Die Ehe des Herrn Bolwieser

by Oskar Maria Graf | Literature & Fiction |
ISBN: 3442068452 Global Overview for this book
Registered by RoseOfDarkness of Baruth/Mark, Brandenburg Germany on 3/13/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
1 journaler for this copy...
Journal Entry 1 by RoseOfDarkness from Baruth/Mark, Brandenburg Germany on Tuesday, March 13, 2012


In einer bayrischen Kleinstadt ist der Bahnhofsvorstand Xaver Bolwieser mächtig stolz auf seine berufliche Ehre und seine Prachtfrau. Das Sinnenvergnügen an der holden Weiblichkeit ist ein Motiv, das dieses Buch durchzieht. Doch die Institution Ehe und der Kleinstadttratsch ist die andere Seite derselben Medaille, die da kleinbürgerliche Selbstgefälligkeit heißt. So steht Xaverl wechselweise unter der Pantoffel der holden Gattin und dem Spott der Zechbrüder des "Hofbräu" nebenan. Was zunächst so glanzvoll begann, endet im Fiasko: Die Liebste geht fremd, erst mit dem Wirt Franz Merkl, dann mit dem Frisör, der ihr die Locken neumodisch auf Bubikopf stutzt - da man sich wenigstens darin gerne städtisch geben möchte. Xaver schwört einen Meineid vor Gericht- und verliert Frau wie Job! So sehr uns Graf die Tragik eines Kleinbürgers als Tragik vor Augen führt - immer müssen wir schmunzeln bei all seinen liebevoll augenzwinkernden Milieuschilderungen. Menschlich-Allzumenschliches wird uns aus eigener Anschauung nur allzu verständlich geschildert. Graf zeichnet uns ein Bild von dem protofaschistischen Untertan in Gestalt des Bahnhofsvorstehers Bolwieser, dessen Devise da lautet: RADFAHRER - Nach oben beugen, nach unten treten.

Journal Entry 2 by RoseOfDarkness at Bebelplatz in Mitte, Berlin Germany on Thursday, May 1, 2014

Released 9 yrs ago (5/10/2014 UTC) at Bebelplatz in Mitte, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:

Gute Reise. Happy travelling. Bon voyage.



"Wer lesen will, der liest, und jedes Buch wird gefunden von dem, der es sucht."
Eduard Engel

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.