Eine Gesellschaft auf dem Lande.

by Aldous Huxley | e-Books |
ISBN: 342301623X Global Overview for this book
Registered by wingRoseOfDarknesswing of Baruth/Mark, Brandenburg Germany on 7/11/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingRoseOfDarknesswing from Baruth/Mark, Brandenburg Germany on Thursday, July 11, 2013
"1001 Bücher, die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist"

Der junge Huxley hat „Eine Gesellschaft auf dem Lande“ vorgeführt – der deutsche Titel ist nicht schlecht gewählt –: die Hausgäste der eifrigen und grellen Priscilla Wimbush, in der sich Lady Ottoline Morrell, die Gutsherrin und Prominentensammlerin und Huxley-Protektorin, ziemlich lieblos, porträtiert fand. Priscillas königinnenhafte Zutaten – Perlen, Roben, Federhüte – erinnern den jungen Dichter Denis im Roman an Music-Hall-Programme oder prunkvolle Begräbnisse. Bertrand Russell, damals ein Mann um Fünfzig, gleicht für Denis-Huxley „einem ausgestorbenen Saurier“ und wird unter dem Tarnnamen. Mr. Scogan sorgfältig beschrieben: „Seine Nase sprang spitz und schnabelförmig vor, und seine dunklen Augen hatten den blanken flinken Blick des Rotkehlchens. Dennoch hatte er nichts Sanftes, Anmutiges oder flauschiges an sich; die Haut seines runzeligen braunen Gesichts wirkte trocken und schuppig, und seine Hände waren Krokodilshände. Seine raschen Bewegungen hatten wie die der Eidechse das Verwirrend-Abrupte eines aufgezogenen Uhrwerks; seine Stimme war dünn, flötend, trocken.“

Gute Reise. Happy travelling. Bon voyage.



“That's the thing about books. They let you travel without moving your feet.”
― Jhumpa Lahiri, The Namesake

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.