Die Reise zur Wunderinsel : eine fast wahre Geschichte.

by Klaus Kordon | Children's Books |
ISBN: 3407780303 Global Overview for this book
Registered by wingLilliannewing of Wilmersdorf, Berlin Germany on 12/23/2011
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
2 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingLilliannewing from Wilmersdorf, Berlin Germany on Friday, December 23, 2011

Mehrere Bücherkisten sind bei mir eingetroffen: Eine gekauft vom Büchertisch

Der Berliner Büchertisch ist ein soziales Projekt, das gesellschaftliche Verantwortung übernimmt. Durch Bücherspenden, die verkauft werden können, gibt es Arbeitsplätze in den beiden Berliner Einrichtungen. Viele Organisationen, Schulen und weitere erhalten Bücherspenden, so auch die BücherboXXen. Hierfür danken wir.
Das Projekt ist im Internet unter der Adresse buechertisch.org zu finden. Der Berliner Büchertisch ist ebenfalls Kooperationspartner für unser großes deutschsprachige Treffen vom 10.-13. Mai 2012, der Berlin UnConvention 2012 (BuC2012).


Die anderen kamen aus dem Freundeskreis für die Bookcrossing-Aktion.


Sie werden nun registriert und in Weihnachtstüten verpackt und verschenkt. Möge es eine interessannte Reise antreten und dem Beschenkten einen besinnlichen Leseabend bescheren. Frohe Weihnachten und einen gesunden Lesestart in das Neue Jahr 2012.

Da ich gerne Geschichten sammle, freue ich mich über einen Eintrag zu diesem Buch. Vielleicht bewegt sich etwas ... für die weiteren Leser/innen.

Zum Buch
Silke lebt mit ihren Eltern am Rande eines großen Industriegebietes, wo schwarze Rauchschwaden in den Himmel steigen. Ist Silke deshalb so krank geworden? Die Ärzte glauben nicht mehr an Heilung. So beschließen die Eltern, ihrem Kind den allergrößten Wunsch zu erfüllen - mit einem Segelschiff in die Südsee reisen. Dorthin kommen sie zwar nicht, Abenteuer gibt es unterwegs jedoch genug. Und dann passiert etwas, das allen wie ein Wunder vorkommt.

Zum Autor
Klaus Kordon wurde 1943 in Ostberlin geboren und musste schon in jungen Jahren schwere Verluste verkraften: Sein Vater fiel im Krieg, die Mutter starb 1956. Kordon wuchs in Kinder- und Jugendheimen auf. Bevor er an der Abendschule das Abitur nachholte und in einem Fernstudium Volkswirtschaft studierte, war er u. a. Transportarbeiter. Er distanzierte sich immer mehr vom politischen System der DDR und unternahm schließlich 1972 einen Fluchtversuch, der scheiterte: ein Jahr „Stasihaft“ war die Folge. 1973 wurde er von der Bundesrepublik freigekauft und ging nach Frankfurt am Main. Hier verfasste er 1977 sein erstes Buch, den Jugendroman „Tadaki“ (heute: „Der Weg nach Bandung. Tadakis Geschichte“) (1977). Klaus Kordon lebt heute wieder in Berlin. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Released 9 yrs ago (12/24/2011 UTC) at - irgendwo in Berlin / somewhere in Berlin in Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch kam ... mit einem Schwung weiterer Bücher zurück von meinen Nachbarjungs. Vielen Dank!


Das sagen Andere
"In die Südsee zu segeln: Das ist der sehnliche Wunsch der neunjährigen Silke. Niemand ist erstaunter als sie selbst, dass die Eltern das hart ersparte Einfamilienhaus plötzlich verkaufen, dafür eine Jacht erstehen und mit ihrer Tochter zusammen die Reise antreten. Was Silke nicht weiß: Wegen einer Lungenkrankheit hat sie vermutlich nur noch zwei Jahre zu leben. Im Verlauf der Reise bessert sich der Gesundheitszustand Silkes. Ein in Indonesien konsultierter Arzt hat die Erklärung dafür: Das gesunde Seeklima hat dem Mädchen geholfen. Doch wenn die Kleine, sagt er, wieder ins Ruhrgebiet zurückkehrt, ist mit einem Rückfall zu rechnen. Also beschließen die Eltern, aus ihrem bürgerlichen Dasein auszusteigen, und übernehmen ein Lokal auf Kreta.
Die Pointe ist originell, und sie verknüpft die Utopien der Großstädter nicht nur mit ungezähmten Kinderträumen, sondern auch mit dem deutlichen Engagement für einen menschenwürdigen Lebensraum." Ruth E. Müller, Der Tagesspiegel Berlin


Edita ergänzt am 5. August 2017:
Ich habe es mal zwischendurch gelesen und war trotz der guten Geschichte immer etwas irritiert. Wie kommt ein Chemiearbeiter so schnell zu den Fähigkeiten und dem Mut, alleine bzw. mit Familie über den weiten Ozean segeln zu wollen. Der Wunsch der Tochter zur Südsee zu segeln zu erfüllen, da sie sterbenskrank ist, kann ja Berge versetzen ... aber das war nicht die Erklärung.

Diese Geschichte ist viel besser zu verstehen, wenn man den letzten Hinweis Drückt die Daumen kennt. Es ist eine wirklich wahre Geschichte, so wie es Peter Härtling eingangs erwähnt hat. Er hat aber diese wahre Geschichte aus einem japanischen Industriegebiet in ein deutsches verlegt. Und somit wird die Geschichte auch verständlicher und nachvollziehbarer: (Hochsee-) Segeln kann ich mir in Japan eher als eine "Sportart" der normalen Bürger:innen vorstellen. Es war dennoch eine schöne Geschichte, die auch die Umweltbelastung auf eine gut verständliche Ebene holt. Silke hat ihre Atemwegserkrankung der schlechten Luft wegen und seit 1983 hat sich hier auch sehr viel getan. Das Umweltbewußtsein ist heute ja schon im Kindergarten eines der Themen, mit der man heute groß wird ... und das ist auch gut so.

Journal Entry 3 by wingLilliannewing at Patmos-Gemeinde (LUTHER2017) in Steglitz, Berlin Germany on Saturday, August 05, 2017

Released 3 yrs ago (8/6/2017 UTC) at Patmos-Gemeinde (LUTHER2017) in Steglitz, Berlin Germany

WILD RELEASE NOTES:


Dieses Buch geht nun im RE:formationsjubiläum weiter auf Reisen ... to whom it may concern.

Möge dein Tag durch viele kleine Dinge groß werden.


Singen ist eine feine, edle Kunst und Übung. Es hat nichts zu tun mit der Welt, es ist nicht vorhanden auf dem Marktplatz der Streitigkeiten. Es sorgt sich, wer singt, nicht viel, er vertreibt alle Sorgen und ist guter Dinge. WA 1300

Wir wünschen allen eine schöne Zeit im RE:formationsjubiläumsjahr und viel Freude mit diesem Buch.

Journal Entry 4 by wingjuli312wing at Moabit, Berlin Germany on Sunday, September 10, 2017
Heute vom Meetup mitgenommen, vielen Dank!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.