Ein Schnupfen hätte auch gereicht: Meine zweite Chance

Registered by sonnenmädchen of Iserlohn, Nordrhein-Westfalen Germany on 12/20/2011
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
26 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by sonnenmädchen from Iserlohn, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, December 20, 2011
"Gaby Köster ist wieder da! Und räumt auf! Mit Gerüchten und Lügen über ihre Krankheit. Schonungslos. Wahr und aufrichtig ehrlich. Mit großer Klappe und großem Herzen! Laut und lustig. Sensibel und traurig. Eben 100% Gaby Köster. Wie man sie kennt und liebt"

Ein wirklich interessantes Buch. Teilweise hatte ich das Gefühl, dass Gaby Köster mit der Presse abrechnen will, aber das wird im Laufe des Buches weniger. Man gewinnt einen guten Einblick in die Situation nach dem Schlaganfall.

Das Buch macht sich als Ring auf den Weg:


Teilnehmer:
1) Tgirl93
2) allemagne
3) lire58
4) Richter-Di
5) Landmaid
6) Mary-T
7) TanteJu
8) Komma
9) lesenlesen
10) Dugöngche
11) Beithe
12) Rooh (Österreich)
13) sunny1960
14) dusnelda
15) LadyAlberich
16) anana3322 (hat auf Anfragen nicht reagiert)
17) Engele
18) Hippo57
19) AngelTina
20) MissHappy71
21) Annieselan
22) bigbooklover82
23) wurm666
24) pauline61
25) TurtleCR
26) RikkiDD<---------hier ist das Buch zur Zeit
27) Jesbo
28) carpulet
29) HexeBibi73
30) Estrala
31) lagom
32) Kasimar
33) Snooze4Sleep
34) gnomili
35) Sandra-Sabine
36)
37)
...

Bitte versucht, das Buch nach spätestens 4 Wochen weiterzuschicken, damit die letzten Ringteilnehmer es auch bald lesen können! Danke! ;)

Journal Entry 2 by sonnenmädchen at Post Filiale Hauptbahnhof in Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, December 27, 2011

Released 7 yrs ago (12/27/2011 UTC) at Post Filiale Hauptbahnhof in Hagen, Nordrhein-Westfalen Germany

WILD RELEASE NOTES:

Das Buch ist nun unterwegs zu Tgirl93. Viel Spaß mit Gaby! ;)

Journal Entry 3 by Tgirl93 at Kronau, Baden-Württemberg Germany on Saturday, December 31, 2011
Lag heute im Briefkasten.
Werd ich dieses Jahr wohl nimmer lesen. ;o)
... aber es wird definitiv das erste Buch im neuen Jahr.

Journal Entry 4 by Tgirl93 at Kronau, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, January 04, 2012

Released 7 yrs ago (1/5/2012 UTC) at Kronau, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Ein sehr emotionales Buch.
Frau Köster gibt uns tiefe Einblicke in Ihr Seelenleben mit der "Krankheit" Schlaganfall.
Erstaunlich finde ich, dass Sie es geschafft hat, dieses Buch zu schreiben ohne zu jammern.
Im Gegenteil. Sie schafft es sogar anderen Mut zu machen.

Vielen Dank nochmal an sonnenmädchen, dass aus diesem Buch ein Ring wurde und ich mitlesen durfte.

Die nächste Adresse ist auch schon da und das Buch darf gleich zu allemagne weiterreisen.

Journal Entry 5 by allemagne at Augsburg, Bayern Germany on Saturday, January 14, 2012
Das Buch kam vorgestern an. Vielen Dank für´s senden.
Ich freu mich schon sehr darauf es zu lesen.

update 27.02.2012

Ich bin durch, mein Mann ist durch... die Reise kann weitergehen. Die nächste Adresse ist angefragt und das Buch ist am 28.03.2012 zu lire unterwegs.

Journal Entry 6 by wingLirewing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, March 02, 2012
... und schon vor der Zeit angekommen! ;-)

Danke für´s Schicken, allemagne!

Edit 6.3.12:
Schon durch! Der Anfang und besonders das Ende (von Gabys Teil) waren gut, emotional dicht. Die Mitte hätte ich nicht gebraucht, die ganze Set-Erklärung und die Dreharbeiten-Aufarbeitung fand ich eher störend, vor allem auch das Kapitel über ihr (altkluges) Kind. Aber sonst wäre das Buch wohl nur ein Bändchen geworden.
Ein bisschen viel von den Plattitüden oder auch von den "drissdrecksdrisseligen" Sprüchen, aber so ist Gaby Köster nun mal. Lässt sich leicht zwischendurch lesen.

Journal Entry 7 by wingLirewing at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 06, 2012

Released 6 yrs ago (3/7/2012 UTC) at Aachen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist weiter zu Richter-Di.

Danke an sonnenmädchen für´s Mit-Ringen-Dürfen!

Journal Entry 8 by wingRichter-Diwing at Löhne, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, March 10, 2012
angekommen, Danke. Wird sobutz gelesen und geht dann weiter.

Journal Entry 9 by wingRichter-Diwing at Löhne, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 13, 2012
...... 40 Seiten hätten auch gereicht.
So ein drissdreckeliges Buch. Ohnehin ein schmales Büchlein und dann noch flüssiger als Wasser - Überflüssig halt. Es hätte sicherlich bei dem Thema ein interesssantes Buch werden können - schade drum.
Die ständigen-überflüssigen- Methaphern nerven.
Manche Sachen kommen im Buch mehrfach vor. Der Dank an Professor Doktor, Professor Doktor, Professor Doktor, Professor Doktor die Namentlichen Auflistungen der verschiedenen Kliniken und Spezialkliniken , der Therapolten, der Krankenkassse Professor Doktor, Professor Doktor und am Rande einzelner Krankenschwestern fällt überreichlich aus.. Das Sohnemann ist der Beste Kapitel musste ich auch nicht haben..
Ich mag Gabi Köster - aber das Buch nicht - schade.

Journal Entry 10 by wingRichter-Diwing at Löhne, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, March 13, 2012

Released 6 yrs ago (3/14/2012 UTC) at Löhne, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Wird entweder direkt an Landmaid beim Treffen im Solero weitergegeben oder aber über Blumenfreundin weitergeleitet.

Journal Entry 11 by Landmaid at Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Sunday, March 18, 2012
Das Buch ist jetzt bei mir und hat nur noch eins vor sich.
21.03.12: Durch! Zum Schluss konnte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich kann mich den meisten Vorrednern nicht anschließen, denn ich fand das Buch ziemlich gut. Ich musste einige Male laut lachen und habe mich auch gefreut, auf diesem Wege mal meiner einen Hälfte meines einstmaligen Lieblings-Duos "Till und Obel" wieder zu begegnen.

Die nächste Adresse ist angefragt.

Journal Entry 12 by Landmaid at Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, March 22, 2012

Released 6 yrs ago (3/22/2012 UTC) at Bad Oeynhausen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Der Ring wandert weiter zu Mary-T. Viel Spaß beim Lesen.

Journal Entry 13 by Mary-T at Mannheim, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, March 27, 2012
Gaby wurde grade hier abgegeben.
Danke für den Ring sonnenmädchen.
Und danke fürs Zuschicken und die süße Karte Landmaid! :)
Ich freue mich sehr auf das Buch und es wird bestimmt nicht lange dauern.

4. April 2012
Frau Köster war mir vorher sympathisch und ists auch nach der Lektüre des Buches noch.
Ich denke schon auch, dass es OK gewesen wäre ihren Fans ein kurzes Statement über ihre Erkrankung zu geben. Aber ich verstehe auch ihre Gründe dafür es nicht zu tun. Und außerdem ist es allein ihre Entscheidung diesbezüglich. Ich kann sehr gut verstehen, dass sie vor allem andere Prioritäten hatte als Pressearbeit.
Ihr Buch ist in ihrer Sprache geschrieben; und ich muss schon sagen, dass ich mit 2/3 des Buches schon darüber nachgedacht habe, ob das nicht auch anders besser gewesen wäre. Da war mir schon zu viel wiederholter "Driss" dabei. Das liegt aber auch in dem ganzen Zorn begraben, der eben aus diesen 2/3 Buchseiten spricht: Zorn über den Schlaganfall an sich, Zorn über die Presse, Zorn über die eigene Abhängigkeit und Hilflosigkeit, ... Das kann ich schon verstehen. Allerdings wäre es mir lieber gewesen von dieser Zeit mit einem gewissen emotionalen Abstand zu lesen. Aber wahrscheinlich gibts diesen emotionalen Abstand wohl einfach nicht. Und Frau Köster lässt es halt so raus. Das ist ihre Art. Und die gewählte Sprache ihre Art zu sprechen und zu erzählen. Also ist das ja wohl auch OK so.
Abgesehen davon, dass ich das Gefühl hatte jemandem zuzuhören, der wie ein liebenswertes Rumpelstilzchen vor Zorn rumbrüllt; habe ich auch die ersten 2/3 des Buches gern gelesen und auch immer wieder positives gelesen. Es war durchaus nicht nur eine negative Abrechnung mit ihren Erlebnissen. Aber der Grundtenor war schon eher aggressiv. Aber das ist wohl auch ganz viel das Kölner Temperament.
Zum Ende hin verändert sich interessanterweise der Ton dann doch. Das war schön.
Ich finds insgesamt prima wie Gaby Köster mit allem umgeht. Bewundernswert.
Und zum Schluß möchte ich noch sagen, was mich an ihrem Buch am meisten beeindruckt hat: Ihre kurze Stellungnahme, dass sie nichts über ihre Beziehung ausbreiten wird und warum. Das fand ich richtig gut und richtig.

Das Buch macht sich wieder auf zur nächsten Station sobald die nächste Adresse da ist.

Danke fürs Teilen!

Journal Entry 14 by wingTanteJuwing at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, April 17, 2012
Ich habe Frau Köster gerade aus einem reichlich ramponierten Umschlag gezogen, der nur noch notdürftig von den Musterbeutelklammern zusammengehalten wurde. Sie scheint eine aufregende Reise hinter sich zu haben, aber dem Buch geht es gut und es ist unversehrt. Keine Eselsohren oder eingerissene Seiten.

Edit: 19.04. Meine erster Eindruck nach der Hälfte:
Das Frau Köster hier schreibt, wie sie spricht ist ja schon mehrfach erwähnt worden. Ich fände alles andere unglaubwürdig und m.E. gewinnt das Buch hier durch Authentizität. Was anderes erwartet man von Gaby Köster nicht. Frau Köster wirkt auf mich immer wie ein starke Frau und dieses Buch hat meinen Eindruck bisher bestätigt.
Sie beschreibt ihren Frust und ihre Ungeduld nach dem Schlaganfall und während der Rehabilitation und ich konnte bisher alles gut nachvollziehen.
Vielleicht ist das Buch literarisch nicht der große Wurf, aber das denke ich sollte auch niemand erwarten und diesen Anspruch werden die Autoren auch sicher nicht verfolgt haben.
20.04.: So, nun bin ich durch und weiß, was ihr mit den "überflüssigen" Kapiteln meintet. Vielleicht wären die Kapitel über die Bühne und den Sohn weiter vorne besser angesiedelt gewesen. Sozusagen Vorher - Nachher mäßig.
Mein Fazit: Das Buch lässt sich gut lesen, ist aber nicht immer gleichbleibend interessant. Meinend wegen hätten einige medizinische Aspekte gerne vertieft werden können, während die Infos aus dem Showbizz mir sehr unsortiert und oft überflüssig vor kamen.

Journal Entry 15 by wingTanteJuwing at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, April 20, 2012

Released 6 yrs ago (4/21/2012 UTC) at Mettmann, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:


In Absprache mit Sonnenmädchen als Ringstarter übergebe ich Dugöngche diesen Ring beim MEet Up, so dass sie auf der Liste zwei vorrückt. Ich hoffe, damit kein Chaos auszulösen, dachte aber eine persönliche Übergabe wäre ökologisch und ökonomisch sinnvoll...

Journal Entry 16 by dugoengche at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, April 21, 2012
heute beim MEet-up von Tante Ju bekommen.
Super organisiert, DANKE - wird als allererstes gelesen, damit es schnell weiterreisen kann...
muss dann noch zu komma und lesenlesen und weiter zu beithe

Journal Entry 17 by dugoengche at Hilden, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, April 23, 2012
So, ganz schnell ausgelesen, damit es schnell weitergehen kann und die Übersprungenen keine Verzögerung haben.
Also, was soll ich sagen - ich bin nicht wirklich begeistert.
Klar, dass man hier keine hochwertige Literatur erwarten durfte. Die Köster schreibt wie sie spricht: wild durcheinander.
Aber spätestens an Mitte des Buches fand ich die flapsigen Sprüche eigentlich nur noch nervig.
Ich hatte auch eigentlich ein Art Tagebuch der Reha erwartet, so im Sinne von, heute konnte ich schon wieder.... Halt eine Dokumentation der einzelnen, winzigen Schritte zurück in's Leben.
Der Aspekt kam für meinen Geschmack zu kurz.
Dagegen hätte ich auf die Schilderungen den Sohn betreffend gern verzichtet. Klar, dass der toll ist - sagt ja wohl jede Mutter. Aber muss ich deswegen in epischer Breite schildern, wann er wie welches Karnevalskostüm angehabt hat...
Also, sorry, absoluter Respekt vor dieser Frau mit ihrer Willenskraft, aber Bücher schreiben ist nicht so ihre Stärke - da hilft auch der Co-Autor nicht wirklich..


Released 6 yrs ago (4/24/2012 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

und schon geht die Reise weiter

Stoppt die massenhafte Regalhaltung - beendet Lesebatterien – lasst die Bücher frei!!!

Journal Entry 19 by Komma at Würzburg, Bayern Germany on Monday, April 30, 2012
Das erschreckende am Buch, Frau Köster ist während des Schlaganfalls so alt wie ich, also viel zu jung für einen Schlagansfall denkt man so allgemein hin. Ich kenne Frau Köster nicht aus dem Fernsehen oder von Auftritten, mich hat jetzt eher das Thema Schlaganfall interessiert und das kam mir im Buch zu kurz. Klar es ist auch eine Biografie und teilweise auch ganz amüsant, teilweise hätte ich´s nicht gebraucht.

Journal Entry 20 by Komma at Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, May 03, 2012

Released 6 yrs ago (5/4/2012 UTC) at Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter zu lesenlesen.


Read and Release at BookCrossing.com...


Journal Entry 21 by lesenlesen at Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, May 07, 2012
Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen. Ich habe mir gerade Eure Rezensionen durchgelesen und bin schon gespannt. Ursprünglich wollte ich dieses Buch boykottieren. Nachdem Frau Köster medienmässig in der Versenkung verschwunden war, gab es durchaus einige Fans, die sich in Foren ausgetauscht haben, was mit ihr ist, wie es ihr geht. Natürlich ist das Privatsache, aber es soll wohl Androhungen durch Rechtsanwälte gegeben haben, die nicht so nett waren. Da hätte eine Pressemitteilung im Sinne von "ich lebe noch, alles weitere privat, TV wohl erst mal nicht..." völlig ausgereicht. Denn wer Comedy macht, sich als rheinländisch superkomisch verkauft und von dem Publikum lebt, muss einfach sein Leben bis zu einem gewissen Punkt öffentlich machen. Stattdessen wird ganz plötzlich ein Buch präsentiert, und...hurra, alle sollen es kaufen...Nun ja, das war jetzt reichlich Vorschußkritik von meiner Seite, über das Buch werde ich nach dem Lesen urteilen. Für Gaby Köster und uns Publikum freut es mich einfach, dass sie wieder ins Leben zurückfindet.
17.05.12
Sooooooo, jetzt hab ich das Buch in zwei Tagen gelesen, was soll ich sagen? Ich find´s gut! Aber es könnte besser sein... Mein Gemecker s. o. nehme ich nicht zurück, denn wenn sich schon Leute darüber austauschen, dass Frau Köster auf dem Friedhof liegt, dann kann man das schon dementieren. Aber sie hat ihre Gründe dargelegt, und ich kann es verstehen. Was sich die Journaille bei ihrer Scheidung geleistet hat, ist unverschämt und dieses Verhalten sollte Strafanzeigen nach sich ziehen, basta! Ich habe dafür auch kein Verständnis. Von daher kann ich es natürlich nachvollziehen, dass die Krankenhausaufenthalte anonym erfolgten. Aber jetzt zum Buch: Dieses viele Drecksgedrissel hat mich gar nicht gestört, denn Driss ist (wie ich von einer sehr lieben rheinländischen Kollegin gelernt habe) ein völlig gebräuchliches Wort und klingt doch viel lieber als " so ein Scheiß, nein, was für eine Scheiße aber auch", DAS hätte ich nicht lesen mögen. Aber sind wir mal ehrlich - ein Schlaganfall ist eine große Sch.. also, Driss, halt. Und wie bei jeder Krankheit oder jedem Schicksalsschlag ist es doch so, wer es nicht selbst erlebt hat, kann es einfach nicht nachvollziehen. Selbst wenn man es möchte, und auch wenn man dem Betroffenen wirklich gut zuhört, erleben und durchleben muss der es selber. Darum hat Frau Köster mein absolutes Mitgefühl.
Die Erzählungen über den Sohn haben mich auch nicht gestört, denn der Junge gehört zu ihrem Leben, und wenn man sich ein Bild über die Privatfrau Köster machen will, dann gehört das Kind dazu. Dieser eine Satz, den der Sohn zu ihr gesagt hat, hat mich heulen lassen, denn sowas tut weh. Aber als Sohn in dem Alter musste er sehr viel ertragen, und jetzt zitier ich den Satz doch, auch wenn ich es anderen Lesern vorwegnehme: "Du bist nicht mehr meine Mutter", damit drückt er ja seine Verzweiflung aus. Genauso wie er seine Mutter wiederhaben will, will die ihr altes Leben zurück. Und beide lernen, sich zu arrangieren, und lernen, dass das Hadern mit dem Schicksal und alles "hätte" und "wäre" nichts bringt. Von daher ein starkes Buch, genau wie eine starke Gaby und eine phantastische Mum, die hätte einen Orden verdient! Ich fand das Buch absolut lesenswert, allerdings ist es eher eine Biografie, und als solche hätte ich sie auch gelesen. Aber ich hätte mir noch mehr Beschreibungen des Kampfes zurück ins Leben gewünscht, nicht jede einzelne Therapieeinheit, aber mehr Gedanken, Gefühle, Gespräche, Verzweiflung, Mut, Resignation, Hoffnung, die Wechselbäder, die sie sicher durchlebt hat. Aber mir ist schon klar, dass das etwas sehr Persönliches ist.

Journal Entry 22 by lesenlesen at Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, May 18, 2012

Released 6 yrs ago (5/19/2012 UTC) at Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

...auf dem Postweg...

Journal Entry 23 by wingBeithewing at Rendsburg, Schleswig-Holstein Germany on Monday, May 21, 2012
Das Buch ist heute angekommen.Nur ein paar Tage dann fange ich an es zu lesen.
Danke fürs schicken und die "Zugabe" ich werde es bald registrieren

Journal Entry 24 by wingBeithewing at Rendsburg, Schleswig-Holstein Germany on Monday, May 28, 2012
Das Buch hat mir gut gefallen. Es ist bestimmt nicht leicht nach so einem "Schlag" so ehrlich zu sein. Auch die Lobhudeleien über ihren Sohn hab ich ihr verziehen- ich glaub man weiß erst in solchen aussergewöhnlichen Situationen,was man an seinen Kindern hat und das man Erziehungstechnisch nicht alles falsch gemacht hat.
Ich hab nicht mitgezählt wie oft das Wort "drissdrecksdrisselig" vorkommt- aber mir kam es so vor als ob mindestens auf jeder Seite einmal.
Ich frag gleich mal die nächste Adresse an und dann geht das Buch auf die Reise nach Österreich?!

Journal Entry 25 by sunny1960 at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Tuesday, September 04, 2012
Heute bei mir gut angekommen.
Das Buch hatte zwischenzeitlich bei DanielaM Station gemacht.

Danielas Meinung zu dem Buch füge ich gern hier mit rein:
"Mir hat gefallen, wie Gaby Köster ihre Erinnerungen und Erlebnisse nach dem Schlaganfall niedergeschrieben hat. Ich denke, man kann das Buch aber auch nur dann mögen, wenn man ihre Art, ihre "freche Schnauze" schon früher im Fernsehen mochte.

Dieses Buch wollte ich haben, weil ich nicht irgendwelche Märchen über Frau Köster von irgendwelchen (Schund-)Medien lesen, sondern direkt von ihr selber erfahren wollte, was geschehen war.

Ich hätte mir nur davor keine Bewertungen und Kommentare von anderen Lesern ansehen sollen, dann hätte ich "freier" lesen können. Das empfehle ich auch allen zukünftigen Lesern dieses Buches."

Journal Entry 26 by sunny1960 at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Saturday, September 22, 2012
So, ich habe im Urlaub das Buch innerhalb von zwei Tagen ausgelesen und mein erster Gedanke war: Gut, dass ich keine 19 Euro dafür gezahlt habe.
Der Schreibstil entspricht wohl dem eines Comedian. Fast in jedem Satz ein auf übertrieben lustig gemachter Spruch. Das Ganze aber ohne Punkt und Komma und sehr sprunghaft.
Gaby Köster beschreibt den Drehtalltag von Ritas Welt,das ist ziemlich interessant.
Dann erzählt sie,wie sie im Januar 2008 krank wird,aber sie gibt nicht wirklich viel preis.
Ihr Privatleben ist ihr Privatleben,sagt sie.
Mir ist auch aufgefallen,dass z.B.ihr Lebensgefährte mit keinem Wort erwähnt wird .
Es hätte mich doch auch interessiert, wie eine Beziehung so eine Belastung aushält,oder eben nicht aushält.
Trotzdem vielen Dank, dass ich mitlesen durfte !

Die nächste Adresse habe ich angefragt.


Journal Entry 27 by sunny1960 at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany on Sunday, September 23, 2012

Released 6 yrs ago (9/25/2012 UTC) at Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun weiter zu Dusnelda. Ich wünsche dir schöne Lesestunden :-)

Journal Entry 28 by dusnelda at Coburg, Bayern Germany on Sunday, September 30, 2012

Habe fertig.
mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist bestimmt auch geschrieben worden um Wut abzubauen!
Wut auf einem Körper, der einen im Stich läßt und nicht tut, was man will.
Wut auf die eigene Hilflosigkeit und das ausgeliefert sein, sich nicht wehren können, für alles Hilfe brauchen!!
Wut auf die Medien!

Ich habe Frau Köster schon immer gemocht und ich wünsche ihr viel Kraft!

Journal Entry 29 by dusnelda at Coburg, Bayern Germany on Monday, October 01, 2012

Released 6 yrs ago (10/2/2012 UTC) at Coburg, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Auf die Reise zu LadyAlberich!

Journal Entry 30 by wingLadyAlberichwing at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Friday, October 12, 2012
Da isse ja! Gabi ist nicht verschütt gegangen, sondern hat sich nur ein wenig verbummelt... Komm rein und ruh dich ein wenig aus!

Journal Entry 31 by wingLadyAlberichwing at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, October 18, 2012
Hui. Ich habe das Buch quasi i einem Rutsch gelesen, so gefellt war ich ich von der ehrlichen Auseinandersetzung der Frau Köster mit ihrem persönlchem Super-GAU. Ich bin sehr beeindruckt von so viel Lebenswillen und Power!

Und egal, was der einzelne Leser von diesem sehr persönlichen Buch hält, es führt zumindest dazu, dass die Allgemeinheit sich mit dem Thema Schlaganfall un seine Folgen beschäftigt!

Journal Entry 32 by wingLadyAlberichwing at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Tuesday, October 30, 2012
Da anana3322 sich trotz mehrerer Anfragen nicht meldet, schreibe ich jetzt Engele an...

Journal Entry 33 by wingLadyAlberichwing at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, October 31, 2012

Released 6 yrs ago (10/31/2012 UTC) at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Die Reise kann endlich weitergehen... Viel Spaß, Engele!

Journal Entry 34 by Engele at Ulm, Baden-Württemberg Germany on Wednesday, November 07, 2012
Buch ist gut angekommen. Ich kann auch direkt loslesen!

Was will man schon dazu sagen: Hier wird Schicksal zu Geld gemacht. Schlecht geschrieben, Lebensweisheiten, die wenig Gewinn bringen und ein nerviger Sarkasmus...

Liebe Frau Köster, Du darfst Dir gerne Deinen Schmerz - dass der da ist, ist durchaus klar - von der Seele schreiben, aber musst Du Dich selbst damit gleich verkaufen? Und dann wunderst Du Dich über den Verlust Deiner Privatsphäre... *kopfschüttel*

Journal Entry 35 by Hippo57 at Meckenheim, Nordrhein-Westfalen Germany on Monday, November 19, 2012
Das Buch ist heute bei mir eingetroffen. Danke für´s Schicken,Engele.
Eins muss ich vorher noch lesen!

Journal Entry 36 by Hippo57 at Meckenheim, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, November 29, 2012
Habe mir was anderes erwartet. (was genau weiß ich auch nicht) Das Buch plätschert mir zu sehr dahin. Frau Köster möchte lustig sein, wo nicht´s lustig ist - aber das ist wohl ihre Arte mit ihrem Schlag umzugehen.
Danke, dass ich mitlesen durfet! wenn ich die nächste Adresse habe, reist das Buch weiter.

Journal Entry 37 by wingAngelTinawing at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany on Sunday, December 09, 2012
Das RING-Buch ist angekommen-ich freue mich :-). Da es hier einen kleinen Ring-Stau gibt-darf es sich noch ein wenig im Regal ausruhen - vielen DANK fürs schicken.

11.1.13: Das Buch hat mir recht gut gefallen. Ich habe so ab und an einfach mal ein Paar Seiten überflogen-Dinge die mich nicht so interessierten. Ich glaube schon das dieses Buch auch vielen Schlaganfall-Leuten Mut und Kraft gibt mit dieser schweren Diagnose und dem Leben "danach" umzugehen. Es ist halt keine Erkrankung die nur 70+ Menschen trifft, sondern auch viele noch recht junge Leute.
Vielen Dank für den Ring!!
Die nächste Adresse ist bereits angefragt.

Journal Entry 38 by wingAngelTinawing at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany on Sunday, January 13, 2013

Released 6 yrs ago (1/13/2013 UTC) at Lübeck, Schleswig-Holstein Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist weiter-viel Spaß MissHappy71 :-)

Journal Entry 39 by wingMissHappy71wing at Heusenstamm, Hessen Germany on Thursday, January 17, 2013
Hat der Postbote heute abgeliefert, vielen DANK!

27.01.2013:
Also, ich komme mit dem Schreibstil von Frau Köster nicht klar und werde es jetzt weitergeben, denn es stehen noch genügend spannendere Bücher im Regal. Ich hatte es mir irgendwie anderst vorgestellt.

Journal Entry 40 by wingMissHappy71wing at Heusenstamm, Hessen Germany on Monday, January 28, 2013

Released 6 yrs ago (1/28/2013 UTC) at Heusenstamm, Hessen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist weiter, vielen Dank für den Ring!

Journal Entry 41 by Annieselan at Fulda, Hessen Germany on Saturday, February 02, 2013
Das Buch ist heute wohlbehalten bei mir angekommen. Ich habe auch schon die ersten Seiten gelesen und bin sehr gespannt auf den Rest.

Journal Entry 42 by Annieselan at Fulda, Hessen Germany on Wednesday, February 20, 2013
So, ich habe eine Weile für das Buch gebraucht und ich gebe zu, stellenweise habe ich mich schon durchquälen müssen.
Ich mochte Gaby Köster immer sehr gerne und habe sie auch während ihres ersten Soloprogramms auch mal live erleben können.
Mir war klar, dass ihr Buch im typischen Köster-Tonfall geschrieben ist. Aber wenn ich ihre schnoddrige Art im Fernsehen oder live sehr lustig finde, muss ich doch sagen, dass ich beim Lesen nach 20 Seiten schon sehr genervt war. Ich mag jetzt "pikloppt" oder "drisselig" nicht mehr hören geschweige denn lesen.
Für mich persönlich war das Buch kein Highlight und am Thema ging es auch vorbei. Gaby Köster jammert immer herum, wie schwer man es hat, wenn man berühmt ist - aber ganz ehrlich: wer hat sie denn dazu gezwungen, sich als Komikerin zu versuchen?
Ich verstehe ihre Argumente gut, aber wenn man sein Geld mit der Öffentlichkeit verdient, braucht man auch nicht immer zu jammern, wie nervig diese ganze Aufmerksamkeit ist. Sorry, aber so ein großer Star war und ist sie auch nicht, dass sie rund um die Uhr von Paparazzi gejagt wird und wenn ihr der Rummel um "Ritas Welt" zu viel war, hätte sie ja mal allen sagen können, wie "pikloppt" sie das findet und wäre wieder kellnern gegangen.

Was die Strukturierung des Buches angeht, konnte ich keine finden. Da wird von hier nach da gesprungen und munter alles losgeplaudert, was ihr in den Sinn kommt, inklusive ewiger Wiederholungen. Natürlich liebt sie ihren Sohn und ist stolz auf ihn, das ist schön. Aber ich muss nicht Bescheid wissen über jede seiner genialen Taten und jedes seiner Kostüme.
Das eigentliche Thema Schlaganfall wird nur gestreift, das finde ich sehr schade. Das Buch suggeriert ja, dass es hauptsächlich darum geht, aber davon ist leider nur sehr wenig zu lesen. Es ist mehr eine Art "Ich quatsch jetzt mal ein bisschen über Gott und die Welt", auch nicht wirklich eine Biographie. Schade eigentlich. Ich hatte mir was ganz anderes von dem Buch erwartet. Sie ist ja auch nicht gezwungen worden, dieses Buch zu schreiben. So bleibt für mich am Ende ein bisschen der Nachgeschmack von Geldmacherei und Abrechnung mit der bösen Presse.


Danke, dass ich mitlesen durfte, sonnenmädchen. Die nächste Adresse ist bereits angefragt!

Nachtrag am 13.03.: von Bigbooklover82 habe ich auch nach mehrmaligen Anfragen leider nichts gehört, ich habe jetzt bei Wurm666 die Adresse angefragt, damit das Buch endlich weiter reisen kann.



Journal Entry 43 by wurm666 at Neukölln, Berlin Germany on Friday, March 22, 2013
Hab das Buch soeben erhalten!

Leg ich auf meinen Bookring Stapel, zur Zeit dann 2 Bücher da!

Also schoneinmal vielen dank und auch danke für den Tee!

Journal Entry 44 by wurm666 at Neukölln, Berlin Germany on Friday, April 05, 2013
So hab es nun angefangen zu lesen!

Ich kann es nicht zu ende lesen. Mir gefällt es einfach nicht und leider versteh ich auch nicht alles da sie anscheinend gängige Wörter ausem Ruhrpot verwendet!

Schicke es morgen ab und viel spaß beim Lesen!

Beste grüße aus Berlin aus Berlin

Journal Entry 45 by pauline61 at Kroppach, Rheinland-Pfalz Germany on Wednesday, April 10, 2013
Das Buch ist heute gut bei mir angekommen, später mehr...

Journal Entry 46 by RikkiDD at Dresden, Sachsen Germany on Tuesday, September 17, 2013
Gestern angekommen - danke fürs Schicken
-------------------------
edit 21.09.13
Die ganzen Kommentare der Vorleser habe ich erst gelesen, als ich mit den Buch schon fertig war. So bin ich völlig voreingenommen an das Buch herangegangen.
Ich muss sagen, gerade die etwas sprunghafte Erzählweise gefiel mir gut. Es geht nun mal nicht alles im Kopf gerade aus. Schon gar nicht wenn Gaby Köster sich versucht zu erinnern. Auch ihre Figuren sind ja sehr sprunghaft in diesen Dingen.
Ich bewundere immer wieder Menschen, die sich nach einem solchen Schicksalsschlag nicht unterkriegen lassen, sondern kämpfen. Jedes kleine Stück Selbständigkeit ist viel wert. Die gesunden Leute übersehen vieles und auch wenn man nur mittelbar betroffen ist, sieht man vieles hinter der Fassade nicht.
Ich bin mir sicher, dass diese Buch vielen Menschen Mut machen kann und anderen mehr die Augen öffnet.

Journal Entry 47 by RikkiDD at Dresden, Sachsen Germany on Tuesday, October 01, 2013

Released 5 yrs ago (9/30/2013 UTC) at Dresden, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Weiter geht die Reise.

Journal Entry 48 by wingJesbowing at Saarbrücken, Saarland Germany on Sunday, October 13, 2013
Sicher bei mir angekommen

carpulet hat kein Interesse mehr an dem Buch
Auch HexeBibi73 hat das Buch schon anderweitig gelesen

Journal Entry 49 by wingJesbowing at Saarbrücken, Saarland Germany on Saturday, December 07, 2013

Released 5 yrs ago (12/8/2013 UTC) at Saarbrücken, Saarland Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und weiter geht die Reise...

Journal Entry 50 by Estrala at Schwarzenberg (Erzgebirge), Sachsen Germany on Monday, December 16, 2013
Das Buch ist gut bei mir angekommen.
Vielen Dank fürs Schicken!

Journal Entry 51 by Estrala at Schwarzenberg (Erzgebirge), Sachsen Germany on Thursday, July 03, 2014
lagom möchte übersprungen werden, nächste Adresse ist bereits angefragt.
Werde die 4 Wochen leider nicht einhalten können ;-) Sorry!

Journal Entry 52 by Estrala at Annaberg-Buchholz, Sachsen Germany on Tuesday, February 21, 2017

Released 1 yr ago (2/22/2017 UTC) at Annaberg-Buchholz, Sachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun langen Aufenthalt bei mir weiter. Leider haben mich persönliche Umstände von bookcrossing ferngehalten.
Ich bedanke mich für das Mitlesen lassen und für die Geduld mit mir.

Journal Entry 53 by gnomili at Lorch, Hessen Germany on Monday, March 13, 2017
Heute bei mir angekommen.Beim ersten Schicken hat Gaby den Weg zu mir nicht gefunden,warum auch immer.Aber nun ist sie da und ich werde mich bemühen sie schnell weiterreisen zu lassen.
19.4.17
Die nächste Adresse ist angefragt und dort ist Gaby nicht mehr erwünscht.
Wo soll sie nun hinreisen?

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.