Oskar und die Dame in Rosa. Erzählung

by Eric-Emmanuel Schmitt | Literature & Fiction |
ISBN: 3596161312 Global Overview for this book
Registered by Mary-T of Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on 6/8/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by Mary-T from Bretzfeld, Baden-Württemberg Germany on Friday, June 08, 2012
Klappentext:
"Oskar ist erst zehn, aber er weiß, dass er sterben wird. 'Eierkopf' nennen ihn die anderen Kinder im Krankenhaus. Doch das ist nur ein Spitzname und tut nicht weiter weh. Schlimmer ist, dass seine Eltern Angst haben, mit ihm über die Wahrheit zu reden. Da bringt ihn Madame Rosa auf die Idee, über alles nachzudenken, was ihn bewegt - in 13 Briefen an den lieben Gott. Unsentimental und unerschrocken erzählen Oskars Briefe von Liebe, Schmerz, Freude und Verlust."

3. Oktober 2013
Das Buch hat mir sehr gut gefallen!
Einziges Manko ist die Sache mit dem Feuer. Ich muss zugeben, die ersten lapidaren Sätze des 1. Briefes haben mich sofort amüsiert. Aber bei der späteren, wiederholten Erwähnung des Brandes hab ich mir mehr Gedanken darum gemacht. Was ist da passiert? Und was will der Autor damit bezwecken. Leider wird das nie geklärt und ich finde diesen Teil nicht wirklich passend für ein Kinderbuch und weiß auch nicht wieso das eingebaut wurde.

Das Thema des Buches ist nicht einfach und beim letzten Brief konnte ich mich auch nicht mehr beherrschen und musste weinen.
Aber das Buch ist großartig, tröstend und ehrlich geschrieben. Es zeigt wie wichtig für Kinder wie Oskar ist, dass man einfach da ist. Es zeigt aber auch wie schwer es für die anderen sein kann.
Ich glaube nicht an Gott, aber Oma Rosa hat es richtig gemacht. Egal ob es diesen Gott gibt oder nicht, er hat Oskar geholfen, und wahrscheinlich noch dem ein oder anderen Kind (oder Erwachsenen), die dieses Buch lesen.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.