Die Stadt der träumenden Bücher. Ein Roman aus Zamonien von Hildegunst von Mythenmetz: Aus dem Zamonischen übertragen und illustriert von Walter Moers

by Walter Moers | Science Fiction & Fantasy |
ISBN: 3492246885 Global Overview for this book
Registered by drachenfisch of Moabit, Berlin Germany on 3/11/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by drachenfisch from Moabit, Berlin Germany on Sunday, March 11, 2012
Hildegunst ist als junge Großechse auf der uneinnehmbaren Lindwurmfeste aufgewachsen, einem Ort, an dem jeder davon träumt, einmal ein ganz großer Schriftsteller zu werden und zu diesem Zweck von den Eltern mit einem ”Dichtpaten” ausgestattet wird. Hildegunsts Abenteuer nimmt seinen Anfang, als sein Dichtpate Danzelot von Silbendrechsler das Zeitliche segnet und ihm ein Manuskript hinterlässt, das es in sich hat: Nur zehn Seiten umfasst es, aber es ruft beim Leser eine Vielzahl stärkster Empfindungen hervor wie kein anderer Text der zamonischen Literaturgeschichte.

Leider kennt Hildegunst den Namen des Autors nicht, denn Danzelot hatte die Erzählung von einem angehenden Schriftsteller erhalten und diesem empfohlen, sein Glück in der Bücherstadt Buchhaim zu versuchen. Und so macht sich Hildegunst auf den Weg in die Stadt der Träumenden Bücher, wo an jeder Straßenecke finstere Antiquariate auf Kunden lauern, magisch begabte Buchimisten ihr Unwesen treiben und auch sonst zahllose Gefahren die dem ahnungslosen Bücherliebhaber drohen ...

Um es gleich zu sagen: Moers’ Übersetzung aus dem Zamonischen ist vorzüglich gelungen. Mit großer Sprachgewalt beschwört er die exotische Bücherstadt mit all ihren merkwürdigen Lebensformen herauf. Ob gepanzerte Bücherjäger, Nebelheimer Trompaunenkonzerte oder Katakomben voller Erstausgaben und ”Gefährlicher Bücher” -- das vorliegende Werk ist eine Großtat der Völkerverständigung. Nicht nur die gekonnt ins Deutsche gerettete Makrostruktur des Buches und die zahllosen Illustrationen legen Zeugnis ab von Moers’ Kunst, auch im Detail hat er Herausragendes geleistet. Überaus staunenswert sind vor allem die herrlichen Alliterationen in Sätzen wie ”Eine Weile lauschte ich den beängstigenden Lauten der Labyrinthe ...” -- man kommt aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Die Stadt der Träumenden Bücher ist ein Roman, der auch in Buchhaim für größtes Aufsehen sorgen würde, und das will etwas heißen! --Hannes Riffel



Vor längerer Zeit gelesen. Damals hat es mir gefallen, aber ich erinnere mich an einige ermüdende Sequenzen.

Journal Entry 2 by drachenfisch at Tiergarten, Berlin Germany on Sunday, March 11, 2012

Released 7 yrs ago (3/12/2012 UTC) at Tiergarten, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist im Rahmen des Wunschlistentags zu tigerle. Viel Freude an dem Buch!


Journal Entry 3 by wingtigerlewing at Rheinstetten, Baden-Württemberg Germany on Thursday, March 15, 2012
Vielen herzlichen Dank für dieses Wunschlistenbuch. Ganz schön dick, da hat man ganz viel von :) und einen Folgeleser hab ich auch schon, da war das Buch noch gar nicht mal hier!

Und vielen herzlichen Dank für die Berlin-Labels!

edit 15.06.2015:
Mit wenigen Worten beschrieben: Einfach nur SCHÖN!!!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.