Barabbas

by Pär Fabian Lagerkvist | Literature & Fiction |
ISBN: Global Overview for this book
Registered by wingRoseOfDarknesswing of Baruth/Mark, Brandenburg Germany on 10/13/2011
Buy from one of these Booksellers:
Amazon.com | Amazon UK | Amazon CA | Amazon DE | Amazon FR | Amazon IT | Bol.com
This book is in a Controlled Release! This book is in a Controlled Release!
3 journalers for this copy...
Journal Entry 1 by wingRoseOfDarknesswing from Baruth/Mark, Brandenburg Germany on Thursday, October 13, 2011
1000. Bücher Challenge
"Glauben! Wie sollte er an den Mann glauben können, den er an einem Kreuz hatte hängen sehen! Diesen Leib, der nun schon seit langem tot war, nichts als tot, und der - wie er selber bezeugen konnte - nicht wieder auferstanden war! Das war nur etwas, was die sich einbildeten. Alles miteinander war nur etwas, was die sich einbildeten! Es gab niemand, der von den Toten auferstand, weder deren angebeteter "Meister", noch sonst jemand. Und schließlich, - er hatte ja nichts dazu tun können, welchen sie wählten. Das war ja doch deren Sache gewesen! Die hatten wählen können, wen sie wollten, zufällig war die Wahl so ausgefallen. Gottes Sohn!
Gottes Sohn war er ja doch nicht! Aber falls er's gewesen wäre, dann hätte er sich nie und nimmer kreuzigen zu lassen brauchen, wenn er das nicht selber gewollt hätte. Er mußte es ja doch selbst gewollt haben. Und das war etwas Seltsames und Unheimliches: er mußte leiden gewollt haben. Denn wenn er wirklich Gottes Sohn gewesen wäre, dann wäre es ihm doch ein leichtes gewesen, sich das zu ersparen. Aber er hatte sich das nicht ersparen wollen. Er hatte leiden und sterben wollen auf die grausamste Art und Weise und sich das nicht ersparen wollen, und dann war es so gekommen, er hatte seinen Willen durchgesetzt, nicht freigelassen zu werden. Er hatte statt seiner ihn, Barabbas, freikommen lassen. Er hatte befohlen: Gebt Barabbas los, und kreuzigt mich! - Obwohl er natürlich nicht Gottes Sohn war, das war klar ..." *

Barabbas - das ist der Räuber, wohl auch Mörder, den die Menge an Jesu Statt freizulassen gefordert hat. Der, der erkennen muss, dass jemand, der eigentlich ohne Schuld ist, an seiner Statt hingerichtet wurde. Barabbas wird zwar tatsächlich in allen vier Evangelien erwähnt, aber über sein Schicksal ist nichts weiter bekannt. Mit Jesu Hinrichtung - Kreuzigung - beginnt denn nun diese fiktive Erzählung.

Barabbas ist nun frei, aber er beginnt sich zu fragen, warum der, der sich so anmaßend "Gottes Sohn" nennt und hingerichtet zu werden droht - wegen einiger als politisch nicht opportun einzustufender Äußerungen - nicht imstande ist, sich aus dieser Lage zu befreien. Er müsste doch die Macht haben, oder nicht? Barabbas hat Zweifel, und er wird sie zeit seines Lebens behalten. Der Leser begleitet ihn auf dieser unglaublichen und doch sehr glaubhaft geschilderten "Reise".

Dieser Roman ist klar und schnörkellos - sowohl in seiner Aussage als auch in seiner Sprache. Barabbas und niemand anderer ist der, um den es geht, und der letztendlich in einer zweideutigen Aussage seinen Glauben bekundet. Kaum jemand sonst in diesem Roman wird bei seinem Namen genannt, nicht Jesus, nicht Petrus, einer der engsten Vertrauten Jesu, und auf den Barabbas des Öfteren trifft, auch nicht die Frauen, mit denen Barabbas verkehrt, es ist immer nur "die Dicke", "die Hasenschartige" und "die", dafür aber der Sklave Sahak, mit dem Barabbas viele Jahre seines Lebens an ihn gekettet in den Gruben verbringt. Die Aussage dieses Romans ist kaum misszuverstehen und bildet gleichzeitig in minimalistisch-realistischer Art und Weise, aber dennoch sehr anschaulich, die (Herrschafts-)Verhältnisse der damaligen Zeit ab.

Es ist kein opulentes Werk, kein Monumental-Roman (vermutlich im Gegensatz zu der hochgelobten Verfilmung mit Anthony Quinn), sondern ein schlichtes kleines Büchlein, angemessen ist die Sprache den damaligen Gegebenheiten und auch der Person des Barabbas, ist dabei keineswegs spirituell-verklärt und erklärt vielleicht auch deshalb, weshalb es nachfolgend zu diesem "Rausch" kam, den das Christentum ausgeübt hat.

Released 7 yrs ago (11/9/2011 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Brandenburg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Reist mit neuem Berstand und Füllmaterial in Urlas 1000. Bücher Box zu Wasserfall.


Lieber Finder - auf ein Wort:
Wenn du dich bei Bookcrossing anmelden willst, kann es passieren, dass du sehr schnell Freundschaftsanfragen und/oder "Begrüßungsmails" von anderen Bookcrossern bekommst. Diese Funktionen laufen rein über die Internetseite als "personal message" - deine e-mail-Adresse kann niemand sehen!
Du kannst diese Funktionen gleich nach deiner Anmeldung abschalten, wenn du "Profil bearbeiten" anklickst und dort deine Einstellungen nach eigenem Beliebem vornimmst.
Bei Fragen zu Bookcrossing kannst du dich gerne (durch personal message) an mich wenden.

Es ist aber auch ganz einfach nur einen anonymen Eintrag zu machen.

Einfach den Button

„Nein danke, ich möchte lieber völlig anonym bleiben“

anklicken.
Der versteckt sich unter den 3 Feldern Twitter/Goodreads/Facebook.

Die deutschsprachigen Bookcrosser tauschen sich übrigens in einem öffentlichen Forum aus, in dem jeder Interessierte auch unregistriert mitlesen kann:
Forum
Forum Austria
Außerdem empfehle ich Dir bei Fragen die Supportseite
Supportseite

Welcome to BookCrossing. Thanks for taking the time to visit the site. Please make a journal entry to let me know that you have found this book, you may do this anonymously or you may join. There is no charge to join this site, if you are like myself from time to time you may donate to help support Bookcrossing; but it is not mandatory. If you are new to BookCrossing and choose to join, please indicate that you were referred by RoseOfDarkness. Membership is free and your name and e-mail address is not shared with anyone else and it will never be sold. BookCrossing is a a world-wide group of people who love books and wish to share them with others.
Please enjoy this book, if it is not your genre pass it along to someone else or wild release it.
In this way we promote literacy and at the same time we can watch our book continue on
it's journey.

"Kindness is a language which the deaf can hear and the blind can read."
Mark Twain

Journal Entry 3 by Wasserfall at Kirchheim unter Teck, Baden-Württemberg Germany on Sunday, November 13, 2011
Kam vorgestern in einer Ray-Box bei mir als vorläufiger Endstation an. Ich freu mich aufs Lesen und dann geht die Reise weiter.

Journal Entry 4 by Wasserfall at Kirchheim unter Teck, Baden-Württemberg Germany on Sunday, June 22, 2014
Ich habe das Buch auf einer Wunschliste für den diesjährigen Adventskalender entdeckt - das war mal eine gute Gelegenheit um zuzupacken... Bevor Herr Barabbas (oder Barrabas, wie er in der Liste heißt...) Staub ansetzt. Eine altbekannte Geschichte aus einem neuen Blickwinkel erzählt. Ich fand es erstaunlich spannend und kurzweilig, es war tatsächlich eine flotte Lektüre. Gute Idee!

Released 4 yrs ago (11/5/2014 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Baden-Württemberg Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

Türchen Nummer 15 im diesjährigen Adventskalender. Bei der Buchauswahl im Sommer stand es noch auf deiner Wunschliste - vorsichtshalber hab ich jetzt mal nicht mehr nachgeschaut ;-) Viel Spaß mit dem Buch und eine schöne Adventszeit!

Journal Entry 6 by Kaktus1806 at Hof, Bayern Germany on Sunday, December 21, 2014
... und da stand es auch noch. Herzlichen Dank für dieses Wunschlistenbuch und 1000 Bücher Buch.
Eine schöne Adventszeit noch.

Journal Entry 7 by Kaktus1806 at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany on Tuesday, January 01, 2019

Released 3 mos ago (1/1/2019 UTC) at -- Per Post geschickt/ Persönlich weitergegeben --, Bayern Germany

CONTROLLED RELEASE NOTES:

reist an inumira weiter

Are you sure you want to delete this item? It cannot be undone.