ida für den Ring.

Journal Entry 12 by minelli1957 at Düren, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, August 08, 2014

Released 6 yrs ago (8/6/2014 UTC) at Düren, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ein hochinteressantes Buch, in dem vorwiegend soziologische Aspekte herausgearbeitet werden.
Eine Anleitung zum Widerstand habe ich dennoch vermißt. Sicher ist es wichtig für sich selbst ethische Grundsätze zu entwickeln und sein Handeln danach auszurichten. Genauso wichtig ist es die manipulative Gesellschaftsnorm zu durchschauen und zu verstehen. Ich selbst kann mein Handeln und Verhalten ändern, solange dies aber politisch nicht gewollt ist, sprich ein ganzes Staatsgefüge oder global gesehen eine ganze Weltwirtschaft nach kapitalistischen Gewinnstreben orientiert ist, wird dies letztendlich nicht viel bewirken. Eine Veränderung kann m.E. nur mit einer Veränderung der politischen und wirtschaftlichen Machtstrukturen passieren.
Das Buch hat mir einige Zusammenhänge aufgezeigt, über die ich weiter nachdenken werde.

Der Ring ist jetzt auf dem Weg zu hempelssofa. Ich wünsche meinen Nachlesern nachdenkliche Lesestunden.

Journal Entry 13 by winghempelssofawing at Bochum, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, September 04, 2014
Das Buch ist schon längstens hier angekommen, Danke für´s Zuschicken und Erinnern ;)
Meine Frau hat es gelesen und es hat sie sehr angesprochen, dass sie trotz konsumkritischer Haltung es gestern für uns gekauft hat, damit wir es in der Familie noch weiterreichen können. Jetzt werde ich erst einmal das neue Buch lesen und dann hier noch einen Kommentar hinterlassen. Dieses Exemplar darf dann sofort weiter, wenn die nächste Adresse da ist.

Journal Entry 14 by nachtkrab13 at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Sachsen Germany on Wednesday, October 08, 2014
Habe das Buch heute von der Post geholt und werde mich die Tage ans Lesen machen.

Journal Entry 15 by tacx at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Friday, November 28, 2014
Gerade von der Post geholt... danke erstmal. Muß noch lesen ;-)

Juni 2015
Immer wieder angefangen, immer wieder "Schwere Kost" gedacht, immer wieder zurück in den Schrank gestellt... und wieder herausgeholt. Schließlich letzteres seinlassen, dann begann das schlechte Gewissen zu nagen und machte es nicht leichter, es wieder zur Hand zu nehmen oder gar weiterzuschicken. Denn das Buch ist gut, rüttelt auf und ich wollte mich damit beschäfftigen!
Jetzt nehme ich meinen Mut zusammen und gebe zu, daß ich gescheitert bin. Es geht (zur Zeit?) einfach nicht.
Ich habe den Nächsten auf der Liste angeschrieben...

Journal Entry 16 by tacx at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Wednesday, June 03, 2015

Released 5 yrs ago (6/4/2015 UTC) at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Geht auf die Reise zu YogiSchoko.
Ich wünsche dem Buch eine gute Reise und Dir eine schöne Zeit beim Lesen!

Journal Entry 17 by wingYogiSchokowing at Heidelberg, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, June 09, 2015
Das Buch ist heute angekommen. Vielen Dank! Hab grade Ringstau, aber ich gebe mein Bestes.

Edit 13.07.15: Leider bin ich immer noch beim Ringbuch, das davor ankam, und habe momentan so gut wie keine Zeit zum Lesen, was sich nächste Woche allerdings hoffentlich wieder bessern wird. Da es ein Ray ist und nur noch ein(e) Teilnehmer(in) nach mir dran ist, hoffe ich, es ist okay, wenn ich das Buch noch ein bisschen behalte und Ende Juli damit beginne.

Edit 09.10.15: Erst mal sorry, dass ich das Buch derart lange behalten habe! Ich hatte dauernd ein schlechtes Gewissen und dachte daran, dass ich es ja weiterschicken muss, bin jetzt aber schon erstaunt, dass das wirklich 4 Monate waren. Normalerweise schaffe ich es, Ringe innerhalb eines Monats weiterzuschicken. Dieses Buch scheint allerdings für eine lange Verweildauer prädestiniert zu sein, wenn ich mir die Journaleinträge meiner Vorleser so anschaue.

Vom Thema her hat mich das Buch total angesprochen, und in den meisten Dingen konnte ich dem Autor zustimmen, besonders lesefreundlich geschrieben war das aber trotzdem nicht. Vom Titel her hatte ich mir mehr konkrete Tipps erwartet, die ich praktisch umsetzen kann, das kam dann aber erst in der zweiten Hälfte des Buches und dort auch nicht besonders ausführlich. Die soziologischen Zusammenhänge, die der Autor erläutert, fand ich dennoch interessant, aber wohl nicht so interessant, dass ich länger am Stück in dem Buch lesen wollte. Es ist bei mir auch grade in einer Phase eingetroffen, in der ich wenig Zeit/Lust zum Lesen hatten. Trotzdem danke, dass ich teilnehmen durfte!

Ich bewerte das jetzt mal nicht nach Sternchen, denn objektiv betrachtet, ist das ein sehr gutes Buch. Wenn ich aber meinen Enthusiasmus, das Buch zu lesen, miteinbeziehe, dann müsste ich eine schlechte Bewertung abgeben. Ich wünsche mir eigentlich, dass solche Bücher einen breiten Leserkreis erreichen, aber ich habe Zweifel, dass das bei diesem Buch der Fall ist. Dafür ist es zu akademisch geschrieben, und letztendlich greifen zu solchen Titeln sowieso in der Regel Leute, die dem Thema gegenüber bereits aufgeschlossen sind und nicht viele neue Erkenntnisse mitnehmen.

Zumindest seine Botschaft, einfach machen, damit andere sich anschließen und viele kleine Schritte schließlich zu einer größeren Veränderung führen (wenn ich die richtig verstanden habe), finde ich gut.

Grade gesehen: Bei you**** gibt's ein gutes Interview mit dem Autor von der Frankfurter Buchmesse 2013.

Released 5 yrs ago (10/8/2015 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist nun endlich auf den Weg zu Niederrhein. Sorry für die Verzögerung und viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 19 by Niederrhein at Wittmund, Niedersachsen Germany on Sunday, October 18, 2015
Das Buch ist inzwischen hier angekommen. Vielen Dank fürs Schicken.

Später mehr...

13.12.2015:
Wann ist denn aus dem Ray ein Ring geworden? Na, zum Glück ist es mir noch rechtzeitig aufgefallen, bevor ich das Buch an eine Freundin weitergeschickt habe... ;-)

Also ich fand das Buch sehr inspirierend. Es hat mir Mut gemacht, mich und meine Gedanken, Gefühle und Ideen zu den Themen Konsum, (unbegrenztes) Wachstum, Nachhaltigkeit, Verantwortung etc. wieder ernstzunehmen, anstatt mich von der oft gehörten Aussage lähmen zu lassen, dass man eh nichts machen kann, wenn "die Politik", "die Wirtschaft", "die Chinesen" - eben "die anderen" - nichts ändern. Das ist natürlich bequem und hilft einem herrlich dabei, sich in der eigenen Komfortzone gemütlich einzurichten und nichts zu verändern. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich da auch gerne rumhänge und die Welt eher in Gedanken rette als praktisch etwas zu verändern. ;-) Das soll sich ab jetzt aber (wieder) ändern! In manchen Bereichen handele ich auch schon nachhaltig, aber in anderen eben auch mal so gar nicht! Der Autor hat mir wirklich für vieles die Augen geöffnet- und das, obwohl ich mich schon für voll nachhaltig und "öko" gehalten habe: Aber da geht definitiv mehr- aber halt nur durch WENIGER und durch das Verlassen der eigenen Komfortzone!!! ;-)

Harald Welzer ermutigt seine Leser auf eine, wie ich finde, angenehme Art, eigene Handlungsspielräume zu erkennen und auch zu NUTZEN. Ich könnte zig Beispiele aus dem Buch nennen, die mich begeistert haben, aber das würde hier den Rahmen sprengen. ;-)

Einen Kritikpunkt habe ich aber doch: Der Autor hat gefühlte Millionen von (unnötigen) Fremdwörtern gebraucht, die das Lesevergnügen für mich schon etwas eingeschränkt haben, weil es teilweise sehr viel Konzentration und auch den ein oder anderen Blick ins Fremdwörterbuch erforderte, um mir seine Sätze zu "erarbeiten"- und das, obwohl ich aus einem "Akademikerhaushalt" stamme und Abitur habe. Wie mag es also Lesern ergehen, die aus "bildungsferneren" Schichten stammen? Herr Welzer schreibt, dass eine soziale Bewegung erst erfolgreich wird, wenn sie Personen aus allen gesellschaftlichen Schichten / Berufsgruppen einbezieht. Seine Sprache spricht, meiner Meinung nach, jedoch wirklich in erster Linie Akademiker an. Ich würde mir deshalb eine zweite Version des Buches wünschen, die sprachlich so überarbeitet wird, dass sie auch "die breite Masse" erreichen kann. Denn in der jetzigen Version muss einem das Thema schon extrem wichtig sein, damit man gewillt ist, sich auch durch die teilweise doch recht sperrigen Formulierungen zu beißen. Nichtsdestotrotz: Das Durchbeißen lohnt sich!!! :-)

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Das Buch macht sich morgen früh auf den Weg zur nächsten Station. Die Adresse steht ja auf dem Profil.

Ich wünsche allen weiteren Lesern inspirierende Lesestunden! :-)

Journal Entry 20 by Niederrhein at per Post, Bookring -- Controlled Releases on Monday, December 14, 2015

Released 5 yrs ago (12/14/2015 UTC) at per Post, Bookring -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist auf dem Weg zu litrajunkie.

Ich wünsche Dir interessante Lesestunden. :-)

Journal Entry 21 by winglitrajunkiewing at Ebermannstadt, Bayern Germany on Thursday, December 17, 2015
Gestern kam das Buch in der Packstation an. Das Foto zeigt den von mir so geschätzten "Adventskalendereffekt" - der besonders bei unangekündigten RABCKs auftritt. Bei diesem Ring hat dafür die Jahreszeit gepaßt.

Das Buch hat ein Zeigerband, verfügt über einen Schutzumschlag und darüberhinaus ist ein kupferner Seitenmerkerpfeil dabei - sozusagen Hosenträger, Gürtel und noch eine Hand am Bund.

Vor dem Schlafengehen habe ich gleich mal reingelesen und fand es auf Anhieb interessant und hilfreich.

Die Anschrift von js100879 habe ich auch schon, so daß einer Weiterreise noch vor Jahresende nichts mehr entgegensteht.

Journal Entry 22 by winglitrajunkiewing at Pretzfeld, Bayern Germany on Monday, December 28, 2015
Habe das Buch mit großer Begeisterung gelesen und mir einige Kernaussagen in meine persönliche Zitatensammlung übernommen. Der Leiter der Stiftung futurzwei.org schreibt leidenschaftlich, provokant und mit vielen Endnoten (die ich nicht so mag, weil man immer blättern muß, um dann u.U. herauszufinden, daß es sich nur um eine Quellenangabe handelt, oft ohne weitere Erläuterung). Wer nicht so der Grammatik-Freak ist (ich z.B.), kann vielleicht mit dem Begriff "Futur II" wenig anfangen. Es handelt sich um die Konstruktion "ich werde gewesen sein"; die Stiftung möchte - wie der Autor mit dem Buch - uns dabei helfen, die Menschen zu werden, die wir am Ende unseres Lebens gewesen sein möchten.

Man wird häufig aus seiner Komfortzone geholt und hat auch reichlich Gelegenheit, die eigene Lebensführung zu hinterfragen - stimmen die Folgen unseres Handelns in der Wirklichkeit mit unseren Intentionen überein? Das ist sehr wertvoll, allerdings auch oft unbequem, wie einer meiner Schulkameraden das auf seiner Homepage beschreibt: "Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort".

Unverständlich blieb mir der Angriff gegen Stéphane Hessels Streitschrift "Empört Euch!", denn er hat m.E. schon geschrieben, wogegen man sich empören sollte (frei zitiert gegen den Ausverkauf demokratischer und sozialer Errungenschaften auf dem Altar des Neoliberalismus) und wie (engagiert, aber gewaltlos). Natürlich ist Hessels Pamphlet knapper als dieses Buch, dafür hat es aber auch weniger gekostet und ist durch das unmittelbare Erleben von Verfolgung und Diktatur - eben der Lebenserfahrung des Widerstandskämpfers - legitimiert.

Jedenfalls ein Buch, das zu wichtig ist, als daß es auf einem Bücherregal verstauben sollte. "Nacharbeiten" kann ich aufgrund der hier angegebenen 12 Thesen, den exzerpierten Zitaten und natürlich auch anhand der o.g. Homepage.

Für mich das wichtigste Zitat: "Wir haben es heute noch nicht mit der Zerstörung des sozialen Zusammenhangs zu tun, aber mit einem ungeheuren Potential dazu. Wenn diese Diagnose zutreffend ist, dann ist allerdings Widerstand nötig. Widerstand gegen die physische Zerstörung der künftigen Überlebensgrundlagen, gegen den Extraktivismus, Widerstand aber auch gegen die Okkupation des Sozialen. Widerstand gegen die freiwillige Hingabe der Freiheit. Widerstand gegen die Dummheit. Widerstand gegen die Verführbarkeit seiner selbst, leichthin zu sagen: "Ist ja egal, es kommt doch auf mich nicht an."
Nichts ist egal. Nur auf Sie kommt es an.
" (S. 23)

Nebennutzen: Durch die Lektüre dieses Buches kam ich auf "Der Pässfalscher", die Autobiografie eines jüdischen Grafikers, der im Untergrund gegen die Nazis kämpfte.
- - -
Update 2017-09-04
Habe mir mittlerweile auch das Buch "Wir sind die Mehrheit" des gleichen Autors gekauft und mit großem Gewinn gelesen.

Journal Entry 23 by winglitrajunkiewing at Nürnberg, Bayern Germany on Monday, December 28, 2015

Released 5 yrs ago (12/29/2015 UTC) at Nürnberg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Büchersendung ist zu js100879 unterwegs.

Journal Entry 24 by js100879 at Viersen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, January 03, 2016
Das Buch ist heute hier wohlbehalten angekommen. Ich bin sehr gespannt.

Journal Entry 25 by freuju at Dresden, Sachsen Germany on Wednesday, January 20, 2016
Das Buch kam heute zu mir, vielen Dank fürs Schicken! Ich bin tatsächlich sehr gespannt und habe auch schon reingespitzt. Leider habe ichgerade noch einen ganzen Stapel abzulesen, daher kann es ein bisschen dauern...

Journal Entry 26 by freuju at Dresden, Sachsen Germany on Friday, May 13, 2016
Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat. Jetzt ist aber die nächste Adresse angefragt und das Buch darf weiterreisen.

Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Generell ist die Notwendigkeit "selbst zu denken" ein Thema, über das ich oft mit anderen Leuten diskutiere. Daher waren wenige Dinge jetzt wirklich neu für mich, allerdings habe ich in vielen Belangen neue Diskussionsargumente bekommen.

Journal Entry 27 by wingLaborfeewing at Braunschweig, Niedersachsen Germany on Monday, June 06, 2016
Angekommen (und liegengelassen) vor einem trubeligen Wochenende, aber nun hab ich es auch aus dem Umschlag befreit. Bin gespannt.

Journal Entry 28 by WishToBeAFish at Hamburg - City, Hamburg Germany on Saturday, October 01, 2016
Das Buch ist angekommen. Bin sehr gespannt.

Journal Entry 29 by WishToBeAFish at Hamburg - City, Hamburg Germany on Monday, December 12, 2016

Released 4 yrs ago (12/12/2016 UTC) at Hamburg - City, Hamburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist jetzt auf dem Weg zu mottte. (Damit werden zwei Leser übersprungen, aber ich habe leider weder von Anna-Lena noch von Seppi76 eine Antwort bekommen. Ob das ein technisches Problem war oder die beiden gerade keine Zeit dafür haben, weiss ich nicht.)

Journal Entry 30 by mottte at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Friday, December 23, 2016
Vielen Dank fürs Senden des Buches und für den Buchring an sich!

Journal Entry 31 by mottte at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Friday, March 10, 2017
Die Lektüre dieses Buches hat mich ganz schön mitgenommen. Musste zwischendurch auch mal wieder Pausen machen beim Lesen.
Es ist doch recht schwierig sich immer so die Realität bewusst zu machen, vor allem die Tatsache, wieviel man selbst teilhat am Niedergang der Welt. Deswegen natürlich um so wichtiger, sich dessen mehr bewusst zu werden und Entscheidungen zu überdenken und nicht immer nur gedankenlos zu kaufen.

Gleichzeitig macht das Buch auch Mut und befreit meiner Meinung nach vor übertriebenem Grübeln und Selbstkasteien. So verstehe ich Punkt 10 in der Liste „Sie haben keine Verantwortung für die Welt". Nämlich, dass man sich nicht alles Leid der Welt aufhalsen soll, sondern eher schauen muss, was man selbst aktiv verändern und bewegen kann, anstatt wie gelähmt auf alles zu schauen, was schief läuft.

Harald Melzer zeigt in seinem Buch auf, wieviel Macht der Einzelne dann doch besitzt, wieviel Einfluss man nehmen kann, auch wenn es manchmal bedeutet, eingefahrene Wege zu verlassen und mutig etwas neues auszuprobieren.


----------------------------------------------------------------------------------------------

Bislang leider erfolglos bei Anna-Lena und Seppi76 angefragt, keine Rückmeldungen.
Hab nun Merosch2 angefragt.

Journal Entry 32 by mottte at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Wednesday, March 15, 2017

Released 4 yrs ago (3/16/2017 UTC) at Kiel, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Weiter geht's zu Merosch.
Vielen Dank für diesen Buchring!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.