corner corner Fleischmarkt: Weibliche Körper im Kapitalismus

Medium

Fleischmarkt: Weibliche Körper im Kapitalismus
by Laurie Penny | Nonfiction
Registered by wingmimi4711wing of Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on 5/10/2013
Average 6 star rating by BookCrossing Members 

status (set by Pebbletool): travelling


This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!

5 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingmimi4711wing from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 10, 2013

9 out of 10

Diese feministische Flugschrift kann ich nur empfehlen - für alle, die der weibliche Körper im Kapitalismus interessiert.
Ring:

1) Rochester74
2) silversprings
3) Bücherfresser N
4) pebbletool
und zurück zu mir!

Edit 20.5.: Reihenfolge geändert. 


Journal Entry 2 by wingRochester74wing at Gießen, Hessen Germany on Thursday, May 16, 2013

This book has not been rated.

Pebbletool war wohl nicht zu erreichen gewesen, da ist das Buch gleich zu mir gereist.
Vielen Dank für's Schicken :-) 


Journal Entry 3 by wingRochester74wing at Gießen, Hessen Germany on Monday, May 20, 2013

7 out of 10

Die 120 Seiten sind schnell zu lesen, auch wenn ich es etwas gewöhnungsbedürftig geschrieben finde. Mir sind die Sätze zu lang und zu verschachtelt. Außerdem werden Anglizismen und Fremdwörter verwendet, die mir nicht geläufig sind. Das war hier jetzt nicht so extrem, hindert aber trotzdem am flüssigen Lesen und Verstehen. Und gerade bei solchen Themen finde ich es besonders wichtig, daß alles leicht verständlich geschrieben ist um auch die breite Masse zu erreichen.
Auf den paar Seiten werden sehr viele Themen angeschnitten. Zu den meißten Themen habe ich hier und dort schon was gelesen, aber die Thematik zu den transsexuellen Frauen und das sie sich häufig aus Verzweiflung so übertrieben klischeehaft weiblich zurecht machen war mir neu. Ich hatte mir darüber einfach niemals Gedanken gemacht.

Das Buch ist nicht ausufernd. Frau Pennys Umfragen werden nicht mit Zahlen belegt. Themen werden angeschnitten- es ist kein detailliertes Sachbuch, sondern eine "Flugschrift". 


Journal Entry 4 by silversprings77 at Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, May 27, 2013

This book has not been rated.

...gut bei mir angekommen, danke fürs Schicken und Mitlesen-lassen. :) 


Journal Entry 5 by silversprings77 at Tübingen, Baden-Württemberg Germany on Friday, June 14, 2013

7 out of 10

Ja, was soll man sagen... eine typische feministische Flugschrift. Ich konnte durch die Kürze des Buchs nicht alle Gedanken nachvollziehen, habe aber durchaus den einen oder anderen Denkanstoß bekommen.
Ansonsten war ich in letzter Zeit auch viel mit anderen Dingen beschäftigt, sodass sicher nicht alles zu mir vorgedrungen ist.
Es befindet sich bereits auf dem Weg zum nächsten Leser, viel Spaß damit! :) 


Journal Entry 6 by Bücherfresser_N at München, Bayern Germany on Friday, June 21, 2013

4 out of 10

Kam letzte Woche bei mir an und ist auch schon durchgelesen :)
Die Adresse des nächsten Lesers ist angefragt, nun fehlt noch mein JE. Und hiiiier ist er auch schon:

Ich gebe zu, dass ich auf den ersten 20 Seiten nicht wirklich verstanden habe, um was es eigentlich genau geht. Auf Seite 34 wurde mir das zwar von der Autorin nochmal dargelegt mit den Worten "Worum es hier geht, ist der Abscheu vor dem Fleisch: die plastifizierte Abneigung des Kapitalismus gegen das Sinnliche und die Intimität der menschlichen Sexualität".
Worte wie "postfordistisch" und "abolitionistisch" machten mir das Folgen des Themas jedoch wirklich schwer. Die Passagen hinsichtlich der Magersucht fand ich dagegen sehr interessant, vorallem der Denkansatz, dass es nicht darum geht Männern/Frauen zu gefallen, sondern NIEMANDEM zu gefallen.
Auch die Playboy-Vermarktung erschien mir plötzlich in einem ganz anderem Licht.  


Journal Entry 7 by wingPebbletoolwing at Berlin, Berlin Germany on Friday, July 05, 2013

This book has not been rated.

Ist heil angekommen, vielen Dank!

Ein interessanter Streifzug durch diverse Themen rund um das Thema "weibliche" Körperlichkeit und den Blick der Gesellschaft auf dieselbe. Einiges konnte ich nicht wirklich nachvollziehen bzw. muss ich nochmal überdenken, unter anderem die Angst vor der "Fleischlichkeit der Frau" als Zeichen ihrer Macht.
Als Denkanstoß in diverse Richtungen also durchaus geeignet und mit diversen Quellenangaben vielleicht auch etwas zum Weiterlesen. 


Journal Entry 8 by wingPebbletoolwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Saturday, December 28, 2013

This book has not been rated.

Released 3 yrs ago (12/28/2013 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Tritt nun doch den Heimweg an. Gute Reise & vielen Dank für den Ring! 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.