corner corner Die ländliche Kolumne

Medium

Die ländliche Kolumne
by Antje Potthoff | Journals
Registered by wingTrinibellwing of Calw, Baden-Württemberg Germany on 1/21/2012
Average 5 star rating by BookCrossing Members 

status (set by melone): to be read


10 journalers for this copy...

Journal Entry 1 by wingTrinibellwing from Calw, Baden-Württemberg Germany on Saturday, January 21, 2012

This book has not been rated.

Von der Expedition Bücherland. Das Buch ist überraschenderweise erst 4x bei Bookcrossing registriert...

Klappentext:
"Du arme kleine Sau", neckt der Gatte, wenn Antje Potthoff mal wieder verzweifelt, weil die Dorfbewohner ihre Sehnsucht, in diesem Scheinidyll erwünscht zu sein, ignorieren. Sie beäugen die merkwürdige Landkommune – Mann, Frau, zahlreiche Kinder und Tiere – nur aus sicherer Distanz. Was soll man auch von einer Familie halten, bei der die Frau das Geld verdient und in der Welt umherreist, während der Hausherr sich um Hof und Kinder kümmert? Wenn der Ehemann ein Glatzkopf ist, der sich große Ringe an beide Ohren hängt und ein Che-Guevara-Tattoo auf seiner Schulter spazierenträgt? Das sind nicht gerade die besten Vorraussetzungen für ein harmonisches Zusammenleben ...
Antje Potthoff berichtet vom mühsamen Miteinander mit den wortkargen Dörflern, doch auch die naiv-nostalgischen Besucher aus der Stadt bekommen ihr Fett ab, ebensom ihr neurotischer Hund Schröder, der dänische Schrankwand zernagt und die dänischen Nachbarn selbst, vor deren heißerer Sprache und ungenießbaren Lebensmitteln auch der Norden Deutschlands nicht verschont bleibt.

 


Journal Entry 2 by wingTrinibellwing at Calw, Baden-Württemberg Germany on Saturday, August 18, 2012

7 out of 10

Die Glossen, äh, Kolumnen von Antje Potthoff sind gut formuliert, flüssig zu lesen und insgesamt ganz amüsant. Am besten haben mir die gefallen, in denen ein gewisser Schröder vorkommt.
;-}


Gelesen im Rahmen der Bergabbauchallenge 2012, Monatsthema August: Kleinvieh macht auch Mist. (171 Seiten) 


Journal Entry 3 by wingTrinibellwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany on Monday, August 20, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (8/21/2012 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch darf ein Weilchen als Buch-Ring durch's Land reisen und zwar zu

1. allemagne
2. snooze4sleep
3. Richter-Di
4. landmaid 


Journal Entry 4 by allemagne at Augsburg, Bayern Germany on Saturday, August 25, 2012

5 out of 10

angekommen. Danke für´s senden und für die nette mail :)
Bin schon sehr gespannt...mehr dann später.

Manchmal erscheinen mir Ihre Anekdoten etwas erzwungen und nach dem fünften Aufruf "endlich geliebt zu werden" wird die Kost etwas ermüdend.
Mein Mitleid gehört Schröder, über die Zeilen die Ihm zuteil werden konnte es mir doch das ein oder andere Lächeln abgewinnen. Aber auch da bleibt mir in Ihren Worten ab und an die Sympathie auf der Strecke.

Danke das ich mitlesen durfte. 


Journal Entry 5 by allemagne at Augsburg, Bayern Germany on Monday, September 10, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (9/10/2012 UTC) at Augsburg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch wandert zur nächsten "ländlich gestimmten" Leserin.
Die Adresse liegt vor, ich hoffe die Post hier auf dem Lande hütet es gut auf dem Weg zu Ihr. 


Journal Entry 6 by snooze4sleep at Püttlingen, Saarland Germany on Friday, September 14, 2012

This book has not been rated.

Heute bei mir angekommen. Dieses Büchlein ist so dünn, dass ich es wohl im Ringgewimmel vorziehen werde... Vielen lieben Dank fürs Zuschicken und die schöne Karte!
 


Journal Entry 7 by snooze4sleep at Püttlingen, Saarland Germany on Tuesday, October 02, 2012

5 out of 10

Hm, ich weiß nicht so recht... das Ganze ist zu verbissen geschrieben, als dass ich es wirklich lustig finden könnte...schade. Aber ein paarmal geschmunzelt habe ich schon. Auch habe ich mich in einigen Situationen wiedergefunden... Dafür gefällt mir das Cover sehr, sehr gut und ein Lieblingswort (mein heutiges Wort des Tages) hab ich auch gefunden: "Möchtegernalleswissergymnasiastenklugscheißer" (S. 104). Jedenfalls danke für den Ring und dass ich mitlesen durfte. Die nächste Adresse ist angefragt. 


Journal Entry 8 by snooze4sleep at Püttlingen, Saarland Germany on Friday, October 05, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (10/5/2012 UTC) at Püttlingen, Saarland Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist heute weiter im Ring zu Richter-Di. Viel Spaß damit! :-) 


Journal Entry 9 by wingRichter-Diwing at Löhne, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, October 11, 2012

4 out of 10

Angekommen- Danke
18.10.12 gelesen.
Nee - bis auf die schröder Kolummnen nur schwer vermittelbar.
Bei mir kommt das Gefühl auf das ich die Schreiberin nicht mag. Sie ist Verbiestert, Altklug, abgehoben und denunzierend. Die Betrachtungen über die Nachbarn sind nicht relevant, gut beobachtet oder mit gütigen Humor geschrieben. 


Journal Entry 10 by wingRichter-Diwing at Kaffeeklatsch in Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 10, 2012

This book has not been rated.

Released 5 yrs ago (11/11/2012 UTC) at Kaffeeklatsch in Bielefeld, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

wird beim Meetup direkt weitergegeben 


Journal Entry 11 by Landmaid at Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, November 11, 2012

2 out of 10

Persönlich überreicht bekommen.
Meine Güte, die Kuh hat aber einen Schweinsgalopp drauf ;-)
29.11.12: Ich gestehe, ich konnte es nicht ganz bis zum Schluss durchlesen. Weil ich es überwiegend erzwungen und schlecht fand. Ich hatte mir mehr erwartet, zumal die Autorin im Weserbergland geboren wurde ;-)
Hier jetzt die einzige Szene, die ich wirklich lustig fand:
"Einmal riefen auch wir ihn zu Hilfe. Die Kaninchen in unserem Stall wurden Tag für Tag mehr. Wir hatten die Unersättlichen trennen wollen, Frauen links, Männer rechts, dazwischen ein armdicker Wall aus Beton. "Wie willst du Frauen und Männer erkennen?" fragte Andreas. "Kann das so schwierig sein?" fragte ich. Ich griff ein Kaninchen, ich spreizte ihm die Beine, zwischen den Beinen war nichts. Zwischen den Beinen des zweiten Kaninchens war nichts. Zwischen den Beinen des dritten war nichts. Ich spreizte zwanzig Kaninchenhinterbeinpaare. Zwischen allen war nichts. Da schlug die Stunde des Ferkelkastrators und Kaninchenkenners Hans H.
"Bitte", flehte ich. "Können Sie Männer und Frauen voneinander unterscheiden?" Er sah mich an, er schwieg. "Kaninchen", flüsterte ich. "Wir haben... Kaninchen. Viele."
Er stapfte in unseren Stall. Ein Griff, ein Blick. Ratzfatz waren Männer und Frauen getrennt. Der Grandseigneur der Verhütung. Brummte: "Von nix `ne Ahnung, aba alles müßter ham."  


Journal Entry 12 by Landmaid at Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, November 30, 2012

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (11/30/2012 UTC) at Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist wieder zurück zu Trinibell. 


Journal Entry 13 by wingTrinibellwing at Calw, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, December 05, 2012

This book has not been rated.

Huch, schon wieder zuhause.
;-) 


Journal Entry 14 by wingTrinibellwing at Gelbe Seiten Café-Bar-Lounge, Rondellplatz (OBCZ) in Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Saturday, February 02, 2013

This book has not been rated.

Released 4 yrs ago (2/2/2013 UTC) at Gelbe Seiten Café-Bar-Lounge, Rondellplatz (OBCZ) in Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany

WILD RELEASE NOTES:


##############################################################################

Liebe Finderin, lieber Finder dieses Buches,
Du hast also ein Buch gefunden, das bei Bookcrossing registriert ist! Bookcrossing ist eine Plattform, die die "Wanderwege" von Büchern beobachtet -- anonym, kostenlos, spamfrei und ohne weitere Verpflichtungen.
Wenn Du hier eine kleine Nachricht schreibst, weiß ich, dass es gefunden worden ist. Vielleicht hast Du auch Lust, mich wissen zu lassen, wie Dir das Buch gefallen hat und was Du als nächstes damit machen möchtest? Das Buch kannst du (das ist ja auch der Zweck) lesen und dann wieder frei lassen, damit es seine Reise um die Welt fortsetzen kann. Oder auch an Freunde weitergeben.


Vielen Dank und viel Spaß mit dem Buch! 


Journal Entry 15 by wingYogiSchokowing at Karlsruhe, Baden-Württemberg Germany on Sunday, February 03, 2013

This book has not been rated.

Beim Meetup im Café Gelbe Seiten mitgenommen. 


Journal Entry 16 by wingYogiSchokowing at Gießen, Hessen Germany on Saturday, August 08, 2015

This book has not been rated.

Released 2 yrs ago (8/8/2015 UTC) at Gießen, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Kam heute ungelesen mit zum Meetup nach Gießen. Wenn ich nun die Journaleinträge sehe, bin ich ja fast neugierig, wie ich es gefunden hätte. Aber na ja, mein MTBR erschlägt mich einfach. 


Journal Entry 17 by wingRochester74wing at Gießen, Hessen Germany on Sunday, August 09, 2015

This book has not been rated.

Und ich habe das Buch gestern im Bitchen in Gießen mitgenommen. Es schien ein passendes Arbeitswegbuslesebuch zu sein. Danke fürs Mitbringen :-) 


Journal Entry 18 by wingRochester74wing at Gießen, Hessen Germany on Wednesday, September 02, 2015

7 out of 10

Ich habe mich durchaus amüsiert auch wenn es machmal schon ziemlich böse war. Ich frage mich, ob Frau Potthoff immernoch in selben schleswigholsteinischen Dorf lebt, oder ob sie nach der Veröffentlichung dieses Buches in einem neuen Dorf neu anfangen mußte? 


Journal Entry 19 by wingRochester74wing at Gießen, Hessen Germany on Saturday, December 05, 2015

This book has not been rated.

Heute kommt das Buch mit zum Herborner Treffen, das diesmal im Wetzlarer Bootshaus stattfindet ;-)  


Journal Entry 20 by danielt7 at Wetzlar, Hessen Germany on Saturday, December 05, 2015

This book has not been rated.

Beim Treffen erhalten, dankeschön! Ist ja schon weit gereist, das Büchlein. 


Journal Entry 21 by danielt7 at Wetzlar, Hessen Germany on Sunday, December 13, 2015

5 out of 10


Ja, die Autorin macht schon einen recht überheblichen Eindruck, teils fragte ich mich, was will sie denn eigentlich, und die Geschichte mit den Amputationen z.B. war sogar etwas verstörend.
Andererseits fand ich die Formulierungen gut, insbesondere die Bezeichnung "dänisch essen" für das, was der Hund mit dem Schrank aus dem Dänischen Bettenlager macht.
Fazit: Handwerklich überzeugend, inhaltlich nicht so. 


Journal Entry 22 by Liandraa at Nistertal, Rheinland-Pfalz Germany on Sunday, February 07, 2016

This book has not been rated.

Ui, dieses Buch ist ja schon weit gereist!
Ich habe es gestern beim Treffen in Herborn mitgenommen. Dabei hat mich weniger der Inhalt angesprochen (komme ja selbst vom Land), als vielmehr diese verrückte Kuh auf dem Cover ;).
Danke an danielt7 fürs Mitbringen! 


Journal Entry 23 by Liandraa at Nistertal, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, August 16, 2017

7 out of 10

Ich habe das Buch im Rahmen der Bergabbau-Challenge für den Monat August gelesen: "Lies das Buch von deinem Mount TBR, das schon die meisten Journal-Einträge hat".
Ist doch lustig, dass es jetzt schon zum 2. Mal für die Challenge gelesen wurde ;).
Mir hat es, im Gegensatz zu vielen anderen, ganz gut gefallen. Es war kurzweilig zu lesen, an einigen Stellen musste ich schmunzeln und so weit entfernt hat sich die Autorin von der Realität auch nicht. Da habe ich schon wesentlich langweiligere und humorlosere Kolumnen in Zeitschriften gesehen! Wo ich den meisten hier allerdings recht geben muss: sie kommt wirklich ziemlich unsymphatisch rüber zum Teil. Aber ich denke, der überspitzte Ton ist hierbei Absicht. Die Teile über Schröder fand ich auch klasse! In vielem erkenne ich das Landleben wieder. Ich habe (zum Glück) nie in so kleinen Dörfchen gelebt, wie die Autorin. Aber gerade in der vorletzten Kolumne "Nachbarnglotzen" erkennt man das Landleben wieder. Sobald irgendwo ein Martinshorn in der Nähe erschallt, rennt alles auf die Straße/an die Fenster, um zu schauen, wo was anhält. Oder der Nachbar hat Besuch von jemanden der einen Jaguar fährt. Diese Nachricht verbreitet sich übers Telefon/Gartenzaun blitzschnell in der Nachbarschaft und 5 Minuten später stehen 20 Leute erführtig staunend vor dem Fahrzeug, als hätten sie noch nie ein Auto gesehen. (Beide Fälle schon miterlebt, als ich noch bei meinen Eltern in einem anderen Dorf lebte). Oder, selbst erlebt: mein geschiedener Mann ist bei der Post. Nach Feierabend durfte er den Postbus mit nach Hause nehmen, der dann Nachmittags bzws. Abends in unserer Einfahrt stand. Als wir uns dann später trennten, ging es durch die ganze etwas weiter entfernte Nachbarschaft: "Ist ja klar, dass die Ehe kaputt ist. Die hatte ja auch ein Verhältnis mit dem Postboten...!" Ja, ist klar :D...

Edit 02.09.17: Kommt heute mit zum Treffen in Rennerod. 


Journal Entry 24 by melone at Wiehl, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 10, 2017

This book has not been rated.

Vom Treffen in Rennerod letzten Monat schon mitgenommen, warum ich es beim Eintragen übersehen habe, ist mir ein Rätsel. 


Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.