Es geschah in Berlin... 1910 - Kappe und die verkohlte Leiche: Kappes 1. Fall

by Horst Bosetzky | Mystery & Thrillers |
ISBN: 3897735547 Global Overview for this book
Registered by wingPhysalis74wing of Wedding, Berlin Germany on 1/19/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
4 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingPhysalis74wing from Wedding, Berlin Germany on Saturday, January 19, 2013

Kurzinhalt:

Fall 1 für Kommissar Hermann Kappe.

Berlin September 1910. In Berlin-Moabit streiken die Kohlenarbeiter. Es kommt zu Unruhen und tätlichen Auseinandersetzungen mit der Polizei. Nach dem Brand auf einem Kohlenplatz findet man in den rauchenden Überresten die Leiche des Arbeiters Paul Tilkowski. Der jedoch wurde, wie sich schnell herausstellt, zuvor erschossen. Der Fall scheint klar, denn Tilkowski war als Streikbrecher unter den Kohlenarbeitern verhasst. Doch bald tauchen weitere Verdächtige auf. Die verkohlte Leiche ist der erste Mordfall für den jungen Kriminalwachtmeister Hermann Kappe



über den Autor:

Horst Bosetzky Hinter dem Kürzel -ky steckt der am 1.2.1938 in Berlin geborene Horst Bosetzky. Bosetzky entstammt einer Beamten-, Handwerker und Kohlenhändlerfamilie und wuchs auf Berliner Hinterhöfen auf. Nach seinem Abitur 1957 absolvierte er eine Lehre als Industriekaufmann bei Siemens. Danach studierte er sechs Jahre lang Soziologie, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Psychologie an der FU Berlin. Er promovierte 1969 zum Thema »Grundzüge einer Soziologie der Industrieverwaltung« und war von 1973 bis 2000 als Professor für Soziologie an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin tätig.

Mit dem Schreiben begann Bosetzky bereits während seiner Schul- und Lehrzeit, doch wollte niemand seine Kurzgeschichten, Romane oder Hörspiele veröffentlichen. Während seiner Studentenzeit brachte dann die Berliner Tageszeitung »Telegraf« zwei seiner Kurzgeschichten heraus. Erst durch eine Anzeige des Bastei-Verlages, in der Romanheft-Autoren gesucht wurden, begann seine eigentlich schriftstellerische Karriere unter den Pseudonymen »John Drake« und »John Taylor«.

1971 wurde sein erster Kriminalroman unter dem Pseudonym -ky veröffentlicht. Sehr rasch folgten weitere Kriminalromane und Hörspiele, aufgrund derer -ky von den Kritikern als »Erfinder des deutschen Sozio-Krimis« bezeichnet wurde. Erst zehn Jahre später wurde das Geheimnis gelüftet, wer sich denn hinter dem Namen -ky eigentlich verbirgt.

Seine ersten Romane spielten abwechselnd in Berlin sowie in der fiktiven norddeutschen Stadt Bramme. Später begann er damit, die Handlungsorte und die Personen daraus miteinander zu verflechten.
Seine Vielseitigkeit bewies der Autor später durch Jugendbücher, Drehbücher und Fernsehspiele.

1991 wurde -ky zum Vorsitzenden der Krimiautorenvereinigung »Das Syndikat« gewählt, die ihm für seine Verdienste um den deutschen Kriminalroman 1992 den »Ehrenglauser« verlieh. Er lebt heute in Berlin.






Journal Entry 2 by wingPhysalis74wing at Wedding, Berlin Germany on Wednesday, December 25, 2013



"Es geschah in Berlin …" spiegelt in fiktiven Kriminalfällen, vor authentischem historischem Hintergrund, das Berlin des frühen 20. Jahrhunderts wieder. Im Rahmen eines großen Kettenromans entwickeln ganz unterschiedliche Autoren die Figur des Kommissars Hermann Kappe weiter.

bisher im JARON-Verlag erschienen:

Fall 01: Es geschah in Berlin...1910 - Kappe und die verkohlte Leiche
von Horst Bosetzky
Fall 02: Es geschah in Berlin...1912 - Café Größenwahn
von Sybil Volks
Fall 03: Es geschah in Berlin...1914 - Der Ehrenmord
von Jan Eik
Fall 04: Es geschah in Berlin...1916 - Nach Verdun
von Horst Bosetzky/Jan Eik
Fall 05: Es geschah in Berlin...1918 - Novembertod
von Iris Leister
Fall 06: Es geschah in Berlin...1920 - Der Lustmörder
von Horst Bosetzky
Fall 07: Es geschah in Berlin...1922 - Das schöne Fräulein Li
von Peter Brock
Fall 08: Es geschah in Berlin...1924 - Stinnes ist tot
von Wolfgang Brenner
Fall 09: Es geschah in Berlin...1926 - Unschuldsengel
von Petra A. Bauer
Fall 10: Es geschah in Berlin...1928 - Bücherwahn
von Horst Bosetzky
Fall 11: Es geschah in Berlin...1930 - Kunstmord
von Petra A. Bauer
Fall 12: Es geschah in Berlin...1932 - Goldmacher
von Jan Eik
Fall 13: Es geschah in Berlin...1934 - Am Abgrund
von Klaus Vater
Fall 14: Es geschah in Berlin...1936 - Mit Feuereifer
von Horst Bosetzky
Fall 15: Es geschah in Berlin...1938 - In der Falle
von Jan Eik
Fall 16: Es geschah in Berlin...1940 - Polnischer Tango
von Jan Eik
Fall 17: Es geschah in Berlin...1942 - Beutezug
von Petra Gabriel
Fall 18: Es geschah in Berlin...1944 - Unterm Fallbeil
von Horst Bosetzky
Fall 19: Es geschah in Berlin...1946 - Heimkehr
von Jan Eik
Fall 20: Es geschah in Berlin...1948 - Razzia
von Horst Bosetzky
Fall 21: Es geschah in Berlin...1950 - Operation Gold
von Petra Gabriel
Fall 22: Es geschah in Berlin...1952 - Heißes Geld
von Jan Eik
Fall 23: Es geschah in Berlin...1954 - Auge um Auge
von Horst Bosetzky
Fall 24: Es geschah in Berlin...1956 - Kaltfront
von Petra Gabriel
Fall 25: Es geschah in Berlin...1958 - Grenzgänge
von Jan Eik
Fall 26: Es geschah in Berlin...1960 - Tod eines Clowns
von Petra Gabriel
Fall 27: Es geschah in Berlin...1962 - Berliner Filz
von Horst Bosetzky
Fall 28: Es geschah in Berlin...1964 - Auf leisen Sohlen
von Horst Bosetzky
Fall 29: Es geschah in Berlin...1966 - Brandt-Gefahr
von Klaus Vater
Fall 30: Es geschah in Berlin...1968 - Rotlicht
von Horst Bosetzky, Uwe Schimunek
Fall 31: Es geschah in Berlin...1970 - Geschwisterliebe
von Stephan Hähnel
Fall 32: Es geschah in Berlin...1972 - Im Rausch
von Petra Gabriel
Fall 33: Es geschah in Berlin...1974 - Au revoir, Tegel
von Bettina Kerwien


Link zu den einzelnen Bänden

Journal Entry 3 by wingPhysalis74wing at Die Turnhalle in Friedrichshain, Berlin Germany on Saturday, August 09, 2014

Released 6 yrs ago (8/10/2014 UTC) at Die Turnhalle in Friedrichshain, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dies Buch geht als Leihgabe an Feuerzeug11

Wünsche spannende Unterhaltung






Willkommen bei BookCrossing / Welcome to BookCrossing!


Liebe/r Finder/in,

bitte mache einen Journaleintrag um mich wissen zu lassen, dass dieses Buch gefunden und das es bei dir ein gutes neues Zuhause gefunden hat. Solltest Du neu bei BookCrossing sein, und Du Lust hast dich hier anzumelden, würde ich mich freuen, wenn Du bei Empfehlungs-Mitglied Physalis74 einträgst (Du kannst natürlich auch ohne dich anzumelden, ganz anomym einen Eintrag über Deinen Fund machen). Ich hoffe Du findest gefallen an dem Buch. Du kannst einen weiteren Eintrag machen, wie es Dir gefallen hat sobald Du es gelesen hast.

Dann, wann immer Du Du bereit bist es weiter zu geben, mache bitte einen Journaleintrag ob Du dieses Buch an eine Dir bekannte Person weitergegeben oder gesendet hast, oder mache ein Freilasseintrag wenn Du es für Jedermann in die „Wildnis“ freigelassen hast. Verfolge die Weitere reise. Du bekommst eine Emailnachricht, wenn dieses Buch wieder gefunden wird und jemand einen Eintrag macht. Alles ist absolut vertraulich (Du bist nur unter deinem Screenname zu sehen, Deine angegebene Emailadresse ist zu keinem Zeitpunkt für andere sichtbar), alles ist kostenlos und absolut Spamfrei!

Möchtest Du mehr erfahren oder Hilfe benötigen schaue einfach im deutschsprachigen Forum vorbei oder besuche die deutsche Support-Site www.bookcrossers.de

Ich hoffe Du kannst Dich auch für BookCrossing begeistern - Viele Grüße Physalis74






Journal Entry 4 by Feuerzeug11 at Fennpfuhl, Berlin Germany on Sunday, August 10, 2014
Dankeschön! Jetzt kanns losgehen mit den Kappe-Krimis :)

24.08.2014
Ein typischer Bosetzky, doch in diesem Buch hat sich der Autor nicht auf detaillierte Beschreibungen von Straßen und Wegen beschränkt, sondern auch noch über die Struktur der Berliner Kripo, die Entstehung der Fußballvereine und über Streiks und Straßenschlachten referiert. Dieses ganze Drumherum war vielleicht gewollt, um das Jahr 1910 zu charakterisieren, doch der eigentliche Kriminalfall geriet dadurch etwas ins Hintertreffen. Der junge Kommissar Kappe ist mir allerdings sehr sympathisch, und ich mache mich jetzt an den zweiten Band.

Released 6 yrs ago (8/25/2014 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Rückgabe erfolgt bei nächster Gelegenheit.
Ganz herzlichen Dank für die Leihgabe.

Journal Entry 6 by winginkenwing at Wedding, Berlin Germany on Wednesday, September 10, 2014
Der erste Kappe-Fall wurde auf einer Busfahrt von Berlin nach Warnemünde gelesen.

Ein guter Start der Reihe; besonders zum Ende hin nimmt die Spannung wieder zu.
Berlin und seine Probleme im Jahr 1910 sind sehr detailverliebt dargestellt. Insgesamt eher ein Buch für Berlinliebhaber als für Krimifans.

Journal Entry 7 by wingLilliannewing at Insel Poel, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Monday, September 15, 2014

Heute von Inken erhalten. Sie hat es auf der Zugfahrt zu Ende gelesen. Bevor es jetzt zurück nach Berlin reist, werde ich es noch lesen. Ich fange auch gleich damit an. Freue mich darauf, den allerersten Band in Händen zu haben.

Ich fand den Einstieg von Kappe in Berlin so ganz anders, als ich es mir vorgestellt hatte, da ich schon ein paar Fälle aus späteren Jahren gelesen habe. Interessant war der Band allemal, weil er - wie schon Feuerzeug schreibt - die Struktur mit seinem zukünftigen Vorgesetzten andenkt. Und dass der eigentliche Mordfall dann doch noch eine Wendung erhält und der Mörder sich erschießt, ist für Kappe die Rettung. Es könnte denn sonst keine weiteren Kappe-Fälle geben. Vielen Dank, dass ich mitlesen konnte. Es reist mit Inken wieder zurück nach Berlin. Gute Reise!

Journal Entry 8 by wingLilliannewing at Insel Poel, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Tuesday, September 16, 2014

Released 6 yrs ago (9/16/2014 UTC) at Insel Poel, Mecklenburg-Vorpommern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:


Es darf nun die Rückreise ins heimische PC-Regal von Physalis antreten. Nochmals herzlichen Dank fürs Mitlesen lassen.

Journal Entry 9 by wingPhysalis74wing at Wedding, Berlin Germany on Thursday, September 18, 2014

Band 1 kam heute wieder zu mir zurück und macht es sich im Regal wieder gemütlich.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.