Warum Tätowierte mehr Sex haben: und andere neue Erkenntnisse vom Spaß-Nobelpreis

by Mark Benecke | Nonfiction |
ISBN: 3404606477 Global Overview for this book
Registered by wingPebbletoolwing of Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on 11/27/2011
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
10 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingPebbletoolwing from Berlin (irgendwo/somewhere), Berlin Germany on Sunday, November 27, 2011
Achtung: "Warum tätowierte Menschen mehr Sex haben" erschien im Paperback unter dem Titel "Warum man Spaghetti nicht durch zwei teilen kann"

"Wissen Sie, warum Tätowierte mehr Sex haben als Menschen ohne Tattoos? Wie viele Fotos nötig sind, damit bei einem Gruppenbild keiner blinzelt? Oder ob man in Schleim genauso schnell schwimmen kann wie in Wasser?
Im Auftrag des Komitees des Spaß-Nobelpreises hat sich Mark Benecke auf die Suche nach Erklärungen für diese und viele weiteren Rätsel gemacht. Und beweist dabei einmal mehr: Wissenschaftliches Arbeiten bedeutet nicht zwangsläufig nur Zählen, Messen und Dokumentieren, sonden kann absolut spannend sein!
Man muss sich nur den richtigen Fragen stellen und darf selbst vor bizarren Experimenten nicht zurückschrecken..."

Habe ich an einem Remittendentisch entdeckt und mich immer mal wieder durch einen Abschnitt durchgelesen. Sehr amüsant und dennoch irgendwie lehrreich, gerade weil es oft um die sogenannten "Alltagsrätsel" geht. Allein die Spaghetti-Frage ist natürlich schon interessant, aber wer hätte vermutet, dass mäßige Trinker im Job erfolgreicher als Abstinenzler sind? Besonders interessant fand ich die Kokosnussmilchinfusion, ich zitiere: "Warum die Patienten die Prozedur überleben, ist nicht ganz klar, ..."
Da möchte man doch unbedingt auch mal Versuchskaninchen sein, oder?

Das Buch kommt in meine persönliche Sammlung und wird als Ring reisen.
TeilnehmerInnen:
1. RKBonny
2. anana3322
3. HH58
4. 5inq
5. buff69
6. tacx
7. lesenlesen
8. Tiamat-muc
9. LadyAlberich
10. LadyLiana
11. eurydike
12. ...

Journal Entry 2 by wingPebbletoolwing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany on Thursday, December 08, 2011

Released 7 yrs ago (12/5/2011 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Berlin Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Der Ring startet nun. Viel Spaß allen TeilnehmerInnen! :)

Journal Entry 3 by RKBonny at Wittlich, Rheinland-Pfalz Germany on Friday, December 23, 2011
kam zusammen mit dem BC Kalenderbuch hier an =)

Released 7 yrs ago (1/14/2012 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Rheinland-Pfalz Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

weiter gehts, danke für diesen Ring

Journal Entry 5 by anana3322 at Stuttgart, Baden-Württemberg Germany on Saturday, January 21, 2012
Gestern trotz Schneetreiben sicher aus der Packstation befreit.

Update 05.06.2012:
SORRY! Heute beim Aufräumen wieder entdeckt. Ich habe mich mit dem Buch köstlich amüsiert. Adressanfrage geht sofort raus.

Journal Entry 6 by wingHH58wing at Abensberg, Bayern Germany on Saturday, June 09, 2012
Ist gut im Nachbarbundesland angekommen. Vielen Dank schon mal !

Journal Entry 7 by wingHH58wing at Abensberg, Bayern Germany on Sunday, August 26, 2012
Nach dem Vorgängerbuch habe ich nun auch den zweiten Band gelesen.

Ich fand ihn insgesamt ganz unterhaltsam, aber im Detail dann doch etwas durchwachsen.

Schon der Titel hält nicht, was er verspricht. Zwar wird über eine Studie berichtet, die zum Ergebnis hatte, dass die Tätowierten unter den Versuchspersonen tatsächlich mehr Sex hatten - aber warum das so ist, darüber lassen uns die Autoren sowohl der Studie als auch dieses Buches im Unklaren. Aber so ein reißerischer Titel (ursprünglich erschien das Buch ja unter einem anderen Titel) ist natürlich verkaufsfördernd ...

Mit dem Spaß-Nobelpreis sollen ja Forschungsarbeiten ausgezeichnet werden, die entweder nicht wiederholbar sind oder aber nicht wiederholt werden sollten. Einige der vorgestellten Untersuchungen fand ich aber durchaus interessant und nützlich und sehr wohl wiederholbar und (falls nötig) wiederholenswert. Bei anderen habe ich dagegen noch nicht einmal kapiert, was das Ganze eigentlich soll.

Einige Arbeiten waren mir bereits bekannt - so findet sich die Untersuchung über die "Gaffenden Laffen" auch in Dr. med. Eckart von Hirschhausens "Die Leber wächst mit ihren Aufgaben", und "Sind Gorillas im Raum ?" kam vor einiger Zeit auch mal in einer Wissenschaftsshow im Fernsehen.

Das Zitat von Alfred Brehm über die verschiedenen Hunderassen fand ich zwar nicht uninteressant, aber mit 14 Seiten viel zu lang - den hinteren Teil habe ich nur noch überflogen.

Der Beitrag über Nekrophilie hat zwar nicht direkt etwas mit dem Spaß-Nobelpreis zu tun, aber interessant fand ich ihn aufgrund der aufgeworfenen juristischen und ethischen Fragen trotzdem.

Lustig fand ich die Titel, die manche Wissenschaftler ihren Publikationen geben. Vor allem Alliterationen scheinen da hoch im Kurs zu stehen - etwa "Pressures produced when penguins pooh" oder "Why Susie sells seashells by the seashore". Dagegen hat der Autor bei einer seiner eigenen Veröffentlichungen im Jahr 1998 etwas danebengegriffen. "Spinne im Salat. Insekten sind nahrhaft, eiweißreich und preisgünstig." - gerade als Entomologe sollte er eigentlich wissen, dass Spinnen keine Insekten sind, sondern eben Spinnen (Unterscheidungsmerkmal: Insekten haben 6 Beine, Spinnen 8). Wobei man dazu sagen muss, dass es sich hier um einen Zeitungsbeitrag handelt - vielleicht stammt die Überschrift ja auch von einem Journalisten.

Das Glossar am Ende des Buches ist hilfreich, aber auch nicht unbedingt unfehlbar. Beispielsweise wird über "p" (von engl. probability / Wahrscheinlichkeit) geschrieben, der Wert gäbe an, wie treffsicher die ermittelten Ergebnisse seien - je niedriger, desto besser. Kann sein, dass der Buchstabe auch so verwendet wird. Nun habe ich mich aber auch schon ausgiebig mit Wahrscheinlichkeitsrechnung beschäftigt, aber ich kenne p tatsächlich nur als (wertneutrale) Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein bestimmtes Ereignis eintritt. Ob das nun gut oder schlecht ist, kommt auf den Einzelfall an. Wenn p die Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinns ist, dann ist ein hohes p sicherlich positiv - wenn p die Wahrscheinlichkeit einer Krebserkrankung ist, dann wünscht man sich eher ein kleines p ...

Die nächste Etappe wird das Buch voraussichtlich nicht mit der Post zurücklegen, da ich 5inq - wenn nichts dazwischen kommt - am Mittwoch in einer Woche beim monatlichen Regensburger Meet-Up sehe.

Vielen Dank fürs Mitlesen-Lassen !

P.S.: Wer sich noch weiter mit dem Thema beschäftigen will, der kann in der Wikipedia die Artikel "Ig-Nobelpreis", "Annals of Improbable Research" und "Liste der Träger des Ig-Nobelpreises" lesen. Insbesondere letztere ist sehr erheiternd. Mein persönlicher Favorit ist der Träger des Friedens-Ig-Nobelpreises 2011, Arturas Zuokas, der Bürgermeister von Vilnius (Litauen), der für den Nachweis geehrt wurde, dass das Problem mit illegal geparkten Luxusautos gelöst werden kann, indem man sie mit Panzern überrollt ...

Journal Entry 8 by wingHH58wing at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Monday, August 27, 2012

Released 7 yrs ago (8/28/2012 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Da 5inq zum nächsten Stammtisch ausnahmsweise leider nicht kommen kann, darf das Buch jetzt doch per Post zu ihm reisen. Da nach uns beiden doch noch ein paar Leute auf der Warteliste stehen, möchte ich es nicht noch einen zusätzlichen Monat unnütz hier bei mir rumliegen lassen.

Journal Entry 9 by 5inq at Regensburg, Bayern Germany on Saturday, October 06, 2012
-- 4. September 2012
Laut meinem Postkasten-Betreuer ist das Buch heute angekommen. Ich bin diese Woche leider nicht in der Stadt.

-- 6. Oktober 2012
Fand das Buch recht unterhaltsam. Lauter mehr oder weniger kurze Kapitel über wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit ungewöhnlichen Themen beschäftigen. Einzig den Ausschnitt aus Brehms Tierleben über den Charakter einzelner Hunderassen fand ich zu lang(weilig) und habe ihn übersprungen.
Wie mein Vorgängerleser schreibt, war das Buch in Teilen durchwachsen. Auf Seite 188 ist zum Beispiel von einer Zitronenscheibe mit 5 Millimetern Durchmesser die Rede. Ich habe noch nicht geschafft, mir das vorzustellen. Und in der Formel auf der Seite gegenüber hat sich statt x² ein x2 eingeschlichen.
Schriftart: Die ungewöhliche, aber unauffällige Weiss.

Journal Entry 10 by 5inq at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Tuesday, October 09, 2012

Released 7 yrs ago (10/9/2012 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Vorhin noch zur Post gebracht und auf den Weg geschickt quer durch die Republik. Viel Freude meinen Nachlesern!

Journal Entry 11 by buff69 at Hamburg - Hausbruch, Hamburg Germany on Monday, October 22, 2012
Gut angekommen... da bin ich ja mal gespannt.
29.10.2012
Da ich momentan nicht so viel Zeit zum Lesen habe, habe ich es mehr oder minder quergelesen. Das Buch lag auf dem Tisch und jeder der Familie hat mal ein Kapitel gelesen und es den anderen dann beim Essen zum Besten gegeben. Wir fanden es relativ lustig :)

29.10. nächste Adresse angefragt
01.11. tacx möchte nicht mehr, hab jetzt lesenlesen angeschrieben

Journal Entry 12 by buff69 at Hamburg - Hausbruch, Hamburg Germany on Tuesday, November 06, 2012

Released 6 yrs ago (11/6/2012 UTC) at Hamburg - Hausbruch, Hamburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

... und weiter gehts :)

Journal Entry 13 by lesenlesen at Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, November 10, 2012
...gut angekommen, vielen Dank!
23.12.12
Leider nicht mein Fall...ich habe die ersten Kapitel noch gelesen, aber irgendwie fand ich es etwas konfus geschrieben, wirkliche Erkenntnisse konnte ich nicht daraus ziehen. Ich habe dann nur noch quer gelesen, aber ich bedanke mich fürs Verringen!

Journal Entry 14 by lesenlesen at Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen Germany on Wednesday, December 26, 2012

Released 6 yrs ago (12/27/2012 UTC) at Bad Salzuflen, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

auf dem Postweg zu Tiamat-muc

Journal Entry 15 by Tiamat-muc at München, Bayern Germany on Tuesday, January 08, 2013
Seit dem WoE angekommen. Die Tätowierten müssen allerdings noch etwas warten, denn es sind 2-3 Bücher vorher dran

Ende September und ich gebe auf. Wir haben erst mindestens 3x die Woche abends daraus gelesen, das Buch dann aber immer seltener in die Hand genommen. Ich finde es einfach nur mäßig interessant und möchte es nicht mal als Einschlaflektüre alibihalber vorgelesen bekommen. Dazu kommt, dass ich - schon wieder - einen Ring viel zu lange blockiere und deswegen ein schlechtes Gewissen habe. Adressanfrage läuft also, dann geht es weiter

Edit 18.10.
Adresse nach scheinbaren PM-Schwierigkeiten da, dafür hab ich nun doch fertig gelesen. Montag geht es weiter.

Journal Entry 16 by Tiamat-muc at München, Bayern Germany on Friday, October 18, 2013

Released 6 yrs ago (10/21/2013 UTC) at München, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

und weiter...

Journal Entry 17 by LadyAlberich at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Thursday, October 24, 2013
Nun ist es an mir...
Werde es Anfang Nov. mitnehmen, wenn ich Mark für ne Woche begleite ;)

Journal Entry 18 by LadyAlberich at Dortmund, Nordrhein-Westfalen Germany on Saturday, June 27, 2015
ASCHE AUF MEIN HAUPT

Irgendwie verschussel ich dies Buch immer... Ich glaube, ich war recht zufrieden damit, hatte es mir wohl allerdings lustiger vorgestellt. Frage nochmal die nächste Adresse an und lasse es dann endlich ziehen. Ganz bestimmt...

Released 4 yrs ago (7/8/2015 UTC) at -- Per Post geschickt / Persönlich weitergegeben --, Nordrhein-Westfalen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Und weiter geht´s :D

Journal Entry 20 by LadyLiana at Hannover, Niedersachsen Germany on Monday, July 13, 2015
Das Buch ist am Samstag gut angekommen und wurde gerade von der Postfiliale abgeholt. Vielen lieben Dank fürs Verringen und Schicken!

Ich lese aktuell noch an einem anderen Buch, aber danach werde ich mich diesem widmen. Allerdings muss ich gestehen, dass der intensive Eigengeruch des Buches (nach Patschouli?) schon sehr abschreckend ist und nicht gerade zum Lesen einlädt...

Journal Entry 21 by LadyLiana at Hannover, Niedersachsen Germany on Friday, July 24, 2015
Ich habe das Buch bereits gestern fertig gelesen.

Achja, ganz nett und auch manchmal lehrreich - ein bisschen enttäuscht bin ich aber schon. Wie HH58 schon geschrieben hat wird gerne mal die Ausgangsfrage einer Studie gar nicht wirklich beantwortet und ich hab zwar brav dieses ellenlange Zitat aus Brehms Tierleben gelesen, mich aber gefragt, warum das in dem Buch stehen muss? Um die Seitenzahl zu erhöhen?

Fazit: Nett, aber mehr auch nicht.

Journal Entry 22 by LadyLiana at Hannover, Niedersachsen Germany on Saturday, August 15, 2015

Released 4 yrs ago (8/17/2015 UTC) at Hannover, Niedersachsen Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Das Buch reist nun zurück nach Hause.

Vielen Dank fürs Verringen!

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.