Was in zwei Koffer passt - Klosterjahre

by Veronika Peters | Biographies & Memoirs |
ISBN: 382899072X Global Overview for this book
Registered by wingZa-idawing of Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on 7/20/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
10 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingZa-idawing from Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, July 20, 2013
Warum entschließt sich eine junge Frau, ins Kloster zu gehen? Ist es möglich, in der Abgeschiedenheit über seine Grenzen hinwegzugehen? Als sie sich für das Leben im Kloster entscheidet, ist Veronika Peters 21 Jahre alt. Motiviert von dem Bedürfnis, ihrem Leben einen tieferen Sinn zu geben, als nutzlose Dinge anzuhäufen, packt sie ihre Koffer und begibt sich in ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang. In ihrem faszinierenden Buch erzählt sie lakonisch und offen von den Licht- und Schattenseiten des klösterlichen Lebens – von den inneren und äußeren Konflikten, die sie zu bewältigen hat, aber auch von den wunderbaren menschlichen Begegnungen, die ihr dort zuteil werden. Bis sie beinahe zwölf Jahre später wieder ihre Koffer packt und in Berlin ein ganz neues Leben beginnt.

Heute beim 1. Warenverschenktag des Fürther Tauschring Nimm und Gib gefunden und mitgenommen :-)

Journal Entry 2 by wingZa-idawing at Fürth, Bayern Germany on Sunday, July 21, 2013

Released 6 yrs ago (7/27/2013 UTC) at Fürth, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch wird beim Sondertreffen mit Dagobert1 und Der-echte Dago übergeben, darf dann noch etwas südlicher reisen in Bayern, bevor es dann als Überraschung mit nach Berlin darf, weil es ein Wunschbuch von tacx ist :-)

Journal Entry 3 by wingAndrea-Berlinwing at Steglitz, Berlin Germany on Sunday, July 28, 2013
Im Kulturforum hat es uns ausgesprochen gut gefallen: Am Tisch unter der Trauerweide und fast über dem Wasser, da ließen sich auch die 36 °C gut ertragen. Vielen Dank, dass Ihr uns so nett aufgenommen und mit riesigen Mengen an Büchern versorgt habt. Der Urlaub kann beginnen!

Reserviert für tacx!

Journal Entry 4 by wingAndrea-Berlinwing at BücherboXX Fabrik Osloer Str. in Gesundbrunnen, Berlin Germany on Wednesday, August 14, 2013

Released 6 yrs ago (8/19/2013 UTC) at BücherboXX Fabrik Osloer Str. in Gesundbrunnen, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Wunschbuch kommt mit zum Minitreffen mit tacx.

Journal Entry 5 by tacx at Wedding, Berlin Germany on Monday, August 19, 2013
Darum dauern Einträge also immer so lange *grins*... ich wollte nur einmal kurz unschuldig reinlesen! Und habe mich etwas festgelesen. Es stand ganz richtig auf meiner Wunschliste. Und ich freue mich drauf. Eine schöne Halbüberraschung... denn natürlich habe ich die Freilaßnotiz von Dagobert1 mitbekommen ;-).

Oktober 2013
Ich möchte mich nochmal ganz herzlich für dieses Buch bedanken. Einmal hatte ich schon reingelesen und dann wegen einses Ringes doch nochmals beiseite gelegt, doch nun war ich neugierig, wißbegierig, was jemand in ein Kloster getrieben hat, was er gesucht hat und bin nun beruhigt, daß auch andere auf der Reise sind, nicht abgeschlossen, weitergehend... und so verschlungen schreiben können *schmunzel*, denn der Text ist anspruchsvoll, vielschichtig, geht rasch durch die verschiedenen Jahre, gibt Einblicke und doch nicht so viel preis, daß man nicht selbst für sich weitersuchen müßte. Und da ich das Gefühl habe, daß ich im ersten Moment noch nicht alles in diesem Buch gefunden habe, was es zu entdecken gibt, bleibt es eine weitere Weile bei mir.

Wird zu einem Ring...

Ringregeln:
- Wenn der vorangehende Leser das Buch beendet hat, wird er sich per PM bei Dir melden und nach Deiner Adresse fragen. Willst Du das Buch nicht mehr lesen oder falls der Zeitpunkt ungünstig ist (z.B. wegen Ringschwemme) packe dieses Buch nicht einfach noch obendrauf. Ich schiebe Euch gerne später wieder ein. Meldet Euch einfach bei mir und sagt auch dem Vorleser Bescheid.
- Macht bei Erhalt bitte einen Eintrag, damit alle wissen, daß das Buch heil bei Euch angekommen ist.
- Sobald Ihr es ausgelesen habt, schreibt den Nächsten an und versichert Euch, daß er das Buch noch lesen möchte und auch der Zeitpunkt paßt. Laßt Euch bei der Gelegenheit auch die Versandadresse geben.
- Schreibt bitte in Euren Eintrag oder als Freilaßnotiz, wenn und wann Ihr es weiterschickt und auch an wen. Dann weiß man, bei wem man im Zweifelsfall nachfragen kann.

Falls es doch mal länger dauert beim Lesen (bitte auf jeden Fall nach zwei Monaten) editiert das Journal mit einem Hinweis und Datum. So könnt Ihr mit dem Verständnis von allen rechnen... und ich brauche nicht nachfragen .

... und natürlich bin ich neugierig, wie es Euch bei der Lektüre gegangen ist, was Euch gefallen hat, was gähnend langweilig war oder...
Und jetzt viel Spaß mit dem Buch!

PS: Ich gehe davon aus, daß ihr pfleglich mit dem Buch umgeht, doch eine kurze Eigenheit von mir: ich reagiere leider auf intensive Gerüche empfindlich, Zigarettenrauch wie Parfüm (mir wird einfach schlecht oder ich bekomme Niesanfälle) und bitte deshalb darum, das Buch nicht dauerhaft im Raucherzimmer (oder gar Waschmittel) zu lagern. Danke.

Liste der Ringteilnehmer:

1. MissHappy71, Heusenstamm, Hessen
2. Joschi-Micky, Solingen, Nordrhein-Westfalen
3. joh5-24, Egenhofen, Bayern
4. mta_enigma, Friedberg, Hessen G
Wird zum Ray... ich wünsche dem Buch noch viele Leser.

Journal Entry 6 by tacx at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Monday, May 19, 2014

Released 5 yrs ago (5/19/2014 UTC) at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich auf zur ersten Station: MissHappy71

Journal Entry 7 by wingMissHappy71wing at Heusenstamm, Hessen Germany on Sunday, June 01, 2014

Oh wie schön, der Ring ist eingetroffen. DANKE

04.06.2014:
Also, da ich vom Klappentext wußte, dass die Autorin das Kloster wieder verlassen hat, war ich sehr gespannt. Aber nunja, es ist gut und flüssig geschrieben, doch das Ende hat mich dann etwas enttäuscht. Ich will hier aber nicht zu viel verraten. Es ist alles in allem ein interessanter Lebensbericht aber auch nicht mehr.

Journal Entry 8 by wingMissHappy71wing at Buchring, per Post geschickt -- Controlled Releases on Wednesday, June 04, 2014

Released 5 yrs ago (6/4/2014 UTC) at Buchring, per Post geschickt -- Controlled Releases

CONTROLLED RELEASE NOTES:


Das Buch macht sich auf den Weg zur nächsten Lesestation. Gute Reise!

Journal Entry 9 by wingJoschi-Mickywing at Solingen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, June 11, 2014
Heute bei mir angekommen, vielen Dank fürs Schicken. Bin schon ganz neugierig drauf.

@Za-ida: jetzt "laufen" wir uns irgendwie ständig über den Weg, schon wieder ein Buch von dir ;-)!

update:
Mich hat es leider nicht so überzeugt, hab mich da durch gequält, aber weil ich wissen wollte, warum sie das Kloster wieder verlässt bzw. ob sie irgendwann richtig ankommt, hab ich es weiter gelesen. Ja das Ende kam was schnell. Nahja immer hin gab es ein paar interessante Einblicke ins Klosterleben.
Adresse ist angefragt, sobald ich die habe, reist es weiter.

Ich wünsche dem Finder viel Spaß und dem Buch eine gute Reise.
Über einen Eintrag, wie das Buch gefallen hat und wohin es reist, würde ich mich sehr freuen. Dazu einfach noch mal die BCID eingeben und den "Anweisungen" folgen. Danke!

Wird morgen mit ein paar anderen Büchern zu joh5-24 reisen.

Journal Entry 11 by joh5-24 at Egenhofen, Bayern Germany on Thursday, July 03, 2014
Das Buch ist gut angekommen. Danke!

Journal Entry 12 by joh5-24 at Egenhofen, Bayern Germany on Wednesday, July 16, 2014
"Warum entschließt sich eine junge Frau, ins Kloster zu gehen?"---die Frage ist meiner Meinung nach nicht vollständig.

Warum entschließt sich eine junge Frau, ins Kloster zu gehen, die kein wirkliches Interesse hat an
-- Gott im Allgemeinen
-- dem christlichen Glauben im Besonderen
-- der katholischen Religion im Speziellen???

Der Anfang ihrer Klosterzeit ist wie "Hanni und Nanni" auf spirituell:
Irgendwelche (scheinbar) willkürlichen Regeln, die umgangen werden, einzeln oder in der Gemeinschaft; eine verantwortliche Person, die alles mitkriegt und trotzdem ein Auge zudrückt, der Kampf um die Aufnahme in den erlauchten Kreis derer, die das Sagen haben und über das Wohl und Wehe der Neuen "demokratisch" entscheiden...

Es wirkt auf mich, als würde Veronika Peter sich und anderen lediglich beweisen wollen, dass sie es schafft "dazuzugehören"--als Selbstzweck. Zitat: "Merkwürdig, seit mehr als zwei Jahren spiele ich beinahe täglich mit dem Gedanken zu gehen, und nun scheint mir die Möglichkeit, rausgeworfen zu werden, die schlimmste aller denkbaren Katastrophen. Mein Experiment ist noch nicht beendet, ich will zu dieser Gemeinschaft gehören, wenigstens eine Zeitlang."

Dass es im Kloster nicht immer nach biblischen Maßstäben zugeht, war mir klar. Dass aber das ganze Leben dort _so_ wenig mit dem christlichen Glauben des Neuen Testaments zu tun hat, hat mich dann doch erschreckt! Letztlich gehts auch hier nur um Politik im Kleinen, um Macht, verletzten Stolz und persönliche Animositäten.

Dass Frau Peters nicht das gefunden hat, was sie unbewusst sucht, ist nicht verwunderlich. Das findet sie nur in einer persönlichen Beziehung zu Jesus Christus.

Traurig ist, dass sie in den zwölf Jahren Gott und Seinem Wort kein bisschen näher gekommen ist . Das Bibellesen wird auch im Tagesablauf nicht erwähnt, nur immer Gebetsstunden und Gesang sowie "Erbauungsliteratur".
Und dass sie sich entscheidet, zu gehen, um mit einem (noch) verheirateten Mann zusammenzuleben, der sich für sie von seiner Frau trennt, ist der traurige Höhepunkt der ganzen Geschichte.

Positiv finde ich, dass sie nichts beschönigt, sondern offen ihre Kämpfe und Zweifel schildert, den selten reibungslosen Alltag im Kloster, die Marotten der Mitschwestern und die unterschiedlichen Arten, mit Konflikten umzugehen.

Gut gefallen hat mir der Gedanke "In anderen Religionen ist es durchaus üblich, für eine begrenzte Zeit in einem Kloster zu leben, um Klarheit für den eigenen weiteren Weg zu finden." -- Das lebenslange Sich-Binden an eine Ordensgemeinschaft und der Zölibat kommen nämlich in der Bibel definitiv NICHT vor. Die lebenslange Bindung an _einen_ Ehepartner dagegen schon.

Es wäre auch interessant, zu erfahren, wie sie heute lebt. Immer noch mit demselben Partner? Verheiratet? Wieviele Kinder? "Mit ihrer Familie in Berlin" (hinterer Klappentext) ist mir irgendwie zu mager.

Journal Entry 13 by mta_enigma at Friedberg, Hessen Germany on Monday, July 28, 2014
Hab das Buch vor ca. 1 Woche bekommen und bereits durch.

LG
mta_enigma

Journal Entry 14 by mta_enigma at Friedberg, Hessen Germany on Monday, September 01, 2014
Da sich der Ringveranstalter nicht meldet: Ich behalte das Buch noch eine Weile und warte auf eine Nachricht.

Journal Entry 15 by mta_enigma at Merianplatz - Open Book Shelf in Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, February 10, 2015

Released 4 yrs ago (2/10/2015 UTC) at Merianplatz - Open Book Shelf in Frankfurt am Main, Hessen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Landet nun beim BC-Treffen in Frankfurt im Februar. Landet, falls es liegen bleibt, im Bücherschrank.

LG
mta_enigma

Journal Entry 16 by vegasaddict at Heusenstamm, Hessen Germany on Tuesday, February 10, 2015
Habe das Buch heute beim MeetUp in Frankfurt/M. mitgenommen, jetzt ist es also wieder in Heusenstamm.

Journal Entry 17 by vegasaddict at Meetup Frankfurt in Frankfurt am Main, Hessen Germany on Wednesday, June 03, 2015

Released 4 yrs ago (6/4/2015 UTC) at Meetup Frankfurt in Frankfurt am Main, Hessen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch reist weiter beim MeetUp Frankfurt...

Liebe/r Finder/in,
Du hast ein Buch gefunden, welches auf Reise gegangen ist, um neue Leser/innen zu finden. Nun macht es Station bei Dir und es wäre schön, wenn Du hier einen Eintrag hinterlassen würdest, wo Du das Buch gefunden hast und falls Du es gelesen hast, vielleicht auch wie es Dir gefallen hat. Das geht alles kostenlos und anonym. Du kannst Dich aber auch registrieren und zukünftig selbst auf bookcrossing die Reise Deiner freigelassenen Bücher verfolgen... Sei bitte so nett und lasse das Buch anschließend wieder frei, damit es weiter reisen und neue Leser/innen finden kann. Vielen Dank!!!
Ich wünsche Dir viel Spaß mit diesem Buch,
vegasaddict

Journal Entry 18 by wingkrimtangowing at Frankfurt am Main, Hessen Germany on Thursday, June 04, 2015
Das Buch lief mir schon öfter mal über den Weg. diesmal habe ich es als Zeichen genommen, dass ich es doch mal lesen sollte. Gefunden habe ich es bei einem sonnigen Frühstück im Cafe Plazz.

Journal Entry 19 by wingkrimtangowing at Frankfurt am Main, Hessen Germany on Tuesday, July 04, 2017
Ja, ich wollte auch gern wissen, warum Veronika Peters ins Kloster gehen wollte; aber auch, warum sie es wieder verlassen hat. Mir haben die Beschreibungen des Klosterlebens und der kleinen Macht- und anderen Kämpfe zwischen den Schwestern gut gefallen. Zu einem großen Teil möchte ich mich der Beurteilung von joh5-24 anschließen.

Gelesen habe ich das Buch für efells StädteReise: Zimmernummer im Hotel (zwei),
für die Challenge: Ich bin dann mal weg, und
für die Bergabbau-Challenge im Juli 17: ein "F" im Titel (Koffer)

Journal Entry 20 by Sauerkrautpizza at Hanau, Hessen Germany on Saturday, September 30, 2017
Danke an krimtango für dieses Wunschbuch und die lieben Grüße!

*erfüllt

Journal Entry 21 by Sauerkrautpizza at Hanau, Hessen Germany on Sunday, October 01, 2017
Extrem neugierig auf das Leben in einem Kloster, habe ich das gestern bei mir eingetroffene Buch kurzerhand "dazwischen geschoben" und es in einem Rutsch durchgelesen.

Es hat mich ehrlich überrascht, wie wenig die Autorin mit Religion am Hut hat - am ersten Tag im Kloster hängt sie sogar das Kreuz in ihrer Zelle ab. Der angegebene Grund dafür hat mich schon geschockt, muss ich gestehen. Aber wenigstens schreibt sie ehrlich.

Der Grund, ins Kloster zu gehen, war wohl eher eine Lebensgemeinschaft zu finden... und sie zu verlassen, wenn sich etwas "Sinnvolleres" auftut. Der permanente Ausdruck "Experiment" hat mich auch traurig gemacht.

Dennoch schön geschrieben. Und gefühlvoll erzählt. Leider kamen mir die Einblicke in den Tagesablauf noch etwas zu kurz. Da hätte ich gern mehr erfahren.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.