Kon-Tiki

Registered by Lese-Michaela of Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on 5/27/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
5 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Lese-Michaela from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, May 27, 2013
Die Geschichte einer Reise über den Pazifik.
Von der ersten Idee um eine Theorie zu untermauern bis zur Tat.
So was können nur Männer machen, die ein Kriegstrauma zu überwinden haben, das grenzt an Lebensmüdigkeit!
Ich möchte gerne einen Ring daraus machen, damit das Buch wieder hier ist, bis meine Tochter alt genug ist, es zu lesen ;-)

Journal Entry 2 by Lese-Michaela at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, May 27, 2013

Released 8 yrs ago (5/27/2013 UTC) at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Dieses Buch möchte ich als Ring anbieten, wenn es in Stuttgart bleibt, ist die Dauer auf ein Jahr pro Person begrenzt, sonst halt entsprechend schneller, ich würde mich freuen, wenn dieses Buch wieder bei mir ankommt, wenn dieses Buch wieder bei mir ist, wenn meine Tochter alt genug dafür ist (so etwa in 5-10 Jahren ;-))
Viel Spaß beim Lesen dieses Buches.
Über einen Eintrag hier würde ich mich sehr freuen!

Journal Entry 3 by wingDiotalleviwing at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, May 28, 2013
Ha, noch einen Heyerdahl abgegriffen ^^

Ich bin gespannt, werde mich bemühen, weniger als das zugestandene Jahr zum Lesen zu brauchen!

Journal Entry 4 by wingDiotalleviwing at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Sunday, March 23, 2014
Das war nun mein dritter Heyerdahl-Reisebericht nach "Tigris" und "Ra", und ich bin damit streng chronologisch rückwärts unterwegs.
Ich habe auch dieses Buch wieder sehr genossen, Heyerdahl hat einfach einen mitreißenden Erzählstil drauf, schnörkellos aber effektiv. Und hinterhältig, da er die Argumentationen für seine Theorie immer so schön in Ruhephasen im Reisebericht einflicht, bereit, jede besondere Beobachtung auf der Reise als erneuten Hinweis auf die Richtigkeit der Theorie zu werten.
Obwohl man den Heyerdahl-Stil sofort wieder erkennt, hab ich dieses Buch doch deutlich anders wahrgenommen als "Tigris" und "Rah".
In den späteren Büchern ist Heyerdahl erkennbar gereift, hier in "Kon-Tiki" sind noch mehrere Widersprüche im Verhalten zu sehen, die später geglättet sind. Schon hier ist Heyerdahl einerseits ein sehr naturverbundener Mensch, der die Segnungen moderner Technik skeptisch sieht, andererseits muss die Kon-Tiki-Crew, wenn man dem Buch Glauben schenken will, auf ihrem Weg wohl eine Schneise der Vernichtung insbesondere von Großfischen durch den Pazifik gezogen haben. Ich habe nicht begriffen, warum man z.B. gleichzeitig mehrere größere Haie an Deck zu Tode quälen muss. Die Fänge scheinen wohl deutlich über die Selbstversorgung hinaus gegangen zu sein. Zudem erwähnt Heyerdahl, dass man leere Konservendosen einfach über Bord geworfen hat. Auf späteren Reisen scheinen seine Crews diese beiden Merkwürdigkeiten wohl unterlassen zu haben.
Der nächste Widerspruch, der mir aufgefallen ist, ist die Haltung zum Militär. Auf späteren Reisen hat Heyerdahl bewusst internationale Crews um sich gesammelt als Zeichen gegen Krieg. Bei der "Kon-Tiki"- Expedition erwähnt er mehrfach seine Abneigung gegen das Militär, aber er bedient sich sehr gerne der Hilfestellung durch militärische Einrichtungen, zum Beispiel wird das Floß im Wesentlichen durch Marine-Angehörige zusammen gebaut.
Und er berichtet, dass die Erfahrungen der Crew-Mitglieder im Krieg durchaus hilfreich waren bei der Durchführung der Expedition.
Insgesamt ein großes Vergnügen, dieses Buch zu lesen, danke :-)

Journal Entry 5 by wingDiotalleviwing at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, March 24, 2014
Heute treibt das Floß weiter in Stuttgart umher...

Journal Entry 6 by wingDiotalleviwing at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, March 24, 2014
Wieder bei mir geparkt bis zum nächsten MeetUp.

Journal Entry 7 by wingDani75wing at Rudersberg, Baden-Württemberg Germany on Saturday, March 29, 2014
Kon-Tiki ist nun zu mir weitergeschwommen und ich freu mich schon auf die Lektüre :)

Journal Entry 8 by wingDani75wing at Rudersberg, Baden-Württemberg Germany on Sunday, September 7, 2014
Toll - das war ja mal ein richtiger Abenteuerbericht!! Ich fand das Buch sehr faszinierend und leider war es viel zu schnell gelesen... .
Allein die Tatsache, dass sich die Crew entgegen aller Expertenmeinungen dafür entschieden hat das Ganze doch in Angriff zu nehmen verdient Respekt, denn selbst die Beschaffung der Stämme für das Floss schien schon zum Scheitern bestimmt. Aber eine grosse Portion Sturheit und Naivität scheinen bei solch einer Unternehmung dann doch von Vorteil zu sein :)
Ich fand die Berichte über die Begnungen mit all dem Getier in den Weiten des Pazifiks sehr spannend, denn ich hätte nie gedacht, dass dort so viel los ist! Sehr irritiert hat mich allerdings das sinnlose(? - denn angegriffen wurden sie ja nicht) Haietöten und -quälen. Und dann noch der arme Papagei... .
Am Ende wurde es dann nochmal richtig spannend, denn die Landung war wohl eine der gefährlichsten Teile der Reise, die sie direkt ins "Paradies" befördert hat. Ein spannend erzählter Bericht!
Ach ja, und hatte ich schon erwähnt, dass ich in der Grundschule im Sachunterricht mal selbst ein Kon-Tiki bauen musste*gg*? Nach all den Jahren hab ich endlich die komplette Geschichte dazu gelesen!

Released 7 yrs ago (9/9/2014 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Kommt mit zum Meetup und findet dort sicher jemanden, der es mit nach Hause nimmt :)

Journal Entry 10 by reclam-lover at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, September 9, 2014
Ich habe mir das Buch geschnappt. Das wird bestimmt interessant! Vor einer Weile habe ich im Geo einen Artikel über eine Crew gelesen, die das Floß nachgebaut und die Überfahrt nachgemacht hat - ich glaube, um zu testen, ob das wirklich alles gestimmt hat...

Ein spannendes Buch! Und das, obwohl während des größten Teils der Reise nichts passiert ist. Da bekommt man richtig Lust auf Peru und Polynesien - vielleicht aber doch mit einem anderen Verkehrsmittel... Interessant wäre noch gewesen, wie sich die Männer in den Mußestunden beschäftigt und vertragen haben. Die Merkwürdigkeiten mit den Haien und der sie überholenden leeren Dose sind mir auch aufgefallen. Und, dass einer der Männer auch ein kleines Kon-Tiki gebaut hat.

Reserviert für rotewoelfin.

Journal Entry 11 by reclam-lover at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, December 22, 2015

Released 6 yrs ago (12/22/2015 UTC) at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Unterwegs per Post zu rotewoelfin. Viel Spaß damit!

Journal Entry 12 by rotewoelfin at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Friday, January 1, 2016
Gestern aus der Packstation geholt - danke :)

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.