Bitterfotze

by Maria Sveland | Literature & Fiction |
ISBN: 3462040839 Global Overview for this book
Registered by wingolagoriewing of Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on 2/15/2012
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in the wild! This Book is Currently in the Wild!
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingolagoriewing from Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, February 15, 2012

Bestseller "Bitterfotze": Die Wut der frustrierten Mütter. Die schwedische Autorin Maria Sveland hat mit "Bitterfotze" einen kontroversen und unterhaltsamen Bestseller-Roman über Emanzipation geschrieben.

Sara, die Heldin in Maria Svelands Roman "Bitterfotze", ist eine erfolgreiche Journalistin, Mutter eines zweijährigen Sohnes - und sie ist enttäuscht. Vom Kinderkriegen, das die Frauen zu Hause anbindet, während die Männer ihr Leben weiterführen. Von ihrem Ehemann, der eigentlch zu den Guten gehört und sie trotzdem gleich nach der Geburt ein paar Wochen allein lässt. Und vom Zustand der schwedischen Gesellschaft, die zwar Gleichberechtigung predigt, aber immer noch von den Bedürfnissen der Männer dominiert wird.

Das hört sich Alles ziemlich bitter an - ist es teilweise auch, außerdem aber sehr unterhaltend, betroffen machend und zum Nachdenken anregend. Und zum über sich selbst lachen.

Also, gib dem Buch eine Chance!

Ach ja: http://www.brigitte.de/gesellschaft/politik-gesellschaft/bitterfotze-maria-sveland-1008760/


Viel Spaß mit dem Buch! Über einen Eintrag, wo und wie Sie das Buch gefunden haben, würde ich mich sehr freuen.

Und dann ... bitte wieder freilassen!

Journal Entry 2 by wingolagoriewing at Cubo Negro in Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, February 24, 2012

Released 7 yrs ago (2/25/2012 UTC) at Cubo Negro in Mainz, Rheinland-Pfalz Germany

WILD RELEASE NOTES:


Liebe Finderin, lieber Finder,

Gratulation, dass Du dieses Buch gefunden hast! Ich hoffe, es gefällt Dir. Du hast nicht nur ein Buch, sondern eine ganze Gemeinschaft von Leserinnen und Lesern gefunden, die Bücher lieben. Schau Dir die Seite mal an! Vielleicht willst Du Bookcrossing ja beitreten? Das ist anonym, kostenlos und macht Spaß!

Hello! Bookcrossing is a online community of book lovers dedicated to sharing books with each other and the world at large. We are curious to see how far and wide it will travel and how its readers like it. Feel free to read and keep this book, pass it on to a friend or leave it somewhere else for the next reader. If you journal this book as a member, then you will hear from the book as it travels around. Happy reading!

Journal Entry 3 by 140704 at Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Saturday, February 25, 2012
Ich hab mal eine Rezension über das Buch gelesen, von der ich nicht mehr weiß, ob sie eigentlich positiv oder negativ war, aber ich hab mir gemerkt, dass das Buch nicht das ist, was man beim Titel denkt. Also: ich geb dem Buch eine Chance.

Journal Entry 4 by 140704 at Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, May 16, 2013
Ich hab dem Buch eine Chance gegeben, aber es hat sie für meinen Geschmack leider nicht besonders gut genutzt ;-)
Am Anfang hat es mich genervt, dass das "böse" Titelwort ständig wiederholt wird. Das hat auf mich gewirkt wie ein Kleinkind, das ständig irgendein verpöntes Wort wiederholt, um zu testen, wie weit es bei den Eltern (oder sonstwem) gehen kann. Ich vermute, das schwedische Originalwort "Bitterfittan" ist wie das deutsche "Bitterfotze" ein Kunstwort, das aus zwei bekannten Worten zusammengesetzt ist - wegen des Binnenreims hat das Wort aber "irgendwas", finde ich. Motzefotze? Wär allerdings wohl auch nicht besser gewesen, auch wegen der lautlichen Assoziation an andere unappetitliche Sachen ;-)
Nachdem das böse Wort nicht mehr so häufig wiederholt wird, wird das Buch etwas besser - aber inwiefern es feministisch sein soll und inwiefern es mehr für die Gleichberechtigung tun kann als alle Reden der Welt, hat sich mir bis zum Ende nicht erschlossen. Ich kann verstehen, was Sara so alles stört. Aber insgesamt hat das alles vielleicht mehr mit Erwachsenwerden zu tun oder mit der Bewältigung einer postnatalen Depression. Oder der Bewältigung des Erlebens einer problematischen Elternbeziehung. Und der Bezug auf Erica Jongs "Angst vorm Fliegen" ist wohl auch eher subjektiv als inhaltlich begründet.
Insgesamt hat es mich etwas an Svende Merian, "Der Tod des Märchenprinzen" erinnert. Da jammert das Mädel auch rum, dass die Welt und die Männer schlecht sind, und das wurde dann als Feminismus verkauft ;-)
Sorry, aber ich fand das Buch echt nicht so toll - aber zur Unterhaltung lesen kann man es mal!

Journal Entry 5 by 140704 at Innenstadt in Mainz, Rheinland-Pfalz Germany on Thursday, May 16, 2013

Released 6 yrs ago (5/16/2013 UTC) at Innenstadt in Mainz, Rheinland-Pfalz Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch wird freigelassen als Beitrag zu CrimsonAngels SNAP!-Release-Spiel.
Ich weiß noch nicht genau, wo es landen wird - genauere Angaben werden nachgeholt!



Update: ich hab das Buch an den Kassenautomaten des Parkhauses Schillerplatz (= Proviantmagazin) auf dem Romano-Guardini-Platz gestellt.

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.