Nichts als Gespenster

by Judith Hermann | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by Caracas of Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on 10/22/2003
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
13 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by Caracas from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 22, 2003
Marcel Reich-Ranicki:
"Wir haben eine neue Autorin bekommen, eine hervorragende Autorin. Ihr Erfolg wird groß sein."


Textauszug:
"Heute habe ich einen dieser Briefe wiedergefunden, ein Lesezeichen in einem Buch, ein wenig zerknittert, zusammengefaltet, Ruths große, schön geschwungene Schrift >Liebe, geht es Dir gut? Ich hatte einen langen Tag und gehe jetzt schlafen - 22 Uhr -, meine Füße sind völlig zerschunden von den gottverdammten neuen Schuhen. Ich habe eingekauft, Obst und Milch und Wein, mehr Geld war nicht da. A. hat angerufen und gefragt, wo Du wärst, und ich habe gesagt, die ist draußen und sucht mal wieder unter jedem Pflasterstein nach einer Botschaft, hätte ich das nicht sagen sollen? Gute Nacht und bis morgen, ich küsse Dich, R.<"

Journal Entry 2 by Caracas from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 08, 2003
Die Frauen in Hermanns Erzählungen reisen nach Island, Prag oder in die Wüsten Nevadas, um sich dort zu verlieben oder auch nicht, eine Zigarette zu rauchen und wieder abreisen. "Manieriert und todesmutig" erscheinen Iris Radisch, der Zeit - Literatur Kritikerin, diese Frauen, "stumm" liegen sie in ihren Betten, "unerreichbar, unberührbar wie unter einer Glasglocke". Radisch hat sich von der Schönheit dieser Prosa einfangen lassen. Nicht jedoch von der "schönen und grundlosen Lebenstraurigkeit", die Hermann verkörpert.

Es ist ihr Gespür für die Zwischentöne und die subtilen Unaufrichtigkeiten der Gegenwart, das ihre Geschichten so eindrucksvoll macht. Die Gedanken der Helden und Heldinnen kreisen immer wieder um dieselben Themen: um Liebe und Vergänglichkeit und die Angst vor dem ungelebten, dem verhinderten Leben.

Jetzt starte ich endlich auch einen Bookring ;) *quite exciting* Wer teilnehmen will einfach pm an mich ;) Bisherige Liste der Teilnehmer:

Dieser Bookring ist geschlossen!

1. Lessien (Eichstätt)
2. Lightdancer (Wien)
3. ChaosHamburg (Hamburg)
4. Saguna (Nürnberg)
5. Cora-Huebsch (München)
6. mojitopt (Hamburg)
7. heixly (Moers)
8. Eisi (Mainz)
9. schnegge01 (Schriesheim)

10. emp1 (Wien) <--- übersprungen??
11. frannie2209 (Essen) <--- übersprungen??
12. gadjo (Köln)
<--- dort ist es gerade ;)
13. enitsirhc72 (Darmstadt)
14. merkur007 (Frankfurt am Main)
15. Zoe1971 (Köln)
16. Sultanina (Bonn)


........und wieder zurück an mich ^_^

Journal Entry 3 by Caracas from Bonn, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 09, 2003
"Nichts als Gespenster" macht sich morgen auf den Weg zu Lessien nach Eichstätt...

Journal Entry 4 by Lessien from München, Bayern Germany on Friday, November 14, 2003
Die Gespenster wurden mir heute von meinem freundlichen Postboten persönlich übergeben! - Dankeschön, Caracas!
Freue mich schon auf die Lektüre.
Mehr später...

Was soll ich sagen, die Geschichten haben mich getroffen. Manche mehr als andere, aber alle hatten eine unwiderstehliche Sogwirkung. Manchmal hatte ich das Gefühl, meine Finger würden am Buch festfrieren, so kühl war die Stimmung in den meisten Erzählungen.
Caracas hat mich gebeten, meine Lieblingsgeschichte zu benennen. Das wäre wohl die erste - Ruth (Freundinnen). Der Grund ist mir etwas zu persönlich, um ihn hier in aller Öffentlichkeit anzugeben...
Der Satz, der mir am deutlichsten in Erinnerung geblieben ist: "Liebe ist Missbrauch, so oder so" (Wohin des Wegs?). Ich habe lange drüber nachgedacht, was an diesem Satz dran ist, und was nicht und war etwas traurig, dass ich niemanden hatte, um das auszudiskutieren.
Dies ist definitiv eines der Bücher, die einen lange nicht loslassen, und ich freue mich jetzt sehr auf Primel's Fantasy-Buchspiel für etwas fröhliche Abwechslung!

Journal Entry 5 by Lessien from München, Bayern Germany on Wednesday, November 19, 2003
! Die Gespenster sind schon auf dem Weg zu Lightdancer nach Wien.

Journal Entry 6 by Lightdancer from Wien Bezirk 12 - Meidling, Wien Austria on Monday, November 24, 2003
Ein Buch hat heute ganz friedlich in meinem Postkasten gelegen. Mal sehen, ob die Geschichten auch so "friedlich" sind ;-)

Hm... ich weiß nicht was ich erwartet habe, aber das nicht! Ist das nun positiv oder nicht? Ich denke schon. Manche Geschichten erinnern mich an Begebenheiten aus meinem Leben, die ich so ähnlich auch erlebt habe. Besonders "Kaltblau" hat mich an eine ähnliche und doch wieder nicht ähnliche Situation erinnert. Ich möchte es hier nicht näher erklären wollen, weil es mir einfach - wie Lessien auch - zu privat ist.
Allerdings hatte ich teilweise Probleme mit dem Schreibstil. Ich mag versteckte Andeutungen, aber manche Sätzen war nicht nur "versteckt", sie waren so ineinander geschlungen, daß ich kaum ein Wort daraus mit in den nächsten Satz nehmen konnte. Was natürlich meinen Lesefluß hemmte und ich den Satz nochmals las um zu verstehen, was gemeint ist!

Sei es wie es sei! Ein wirklich gutes Buch und auf jeden Fall zum Weiterempfehlen.

Sobald ich die Adresse von ChaosHamburg habe, schicke ich das Buch weiter auf seine Reise!


Journal Entry 7 by Lightdancer at on Thursday, December 04, 2003
Release planned for Friday, December 05, 2003 at BookRing per Post in Wien, Austria Controlled Releases.

Das Buch macht sich nun zu ChaosHamburg auf.

Viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 8 by wingChaosHamburgwing from Hamburg - City, Hamburg Germany on Saturday, December 27, 2003
Danke, Lightdancer!
Ich habe es jetzt auch durch. War am Anfang total begeistert, gierte danach, weiter zu lesen und fands dann irgendwann nur noch öde: immer noch ne Zigarette, jedesmal ne Reise, riesige Wohnungen bzw. riesige Betten in H/Motelzimmern. Am Anfang fand ich die Sprache besonders und besonders schön, dann immer lebloser .... Besonders und wirklich total gefallen hat mir "kaltblau", Sprache und Stimmung und Landschaft, alles passt zusammen. Jetzt will ich nächsten Winter nach Island ;-)
Caracas, danke, dass Du einen Ring draus gemacht hast. Ich hätte es sonst vielleicht nie gelesen (wenn Du magst, such Dir doch als Dankeschön was von meinem Shelf aus und schick mir ne PM mit Deiner Adresse, dann kriegst Du einen RABCK).
Ich werde jetzt mal Saguna nach ihrer Adresse fragen und dann das Buch umgehend weiter schicken!

Journal Entry 9 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Friday, January 09, 2004
Das Buch ist gestern bei mir angekommen. Danke! Hat mich gleich so in seinen Bann gezogen, dass ich die ersten 30 Seiten sofort im Stehen in der Küche gelesen habe. Näheres demnächst

Journal Entry 10 by wingSagunawing from Nürnberg, Bayern Germany on Saturday, January 17, 2004
Hat mir das Buch nun gefallen oder nicht? Eigentlich beides...

Die Frauen, die ihre Geschichten erzählen, taten mir mit ihrer Traurigkeit manchmal fast leid. Personen, die auf der Suche sind nach ihrem Weg, nach ihrem Selbst, gefangen in unausgegorenen, verworrenen zwischenmenschlichen Beziehungen, in denen zu wenig ernsthaft miteinander geredet wird.
So viel "irgendwann, irgendwo, irgendeine Bar... ich denke nicht darüber nach...", vieles nur angedeutet und oberflächlich, zieht sich durch alle Geschichten.

Nach jeder Geschichte, die ich gelesen habe, saß ich dann da und hab über die einzelnen Akteure nachgedacht.

Ein Buch,das einen trotz aller Düsterkeit in seinen Bann zieht.

Am besten hat mir die erste Geschichte "Ruth" gefallen.

Buch geht heute weiter zu Cora-Huebsch nach München

Journal Entry 11 by Cora-Huebsch from München, Bayern Germany on Tuesday, January 20, 2004
Die "Gespenster" haben mich nun endlich erreicht. Vielen Dank an Saguna! Bin schon sehr gespannt...

Journal Entry 12 by Cora-Huebsch from München, Bayern Germany on Friday, January 30, 2004
Geschichten auf dem Weg zur Findung seiner selbst.
Melancholisch, depressiv, hin- und hergeworfen, sehr wahr, aber voller Aufbruch.
Innere Zerrissenheit. Hervorragend analysiert sie in einer klaren einfachen Sprache die verschiedensten Beziehungs-Stadien. Stimmungen werden evoziert, ohne sie explizit darzustellen.
Grandios. Habe mal in einer Rezension zu ihrem Debüt-Werk gelesen, dass Hermann "das Leben beschreibt, so wie es ist - nicht mehr!" Genau.
Die bewegendsten Kurzgeschichten seit langem. Hatte zu "Sommerhaus, später" nicht diesen Zugang gefunden. Schade, dass von ihr nicht mehr vorliegt.

Ach, sehe gerade, heute genau vor einem Jahr habe ich mich bei Bookcrossing angemeldet.
Ich bin sehr froh darüber. Wunderbare Bücher - wie dieses - haben mich begleitet.
Nun geht es weiter an einen Freund in Hamburg.
Auch Dir angenehme Lesestunden, mojitopt!

Journal Entry 13 by mojitopt on Wednesday, February 04, 2004
Das Buch kam gestern bei mir an. Danke an Cora-Huebsch und an Caracas für diesen Bookring! Freue mich jetzt schon auf nichts als Gespenster...

Kommentar folgt

Released on Monday, February 23, 2004 at ... by mail :) in Sent to a fellow BookCrosser, Bookring Controlled Releases.

...weiter an heixly, viel Spaß beim Lesen!

Journal Entry 15 by heixly from Moers, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 07, 2004
Angekommen! Und nachdem ich alle eure Journaleinträge vor mir gelesen habe, bin ich sehr gespannt!

Journal Entry 16 by heixly from Moers, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, July 10, 2004
Und immer ist da diese Kälte, diese Kluft zwischen den Menschen, diese Unmöglichkeit einander zu erreichen... traurig... realistisch?... nothing left to say... über alles wird geschwiegen... gibt es das überhaupt, was Glück genannt wird?... bei Judith Hermann scheint es mehr als unmöglich...
Ja, sie zogen mich in den Bann diese Erzählungen und ich halte sie für ein tolles Stück Literatur. "Ruth" mochte ich zuallererst.
Das Buch macht sich dann also auf den Weg zu Eisi.

Journal Entry 17 by heixly from Moers, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, July 26, 2004
Auf dem Weg zu Eisi, auf deren Rückkehr aus dem Urlaub es noch warten musste!

Journal Entry 18 by Eisi from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, July 30, 2004
Das Buch ist eingetroffen und ich versuche es baldigst zu lesen.

Irgendwie habe ich wohl auch etwas anderes erwartet. Wirklich gefallen hat es mir nicht, obwohl mich die Geschichten schon berührt haben. Aber irgendwie war alles recht düster, oder ich habe es zumindest so empfunden und keine der Geschichten hat für mich ein richtiges Ende. Es bleiben zuviele Fragen offen.

Auf jeden Fall ein Buch das zum Nachdenken anregt.

Journal Entry 19 by Eisi from Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, August 22, 2004
Die Gespenster machen sich morgen auf den Weg zu Schnegge01.

Journal Entry 20 by schnegge01 from Schriesheim, Baden-Württemberg Germany on Thursday, August 26, 2004
wurde mir gerade von der Postbotin überreicht...

so, jetzt bin ich durch. Es sind zum Teil richtig schöne Geschichten. Am schönsten ist dieses Buch an einem verregneten Nachmittag zu lesen.

Journal Entry 21 by gadjo on Sunday, October 10, 2004
Das Buch ist schon vor einer guten Woche bei mir angekommen. Ich habe aber total vergessen es gleich zu registrieren.

Werde es nun schnellstmöglich lesen, damit es seine Reise fortsetzen kann...

Journal Entry 22 by gadjo on Wednesday, January 12, 2005
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Gerade die Melancholie und düstere Stimmung, die all die Geschichten begleiten, haben es mir dabei angetan. Immer wieder wurde ich in den Bann der Erzählungen gezogen und habe noch lange über die einzelnen Charaktere nachgedacht.

Jetzt setzt das Buch (endlich!) seine Reise zu enitsirhc72 fort.

Journal Entry 23 by enitsirhc72 from Bickenbach, Hessen Germany on Sunday, January 23, 2005
Ich habe das Buch gestern abend auf der Geburtstags- und Einweihungsparty von Gadjo mitgenommen und auf dem Nachhauseweg in der S-Bahn gleich die erste Geschichte gelesen. Sie hat mir sehr gut gefallen, so traurig und fatal, auf den Abgrund zusteuernd und doch wunderschön. Danke Caracas, daß du uns das Buch zur Verfügung gestellt hast.
------------------------------------
03.02.05
Inzwischen habe ich das Buch etwa halb durch. Am besten hat mir bisher "Kaltblau" gefallen. Diese kühle Stimmung, wieder wissen wir von Anfang an, daß alles schief läuft und trotzdem hat mir die Geschichte unheimlich Lust auf Island gemacht. Irgendwann muß ich mal hin.
Am wenigsten gefallen hat mir bisher "Zuhälter". Ich konnte mit beiden Protagonisten wenig anfangen und dachte die ganze Zeit: "Warum geht sie einfach? Warum ist sie mit ihm befreundet?" Merkwürdig.
--------------------------------
07.02.05
Ich habe das Buch am Wochenende fertig gelesen. Die letzte Geschichte, die in Tromso spielt, hat mir noch mal ganz gut gefallen, aber insgesamt waren mir die Frauen zu ziellos, zu einsam, zu cool.

Merkur007 ist im Moment noch in Urlaub, sobald sie wieder da ist, werde ich das Buch weiterschicken.
---------------------------------
14.02.05
Merkur007 hat sich das Buch inzwischen selbst gekauft, ich werde daher Zoe1971 anschreiben.
---------------------------------
15.02.05
Da Zoe1971 lieber weiter nach hinten rutschen würde, habe ich Sultanina angeschrieben.
---------------------------------
22.02.05
Das Buch macht sich heute auf den Weg zu Sultanina.

Journal Entry 24 by Sultanina from Köln, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 31, 2005
...bei mir angekommen und ich habe bereits die ersten zwei Geschichten gelesen...

Da ich Judith Hermanns vorheriges Buch "Sommerhaus, später" von ihr selbst gelesen auf CD gehört habe (übrigens wirklich klasse!), erkenne ich auch hier ihre Art des Erzählens und höre ihre Stimme stets heraus.

Später mehr...!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.