Im Schatten von Jesus Christus

by Hans-Frieder Willmann | Religion & Spirituality |
ISBN: 3939500321 Global Overview for this book
Registered by EXC-677421 on 4/20/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by EXC-677421 on Friday, April 20, 2012

Hallo zusammen,

"Das Abendland ist in Gefahr - nicht politisch, sondern geistig-moralsich. Wir sind un der Werte, der Werte des christlichen Abendlandes, nicht mehr bewusst.
Im maßlosen Ich-Bewußtsein verleugnen wir die Werte, die uns zu Menschen machen, und verlieren dadurch Gott.
Ein Roman, den man nicht nur lesen, sondern miterleben kann."

Der Autor erzählt in erster Linie von Azors Erfahrungen. Dann aber berichtet er von mehreren Seiten, von Kajaphas, Herodes also hauptsächlich von denen, die gegen Jesus waren und mischt sich selbst als Autor mit seiner Meinung mit in die Geschichte hinein.

Ein wichtiger Gedanke ist mir beim lesen aber dann aufgekommen. Es ging dabei um Reichtum. "Wer reich ist," sagt Jesus, " soll all sein Hab und Gut weggeben und mir folgen." Oft habe ich mich darüber gewundert, WARUM es so schlecht sein soll, wohlhabend zu sein. Man hat ja auch immerhin etwas dafür getan - meistens zumindest.
Als Jesus sagt: " Nur über die Erde gelangt ihr ins Himmelreich!" wurde mir klar, daß wir Menschen garnicht auf dieser Erde sind, um materielle Dinge wie Geld anzuhäufen, sondern wir sollen einfach nur hier sein um von hier aus zu Gott zu kommen. Wir strengen uns Tag für Tag an... lass gut sein, Du brauchst es garnicht, harre aus, bis Du stirbst und damit das "wahre Leben" erhälst. Dazu passt eben auch das Gleichnis der Vögel: sie sähen nicht, sie ernten nicht und dennoch bekommen sie alles, was sie zum Leben brauchen.......durch Gott.
Wenn es ja nur so einfach wäre.
Mit Austritt aus dem Paradies haben wir da wohl etwas mißverstanden :).

Liebe Grüße

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.