Madame Hemingway: Roman

Fang mich !
by Paula McLain | Literature & Fiction |
ISBN: 3746628911 Global Overview for this book
Registered by wingGhaneschawing of Gmunden, Oberösterreich Austria on 1/18/2013
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
7 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingGhaneschawing from Gmunden, Oberösterreich Austria on Wednesday, March 13, 2013
Ein wunderbares Geschenk von meiner Freundin Elke, sie ist Bibliothekarin in Karlsruhe.
Sie meinte " es wird dir gefallen" und sie hatte recht.

Schon begonnen zu lesen und finde es wunderbar, die Autorin schreibt im Stil Hemingways , schon der Prolog klingt so....

Es gibt nicht eine Sache, die wahr ist. ALLES ist wahr. Ernest Hemingway



Kurzbeschreibung
Paris – ein Fest fürs Leben! Chicago 1920: Hadley Richardson, eine ruhige junge Frau von achtundzwanzig Jahren, hat Liebe und Glück bereits aufgegeben, als sie auf Ernest Hemingway trifft und sofort von seinem guten Aussehen, seiner Gefühlstiefe und seiner Fähigkeit, mit Worten zu verführen, gefangengenommen wird. Nach einer turbulenten Zeit gegenseitigen Umwerbens heiraten die beiden und lassen sich in Paris nieder, wo sie Teil einer schillernden Gruppe Amerikaner werden, unter ihnen Gertrude Stein, Ezra Pound, F. Scott und Zelda Fitzgerald. Doch das Paris der goldenen Zwanziger – fiebrig, glamourös, verwegen und noch vom Ersten Weltkrieg traumatisiert – ist mit den traditionellen Vorstellungen von Familie und Treue unvereinbar. Während Hadley, inzwischen Mutter geworden, mit Eifersucht und Selbstzweifeln ringt und Ernests unermüdliche literarische Anstrengungen allmählich Früchte zu tragen beginnen, sieht sich das Paar mit einer Enttäuschung konfrontiert, die das Ende all dessen bedeuten könnte, was es in Paris gemeinsam erträumt hatte. Paula McLains internationaler Bestseller enthält ausführliche Hintergrundinformationen und einen Paris-Stadtplan. „Ein faszinierendes Spiel mit Fakten und Fiktion.“ Fokus „Mit viel Spannung und Einfühlungsvermögen erzählt.“ Westdeutsche Allgemeine Zeitung „Paula McLain porträtiert in ihrem bezaubernden Buch eine großartige Frau. Und eine romantische Liebe.“ Freundin

Autorin und Übersetzerin
Paula McLain, geboren 1965, studierte an der University of Michigan Kreatives Schreiben und lebte in den Künstlerkolonie Yaddo und MacDowell. Sie veröffentlichte bislang zwei Gedichtsammlungen, ein autobiographisches Werk sowie einen Roman. Paula McLain lebt mit ihrer Familie in Cleveland.

Yasemin Dinçer, geb. 1983, studierte Literaturübersetzen und hat u. a. Daphne Kalotays »Die Tänzerin im Schnee« übersetzt.

Journal Entry 2 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Tuesday, March 26, 2013
Hemingways Bücher habe ich in meiner Jugendzeit gerne gelesen, nachdem ich einiges über den Autor erfahren habe war meine Sympathie etwas geschwunden, obwohl ich seinen Schreibstil immer noch gut finde.

Woody Allens Film " Midnight in Paris" hat bei mir wieder Interesse an Hemingway geweckt.
Mein Mann hat ein Lieblingsbuch von ihm " Ein Fest fürs Leben"
Wir sind schon nach dem Buch durch Paris gewandert und haben an den Stellen im Buch gelesen.
Ich werde das Buch wieder lesen, den er beschreibt darin seine 1.Ehefrau "Hadley" und um die geht es hier auch im Buch.

Das Hemingway schon mit 18 Jahren im 1. Weltkrieg war und schwer verletzt wurde und schwer traumatisiert zurück in die USA kam , in ein Elternhaus das ihm keine Hilfe war.

Hadley hatte ebenso kein besonders Verhältnis zu ihrer Familie, mit ihrer Schwester keine herzliche Beziehung, eher ein Konkurenzverhältnis und sie war froh fort zu kommen aus den USA.

Beiden fanden sofort aneinander Hilfe und Halt und führten in schweren Zeiten eine gute Ehe.
Sie war einiges älter als er und hat ihm wohl viel Selbstbewußtsein gegeben.

Verständlich ist mir auch das er in einer so "freien" Umgebung mit Künstlern und Lebemenschen auch anders als einen sicheren Hafen wollte, leider.
Hadley konnte mit den "modern" Frauen nicht mithalten und wollte das auch nicht.
Eine sehr sympathische Person , man könnte sich sogar als Frau in sie verlieben ;-)

Gut fand ich das letzte Kapitel, ein Interview mit der Autorin.

Man findet auch wunderbare Fotos im Netz von der frühen Zeit der Ehe , ihr müsst einfach googeln.

Reist nun als Ring durch die Welt.


Journal Entry 3 by wingGhaneschawing at Gmunden, Oberösterreich Austria on Tuesday, March 26, 2013
Leser/INNEN

Fannynatalie
Eligi
Rebilis


ich transportiere das Buch nach Deutschland

kasy
Wortklauber
kissyberlin

Journal Entry 4 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Thursday, March 28, 2013
Freue mich sehr über dieses Buch und in die Zeit in Paris eintauchen zu können. Vielen Dank für das Zusenden, liebe Ghanescha!

Journal Entry 5 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Saturday, March 30, 2013
Habe das Buch verschlungen und darin im Paris der Zwischenkriegszeit viele alte "Bekannte" wieder getroffen. Es ist sehr kolloquial geschrieben, daher leicht zu lesen.
Die Hemingways haben in ihrer ersten Zeit wirklich sehr bescheiden gewohnt, ohne Strom und sonstigen Komfort. Dennoch war offenbar immer Geld für Alkohol und Amusements vorhanden. Man ging häufig in diverse Lokale, aß und trank sehr fein, ließ sich wohl auch oft einladen, konnte sich aber auch Reisen und ausgedehnte Schiurlaube in Schruns, sowie Kindermädchen leisten. Hadley hat USD 2.000 p.a. aus ihrem Trust gehabt, Ernest in der Anfangszeit noch wenig verdient, der Dollarkurs muss damals also sehr günstig gewesen sein.
Weiters ist mir aufgefallen, dass es offenbar in der Hemingway'schen Familie eine ganze Reihe von Selbstmorden (Vater, Geschwister) gegeben hat, aber auch Hadleys Vater Selbstmord verübt hat. Hadley war in ihrer Jugend lange krank, Ernest durch den ersten Weltkrieg und seine Verwundung als junger Rotkreuzfahrer in Italien schwerst traumatisiert. Dass das Kind für die junge (Künstler)Ehe eine Belastung war, kann man sich vorstellen.
Ich fand Hadley und Ernest sympathische Figuren, Pauline kam meiner Meinung nach in diesem Buch am schlechtesten weg. Das Ende einer Beziehung, die als unverwüstlich gilt, ist für mich aber immer sehr traurig.

Journal Entry 6 by wingfannynataliewing at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria on Tuesday, April 02, 2013

Released 6 yrs ago (4/2/2013 UTC) at Wien Bezirk 08 - Josefstadt, Wien Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Buch reist weiter.

Journal Entry 7 by rebilis at Linz, Oberösterreich Austria on Tuesday, April 02, 2013
Danke - das Buch ist bei mir!

Journal Entry 8 by rebilis at Linz, Oberösterreich Austria on Tuesday, August 20, 2013
Ein tolles Buch. Ich habe es verschlungen.
Beim nächsten Stammtisch wird es eligi übergeben.

Journal Entry 9 by rebilis at OBCZ-Heuschober-Roma dzt GESCHLOSSEN in Linz, Oberösterreich Austria on Tuesday, August 27, 2013

Released 6 yrs ago (8/27/2013 UTC) at OBCZ-Heuschober-Roma dzt GESCHLOSSEN in Linz, Oberösterreich Austria

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch geht an eligi.

Journal Entry 10 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Wednesday, August 28, 2013
danke
(das Buch muss aber leider noch etwas warten)

Journal Entry 11 by eligi at Leonding, Oberösterreich Austria on Sunday, October 19, 2014
habe das Buch leider erst mit großer Verspätung gelesen ;-)

hat mir sehr gut gefallen, schöner lockerer Schreibstil der flüssig zu lesen ist
war sehr interessant mehr über Hemingways erste Frau zu erfahren und auch über den Pariser Lebensstil der 20er Jahre

ich mag E. Hemingway als Schriftsteller, aber als Mensch war er kein "Guter", daher ist es auch nicht verwunderlich, dass ihm ein Kapitel in "Genie & Arschloch" (von Manfred Chobot) gewidmet ist.


nun kann der Ring endlich weiterreisen
(rebilis war ja schon dran, daher reist das Buch zu kasy)

Journal Entry 12 by wingkasywing at Nußloch, Baden-Württemberg Germany on Monday, November 10, 2014
Madam haben es wohlbehalten bis nach Nußloch geschafft ;)

Journal Entry 13 by wingkasywing at Nußloch, Baden-Württemberg Germany on Thursday, December 11, 2014
Ach, dass war mal wieder ein schönes Buch, unterhaltsam, informativ und flüssig zu lesen ;) Nun gehe ich gleich an mein Bücherregal und zieh mir ein noch ungelesenen Hemingway raus.

Warte auf die Adresse von Wortklauber und dann reist Madam Hemingway weiter!

Journal Entry 14 by Wortklauber at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, December 20, 2014
Heute von der Post abgeholt. Vielen Dank fürs Schicken und den Ring an sich!

Journal Entry 15 by Wortklauber at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, February 23, 2015
Obwohl mich der Schreibstil anfangs sehr angesprochen hat, weil die Autorin sehr farbig und lebendig erzählen kann, komme ich nun doch nicht recht weiter. Die nächste Adresse ist angefragt, das Buch reist im Laufe des Tages weiter.

Journal Entry 16 by Wortklauber at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, February 24, 2015

Released 4 yrs ago (2/24/2015 UTC) at Frechen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch hat sich auf den Weg zum nächsten Leser gemacht!

Journal Entry 17 by kissyberlin at Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Sunday, March 01, 2015
Gestern angekommen, danke! Im Moment habe ich nicht allzuviel Zeit zum Lesen, daher wird es wohl ein bisschen dauern, bis ich durch bin...

22.03.2015 Ein leicht zu lesendes Buch, hat mir gut gefallen. Mir ist Paris ein wenig zu kurz gekommen, auf dem Stadtplan musste ich nie nachschlagen. Hadley ist eine sehr interessante Frau! Allerdings weint sie mir zu oft. Das muss ich grad sagen, hab ich doch die letzten Seiten, den ganzen schicksalhaften Sommer lang, nur noch Tränen in den Augen gehabt^^
Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte. Ein interessanter Einblick in das Leben von Ernest und Hadley Hemingway. "Paris - Ein Fest fürs Leben" werde ich mir wohl auch mal besorgen müssen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.