Die fremde Braut: Ein Bericht aus dem Inneren des türkischen Lebens in Deutschland

by Necla Kelek | Biographies & Memoirs |
ISBN: 3462034693 Global Overview for this book
Registered by eurydike of Sigmaringendorf, Baden-Württemberg Germany on 7/6/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by eurydike from Sigmaringendorf, Baden-Württemberg Germany on Friday, July 06, 2012
[Inhalt: Ist die Türkei reif für die EU? Bei der Diskussion dieser Frage steht meist das türkische Regierungs-, Rechts- und Wirtschaftssystem im Vordergrund: Sind die demokratischen Strukturen in der Türkei gefestigt? Könnte der türkische Staat in die Hände von Islamisten fallen? Wie sieht es mit der Einhaltung der Menschenrechte in türkischen Gefängnissen aus? und so fort. Für die gesellschaftlich-kulturelle Europatauglichkeit der Türkei wird hierzulande häufig auf die positiven Erfahrungen mit den vielen türkischen Einwanderern in Deutschland verwiesen. Doch wie weit sind die bei uns lebenden Türken gesellschaftlich tatsächlich integriert?
Das Buch "Die fremde Braut" der in Hamburg lebenden türkisch-deutschen Soziologin Necla Kelel zeichnet diesbezüglich ein ausgesprochen düsteres Bild. Jede zweite türkische Ehe in Deutschland, so haben ihre Recherchen ergeben, ist das Ergebnis einer Zwangsverheiratung. Ehefrauen oder -männer für die in Hamburg-Wilhelmsburg oder Berlin-Kreuzberg lebenden jungen Türkinnen und Türken werden demnach von den Eltern aus der Türkei „importiert“. Oder man „exportiert“ die Tochter zum künftigen Ehemann in die Türkei. Jede zweite Ehe in Deutschland aufgewachsener Türken soll so zustande kommen -- mit steigender Tendenz! Wie soll jemand, so hat es Necla Kelek in einem Radio-Interview auf den Punkt gebracht, der nicht mal seinen Lebensgefährten selbst aussuchen darf, diese Gesellschaft demokratisch mitgestalten?
Die Zwangsverheiratung ist dabei nur das Ende eines Martyriums, wie Kelek, die als Zehnjährige 1967 nach Deutschland kam, anschaulich darlegt. Wir sollten, so lautet die Lehre, die aus diesem Buch zu ziehen ist, nicht aus falsch verstandener Toleranz vor den Relikten Menschen verachtender Konventionen mitten in unserer Gesellschaft die Augen verschließen.]

Insgesamt ein interessanter Einblick. In der Mitte des Buchs habe ich mich etwas gelangweilt, als Frau Kelek sehr ausführlich ihre eigene Kindheit und Familiengeschichte beschrieben hat - das hätte man meiner Meinung nach ruhig etwas kürzen können, schließlich ist das Ganze ein Sachbuch und keine Autobiographie - auch wenn die Familie Kelek natürlich auch als Beispiel für das Thema steht. Gegen Ende wird es dann aber noch mal interessanter, als unterschiedliche "Importbräute" interviewt werden und die Autorin ihre Sicht der türkischen Kultur und des Islams im Allgemeinen sowie Änderungsvorschläge darstellt.


Dieses Buch stammt aus: Hamburg. Ein Flohmarktfund.

Journal Entry 2 by eurydike at Markdorf (Baden), Baden-Württemberg Germany on Friday, November 02, 2012

Released 7 yrs ago (11/2/2012 UTC) at Markdorf (Baden), Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf geht's! Dieses Buch reist jetzt in meiner *Wieder-was-dazugelernt-Box*.

Journal Entry 3 by Lytante at Nürnberg, Bayern Germany on Monday, February 04, 2013
Ein drittes Buch das aus eurydikes "Wieder-was-dazugelernt-Box" bei mir erstmal Zwischenstation macht.

Januar 2016: nach nur 3 Jahren habe ich dieses Buch jetzt auch mal gelesen. Ich fand es interessant.

Journal Entry 4 by Lytante at Zahnarztpraxis Dr. Schuster in Nürnberg, Bayern Germany on Sunday, October 23, 2016

Released 3 yrs ago (10/21/2016 UTC) at Zahnarztpraxis Dr. Schuster in Nürnberg, Bayern Germany

WILD RELEASE NOTES:

Ich hoffe, das Buch findet weitere Leser.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.