Plastikfreie Zone: Wie meine Familie es schafft, fast ohne Kunststoff zu leben

by Sandra Krautwaschl | Health, Mind & Body |
ISBN: 3453602293 Global Overview for this book
Registered by morganaa of Aschaffenburg, Bayern Germany on 2/20/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
10 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by morganaa from Aschaffenburg, Bayern Germany on Friday, June 07, 2013
Hat mich sehr beeindruckt! Eigentlich hatte ich es in der Stadtbibliothek ausgeliehen. Da ich es so interessant fand, hab ich noch ein paar gekauft und verschenkt. Dieses hier ist für Bookcrossing reserviert. ;-)

Journal Entry 2 by morganaa at Aschaffenburg, Bayern Germany on Monday, January 13, 2014

Released 6 yrs ago (1/13/2014 UTC) at Aschaffenburg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich nun per Post auf den Weg zu Charly83! Viel Spaß damit!

Journal Entry 3 by wingCharly83wing at Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Thursday, January 23, 2014
Nun habe ich das Buch endlich von der Post abholen können. Vielen Dank morganaa für den Büchertausch!

Journal Entry 4 by wingCharly83wing at Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Thursday, February 06, 2014
Dieses Buch ist wie eine Inpiration auf einem bereits eingeschlagenen Weg für mich. Es hat mich in meinen Gedanken und Befürchtungen bestätigt und weitere Handlungsoptionen aufgezeigt. Vieles werde ich als Stadtmensch nicht so umsetzen können wie Frau Krautwaschl, denn mir fehlen hier die Ressourcen, aber einige Punkte haben mich auf Ideen gebracht.Die Informationen und Links am Ende des Buches sind sehr hilfreich, um meinen Haushalt plastikfreier zu gestalten. Danke!

Journal Entry 5 by wingCharly83wing at Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Saturday, April 11, 2015
Das Buch startet nun als BookRing. Folgende Teilnehmer haben sich angemeldet:

1. toshokanin
2. PrincessRainbow
3. Tiikeri
4. Urfin
5. WhiteNights
6. Babymonster
.
.
x. zurück zu mir

Journal Entry 6 by wingCharly83wing at Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Tuesday, April 14, 2015

Released 5 yrs ago (4/14/2015 UTC) at Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch macht sich als BookRing auf die Reise zu seiner ersten Station. Viel Freude beim Lesen!

Journal Entry 7 by toshokanin at Dresden, Sachsen Germany on Saturday, April 18, 2015
Das Buch ist eingetroffen - vielen Dank!

Kommentar (10.5.): Ich habe auch einige Anregungen aus dem Buch mitnehmen können, aber es hat sich für mich auch wieder gezeigt, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss, diese Welt ein bisschen besser zu machen (sofern man dies will). Die (weitestgehende) Kunststoffvermeidung ist wohl nicht der meine. Aus ethischen Gründen möchte ich z.B. keine Lederprodukte kaufen und versuche auch so weit wie möglich Kleidung aus Wolle und Seide zu vermeiden (Wäsche aus Merinowolle? - dahinter steckt Tierquälerei, das geht gar nicht). Andere Ideen aus dem Buch werde ich aber bestimmt mal umsetzen. Vielen Dank, dass ich mitlesen dufte!

Journal Entry 8 by toshokanin at Dresden, Sachsen Germany on Friday, May 15, 2015

Released 5 yrs ago (5/15/2015 UTC) at Dresden, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

auf dem Weg zu PrincessRainbow

Journal Entry 9 by PrincessRainbow at Zirl, Tirol Austria on Thursday, May 28, 2015
28. Mai 2015: Das Buch ist heute gut bei mir angekommen. Danke.

3. Juli 2015: Ich hatte im Urlaub endlich die Zeit, dieses Buch zu lesen. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Autorin Österreicherin ist (so wie ich). Ihr Schreibstil war mir sehr sympathisch und auch die Umsetzung ihres plastikfreien Experiments fand ich sehr interessant. Ich habe Neues dazu gelernt und möchte in Zukunft versuchen, es in unserem Zuhause umzusetzen - mit Freude und Begeisterung. Ihre Tipps am Ende finde ich sehr hilfreich. Da ich das Buch während unseres Urlaubs in Kalifornien gelesen habe, habe ich zum 1. Mal bewusst registriert von wieviel Plastik ich umgeben bin und wie gedankenlos Menschen Plastikverpackungen verwenden und wegwerfen (z.Bsp. gibt es Wasser ausschließlich in Plastkflaschen zu kaufen). Besonders in Amerika ist die Mülltrennung nicht so fortgeschritten wie bei uns und ich habe das Gefühl, dass die Menschen nur in den Nationalparks auf die Umwelt schauen.
Das Buch hat mich sehr berührt und mir gezeigt, wie ich es besser machen kann. Danke, dass ich es lesen durfte.

Journal Entry 10 by PrincessRainbow at Zirl, Tirol Austria on Tuesday, July 14, 2015

Released 4 yrs ago (7/14/2015 UTC) at Zirl, Tirol Austria

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch ist endlich per Hermes auf dem Weg zu Tiikeri (D).

Journal Entry 11 by Tiikeri at Friedrichstadt, Schleswig-Holstein Germany on Friday, July 17, 2015
Das Buch ist heute angekommen, vielen Dank! Ich werde wohl leider etwas Zeit brauchen, habe einen kleinen "Lesestau".

13.01.16:
Ich bin endlich durch! Dickes Sorry für den langen Aufenthalt bei mir! Keine Ahnung, warum ich so lange gebraucht habe, am Buch liegt's sicher nicht - das ist kurzweilig geschrieben, sehr ehrlich, sympathisch und unverkrampft. Da ich mich mit dem Thema plastikfrei schon länger beschäftige, waren jetzt keine Riesenneuheiten für mich dabei, aber den ein oder anderen Tipp habe ich durchaus mitgenommen. Für Einsteiger ist das Buch absolut zu empfehlen, nicht zuletzt wegen der langen Liste mit Einkaufstipps am Ende.

15.01.
Das Buch ist jetzt unterwegs zu Urfin.

Journal Entry 12 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Monday, January 25, 2016
Angekommen. Danke. Bin gespannt, welche Tips ich bekomme.

Journal Entry 13 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Thursday, May 12, 2016
Hab's gestern angefangen.
Es kann nur besser sein als mein letztes Buch: One Year without Made in China

Bis 21.Mai gebraucht,
und es war deutlich besser :o) Ich nehme ein paar kleine Tips mit, vor allem aber ein wieder-gewecktes Plastik-Bewußtsein. Außerdem würde ich mir den Film bei Gelegenheit mal ansehen (ich meide sonst, ähnlich der Autorin, erwartungsgemäß Schockierendes).

Die Familie ist nun allerdings keine richtige deutsche Durchschnittsfamilie (in Österreich war ich noch nicht oft, vermute es aber auch für dort;)
"Wir haben wie jedes Jahr für das Weihnachtsfest einige Lieder einstudiert, diesmal sogar erstmals als Quintett: Samuel auf der Trompete, Marlene auf der Posaune, Leo am Schlagzeug, Peter auf der Gitarre und ich auf der Klarinette. Nachdem wir unsere Lieblingsweihnachtslieder gesungen und gespielt haben, beginnt die Bescherung." (S.143)

Das Experiment hat sie schön beschrieben, aber entscheidend ist wohl vor allem ihr Fazit.

"Wäre da nicht das dumpfe Gefühl, dass gerade diejenigen, die wirklich grundlegend etwas an den bestehenden Zuständen ändern könnten - man kann sich aussuchen, ob man dabei den Vertretern aus der Politik oder denen aus der Wirtschaft die grösseren Einflussmöglichkeiten zuschreibt -, nach wie vor mehrheitlich ganz andere Ziele verfolgen. Ziele, die unvereinbar sind mit der Reduktion von Konsum und Müll. Ziele, die sogar genau das Gegenteil erfordern, nämlich die stetige Steigerung dieser beiden Faktoren. Immer mehr Kaufen und Wegwerfen, das sind schließlich die Motoren unseres Wirtschaftssystems.
Und die meisten glauben an dieses System sowie an immerwährendes Wirtschaftswachstum und die alles regulierende Kraft des freien Marktes. Für mich ein Grund zu ernster Sorge, denn ich stelle seit unserem Experiment genau dieses System noch viel mehr als früher infrage und von Tag zu Tag erscheint es mir dringlicher geboten, diesem System mit großer Entschiedenheit entgegenzutreten. Um das zu tun, dürfte es allerdings nicht reichen, bloß Kunststoff zu verweigern. Dazu bedürfte es eines ganz neuen, noch viel schwierigeren Experiments." (S.245)

Gemeinwohlökonomie!!!

"Letzlich sollten sich alle Bemühungen darauf richten, die Verantwortlichen aus Politik und Wirtschaft so weit zu bringen, den Einsatz von schädlichen Substanzen und die Verschwendung von Ressourcen zu minimieren, damit schadstoffarmes und auch für die breite Masse umweltverträgliches Einkaufen zur Selbstverständlichkeit werden kann. Allerdings dürfte dafür weitaus mehr notwendig sein als nur die Suche nach individuellen Lösungen. Dazu braucht es gesellschaftliches und politisches Engagement, eine neue Definition von Wohlstand, Solidarität und Lebensqualität und nicht zuletzt viele mutige Menschen." (S.258)

Und das hat sie auch gemacht, denn in den letzten Kapiteln beschreibt sie, wie sie sich politisch engagiert, also erst einmal in ihrem Regionalparlament, aber das ist ja vielleicht nur der Anfang?
Nachtrag: jetzt im Steiermärkischen Landtag

? Milchautomat
? Zahnputzen mit Xylit

Journal Entry 14 by wingUrfinwing at Friedrichshain, Berlin Germany on Monday, May 30, 2016

Released 4 yrs ago (5/30/2016 UTC) at Friedrichshain, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Konkret will ich mir den Film ansehen, und vielleicht auch noch dieses Buch besorgen: http://www.besser-leben-ohne-plastik.de
Das hier reist erst einmal weiter zu WhiteNights.


Nachtrag: Inzwischen habe ich Besser leben ohne Plastik gekauft, gelesen, und verringt.

Journal Entry 15 by wingWhiteNightswing at Spandau, Berlin Germany on Thursday, June 02, 2016
Vielen Dank Urfin, es ist bereits gut angekommen.

*************
11.6.
Sehr gutes Buch zu einem sehr wichtigem Thema.
Befasse mich selbst seit einiger Zeit mit Plastik-/Müllvermeidung, bin aber leider immer noch so ziemlich am Anfang und komme nur mit kleinen Schritten voran (immerhin).
Durch das Buch wurde ich nun noch einmal bestärkt, diesen Weg verstärkt weiterzugehen.
Daher danke für diesen Ring und dass ich mitlesen durfte.

Released 4 yrs ago (6/12/2016 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Macht sich heute auf den Weg zu Babymonster.
Viel Freude beim Lesen (und Umsetzen) !

Journal Entry 17 by wingBabymonsterwing at Kiel, Schleswig-Holstein Germany on Friday, June 17, 2016
Das Buch ist sicher und wohlbehalten in meinem Briefkasten angekommen. Ich freue mich schon aufs Lesen und bin gespannt, ob und was es bewirken wird.

Released 3 yrs ago (9/20/2016 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Vielen Dank, dass ich bei diesem Ring mitlesen durfte. Ich fand den Bericht über das Experiment sehr interessant zu lesen. Ich hatte eine radikalere Einstellung der Autorin zu dem Thema erwartet und war insofern gespannt, wie sie es schaffen könnte mit einer Familie heute völlig plastikfrei zu leben. Dass es dann um einen guten Kompromiss geht und um Müll- und Konsumvermeidung an sich, machte das Buch entspannter.

Nun macht es sich auf den Weg an den Anfang des Rings, aber es freut mich zu wissen, dass seine Reise bald weitergeht.

Journal Entry 19 by wingCharly83wing at Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern Germany on Friday, September 23, 2016
Das Buch ist nun nach seiner langen Reise wieder bei mir angekommen. Danke an Babymonster fürs Zusenden.

Journal Entry 20 by wingAyandrawing at Drensteinfurt, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 11, 2016
Vielen Dank für das Wunschbuch

So einiges ist ja umzusetzen, aber manches schwierig. Danke dasich es lesen durfte.

Journal Entry 21 by wingAyandrawing at Drensteinfurt, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, June 28, 2020

Released 1 wk ago (6/29/2020 UTC) at Drensteinfurt, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Weiter reist das Buch, danke dafür.

Journal Entry 22 by wingSupergirl1965wing at Balingen, Baden-Württemberg Germany on Monday, July 06, 2020
als Wunschbuch von Ayandra erhalten. Vielen Dank

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.