Bom dia camaradas

by Ondjaki | Literature & Fiction |
ISBN: 3314015143 Global Overview for this book
Registered by wingolagoriewing of Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on 1/21/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by wingolagoriewing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Monday, July 15, 2013

Ondjaki (* 1977 in Luanda), eigentlich Ndalu de Almeida, ist ein angolanischer Schriftsteller.

Noch während seines Studiums der Soziologie in Lissabon - mit einer Abschlussarbeit über Luandino Vieira - veröffentlichte er 2000 in Luanda seinen ersten Gedichtband Actu Sangíneo, dem 2001 sein erster Roman Bom Dia Camaradas folgte. 2006 drehte er mit Kiluanje Liberdade den Dokumentarfilm Oxalá crescam Pitangas über seine Heimatstadt Luanda. 2008 erhielt er den Grinzane for Africa Award für junge Autoren, 2010 wurde sein Roman Avó Dezanove e o segredo do Soviético mit dem bedeutendsten brasilianischen Literaturpreis Prêmio Jabuti in der Kategorie Jugendbuch ausgezeichnet. Odjaki lebt in Rio de Janeiro, Brasilien.

»Kindheit ist ein Früher, das immer wiederkehrt.
Die Suche und die Beschreibung von Augenblicken, von Gerüchen und Menschen, die Teil meines Früher sind, einer Zeit, in der Angola und die Bewohner von Luanda zu einer anderen, einer besonderen Welt gehörten. Davon erzählt die Stimme des Kindes, das ich einmal war, eingebettet in die Stimmung der Achtzigerjahre: Das Einparteiensystem, die Lebensmittelkarten, die kubanischen Lehrer, die Nationalhymne, die jeden Morgen gesungen wurde, und Luanda, unsere Stadt, in der sich Gerüchte in Tatsachen verwandeln konnten. All das, und natürlich der Genosse António ...
Diese erfundene Geschichte, die dennoch auch ein Teil meiner Geschichte ist, gab mir liebevolle Erinnerungen zurück. Sie ermöglichte mir, eine vergangene Welt in einem Buch festzuhalten, eine Welt, die ich erlebt habe und die heute ein Traum ist, an den ich mich voller Freude erinnere.« (Ondjaki, 2006)

Das Buch ist ganz nett, aber vom Hocker gehauen hat es mich nicht, Immerhin habe ich etliches über Angola und Kuba gelernt (in wikipedia).


Hier sind einige schöne Rezensionen:

http://www.bookcrossing.com/journal/4394355

Zählt für Angola.



Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.