Du sollst Bestie sein

by Uzodinma Iweala | Literature & Fiction |
ISBN: 3596184495 Global Overview for this book
Registered by Pebbletool of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 8/11/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
6 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Pebbletool from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Saturday, August 11, 2012
"Als der Krieg in Agus Dorf kommt, befiehlt ihm sein Vater: "Lauf, Agu! Lauf!"
Und Agu läuft - geradewegs in die Hände der Rebellen und ihres Anführers, des Kommandanten. Agu wird Kindersoldat in seiner Armee und tritt ein in die Welt aus Chaos, Gewalt und Demütigung. Zunächst wundert er sich noch, dass er nachts den Kommandanten besuchen und ihm gefügig sein muss, und dass sein Freund Strika nie ein Wort sagt. Doch schnell gewöhnt er sich daran. Agu lernt das Handwerk des Kinndersoldaten: plündern, schänden, töten.

Uzodimaa Iweala wurde 1982 geboren und studierte in Harvard. Er arbeitete mit nigerianischen Kindersoldaten in Rehabilitation und verfaßte seinen Debütroman 'Du sollst Bestie sein' mit nur 23 Jahren. Neben der Arbeit als Schriftsteller studiert Uzodinma Iweala Medizin. Heute lebt er in Washington, D.C. und Lagos, Nigeria."

Deutsche Erstausgabe 2008, 155 Seiten

Wie man sich bei dem Thema ja denken kann handelt es sich um ziemlich harten Stoff. Die Gewalt wird unbeschönigt, deutlich und irgendwie auch wieder so beiläufig geschildert, dass das Lesen einem wirklich auf den Magen schlägt. Einige Male habe ich das Buch trotz seiner relativen Kürze wieder aus der Hand gelegt, weil ich erstmal eine Pause musste, so schwer erträglich war es teils für mich.
(Ob ich nun sehr empfindlich bin (Im Westen nichts Neues hatte eine ähnliche Wirkung) sei dahingestellt, aber so war es nun einmal)
Der Stil ist sehr ungewohnt. Der Effekt, der sich durch die verschobenen Satzstellungen und beabsichtigten grammatikalischen Fehler einschleicht ist der eines wirklichen Erlebnisberichtes, also so, als ob jemand vor einem sitzt und es erzählt. Man muss sich ein wenig einlesen und einstellen, aber die Intensität des Geschriebenen wird dadurch noch hervorspringender.

Gerade darin, dass es die Grausamkeit so offen und die Geschichte so persönlich schildert liegt auch die Stärke des Buches. Mir wird es im Gedächtnis bleiben und so hoffe ich, dass es noch viele Leser findet, die sich vielleicht auch ebenso wie ich bisher recht wenig mit dem Thema Kindersoldaten befasst haben.

RingteilnehmerInnen:
1. Mary-T
2. mimiks
3. snooze4sleep
...
?. nemnail

Released 8 yrs ago (8/12/2012 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich auf die Reise zur ersten Ringstation!

Journal Entry 3 by Mary-T at Bruchsal, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, August 15, 2012
Der Ring ist heute wohlbehalten bei mir angekommen. Das sieht sehr interessant aus. Vielen Dank fürs Zuschicken und Teilen! :o)


10-September-12
Also ich hatte am Anfang ziemliche Probleme mit dem Schreibstil.
Gerne, hätte ich es im Original gelesen.
Ich habe schon einige Bücher zu dem Thema, vor allem Biographien, gelesen. Dieses hier war ganz anders.
Abschließend muss ich sagen, das Buch ist nicht schlecht; aber auch nicht einfach zu lesen; nicht allein der direkten Erzählung von unglaublicher Gewalt wegen.
Ich frage mich wie der Autor zu dieser Geschichte gekommen ist...

Das Buch ist inzwischen schon wieder auf dem Weg zur nächsten Station.

Journal Entry 4 by mimiks at Blaubeuren, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, September 12, 2012
Das Buch ist bei mir angekommen. Ein anderes Buch muss ich noch zu Ende lesen.
Danke für`s Schicken!
18.11.12 Ich bin an dem Buch dran. Immer wieder ist es mir aber zu heftig, so dass ich eine Pause einlegen muss. Ich hoffe, ihr habt noch etwas Geduld mit mir.
21.11.12 Habe das Buch nun durchgelesen und weiß nicht, was ich schreiben soll. Auf der einen Seite war ich froh, dass er so wenig detailliert erzählt, was er alles getan hat, auf der anderen Seite bleibt deshalb vieles so unbestimmt und ich konnte den Schrecken dahinter nur ahnen, was ihn sehr schlimm macht. Gern hätte ich gewusst, wie alt er damals war. Kann so ein Kind ein normales Leben führen? Eine Familie gründen?

Nächste Adresse ist angefragt.

Journal Entry 5 by mimiks at Blaubeuren, Baden-Württemberg Germany on Thursday, November 29, 2012

Released 8 yrs ago (11/30/2012 UTC) at Blaubeuren, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter zur nächsten Station

Journal Entry 6 by snooze4sleep at Püttlingen, Saarland Germany on Saturday, December 01, 2012
Kam heute bei mir an. Vielen Dank fürs Zuschicken und die süßen Beigaben! :-)

Journal Entry 7 by snooze4sleep at Püttlingen, Saarland Germany on Monday, December 31, 2012
Auch ich fand den Erzählstil des Autors eindrucksvoll, konnte mich aber bis zum Schluß irgendwie nicht wirklich darauf einstellen, so dass mir das Lesen dieses dünnen Buches ziemlich schwer fiel. Hinzu kommt, dass der Inhalt ziemlich schwere Kost und ziemlich erschütternd ist...ich kann immer noch kaum fassen, dass ein Kind das alles erlebt haben soll.Ich grübelte bis zum Schluß über das Alter von Agu...anfangs und zwischendurch nochmal aufblitzend ziemlich kindliche und naive Sichtweise("Dann denk ich,wieso soll ich böser Junge sein? Ich, böser Junge - wo ich doch immer nur mach, was richtig ist, und an Gott glaub.")aber der Krieg und die damit verbundenen Erlebnisse und die Gewalt stumpften Agu relativ schnell ab, er resignierte ("Darum sag ich ihr, wenn ich Ihnen das sag, denken Sie, ich bin so Tier oder Teufel...Dann sage ich ihr,okay, stimmt. Ich bin das alles, aber ich hab auch mal eine Mutter gehabt, und die hat mich geliebt."). Ernüchternd, welche Wege die menschliche Seele wählt, um mit etwas fertig zu werden, dass sie nicht wirklich erträgt...etwa das Singen eines kleinen Vierzeilers inmitten des Grauens ("Das sing ich die ganze Zeit, egal wo wir sind, damit ich mich erinner, dass ich nur mach, was Soldaten halt machen müssen."). Ein dünnes, aber eindrucksvolles Buch, welches das Grauen deutlich macht, auch ohne auf die blutigen, gewaltvollen Szenen allzu sehr einzugehen.
Vielen Dank für den Ring und dass ich mitlesen durfte. Ich frage mal bei nemnail nach, ob sie noch mitlesen möchte.

Journal Entry 8 by snooze4sleep at Völklingen, Saarland Germany on Wednesday, January 02, 2013

Released 8 yrs ago (1/2/2013 UTC) at Völklingen, Saarland Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter im Ring zu nemnail. Viel Spaß beim Lesen! :-)

Nachtrag 21.02.2013: Heute Antwort von nemnail bekommen, das Buch ist längst angekommen und auch gelesen; leider hat sie PC-Probleme, daher die späte Rückmeldung. Sie schreibt jetzt Pebbletool an, wie es mit dem Ring weitergeht.

Journal Entry 9 by nemnail at Köpenick, Berlin Germany on Monday, March 11, 2013
Dieses Buch kann ich leider erst jetzt registrieren.

Nicht nur die Thematik ist schwer, sondern auch der Schreibstil. Habe mich tapfer durch das Buch gelesen.

Der Schreibstil ist nur was für "Fans", auch ist sehr wenig Informatives zu erfahren.

Journal Entry 10 by nemnail at Köpenick, Berlin Germany on Monday, March 18, 2013

Released 7 yrs ago (3/18/2013 UTC) at Köpenick, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Der Ring darf jetzt weiterwandern. Vielen Danlk für eure Geduld.

Journal Entry 11 by freakyfreki at Hamm, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 26, 2013
Danke schön fürs Schicken. Es steht auf nächstes auf meiner Leseliste.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.