Der englische Patient. SZ-Bibliothek Band 23

by Michael Ondaatje, Adelheid Dormagen | Literature & Fiction |
ISBN: 3937793224 Global Overview for this book
Registered by freeofmind59 on 9/2/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by freeofmind59 on Sunday, September 02, 2012
Spende an bookcrossing.

Journal Entry 2 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Tuesday, September 25, 2012
Ich habe das Buch heute im offenen Bücherschrank der Stadtbibliothek Schwabach gefunden und war einfach neugierig, wer es dort freigelassen hat.
Nun bin ich etwas überrascht, denn nach dem professionellen BCID- Aufkleber dachte ich, es wäre ein alter BC-Hase. Aber es scheint ein Frischling zu sein, der aber anscheinend schon mal bei einem Meet-up in Nürnberg war???

Journal Entry 3 by wingRunningmousewing at Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, February 24, 2013
Was für ein tolles Buch!

Zuerst fand ich es sehr verwirrend, da die verschiedenen Erzählebenen fast zusammenhanglos durcheinandergeschüttelt werden. Erst am Ende werden die lebensgeschichten der beteiligten Personen klar.
Wüste. Unpassend fand ich nur das Ende - das Schicksal von Kip wäre besser im Dunkeln geblieben.

Journal Entry 4 by wingRunningmousewing at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany on Wednesday, February 27, 2013

Released 7 yrs ago (2/28/2013 UTC) at OBCZ Blaues Haus in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Die ganze Welt als Bibliothek - das ist die Idee, die hinter Bookcrossing steckt. Dafür stehen auch die drei "R":
Read, Register, Release. - Lesen, Registrieren, Freilassen.
Die Mitglieder von Bookcrossing registrieren Bücher auf der Webseite www.bookcrossing.com. Jedes Buch bekommt eine eigene BCID (BookCrossingIDentnumber), anhand derer man seinen Weg nachvollziehen kann. Dann werden die Bücher freigelassen: Man legt sie in ein Ärztewartezimmer, lässt sie "versehentlich" in der U-Bahn liegen oder verschenkt sie. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Finder eines Buches tippt die BCID auf der Webseite ein und kann in einem Journal angeben, wo er das Buch gefunden hat, als auch seine Meinung dazu kundtun. Dann lässt er es wieder frei.


Journal Entry 5 by ekaterin4luv at Nürnberg, Bayern Germany on Thursday, February 28, 2013
Heute beim Meetup mitgenommen. Nachdem es nicht nur ein gutes Buch sein soll, sondern auch noch für Sri Lanka zählt ....... was gibt es dann noch für Gegenargumente?

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.